Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: ARS-Bundestagswahlen 20XX
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.

Ernesto32 Wrote:
Ist es eigentlich Pflicht, seine eigene Meinung zu vertreten?
Fände es unter Umständen mal interessiert von einem anderen Standpunkt als dem eigenen zu argumentieren.

Schonmal darüber nachgedacht, dass ganze dann auch nach der Wahl so fortzusetzen, wie das mal angedacht wurde? Sprich, dass die Parteien auf der Basis ihrer Wahlergebnisse für die Aufgaben eines Staates abstimmen?


Das klingt durchaus reizvoll. Ich wüßte nicht, was dagegen spräche. Smile

Ich würde dann gern bis zum 1. Oktober die Namen eurer Parteien wissen. Spricht was gegen diesen Termin?

der termin ist super, dan kann ich dann damit anfangen wenn ich wieder mehr zeit habe
Also ist es jetzt so, dass unsere Parteien nicht unbedingt unsere eigenen politischen Ansichten widerspiegeln müssen?

Also, so wie es Ernesto mal vorgeschlagen hat.

Charlie666 Wrote:
Also ist es jetzt so, dass unsere Parteien nicht unbedingt unsere eigenen politischen Ansichten widerspiegeln müssen?

Also, so wie es Ernesto mal vorgeschlagen hat.


Korrekt. Bringt sicherlich etwas Würze in die Suppe. Smile

Name: Partei des Hasses
Ausrichtung: hassistisch, sozialistisch, elitär
Parteichef: Der Hassias
Bitte nutzt für weitere Parteigründungen den nun dafür vorgesehenen Thread unter

http://forum.ars-regendi.com/-split-ars-...27128.html .

@Herr Wittler: Über die Zulassung Ihrer "Partei" beraten wir noch.
Wie sieht es aus? Noch irgendwelche Wünsche, Anregungen oder Anmerkungen zur kommenden Wahl?
Hallo,

würde auch gerne erstmals an einer Ars Bundestagswahl antreten.
Parteiname etc. soll wo und wann veröffentlicht werden?

optimus rex Wrote:
Bitte nutzt für weitere Parteigründungen den nun dafür vorgesehenen Thread unter

http://forum.ars-regendi.com/-split-ars-...27128.html .

Versuchs hier mal

optimus rex Wrote:

Ernesto32 Wrote:
Ist es eigentlich Pflicht, seine eigene Meinung zu vertreten?
Fände es unter Umständen mal interessiert von einem anderen Standpunkt als dem eigenen zu argumentieren.

Schonmal darüber nachgedacht, dass ganze dann auch nach der Wahl so fortzusetzen, wie das mal angedacht wurde? Sprich, dass die Parteien auf der Basis ihrer Wahlergebnisse für die Aufgaben eines Staates abstimmen?


Das klingt durchaus reizvoll. Ich wüßte nicht, was dagegen spräche. Smile

Ich würde dann gern bis zum 1. Oktober die Namen eurer Parteien wissen. Spricht was gegen diesen Termin?


Wie ist eigentlich die Deadline.

Also ich muss zugeben, dass ich zurzeit so in der Luft hänge und meinungsbefreit bin, dass ich so wie so etwas tun würde, wenn ich teilnehme. Entweder etwas experimentelles mit einer Meinung, die ich mal ausprobieren wollte, oder etwas von vorn herein Sarkastisches.

Gruß

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Reference URL's