Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First < Previous 1 2 [3] Last »

[Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

Author Message
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,476
Words count: 789,550
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 186
Experience: 220732
Glory Points: 1890
Medals: 96

Tickloser Test
Westmarken III
Westmarken
NoReforms II
Post: #21
RE: [Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

Sorry, ich habe deinen Beitrag jetzt erst bemerkt.

Klingt interessant, aber wir haben schon eine Aufgabe "Staudamm".

Torgai Wrote:
Magnus - Staudamm

Gemeinsam mit ihren Beratern überblicken sie das große Tal in das der reißende Strom fliesst. Nicht weit weg von *Hauptstadt* hat man den idealen Platz für ein enormes Projekt als Stütze für die nationale Wirtschaft gefunden.

"Stellen sie sich vor...hier entstünde ein gigantischer Staudamm! Er könnte unsere ganz *Hauptstadt* und dazu noch mehrere Industriegebiete mit Strom versorgen! Auf dieser Basis kann das gesamte Land profitieren!

Die Dörfer da hinten müssten natürlich weg...und ganz einfach und umsonst ist es auch nicht."


An Auswirkungen dachte ich mir dabei:
Ordentlicher Infrastrukturgewinn,
sinkenden Lebenshaltungskosten ( Strom wird günstiger ),
Kapitalzufluss,
Mehr Fortschritt, da mehr Strom

Leichtes Umweltminus,
bisschen Unzufriedenheit wegen Umsiedlungen ( kurzfristig ) vllt. ein paar Extremisten


Und dann hatte ich noch eine Idee:
Vielleicht kann man das Projekt in Varianten machen? Ich denke dabei jetzt als Beispiel an den Assuan Staudamm. Das heißt man braucht für das Projekt als schwächeres Template einen Supporter. Da können natürlich sowohl Mikronien als auch...dingens das starke Land auftauchen.

Aber vielleicht auch eine sozialistische Fraktion? Kann man Projekte in Varianten machen? Oder muss man dann mit dem Projekt eine Aufgabe verbinden, die nach Beginn des Projektes auftaucht?

06.02.2018 15:52
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,476
Words count: 789,550
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 186
Experience: 220732
Glory Points: 1890
Medals: 96

Tickloser Test
Westmarken III
Westmarken
NoReforms II
Post: #22
RE: [Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

TheLastShah Wrote:
Weil wir grade in einer "religiösen Welt" (Basel) spielen, folgender Einfall:



Entwurf

Deutsch

Projekt Religiöse Wallfahrtsstätte - 32 Quartale - Jährliche Kosten 5,00 Mrd. € (Gesamtkosten: 40 Mrd. €)



Religiöse Wallfahrtsstätte
Die Gläubigen eurer Nation bitten um eine Wallfahrtsstätte.




Beschreibung
"Eine Wallfahrtsstätte, welche den Heiligen unserer großartigen Religion gedenkt, und zu der Pilger aus aller Welt anreisen können, das wird wahrlich Euer Ansehen steigern", erklärt euch Kardinal Goldman während einer Audienz. "Euch sollte kein Heller dafür zu wenig sein, denn mit einer Wallfahrtsstätte werden nicht nur Gläubige, sondern auch Touristen angezogen. Natürlich wird die Kirche von [Staat] einen Teil zur Finanzierung beitragen."



Projekt starten!

Ausschlüsse und Voraussetzungen
Ausschluss durch: Laizismus



Wenn die Idee gefällt, könnte ich auch die Übersetzung übernehmen. Den Text könnte man noch etwas ausfeilen Smile


Finde ich ebenfalls interessant und so etwas haben wir m.W.n. auch nicht.

06.02.2018 15:54
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,476
Words count: 789,550
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 186
Experience: 220732
Glory Points: 1890
Medals: 96

Tickloser Test
Westmarken III
Westmarken
NoReforms II
Post: #23
RE: [Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

Piranha Wrote:
Transmutationsanlage (Umwandlung von Atommüll in Strom und nichtradioaktive Elemente):
Technisch aufwendig, aber finanziell sehr im Rahmen (im meine die Eurotrans-Versuchsanlage soll bei rund 1 Mrd. liegen) und daher für wirtschaftlich schwache Staaten im späteren Spielverlauf, wenn der entsprechende Forschungsstand erreicht ist, interessant.

Auswirkungen: Keine Atommülllager mehr notwendig. Höhere Effektivität (der "Müll" erzeugt Strom) der gesamten Produktionskette. Auch nachdem via Aufgabe der Atomausstieg beschlossen wurde, noch interessant, da der bis dahin angefallene Atommüll beseitigt und die Umwelt verbessert werden kann.


Klingt gut und eine entsprechende Aufgabe haben wir auch nicht, soweit ich weiß.

06.02.2018 16:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Zok von Gog
Junior Member
*


Posts: 36
Words count: 1,468
Group: Basic
Joined: Feb2013
Status: Offline
Reputation: 2
Experience: 316
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #24
RE: [Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

Sorry, diesen kleinen Satire-OT kann ich mir jetzt gerade nicht verkneifen:

Projekt BER - Der Hauptstadtflughafen: Kostet erstmal nicht viel, wird aber nie fertig...

25.02.2018 00:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,476
Words count: 789,550
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 186
Experience: 220732
Glory Points: 1890
Medals: 96

Tickloser Test
Westmarken III
Westmarken
NoReforms II
Post: #25
RE: [Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

Zok von Gog Wrote:
Sorry, diesen kleinen Satire-OT kann ich mir jetzt gerade nicht verkneifen:

Projekt BER - Der Hauptstadtflughafen: Kostet erstmal nicht viel, wird aber nie fertig...


Ich musste schmunzeln. Wink

Obschon "kostet erstmal nicht viel", leider nicht für den BER zutrifft. Rolleyes

25.02.2018 20:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,740
Words count: 316,943
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 86
Experience: 2542
Glory Points: 800
Medals: 30

Post: #26
RE: [Vorschlag] Projekte für schwächere Staaten ermöglichen

Naja nen Staudamm ist ja erstmal nen Staudamm. Was ganz anderes ist aber der Assuan-Staudamm oder der Drei-Schluchten-Staudamm Wink

Und bei der Staudamm-aufgabe geht ja eher um Anwohner*innen Rechte als um wirtschaftliche Entwicklung oder?

Für mich wäre das eher so ein wirtschaftliches Leuchtturmprojekt. Könnten auch Projekte sein, die halt in RM/IM/SM abgeschlossen sind....bzw nicht machbar sind...oder doch? Wenn ich so an BER und Stuttgart 21 denke sind ja auch Infrastrukturleuchtturmprojekte oder...sollen es sein. Jade-Weser Port. Selbst wenn wie schlecht geplant sind Big Grin




optimus rex Wrote:
Sorry, ich habe deinen Beitrag jetzt erst bemerkt.

Klingt interessant, aber wir haben schon eine Aufgabe "Staudamm".

Torgai Wrote:
Magnus - Staudamm

Gemeinsam mit ihren Beratern überblicken sie das große Tal in das der reißende Strom fliesst. Nicht weit weg von *Hauptstadt* hat man den idealen Platz für ein enormes Projekt als Stütze für die nationale Wirtschaft gefunden.

"Stellen sie sich vor...hier entstünde ein gigantischer Staudamm! Er könnte unsere ganz *Hauptstadt* und dazu noch mehrere Industriegebiete mit Strom versorgen! Auf dieser Basis kann das gesamte Land profitieren!

Die Dörfer da hinten müssten natürlich weg...und ganz einfach und umsonst ist es auch nicht."


An Auswirkungen dachte ich mir dabei:
Ordentlicher Infrastrukturgewinn,
sinkenden Lebenshaltungskosten ( Strom wird günstiger ),
Kapitalzufluss,
Mehr Fortschritt, da mehr Strom

Leichtes Umweltminus,
bisschen Unzufriedenheit wegen Umsiedlungen ( kurzfristig ) vllt. ein paar Extremisten


Und dann hatte ich noch eine Idee:
Vielleicht kann man das Projekt in Varianten machen? Ich denke dabei jetzt als Beispiel an den Assuan Staudamm. Das heißt man braucht für das Projekt als schwächeres Template einen Supporter. Da können natürlich sowohl Mikronien als auch...dingens das starke Land auftauchen.

Aber vielleicht auch eine sozialistische Fraktion? Kann man Projekte in Varianten machen? Oder muss man dann mit dem Projekt eine Aufgabe verbinden, die nach Beginn des Projektes auftaucht?


World Essen
Frederik Bouvier: Generalsekretär Vernstetten / Versailler Pakt
Steven Renauses: Außenminister von Vernstetten
Christine Demaun: Wirtschaftsministerin von Vernstetten
Patricia Revarns: Verteidigungsministerin von Vernstetten

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
20.03.2018 11:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (3): « First < Previous 1 2 [3] Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  [Vorschlag] Weltenwerbung via PN Titian 1 154 13.05.2019 14:33
Last Post: BuffaloBill
  [Vorschlag] Auffrischung der Staatszahl aktiver Welten mit Computerstaaten Titian 0 143 10.05.2019 00:02
Last Post: Titian
  Vorschlag zur Erweiterung der Statistik Vfp 6 854 20.04.2019 08:41
Last Post: hamma13
  Welten und Anzahl spielbarer Staaten hamma13 2 186 17.04.2019 19:32
Last Post: hamma13
  [Vorschlag] Weitere Bündnisoptionen (Einheitliche Währung und Freihandelszone) TheLastShah 1 188 10.04.2019 16:45
Last Post: Torgai
  Vorschlag: Interaktion zwischen den Bündnissen einer Welt GeoW 5 835 05.04.2019 18:38
Last Post: TheLastShah
  [Vorschlag] Namensgenerator für Welten mit Computerstaaten MrProper 2 300 08.01.2019 02:08
Last Post: Piranha
  Vorschlag: Sandbox-Staaten adder 4 530 23.05.2018 20:33
Last Post: Benedikt Magnus
  Vorschlag: neue Staatentemplates GeoW 7 1,284 26.04.2018 09:48
Last Post: Piranha
  Wünsche für Welten [Sammelthread] TheLastShah 14 1,267 23.03.2018 16:40
Last Post: BuffaloBill

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: