Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: KiKa promotet Unterwürfigkeit der Frau
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Es soll offenbar wieder zur Normalität gehören, dass das Weib sich dem Manne unterordnet.
Die meisten Seiten, bei welchen in der Domäne ein ".RU" steht und Nachrichten auf Deutsch verbreiten sind für mich grundsätzlich Informationsquellen mit hinterfragenswerte Glaubwürdigkeit. Aber das nur am Rande.


Malone Wrote:
KiKa promotet Unterwürfigkeit der Frau

Das sehe ich überhaupt nicht so, wobei dazu gesagt sei, dass ich mir das ganze Video hier angesehen habe.

Grundsätzlich verstehe ich die Aufregung der rechten Blogger/Journalisten/Politiker, hat Diaa doch ein offensichtlich ein stark rückwärtsgewandtes Weltbild (wie leider viele andere Muslime auch, die den Koran streng auslegen und ausleben). Und damit das in aller Deutlichkeit rüberkommt: Ich teile seine Meinungen in so ziemlich jeder Hinsicht nicht.

Jedoch sehe ich nicht, wo diese Sendung sein Weltbild propagieren würde. Die angeführten Zitate stimmen, aber sind auch aus dem Zusammenhang gerissen. Er hat seine Meinung, und sie ihre.
Für ihn ist es inakzeptabel, wenn Männer sich umarmen. Sie sagt: "Wir sind nicht immer derselben Meinung, zum Beispiel bei den Homosexuellen."; Er sagt, dass er nicht will, dass sie kurze Röcke er trägt, und sie bereit dazu. Auf seine Frage, ob sie eine Kopftuch tragen würde, lehnt sie aber ab und sagt: "Das passt nicht zu mir.";
Er sagt, er wolle sie schnell heiraten, woraufhin sie erwidert "Daraus wird nichts.";
Malvina ist wie viele verknallte Teenager zu vielen, vielleicht auch zuvielen, Kompromissen bereit und sagt dies auch so, aber sie kennt ihre Grenzen. Sie will nicht zum Islam konvertieren, und auch kein Kopftuch tragen: "Ich bin eine Christin. Und eine Emanze."


Die Sendung Schau in meine Welt läuft schon seit mehreren Jahren auf Kika. Während einer Erkältungsphase vor etwa 2 Jahren habe ich mir zwei Folgen davon geguckt, die beide nicht wesentlich anders waren als diese. In einer wurde ein vegan lebender Goth interviewt, der mit der "Konsumgesellschaft" nicht einverstanden war. In der anderen Folge ging es um ein Mädchen, welches auf der Straße lebte.
Es macht diese Sendung aus, dass die Weltansicht der thematisierten Personen beleuchtet werden ohne diese zu werten. Diese Folge war nicht anders. Und das ist auch gut so, denn auch Kinder sind in der Lage sich eine vernünftige Meinung zu bilden.

Gut, danke für den ausführlichen Kommentar. Dann warte ich mal gespannt auf die Sendung, in der sie ein Pärchen der Identitären wertfrei zu Wort kommen lassen Wink
Willst du etwa jetzt schon Kindersendungen Dogmatisieren ?Rolleyes

Wierso bei einem Wertfrei ( Identitären ) aber bei anderen ( Muslim , Freundin) muß ne Wertung sein .

Quote:
Willst du etwa jetzt schon Kindersendungen Dogmatisieren ?


Umgekehrt.

Malone Wrote:

Quote:
Willst du etwa jetzt schon Kindersendungen Dogmatisieren ?


Umgekehrt.


Warum willst du denn Dogmen an Kinder senden? Smile

Bratti Wrote:

Malone Wrote:

Quote:
Willst du etwa jetzt schon Kindersendungen Dogmatisieren ?


Umgekehrt.


Warum willst du denn Dogmen an Kinder senden? Smile


wer will das? Malone? Oder ist es nicht eher so, dass diese Sendereihe die rühmliche Ausnahme in einem Meer von ideologisierten Sendungen ist?

Malone Wrote:

Quote:
Willst du etwa jetzt schon Kindersendungen Dogmatisieren ?


Umgekehrt.


Da bin mir leider nicht mehr so sicher.


adder Wrote:

Bratti Wrote:

Malone Wrote:

Quote:
Willst du etwa jetzt schon Kindersendungen Dogmatisieren ?


Umgekehrt.


Warum willst du denn Dogmen an Kinder senden? Smile


wer will das? Malone? Oder ist es nicht eher so, dass diese Sendereihe die rühmliche Ausnahme in einem Meer von ideologisierten Sendungen ist?


Is halt irgendwie auch Ansichtssache , ob die Sendung Ideologisch
denkt oder man selber als Zuseher. Hmm

Malone Wrote:
Gut, danke für den ausführlichen Kommentar. Dann warte ich mal gespannt auf die Sendung, in der sie ein Pärchen der Identitären wertfrei zu Wort kommen lassen Wink


Wie sieht denn das Frauenbild der Identitären so aus? Sehen sie die Frauen als gleichberechtigte, selbstbewußte Individuen an oder sehen sie die Rolle der Frau eher darin den starken Mann zu umsorgen, die Kinder zu bekommen und den Haushalt zu machen? Ich bin mir da bei dieser Gruppe nämlich nicht so sicher, ob sich deren Frauenbild groß von dem der Islamisten unterscheidet.

Malone Wrote:
Es soll offenbar wieder zur Normalität gehören, dass das Weib sich dem Manne unterordnet.


Endlich mal ein Thema, bei dem konservative Muslime & Rechtsnationale eine gemeinsame Meinung vertreten Big Grin

Pages: 1 2 3 4
Reference URL's