Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Projekt Planwirtschaft
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
dankesehr... ich habe den thread mit der competition von damals gesucht, um ein paar staaten anzuschauen, die teilgenommen haben, finde den thread aber nich.... weißt du, wo der is?
Wir haben damals ein (Allianz-)Forum eröffnet. Sheep hat es dann allen zugänglich gemacht:

http://forum.ars-regendi.com/ussa-f-1098.html
dankesehr, jetzt musste ich aber feststellen, dass es schon laufende planwirtschafts-staaten gab Kopfkratz ich dachte das wär so eine totmach-reform... wobei viele der staaten unter horrenden schulden zu leiden hatten...
Ja, einer Handvoll Spielern ist es geglückt, die Staaten trotz Planwirtschaft ziemlich lang zu regieren. Manche schwören auf einer frühen Einsetzung von Planwirtschaft. Ich habe es damals später umgesetzt und es lief auch. Wir haben damals allerdings nur USA-Staaten genommen. Ob schon jemand diese Reform mit anderen Musterstaaten erfolgreich ausprobiert hat, kann ich dir nicht sagen.
meine theorie ist ja, dass wenn primärer und sekundärer sektor (landwirtschaft und industrie) im vergleich zum tertiären sektor (dienstleistungen, banken, etc.) stärker ausgebaut sind, die planwirtschaft besser funktioniert... ob die wirtschaftliche zusammensetzung in ars-regendi berücksichtigt wird, ist aber fraglich...
Gelesen habe ich irgendwann und irgendwo, dass ein liberal-geführter Staat wesentlich mehr Probleme mit der Umsetzung einer solchen Reform hat als ein schon "sozialistisch" geführter Staat. Belegen kann ich das allerdings nicht. Noplan

optimus rex Wrote:
Gelesen habe ich irgendwann und irgendwo, dass ein liberal-geführter Staat wesentlich mehr Probleme mit der Umsetzung einer solchen Reform hat als ein schon "sozialistisch" geführter Staat. Belegen kann ich das allerdings nicht. Noplan


Also einen direkten Zusammenhang sehe ich da nicht. Ich würde höchstens spekulieren, dass ein wirtschaftsliberaler Staat bei seinen Bürgern (tendenziell) weniger beliebt ist, sodass die starken Verwerfungen durch die Planwirtschaft dann gefährlicher werden als bei einem sozialistischen Kuschelstaat.

It is already too late for your first state, but in your other states I advise you to begin with the “Planned Economy”, then implement the “Bank Reform I” and the “Universal Healthcare”, and only after them implement the “Employment Reform”.

It is because the “Planned Economy” positively alters the consequences from some other reforms so it may be better to implement it before other ‘big’ reforms. On the other hand the “Bank Reform I” and the “Universal Healthcare” increases the Unemployment so it is better to implement them before the “Employment Reform”.

Translation/Übersetzung:

Es ist bereits zu spät für deinen ersten Staat, aber in deinen anderen Staaten empfehle ich dir, mit der "Planwirtschaft" zu beginnen, dann die “Bankreform I” und die “Gesundheitsreform II” durchzuführen, und nur nach ihnen führen die “Arbeitsmarktreform II” durch.

Es ist, weil die "Planwirtschaft" positiv die Folgen von einigen anderen Reformen verändert, so kann es besser sein, es vor anderen 'großen' Reformen durchzuführen. Andererseits vergrößern die “Bankreform I” und die “Gesundheitsreform II” die “Arbeitslose”, so ist es besser, sie vor der “Arbeitsmarktreform II” durchzuführen.
also in dem ticklosen staat hat sich die wirtschaftslage schon eine ganze weile nicht mehr verbessert und nun noch die planwirtschaft... der harte sparkurs und die zusammenbrechende wirtschaft macht mich nicht gerade beliebt... aber die arbeitslosenzahlen sind gestiegen, glaube ich... das will mir nich in den kopf... ich mache morgen weiter, vllt überleb ich ja die nächste wahl... mal schauen...

@alex: thx, maybe i'll do it like you said in one of my states...
In your next attempts you also may try to drop Taxes on capital before the implementation of the “Planned Economy”. Taxes on capital greatly burden the economy, thus it would be better for smoother economic performance to not use together “Planned Economy” and high Taxes on capital.

Translation/Übersetzung:

In deiner Zukunft versucht dich auch kann versuchen, Kapitalsteuern vor der Durchführung der "Planwirtschaft" fallen zu lassen. Kapitalsteuern belasten außerordentlich die Wirtschaft, so würde es für die glattere Wirtschaftsleistung besser sein, zusammen "Planwirtschaft" und hohe Kapitalsteuern nicht zu verwenden.
Pages: 1 2 3
Reference URL's