Post Reply  Post Thread 
Pages (5): « First < Previous 1 2 [3] 4 5 Next > Last »

Arbeitswelt und Privatleben

Author Message
Horst Heesofer
Posting Freak
***


Posts: 1,594
Words count: 294,920
Group: VIP
Joined: Feb2009
Status: Offline
Reputation: 50
Experience: 5609
Glory Points: 40
Medals: 3

Post: #21
RE: Arbeitswelt und Privatleben

Ich würde sagen Einzelpersonen sind gemeint, ein schwuler, islamistischer Neonazi wäre mir doch etwas suspekt Kopfkratz

@rumpel:

Du würdest also ernsthaft aufgrund ideologischer Grundsätze deine Berwerberwahl treffen? Kopfkratz
Wie sähe es mit einem anderen Szenario aus: Du hast 5 potenzielle Bewerber, 4 sind völlig unqualifiziert und der 5. würde perfekt passen, ist aber Nazi?

Ich verstehe aber auch nicht ganz, warum du eher einen Vergewaltiger als einen Neonazi einstellen würdest, wenn ich moralisch entscheiden müsste hätte ich lieber den potenziell auch friedfertigen Nazi als einen gewalttätigen Kapitalverbrecher Noplan

19.10.2010 17:31
Find all posts by this user Quote this message in a reply
rumpel
Senior Member
*


Posts: 471
Words count: 19,432
Group: Basic
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 8
Experience: 373
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #22
RE: Arbeitswelt und Privatleben

Was heißt denn schon unqualifiziert. Noten sagen doch eigentlich kaum was aus. Das wäre für mich nämlich nicht das gewichtigste Kriterium. Eher so Sachen wie die Bewerbungsunterlagen aussehen, wie die Bewertungen von Schule/Praktika ausfallen.
Aussehen ist als Kriterium natürlich erst recht ausgeschlossen.

Aber ja, ich würde keinen Nazi einstellen wollen. Anders zu einem Vergewaltiger, dem man eventuell sogar helfen kann zu resozialisieren, hat ein Nazi sich seinen Scheiß selber ausgesucht.
Und für mich sind Nazis mitunter eins der widerwärtigsten Dinge. Jaja

19.10.2010 18:48
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,127
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 770
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #23
RE: Arbeitswelt und Privatleben

rumpel Wrote:
Was heißt denn schon unqualifiziert. Noten sagen doch eigentlich kaum was aus. Das wäre für mich nämlich nicht das gewichtigste Kriterium. Eher so Sachen wie die Bewerbungsunterlagen aussehen, wie die Bewertungen von Schule/Praktika ausfallen.
Aussehen ist als Kriterium natürlich erst recht ausgeschlossen.

Aber ja, ich würde keinen Nazi einstellen wollen. Anders zu einem Vergewaltiger, dem man eventuell sogar helfen kann zu resozialisieren, hat ein Nazi sich seinen Scheiß selber ausgesucht.
Und für mich sind Nazis mitunter eins der widerwärtigsten Dinge. Jaja


Dann nimm halt unterqualifiziert oder überfordert statt
unqualifiziert.
Eventuell ? Es gibt genauso Triebtäter deren trieb dich überfordern würde . Wie perspektivische Neonazis.
Das sind mitunter nämlich keine judenhassende Hitlerclone,
sondern einfach nur perspektivlose Jugendliche.
Gib soeinem eine perspektive in Form von Arbeit und der
ändert sich um 180 Grad. Dann intressiert in seine Zukunft
und keine NPD / Rep DVU mehr Smile


Briefwähler
19.10.2010 19:07
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Siemon
Unregistered


Post: #24
RE: Arbeitswelt und Privatleben

rumpel Wrote:
Anders zu einem Vergewaltiger, dem man eventuell sogar helfen kann zu resozialisieren, hat ein Nazi sich seinen Scheiß selber ausgesucht.
Und für mich sind Nazis mitunter eins der widerwärtigsten Dinge. Jaja


Auch Neonazis sind Menschen und oftmals Opfer ihres sozialen Umfelds. Ein Neonazis ist genausowenig chancenlos auf "Besserung" wie ein Vergewaltiger. Im gegenteil, ist Perspektive das, was die meisten Rechtsextrem von ihrer Weltanschauung (Umfeld) wegbekommen kann.


Globaltom Wrote:
Das sind mitunter nämlich keine judenhassende Hitlerclone,
sondern einfach nur perspektivlose Jugendliche.


OMG, ich bin einer Meinung mit Tom?!
Ich brauch dringend Medizin, egal was für welche, hauptsache starke. Blink15x18

19.10.2010 19:10
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,127
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 770
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #25
RE: Arbeitswelt und Privatleben

Siemon Wrote:
[OMG, ich bin einer Meinung mit Tom?!
Ich brauch dringend Medizin, egal was für welche, hauptsache starke. Blink15x18


Wie wärs mit ein paar tage Bayern.
oder noch besser ne Woche USA Pfeif


Briefwähler
19.10.2010 19:34
Find all posts by this user Quote this message in a reply
rumpel
Senior Member
*


Posts: 471
Words count: 19,432
Group: Basic
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 8
Experience: 373
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #26
RE: Arbeitswelt und Privatleben

Nagut, solange er nicht mit Thor Steinar-Zeugs, irgendwelchen extrem offensichtlichen Buttons/Aufnähern rumläuft, erkennt man diese sowieso nicht. Und mir ist sehrwohl klar, dass es keine Hitlerclone sind.

Aber ihr habt schon recht. Wenn man es aus dieser perspektivlose Jugendlichen-Sicht sieht, dann könnte nen Job mitunter helfen.
Einstellen wollen würde ich die trotzdem nicht. Pfeif

19.10.2010 20:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Horst Heesofer
Posting Freak
***


Posts: 1,594
Words count: 294,920
Group: VIP
Joined: Feb2009
Status: Offline
Reputation: 50
Experience: 5609
Glory Points: 40
Medals: 3

Post: #27
RE: Arbeitswelt und Privatleben

Quote:
Was heißt denn schon unqualifiziert. Noten sagen doch eigentlich kaum was aus. Das wäre für mich nämlich nicht das gewichtigste Kriterium. Eher so Sachen wie die Bewerbungsunterlagen aussehen, wie die Bewertungen von Schule/Praktika ausfallen.
Aussehen ist als Kriterium natürlich erst recht ausgeschlossen.


Spielt alles ne Rolle, kommt halt immer drauf an um welche Stelle es geht. Bei Kundenkontakt zB spielt Aussehen doch auch mit ne wichtige Rolle Wink
(Natürlich auch für Sekräterinnenstellen Pfeif )

Quote:
Aber ja, ich würde keinen Nazi einstellen wollen. Anders zu einem Vergewaltiger, dem man eventuell sogar helfen kann zu resozialisieren, hat ein Nazi sich seinen Scheiß selber ausgesucht.


Der Vergewaltiger doch auch, den hat schließlich auch niemand zur Tat gezwungen Noplan

Quote:
Und für mich sind Nazis mitunter eins der widerwärtigsten Dinge.


Also ein friedlicher Nazi ist für dich schlimmer als ein gewalttätiger Kapitalverbrecher? Kopfkratz

Quote:
Nagut, solange er nicht mit Thor Steinar-Zeugs, irgendwelchen extrem offensichtlichen Buttons/Aufnähern rumläuft, erkennt man diese sowieso nicht.


Würde ich ihm sowieso nicht erlauben, wenn er bei mir arbeiten wollte - aber mein Gott, wenn ers im Privaten auslebt isses mir recht wurscht.

Quote:
Einstellen wollen würde ich die trotzdem nicht.


Ja aber wieso sind die Islamist und Vergewaltiger lieber?
Die sind doch genauso widerwärtig Kopfkratz

19.10.2010 21:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,127
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 770
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #28
RE: Arbeitswelt und Privatleben

rumpel Wrote:
Nagut, solange er nicht mit Thor Steinar-Zeugs, irgendwelchen extrem offensichtlichen Buttons/Aufnähern rumläuft, erkennt man diese sowieso nicht. Und mir ist sehrwohl klar, dass es keine Hitlerclone sind.

Aber ihr habt schon recht. Wenn man es aus dieser perspektivlose Jugendlichen-Sicht sieht, dann könnte nen Job mitunter helfen.
Einstellen wollen würde ich die trotzdem nicht. Pfeif

Du meisnt wohl eher Lonsdale und Co ?

Nun für solche Fälle gibts ja nen Dresscode ( Blaumann z.B.) Wink
Dürfte also kein Problem sein


Briefwähler

This post was last modified: 19.10.2010 22:15 by Globaltom.

19.10.2010 22:15
Find all posts by this user Quote this message in a reply
CrazyRacoon
still existing
*


Posts: 1,073
Words count: 164,689
Group: Basic
Joined: Oct2009
Status: Offline
Reputation: 15
Experience: 204
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #29
RE: Arbeitswelt und Privatleben

Siemon Wrote:
Auch Neonazis sind Menschen und oftmals Opfer ihres sozialen Umfelds. Ein Neonazis ist genausowenig chancenlos auf "Besserung" wie ein Vergewaltiger. Im gegenteil, ist Perspektive das, was die meisten Rechtsextrem von ihrer Weltanschauung (Umfeld) wegbekommen kann.

Stimmt, das Argument überzeugt mich auch. Was die Sache angeht mit dem sich aussuchen können, ist das eigentlich nicht leicht zu beurteilen wie sich das bei Nazis und Vergewaltigern unterscheidet. Dem Einfluss des Umfelds auf uns kann man sich ähnlich schwer entziehen wie inneren körperlichen Trieben. Insofern müsste man das auch bei dem Islamisten berücksichtigen, seine Extremisierung hat in etwa dieselben Wurzeln wie die des Nazis.


"Was ein Mensch für seine Gemeinschaft wert ist, hängt in erster Linie davon ab, inwieweit sein Fühlen, Denken und Handeln auf die Förderung des Daseins anderer Menschen gerichtet ist." Albert Einstein, 1932

http://www.politicaltest.net/test/result/438867/
20.10.2010 11:02
Find all posts by this user Quote this message in a reply
xaoc
bombenleger *boom*
***


Posts: 5,720
Words count: 649,817
Group: VIP
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 134
Experience: 888
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #30
RE: Arbeitswelt und Privatleben

nazismus ist immernoch eine geisteshaltung. klar gibts da gewaltige unterscheide bei jedem nazi warum der in jedem einzelfall gerade ein nazi geworden ist, aber wenn man einer person nicht mehr die verantwortung für seine meinung zusprechen kann, dann wofür überhaupt noch?


den klugen kann man überzeugen, den dummen muß man überreden

"Schau du lieber das dich nicht verschreibst " - ein forum-user
20.10.2010 13:16
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: