Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Sozialistische Staatsführung
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.

TyPin

So, ich übe gerade mal sozialistische Industriemacht für Montevideo:

Räterepublik Sovja

Aus irgendwelchen Gründen wird das Land seit heute auch tatsächlich als sozialistisch vom Game betrachtet. Soweit so gut. Läuft nicht schlecht, das Wachstum ist nice und der Staat macht einen ganz guten Eindruck.

Gibt es noch irgendwelche Tips von den Sozialisten unter uns, was ich im weiteren Verlauf beachten sollte? Ich habe praktisch null Erfahrnung damit, einen Staat sozialistisch zu führen. Also Kurzform:

Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeee, Überfordert. Nervi18x19
Mein Staat RealMarxIdea ist nicht nur der Glücklichste aller Russlandstaaten, sondern auch sozialistisch. Wink Mit Ausnahme von ein paar Tagen ist das Land in den letzten 2 Monaten so gut wie imemr erster gewesen. Trotzdem gab es in der Umbruchszeit dreimal eine Ergreifung von Verdächtigen. Die Umbruchsphase kann sehr schwer sein.

Anstatt der liberalen Steuerreform hätte ich die linke Variante Neg. Einkom. genommen.
Gesundheisteform 1 würde ich trotzdem immer nehmen. -.-
Naja deine Wirtschaft wächst und deine Staatsverschuldung ist noch relativ gering wenn der Sozialismus richtig greifen soll müsstest du das ändernTongue.

TyPin

Gottesgleich Wrote:
Anstatt der liberalen Steuerreform hätte ich die linke Variante Neg. Einkom. genommen.

Ich habe diese Einteilung nie verstanden. Warum ist Flat Tax liberal und neg. Einkommenssteuer links?

plumbum Wrote:
Naja deine Wirtschaft wächst und deine Staatsverschuldung ist noch relativ gering wenn der Sozialismus richtig greifen soll müsstest du das ändernTongue.

Da muss ich wohl noch bisschen an meinem Sozialismus arbeiten.

TyPin Wrote:

Gottesgleich Wrote:
Anstatt der liberalen Steuerreform hätte ich die linke Variante Neg. Einkom. genommen.

Ich habe diese Einteilung nie verstanden. Warum ist Flat Tax liberal und neg. Einkommenssteuer links?


gar keine vermutung?

TyPin Wrote:

plumbum Wrote:
Naja deine Wirtschaft wächst und deine Staatsverschuldung ist noch relativ gering wenn der Sozialismus richtig greifen soll müsstest du das ändernTongue.

Da muss ich wohl noch bisschen an meinem Sozialismus arbeiten.


das stimmt so nicht. ^^ (beispiel: mein staat) Wink

Ernesto Ferrer

Gottesgleich Wrote:
Mein Staat RealMarxIdea ist nicht nur der Glücklichste aller Russlandstaaten, sondern auch sozialistisch. Wink


Ich glaube Zufriedenheit ist nicht Typins Priorität.. Wink Tongue

Aaalso, soweit sieht das alles schon ganz gut aus. Nachdem ich nun doch schon einpaar sozialistische Staaten hochgezogen habe (von denen der erfolgreichste ein Schwellenland war - Plebeia - man beachte besonders den für mich selbst überraschenden Orden zum realen Gesammtwachhstum^^) fühle ich mich mal qualifiziert einpaar Anmerkungen zu machen...

1. Ich bin auch der Meinung, die NES hätte besser gepasst als Steuer I. Du musst einfach bedenken, dass Steuer I die Belastungen unabhängig von der Leistungsfähigkeit setzt. Die NES ist dagegen eher ein System der Umverteilung. Natürlich könnte man argumentieren, dass Sozialismus schließlich Gleichheit erzielen soll, aber im Normalfall wird das ja anders verstanden. Typischerweise denkt man da ja eher an so ein Robin Hood Prinzip...nim es den Reichen und gib es den Armen^^ Letztlich hast du es dir damit aber selbst etwas schwieriger gemacht...solltest du so das volle Sozialismusprogramm erfolgreich durchkriegen, ohne dass der Staat voll in den Miesen landet bin ich beeindruckt Wink

2. Auch @Gottesgleich gerichtet: Was bei dir Typin noch fehlt (was normal ist, da der Staat noch sehr jung ist) und Gottesgleich einfach umgangen hat ist die eigentliche Herausforderung eines sozialistischen Staates bei AR, nämlich Gesundheit II! In RealMarxIdea hast du einfach Gesundheit I eingeführt...eine privatisierte Gesundheitsversorgung hat mit Sozialismus nun wirklich wenig zutun Wink Ich bin gerade bei der Reform so penetrannt und bin gar nicht bereit einen Staat ohne Gesundheit II als echten Sozialismusversuch durchgehen zu lassen, weil es je nach Staatenklasse nicht so einfach ist, die Reform durchzukriegen ohne, dass einem alles um die Ohren fliegt Big Grin Hohe Kosten, Schaden an der Wirtschaft...und auf die Dauer ist die Reform auch für den Gesundheitswert nicht optimal. Aber, wenns einfach wäre, könnte es ja jeder^^

3. Ansonsten kann ich dir mein übliches Reformpaket mitgeben. Es ist nicht in allen Punkten zwingend, funktioniert aber einigermaßen. Und zwar:
--> Laizismus, Verwaltung I, NES, Geld I, Gesundheit II, Arbeit II, egal. Transh., Anarchosyndikalismus.

Anarchosynd. ist meiner Ansicht nach die viel bessere Alternative zur Planwirtschaft und durchaus mit dem Gedanken des Sozialismus vereinbaar. Im oben genannten Staat hat das freilich zur Explosion der Korruption geführt...andererseits tendieren Schwellenländer auch so dazu^^
Zuletzt hab ich einbischen angefangen mit Freigeld und Freiland rumzuexperementieren, aber darüber weiß ich noch nicht genug um mir da iwelche Tipps anzumaßen^^ Es schien ganz gut zu gehen...Erfahrungssätze nehme ich gern entgegen Wink

4. Bank I hat sich auch als brauchbar erwiesen und schien mir keine schlimmen wirtschaftlichen Folgen zu haben. Aber auch die hab ich nur einmal im Lategame ausprobiert...also noch nicht allzu verlässlich^^
Oh und falls du iwelche Kommentare zum Grundeinkommen vermisst...das ist für mich Teufelszeug Hehe Ich mag die Idee nicht, ich mag die Auswirkungen bei AR nicht...vielleicht ringe ich mich iwan zu einem ernsthaften Versuch durch, aber das wird noch dauern^^

5. Zuletzt noch der vielleicht wichtigste Tipp: Pass bei den Aufgaben mit den ganzen sozialistischen Lösungen auf. Manche gehen gut, manche sind Irrsinn. Vor allem neigen die aber dazu deine Kapitalsteuern in den Himmel zu jagen, was deine Wirtschaft auf Dauer nicht lustig finden würde^^ Die sollten nämlich auch in einem sozialistischen Staat niedrig sein...es gibt andere Wege das Kapital für die Menschen arbeiten zu lassen (Arbeit II, Anarchosynd.)^^ Also, nicht blind alles ankliken, was rot ist Wink

TyPin

Danke für die Tips. Ich sehe das mit der Steuerreform jedoch anders. Du hast das bereits angedeutet. Die Flat Tax ist meiner Meinung nach eine alternative Form simplistischer Gerechtigkeit. Man kann jedoch über die Sinnhaftigkeit streiten. Gesundheit II werde ich bestimmt nicht einführen. Ich will in den Welten kompetetiv bleiben und dieser Staat ist nur zum üben Wink

Ich hatte mal einen Staat mit Grundeinkommen und 100% Einkommenssteuer. Leider hat das die Matrix nicht so vertragen. Wollte einen Staat bauen, in dem praktisch jeder absolut gleich verdient Smile

Und Ernesto hat schon recht, die Glücklichkeit ist bei mir nicht Faktor #1.

Gottesgleich Wrote:
gar keine vermutung?

Nicht überanstrengen, bei deinen Erklärungen, ich kann der Tiefe und Ausführlichkeit deiner Erläuterung kaum folgen.

Rilci Wrote:
2. Auch @Gottesgleich gerichtet: Was bei dir Typin noch fehlt (was normal ist, da der Staat noch sehr jung ist) und Gottesgleich einfach umgangen hat ist die eigentliche Herausforderung eines sozialistischen Staates bei AR, nämlich Gesundheit II! In RealMarxIdea hast du einfach Gesundheit I eingeführt...eine privatisierte Gesundheitsversorgung hat mit Sozialismus nun wirklich wenig zutun Wink Ich bin gerade bei der Reform so penetrannt und bin gar nicht bereit einen Staat ohne Gesundheit II als echten Sozialismusversuch durchgehen zu lassen, weil es je nach Staatenklasse nicht so einfach ist, die Reform durchzukriegen ohne, dass einem alles um die Ohren fliegt Big Grin Hohe Kosten, Schaden an der Wirtschaft...und auf die Dauer ist die Reform auch für den Gesundheitswert nicht optimal. Aber, wenns einfach wäre, könnte es ja jeder^^


naja, die zwei reformen sind in ar nicht sehr realistisch umgesetzt, da bleibe ich lieber bei dem, was durch hohe ausgaben in die gesundheit nach einführung der ges1 die wirklich auswirkungen der ges2 sein sollten. Wink

der sozialismus wollte übrigens nie gleichheit. und gleichheit ist nicht gerechtigkeit. ^^

Gottesgleich Wrote:
gar keine vermutung?

Nicht überanstrengen, bei deinen Erklärungen, ich kann der Tiefe und Ausführlichkeit deiner Erläuterung kaum folgen.
[/quote]

tja, so wird das mit der erklärung nichts mehr. Hehe
ein bißchen eigene ideen muss man schon einbringen.Jaja

TyPin

Wenn du davon sprichst, was der Sozialismus will, dann definiere doch bitte mal, was Sozialismus für dich ist. Das Wort ist numal inzwischen ein Sammelbegriff für Präutopia-ideologien bis hin zu Marxistisch-Leninistischen Revolutionsgedanken.

Gottesgleich Wrote:
tja, so wird das mit der erklärung nichts mehr. Hehe
ein bißchen eigene ideen muss man schon einbringen. Jaja

Als ob du Bereitschaft gezeigt hättest, eine Erklärung bieten zu wollen. Dein sokratischer Gesprächsversuch hat auf Grund arroganten Auftretens sehr geschwächelt. Du musst das wohl nochmal üben, bevor du von anderen verlangst, dir Gesprächtemplates zu liefern.

Pages: 1 2
Reference URL's