Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Corellia eine Paradoxe Nation?
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Für mich ist Corellia eine paradoxe Nation.
Die Menschen dort habe keine Bürgerrechte,
werden 24/7 vom Staat überwacht,
aber niemand wird diskriminiert und jeder hat
die gleichen Chancen. Die Chancengleichheit
ist stark ausgeprägt.

Auf die geringe Verbrechensrate bin ich stolz, aber die hohe
Arbeitslosigkeit macht mir leichte sorgen. Ich vermute, dies liegt
an der hohen Geburtenrate und der sehr geringen Abwanderung.
Abwanderung wird durch eine Mauer(Projekt) verhindert.

Wie findet ihr mein Staat? Wo liegt noch Verbesserung bedarf und
was ist gut.

Rechte und Chancen
Sicherheit
Demographie
Ausschlaggebend für die hohe Chancengleichheit wird wohl eher der Umstand sein, dass der GINI sehr niedrig ist (die Einkommen also gerecht verteilt sind) und jeder etwa das 5-fache seiner Lebensunterhaltungskosten verdient. Da lässt es sich natürlich gut leben, und Verbrechen sind kein Thema mehr.

So gut wie dieser Aspekt aussieht, so schlecht steht es dafür um die Wirtschaft. Exporte existieren quasi nicht mehr, und nur das Ausland kann den hohen Konsum deiner Bürger befriedigen. Eine Arbeitslosenquote von 30% bei hoher Automatisierung ist auch nicht so toll, und lassen mich vermuten dass du in dieser Hinsicht sehr bald Probleme kriegen wirst. Erst wird die Arbeitslosenzahl weiter steigen, während die Nettoeinkommen dir davonlaufen werden. Wenn der Staat seine gesellschaftliche Mitte dann verloren hat - also nur noch aus Armen und Reichen besteht - wird er dir zusammenbrechen.
In Zukunft werde ich in Welt Staaten nicht mehr das Projekt die Große Mauer
durchführen. Die hohe Arbeitslosigkeit wird höchswahrscheinlich meinen Staat
in die Knie zwingen. Ich werde mal versuchen mit Aufgaben und anderen
Schritte die Arbeitslosigkeit zu senken.
Reference URL's