Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Fehler bei der Berechnung des jährlichen Durchschnittswirtschaftswachstums?
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Siehe Titel.
Ganz sicher bin ich mir ja nicht (habe ja keine Graphen), aber ich habe irgendwie den Verdacht, also ob bei der Berechnung des Wertes irgendetwas nicht stimmt.

Dafür habe ich eine Reihe von Gründen;
Nehmen wir einmal Rammelhausen.
- Soweit ich mich erinnern kann, wurde das Wirtschaftswachstum zum Vorjahr bei den Vergleichswerten (Pfeile auf der Staatsübersicht) eigentlich immer mit mindestens 10%+ angegeben.

- Im Vergleich zu gestern ist mein jährlicher Wachstumsdurchschnitt auf 5,54% abgefallen, obwohl das reale GDP allein zum Vorquartal durch die Einführung der negativen Einkommenssteuer um 5,33% gestiegen ist. Dieses Quartalswachstum war höher als das der vergangenen Quartale (in welchen ich aber trotzdem positives Wachstum hatte), womit der Durchschnitt hätte ansteigen sollen.

- Mein Indienstaat hatte laut Graph im Quartal 1 ein GDP von ungefähr 300 Mrd. €
Rammelhausen hat gegenwärtig aber ein GDP von 1.374,54 Mrd. € was in etwa über 458% des ursprünglichen GDPs entsprechen sollte.
Somit käme ich auf ein jährliches Durchschnittswachstum von 14.83%
Nehme ich aber das (angegebene) jährliche Durchschnittswachstum und nehme zudem an dass ich nun schon seit 11 Jahren Regieren würde, so käme ich auf ein Gesamtwachstum von ungefähr 81%.


Habe ich die Bedeutung von "durchschnittliches jährliches Wirtschaftswachstum" missverstanden, oder ist da ein Knacks in der Formel?Noplan
Kann man da für alle Fälle mal nachsehen? Smile

TyPin

Ich habe schon vor langem gemerkt, dass die Durchschnittsberechnung nicht mit meiner Durchschnittsberechnung übereinstimmt. Aber so als grober Richtwert hat das eigentlich gepasst...

Ich wollte jetzt in Shanghai meinen Staat dort genau überwachen und für alle quartale das monatliche Wachstum, Inflation und das Durchschnittswachstum aufzeichnen, um das Ganze nachzurechnen.

In meinen Staaten für den Kontest habe ich zwar nicht direkt nachgerechnet, aber so schätzungsweise hat das alles schon hingehaun...

Wir reden bei Wachstum aber schon vom realen Wachstum. Der Pfeil hingegen zeigt nur das nominale Wachstum an. Also mit ner dicken Inflation kommst du schon auf ein rießiges BIP. Aber dein reales Wirtschafstwachstum kann dann trotzdem stagnieren...
Also ich dachte immer, dass es lediglich ums nominale Wachstum geht Pfeif
Aber für den Fall dass der Wert trotzdem das reale Wachstum darstellen soll, habe ich ein wenig nachgerechnet;

Die jährliche durchschnittliche Inflation wird mit 7,91% Prozent gegeben. Dadurch dass ich mich momentan im 43. Quartal befinde, beträgt der Preisindex (1. Quartal=100) gemäß dieses Wertes also 226.67
Meine Wirtschaft hingegen hat einen Indexwert von 458.
Kombiniert man diese beide Werte so erhalte ich einen realen Wirtschaftsindex von 202,06 Punkten und somit ein jährliches durchschnittliches (reales) Wachstum von 7,72%.

Gemäß des angegebenen jährlichen durchschnittlichen Wirtschaftswachstums (Quartal 43=5,54% und gegeben dass dieser das reale Wirtschaftswachstum misst), beträgt der Index lediglich 178,54 Punkte (1. Quartal=100; 43 Quartale)

Es kann auch nicht sein, dass der Wert das durchschnittliche jährliche reale Wirtschaftswachstum pro Kopf misst, denn da käme ich bei einem Bevölkerungswachstum von 1,94% pro Jahr auf einen Indexwert von 169,11.

TyPin

Kennst du denn noch die Ausgangswertewerte deines Staates? Ich habe den Preisindex immer an den Lebenserhaltungskosten abgeschätzt, da das der einzige "Warenkorb" ist, der mir bei den Daten zur Verfügung steht und ich vermute, dass er sich in seiner Zusammensetzung nicht wesentlich ändert. Das hatte bei mir immer ganz gut mit der Quartalsinflation dann übereingestimmt, die mir AR angegeben hatte bei meinen Staaten.

Hast du auch bedacht, dass du erst in Quartal 16 startest?

Ich konnte bei mir immer ganz gut die quartalsweise Inflation und das quartalsweise reale Wirtschaftswachstum nachrechnen... aber wie gesagt, auf den Durchschnittswert kam ich irgendwie nicht wirklich. Ich nehm mal meine 2 aussichtsreichsten Kandidaten, und fange da mal mit der Aufzeichnung an. Vllt. krig ich ja doch noch raus, wie sich das durchschnittle Wachstum errechnet. Aber unabhänig davon bin ich mir ziemlich sicher, dass das reale durchschnittswachstum ist, was da angezeigt wird...
Ich habe gestern einen Graphen bezüglich meiner Wirtschaftsentwicklung angezeigt bekommen. Der Ausganswert des GDPs war dort mit ungefähr 300 Mrd. angezeigt worden.
Das war im Quartal 1. Wir fangen zwar erst im Quartal 16 an, aber trotzdem werden die Quartale davor mit einbezogen (andernfalls müssten alle meine Werte sehr viel höher liegen).

Ich werde mal noch ein bisschen weiterrechnen und auch mal meine anderen Staaten überprüfen, aber ich glaube wirklich, dass da ein Knacks in der Formel ist.
PS: Für die Inflation und den Preisindex habe ich den Wert "durchschnittliche jährliche Inflation" in der Staatsübersicht verwendet, wobei ich angenommen habe, dass lediglich die Inflation seit Quartal 1 in die Berechnung einfließen, sodass der Preisindex im 1. Quartal 100 beträgt und sich dann entsprechend der Inflation exponential verändert.
war jetzt zu faul, alles durchzulesen, aber meine beobachtung war, dass die berechnung stets ein quartal hinterherhinkt...

TyPin

Hab jetzt mal deinen Staat Rammelhausen (durchschnittliches Wirtschaftswachstum im Quartal 43: 5,54 %) genommen und nachgerechnet. Alle Werte sind in der Tabelle angegeben:
  • Schwarz: gegebene Werte
  • Blau: ungefähr gegebener Wert (habe ich etwas mit rumgespielt, damit Wachstum passt)
  • Grün: errechnete Werte
  • Orange eingerahmt: Zielwert (reales durchschnittliches jährliches Wirtschaftswachstum)

Man muss sagen, dass es sehr auf den Ausgangs-BIP-Wert ankommt. Wenn der Ausgangs-BIP-Wert in der Graphik etwas über 300 lag, dann könnte es aber passen. Ich werd mir jetzt mal einen Staat von Kleptomane (da er ja ein Premium-Mensch ist Tongue) vornehmen und schaun, ob sich da was vernünftiges draus machen lässt.
Ich hab mal ecomp1 (durchschnittliches Wirtschaftswachstum im Quartal 44: 6,58 %) von Kleptomane genommen und den Ausgangsbipwert mit 1700 geschätzt:

Also es scheint ganz gut zu passen. Diese Wertabschätzerei ist aber ein Krampf und kann den Zielwert extrem verzerren...
die werte im 1. Quartal müssten ja für alle Staaten des selben templates gleich sein. Vielleicht kann uns ja Malone die genauen Werte durchgeben? Noplan

TyPin

jute Idee Smile

TyPin Wrote:
jute Idee Smile


bekomme ich dafür einen Belohnungskeks? Smile

Pages: 1 2
Reference URL's