Post Reply  Post Thread 

Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Author Message
Bratti
Rächer der Enterbten
***


Posts: 1,350
Words count: 194,289
Group: VIP
Joined: May2012
Status: Offline
Reputation: 46
Experience: 29921081
Glory Points: 1632
Medals: 36

Bratti Forever
Brattimagie
Reformbratti
Post: #1
Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert



Den Absturz meiner Infrastruktur von 50 auf 10 binnen weniger Quartale halte ich für nicht angemessen, daher habe ich es in diesen Teil des Forums gestellt. Ich kann mir vorstellen, das es eventuell mit der Lösung der Aufgabe "Zinsangleichung" zu tun hat. Diese hatte ich sonst immer ausgesessen, was wohl die bessere Variante war. Einen Knick in der Infrastruktur könnte ich ja noch nachvollziehen, aber eine solche Zerstörung - die vermutlich demnächst meinen Exitus nach sich zieht - finde ich dann doch etwas zu krass.

Wäre es möglich, Brattilande kulanter Weise um 10 Quartale zurückzusetzen? Ich würde dann die Aufgabe "Zinsangleichung" aussetzen und schauen, ob es daran gelegen hatte.

EDIT: Ich seh gerade, dass ich auch die letzte Haushaltsänderung verschwitzt und es in der davor auch versäumt habe, die Geldmenge anzuheben (geht leider manchmal recht schnell in 2-Tickwelten). Ein Großteil des Problems muss ich mir also leider selbst ankreiden. Ich vermute, die Ursache liegt in der Kombination der Aufgabenlösung in Verbindung mit der zu gering gewordenen Geldmenge. Ich wäre trotzdem sehr dankbar, wenn man mir aus Kulanz den Staat 10 Quartale zurücksetzen könnte, dann sollte ich mich eigentlich retten können. Ansonsten sehe ich keine Chance, den Exitus zu vermeiden, da die Negativspirale schon zu weit fortgeschritten ist.

This post was last modified: 27.02.2018 13:54 by Bratti.

27.02.2018 13:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 3,008
Words count: 405,306
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 208
Experience: 183086
Glory Points: 3342
Medals: 84

Hammerfest
Mongol Uls
Vanitas
Espana
Nil
Post: #2
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Eine interessante Entwicklung, auf Anhieb kann ich mich nicht daran erinnern einen so schnellen Einbruch ohne vorhergehende Warnsignale, oder ohne eine Reform als Auslöser gesehen zu haben.

Grundsätzlich kann ein Staat auch dann gut klarkommen, wenn die Infrastruktur am Boden ist. In meinen kürzlichen Staaten Thailand (Schwellenland) und Mandschukuo (DDR) beispielsweise habe ich keine dramatischen Konsequenzen bemerkt. Allerdings muss man Äpfel-Birnen-Vergleichen wohl auch vorsichtig sein, da Entwicklungsländer recht delikat sein können.

Ob tatsächlich ein Crash vorliegt oder die Spielsweise an dem Einbruch Schuld hat, wird nur Malone wirklich sagen können. Die Tiefendaten liefern manchmal Informationen, die anhand der Staatsdaten für uns nicht so offensichtlich sind. Mir fällt nur auf, dass der Rohstoffindex recht hoch ist, und einige der für die Infrastruktur wichtigen Haushaltsposten relativ klein. Auch große Projekte können schnell Probleme in kleinen Staaten erzeugen, und du hast das PRT-Projekt in Sachen Haushalt ziemlich weit gepusht.

Jemand anderes wird auch nochmal draufschauen und dann entscheiden.


富国強兵

Welt Essen
Xu Liu - President of the peoples republic of Shenzhou | Präsident der Volksrepublik Shenzhou
Kim Jong Boom - President of the peoples republic of Indochina | Präsident der Volksrepublik Indochina

This post was last modified: 27.02.2018 14:44 by MrProper.

27.02.2018 14:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,070
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #3
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Hmm, ich konnte keinen konkreten Grund finden und habe mal auf Q96 zurückgesetzt. Versuch mal bitte die Staatsverschuldung im Blick zu halten und sag beim nächsten Q106 Bescheid, wie es sich entwickelt hat.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
27.02.2018 14:57
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,417
Words count: 538,901
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 198
Experience: 8961072
Glory Points: 1387
Medals: 41

Kalifornien
BCBC Western
BCBC Eastern
BCBC Southern
BCBC Northern
Post: #4
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Sehr gut erkannt, hier der Chart zur Geldmenge, der verdeutlicht, dass die Probleme anfangen, als das BIP die Geldmenge deutlich über längere Zeit übersteigt:




Hier auch zu sehen, dass die Wirtschaft quasi crasht (Bruttoinvestitionen brechen ein):




Ein ähnliches Problem habe ich in Exil, wobei dort das Problem vorlag, dass meine Wirtschaft einfach deutlich schneller gewachsen ist, als ich mit Haushaltsänderungen nachziehen konnte.

Hier sieht man noch deutlicher den „Zickzackverlauf“ des BIP, der charakteristisch für eine verrücktspielende Matrix ist, was sich auf andere Staatswerte ebenso extrem auswirkt (hauptsächlich Infrastruktur, bis dann idR alle Staatswerte durcheinander kommen und der Staat einen Exitus erleidet):



Exil müsste man auf Q123 (7x4 Quartale) zurücksetzen, Brattilande auf Q 95 (3x4 Quartale).

Zum „Problem“ selbst: Im „Basisstaat“ (ohne Reformen) müsste sich die Geldmenge automatisch zu jedem Zins einstellen. Die Geldmenge selbst dürfte als exogene Variable nicht direkt veränderbar sein [es sprechen zwei gute! Gründe für das aktuelle System: 1. Lehrzweck 2. Maximale Autonomie des Regenten]. In der Praxis [in den meisten Staaten der Welt] schafft die Zentralbank neues Geld durch Kreditanfragen der angeschlossenen Vollbanken, ohne dass dabei eine quantitative Grenze gesetzt ist (es wird so lange neues Geld geschöpft, bis entweder keine werthaltigen Sicherheiten mehr vorgelegt werden können, oder bis die Kreditnachfrage zum jeweiligen Zins bedient ist. Ersteres passiert seit rund 8 Jahren in südeuropäischen Staaten, letzteres passiert seit den Zinssenkungen in Deutschland).

Da es sich hier aber nur um eine kleine Feinheit handelt, dessen Änderung kaum einen Mehrwert für ar bringt, sollte das - zu Recht - keine Priorität haben. In den letzten 2 Monaten gab es einschl. LordPannes Crash und dieser beiden Anfragen nur 4 Fälle, in denen die aktuelle Modellierung zu einem Problem geworden ist. Da lohnt sich eher die jeweilige Rücksetzung als ganz am System rumzuschrauben. Als spontane Idee käme mir sowas wie eine zusätzliche Statistik im Reiter Wirtschaft, „Theoretische Gleichgewichtsgeldmenge“, die iSd keynesianischen ISLM / Konsensmodells die erwartete / nachgefragte Geldmenge prognostiziert, und somit den Regenten eine hilfreiche Näherung an die Hand gibt, welche Geldmenge gerade „optimal“ für die eigene Volkswirtschaft wäre. Noch einfacher könnte man das über eine Ampel oder Pfeile lösen, andererseits ist ars-Regendi eine ernstzunehmende Staatensimulation und kein Kindergarten Hehe dass es - besonders am Anfang - schwer ist, macht ja grade den Reiz aus!
Malone war schneller - dann ist das Problem ja gelöst Smile


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / seit April mit Fieber im Bett, daher eingeschränkt verfügbar

This post was last modified: 27.02.2018 15:05 by TheLastShah.

27.02.2018 15:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bratti
Rächer der Enterbten
***


Posts: 1,350
Words count: 194,289
Group: VIP
Joined: May2012
Status: Offline
Reputation: 46
Experience: 29921081
Glory Points: 1632
Medals: 36

Bratti Forever
Brattimagie
Reformbratti
Post: #5
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Ja, dürfte ziemlich eindeutig an der Differenz von Geldmenge und BIP liegen...

In Brattimea habe ich nämlich das gleiche Problem:



@Malone: Danke zunächst für die Zurücksetzung und könntest du bitte diesen Staat ebenso zurücksetzen?

Hierbei ist vielleicht noch anzumerken, dass ich in diesem Staat lediglich die letzte Haushaltsänderung verpennt hatte und nicht zwei in Folge. Zuvor hatte ich die Geldmenge fast immer dem Wachstum entsprechend maximal angepasst, wie hier zu sehen:



Trotzdem scheint eine Nichtanpassung bei starkem Wirtschaftswachstum anscheinend solch drastische Konsequenzen bezüglich dem Infrastrukturwert zu haben, natürlich mit einem Rattenschwanz an weiterer negativer Folgeerscheinungen. Da eine 2-Tickwelt 3 Monate geht, ist es in der Form schon heftig, wenn eine verpasste Anpassung eines einzigen Haushaltsposten so übel einschlagen kann. Zumal der Unterschied zwischen BIP und Geldmenge auch "nur" etwa 10 Prozent liegt. Nur so als Anregung, die Modellierung in dem Punkt vielleicht nochmal zu überprüfen. Wink

Anmerkung: Hatte hier kurz davor zwar die "Abwrackprämie" mit Besteuerung des Schadstoffausstoßes beantwortet - was eine Abwertung der Infrastruktur rechtfertigen würde - aber das sollte einen solchen Sturzflug glaube ich nicht sinnvoll erklären.

28.02.2018 01:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,070
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #6
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Hab auch Brattimea zurückgesetzt.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
28.02.2018 08:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bratti
Rächer der Enterbten
***


Posts: 1,350
Words count: 194,289
Group: VIP
Joined: May2012
Status: Offline
Reputation: 46
Experience: 29921081
Glory Points: 1632
Medals: 36

Bratti Forever
Brattimagie
Reformbratti
Post: #7
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Danke! Daumenhoch

28.02.2018 22:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,070
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #8
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

NP. Klar wirkt sich ein Geldmangel schlecht auf die Infrastruktur aus, aber das Ausmaß wundert mich selbst Kopfkratz


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
28.02.2018 23:02
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,417
Words count: 538,901
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 198
Experience: 8961072
Glory Points: 1387
Medals: 41

Kalifornien
BCBC Western
BCBC Eastern
BCBC Southern
BCBC Northern
Post: #9
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Ich habe in Iraen grade dasselbe Problem mit einer crashenden Matrix. Wäre eine Rücksetzung um 5 Jahre / 20 Quartale auf Q144 möglich?


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / seit April mit Fieber im Bett, daher eingeschränkt verfügbar
26.03.2018 11:29
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,070
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #10
RE: Absturz der Infrastruktur auf Tiefstwert

Staat Id 207010 in Quartal 144 zurückgesetzt and ggf wieder aktiviert!


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
26.03.2018 11:34
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
Exclamation Liberalismus und Infrastruktur Titian 10 993 02.02.2015 23:00
Last Post: Nietzsche
  Massiver Absturz von allen (mal wieder) sero 12 1,193 31.01.2014 22:30
Last Post: sero
  Absturz der internationalen Reputation Yerodin 12 1,197 16.07.2009 11:00
Last Post: Yerodin

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: