Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Welt Brasilia
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Deutsch Liebe Spieler, wie sollen wir denn mit dieser "neuen" Welt verfahren? Uns ist klar, dass durch die Innovationsflaute der letzten Jahre einige Spieler abgesprungen und wenige neue dazugekommen sind. Dadurch dauert das Füllen einer Welt nun doch arg lange. Habt Ihr da Vorschläge zu? Von einer Entscheidung dazu mal abgesehen, bitten wir Euch, mal ein bisschen die Werbetrommel zu rühren - es gibt ja auch Coins dafür. Vor allem wäre es schön, wenn Ihr mal Koryphäen, die sich eine Weile nicht mehr haben blicken lassen, und mit denen Ihr euch gut verstanden habt, ansprechen und auf das neue Zeitalter aufmerksam machen würdet Smile

English Dear players, how should we manage the start of the "new" world Brasilia? Sure, we've lost many players within the last years due to too few innovations, so that the start of a new world takes too much time. Well, do you have any ideas how to accelerate the start? However, it would be great if you could do some promotion and/or ask former great players to give Ars Regendi a new try, since there will be a new era of development Smile
Ich denke das liegt (zumindest auch) an der bevorstehenden RP-Welt. Viele Spieler die, die RP-Welt vor Augen haben haben sich deswegen (noch?) nicht für Brasilia angemeldet Smile

Ich z.B. lege meinen Fokus derzeit klar auf die RP-Welt. Ich möchte mich dann voll auf diese konzentrieren und nicht in einer weiteren Welt spielen. Zumal ich aktuell bereits einen 1-Tick-Weltstaat habe.
Neues Zeitalter? Hab ich was verpasst?
Was kann man denn von dieser 'neuen Ära' erwarten?
Nun, alle Vorteile die die 'neu Ära' der Inka auch zu bieten hat. Niemand fühlt sich überfordert mit neuem innovativem Technikkrimskram. Nach nur einer Woche kennst du alle Einheimischen beim Namen. Und nach dem dir die Einsicht gekommen ist, dass die Inkakultur nie wieder in altem Glanz auferstehen wird, bleibt dir nur noch zu hoffen, dass dein Weltuntergangskalender recht hat.
Diese Vorteile halt.

Aber im Ernst. Ich glaube es fehlt hier einfach ganz massiv an Werbung. Ich bin auf Ars gekommen, weil ich einst "Diktator-Spiel" in Google eingegeben habe. Ich wollte ein Spiel in dem man etwas realistischer herrscht und nicht jeden einzelnen Bogenschützen selber befehlen kann und den Bau jedes Gebäudes persönlich anordnen muss. Dieses Spiel hält ja seine Spieler schon ungewöhnlich lange. Ich habe noch nie so lange an einem Spiel festgehalten. Einerseits sollte das Spiel etwas anschaulicher gestaltet werden. Also mehr Bilder und so was und eine einfachere Einführung um neue Spieler nicht gleich wieder abzuschrecken. Andererseits sollten die neuen Medien besser eingebunden werden.

Hat Ars eine offizielle Youtube Seite? NEIN!
Hat Ars eine Instagram Seite? NEIN!
Hat Ars eine Twitter Seite? JA! Aber die ist voll lahm. Nicht ein einziges Bild. Kein Video. Nur blöde Hyperlinks!
Hat Ars eine Facebook Seite? JA! Aber sie wird auch arg vernachlässigt.

Aber was könnte man auf diesen Seiten zeigen?

Die Haushaltstabellen und die Aufgaben sind nicht sonderlich anlockend. Das Spannendste ist doch das RP und die kreativen erfundenen Geschichten hinter den Staaten. Die Gedankenwelt.

Lasst doch die Spieler etwas über Ihre RP Erfahrungen oder über eine Welt schreiben und verziert dies mit ein paar schönen Bildern aus dem RP. Die spannendsten Momente! Oder stellt ein paar interessante Staaten oder Personen vor! Wieso hat der Spieler diesen Charakter\Staat so gestaltet? Gibt es ein reales Vorbild? Wieso wurde diese reale Person als Bild für diesen Charakter gewählt? Ich würde liebend gerne mit Euch eine kurze Exkursion in meine Essjetunion machen. Ich könnte als Kryschtschow eine Führung über den Roten Platz unternehmen! Und ich habe so schöne Wappen und Flaggen gebastelt. Dies kann alles der Welt gezeigt werden! Oder die Welt Florenz und meine geheime Underdog Story mit Charlie. Das wäre viel besser als irgendwelche doofen Tabellen und kaum mehr Aufwandt für die Moderatoren. Die Spieler wollen Euch doch gerne helfen. Nutzt diese Ressource!

Wenn es etwas mehr Aufwand sein kann, könnte man sogar Videos erstellen, welche ein Einblick in das RP gewähren.

Wichtig ist, dass man nicht einmal in drei Monaten etwas postet, sondern am besten täglich oder aller paar Tage. Eine Kurzgeschichte, ein Wochenbericht aus der gegenwärtigen Welt, das Ergebnis eines Turniers. Egal was, doch Inaktivität kann für Ars nur Tod bedeuten.


Vielleicht findet sich jemand oder eine Gruppe von Leuten, die Spaß hat und sich freiwillig damit beschäftigt und die Leute bittet solche kurzen Texte zu schreiben?
Momentan sind viele der Spieler mit der Planung der RP Welt beschäftigt.
Prima! Gebt den Lesern einen kleinen sneak peek in die das geplannte Rp oder in den Staat oder in das Bündnis oder einer Person. Ihr könnt gebastelte Wappen zeigen oder Zeitungsbanner und auch Karten und Weltaufteilungen tun ihren Teil. Es muss anlocken und es sollen neue potentielle Spieler erfahren können, dass es uns gibt!
Danke für deine Anregungen. Ich bin Statistikfreak und Rollenspiel konnte ich noch nie viel abgewinnen. Ich versuche, aus deinem Beitrag zu lernen.
Ich hatte doch mal in meinen ersten Welten Interviews mit bestimmten Personen der Welten Interviews geführt. Dies könnte man wieder machen. Oder Interviews mit den Spielern selber.
Das RP ist durchaus interessant, allerdings ist die Hauptsache bei Ars doch immer noch die Staatenführung. Allerdings macht man diese niemandem mit schlichten Screenshots von Aufgaben schmackhaft. Man müsste passende Fotos einfügen und Textunterschriften wie „Wie würdest du entscheiden?“ einfügen. Mit dem RP könnte man zwar auch werben, allerdings sollte man sich dabei nicht verheddern da die Neuen sich sicher erst mal auf die Staatsführung konzentrieren, zumal man erst ab 5 EP in eine Welt eintreten kann. Allerdings hat Esser recht, dass man in den sozialen Medien aktiver werden sollte.
Also wenn es das RP nicht gebe, hätte ich schon lange mit Ars Regendi aufgehört. Aber das eine schließt das andere nicht aus. Und womit Ihr die Leute auf Ars aufmerksam macht ist ja im Prinzip egal. Jedoch glaube ich, dass es für Euch, die überlasteten Moderatoren/Administratoren/wasauchimmer einfacher wäre einige Spieler um eine kurze Beschreibung Ihres Staats zu bieten als jede Aufgabe medienwirksam zu verpacken.

Während meiner Arbeit mit den "sozialen Medien" habe ich einige Sachen gelernt, unter anderem, dass die Qualität der Post nicht gleichermaßen wichtig ist, wie die Aktivität.
Wenn Gronkh 2 Wochen lang nichts machen würde, dann würden seine Zahlen gleich einbrechen.

Es ist zwar super, wenn Ihr solche Bilder machen könnt, wie Hanseat empfohlen hat, aber wenn er nur einmal im halben Jahr postet, dann ist der Effekt und die Reichweite Eurer Posts gleich 0.
Soziale Medien brauchen VIEL MEHR Aufmerksamkeit, damit sie etwas bringen. Ein Post jeden Tag oder jeden zweiten Tag. (Man kann es aber auch übertreiben. Niemand mag es vollgespamt zu werden mit mehreren Posts täglich.)
Okay, dann will ich mich dazu auch mal äußern.

Auch wenn mich, so wie Esser, das RP dazu bewegt dieses Spiel weiterhin zu spielen, ist das denke ich nicht der Hauptgrund warum sich jemand bei Ars anmeldet. Ich habe mich damals auch nicht angemeldet wegen des RPs, ich wusste damals nicht mal dass das existiert, sondern weil ich nach einer realistischen Politik-Simulation gesucht habe und Ars so ziemlich genau das bietet was ich mir vorgestellt hatte. Und das ist gut! Ich denke so geht es nicht wenigen. Es gibt 97.428 Regenten, wie viele machen von denen RP? Maximal 50 vielleicht. Ich habe damals verschiedenes ausprobiert und dass Ars nicht das erste war worauf ich gestoßen bin, das ist doch das Problem, oder? Genau die Tatsache, dass Ars eine gute Simulation ist muss man schmackhaft machen. Und dass man in Welten dann interagieren kann ist doch noch ein weiterer Anreiz.
Insofern stimme ich Esser zu, dass Ars viel mehr Aufmerksamkeit erregen muss. Und das geschieht in der heutigen Zeit nun mal über die Social Media Kanäle. Ich wusste bis eben nicht mal, dass es eine Twitter-Seite von Ars gibt und die hat weniger Follower als ich, das sagt doch schon viel.
Wenn man die Aktivität auf Facebook und Twitter (das sind für mich die relevanten Kanäle) hochschrauben würde, wäre das sicher nicht schlecht.

Oder habt ihr mal darüber nachgedacht das Spiel in Schulen oder Hochschulen anzupreisen? Ich habe mal etwas von Ausbildungswelten gelesen, dann bietet diese doch an. Ich denke das ist eine schöne Sache für den Politik-Unterricht (oder wie auch immer dieses Fach heißt). Vielleicht findet ihr auch so neue Spieler, die gefallen finden und nach dieser Welt dem Spiel treu bleiben.

(Und Esser, es gibt nur einen wahren Gronk und der wird ohne h geschrieben Tongue)
Die Zahl, die oben rechts steht, ist ja mal überhaupt nichts wert, Charlie. Da wird jeder, der sich einmal angemeldet hat und jeder Multiaccount mitgezählt. Wieviele von Ihnen führen JETZT einen Staat? Keine Ahnung! Wenn Ihr regelmäßig etwas über die Staatsführung und die Spielmechanik berichten könnt, dann will ich Euch nicht im Weg stehen. Die Diskussion, was wichtiger ist, ist auch völlig unsinnig. Hauptsache es wird endlich richtig für das Spiel geworben. Facebook halte ich für eine ungünstige Plattform für sowas. Ich hatte immer das Gefühl mit Instagram sehr viel mehr erreichen zu können. Aber es kommt auch auf die Zielgruppe an.

Frage: Liest hier irgendein Ars-Mensch mit? Wird dies überhaupt in Betracht gezogen oder ist das ganze Gespräch unnötig?
Pages: 1 2 3 4
Reference URL's