Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Gruppenvergewaltigung statt Fußball
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Drei 14 Jährige und zwei 12 Jährige Jungs vergewaltigen eine 18 Jährige Frau.

Siehe BILD
Etwas mehr Quelle hättest schon bringen können

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa...spartanntp


Man hört zwar die Leute werden Frühreifer ,
aber langsam wird's krass Glotz
Leider wird die Rolle die die Medien, Gangsterrap und Pornographie auf Kinder haben, völlig verharmlost. Um die geistige Gesundheit der Heranwachsenden will man fast nicht wissen. Da kann und muss man nach härteren Strafen für Kinder rufen, dass allerdings auch die Kinder Opfer sind, weil sie sich wahrscheinlich Pornographie, die im Prinzip Vergewaltigungen von Frauen darstellt, angeguckt haben, erwähnt keiner.
Sorry aber WTF willst du hier sagen Noplan

Erst kommt gar nix und dann ein leicht schräger post.

Bitzoseq Wrote:
Leider wird die Rolle die die Medien, Gangsterrap und Pornographie auf Kinder haben, völlig verharmlost. Um die geistige Gesundheit der Heranwachsenden will man fast nicht wissen. Da kann und muss man nach härteren Strafen für Kinder rufen, dass allerdings auch die Kinder Opfer sind, weil sie sich wahrscheinlich Pornographie, die im Prinzip Vergewaltigungen von Frauen darstellt, angeguckt haben, erwähnt keiner.


Pornographie macht niemanden zum Vergewaltiger. Kinder und Jugendliche haben immer schon Pornos geschaut, diese Art von Vergewaltigungen ist aber erst seit wenigen Jahren populär geworden. Da besteht nicht einmal eine Korrelation, geschweige denn eine Kausalität.
Wobei es eben die Aufgabe der Eltern ist, diesen Pornokonsum zu begrenzen (nicht einmal unbedingt quantitativ, sondern vor allem qualitativ. Man kann schon ein wenig steuern, was seine Kinder machen. Sie müssen ja nicht Gangrape-Vids schauen).

Gangsterrap? Das kann durchaus zu sowas beitragen, weil hier ein unterirdisches Frauenbild verbreitet wird.


Täter aber reflexartig als Opfer der Gesellschaft darzustellen bringt erstmal GAR nichts. Damit löst man das Problem nicht. Härtere Strafen sind auch nicht zwingend nötig, da 12 und 14 immerhin definitiv noch Jugendliche sind, und hier demnach Jugendstrafrecht angewendet wird. Nur müssten Richter mal aufhören, Strafrabatte zu sammeln...

Quote:
Wobei es eben die Aufgabe der Eltern ist, diesen Pornokonsum zu begrenzen (nicht einmal unbedingt quantitativ, sondern vor allem qualitativ. Man kann schon ein wenig steuern, was seine Kinder machen. Sie müssen ja nicht Gangrape-Vids schauen).

Also sollen die Eltern bestimmen, was sich die Kinder ansehen können? Das Problem ist, dass sie das kaum verhindern können, sofern die Kinder Zugang zum Internet haben.
Verfilmt werden männliche Machtfantasien gegen Frauen, welche zwar natürlich in Männern vorkommen, durch das explizite Zeigen aber zu Dämonen werden. Und das trifft auf alle diese Produktionen zu, nicht bloß auf “Gangrape-Vids“. Ich meine natürlich nicht Softpornos wie sie in den 90ern gedreht wurden -- wie z.B. Sex Trek - Knall im All.

Quote:
Täter aber reflexartig als Opfer der Gesellschaft darzustellen bringt erstmal GAR nichts. Damit löst man das Problem nicht. Härtere Strafen sind auch nicht zwingend nötig, da 12 und 14 immerhin definitiv noch Jugendliche sind, und hier demnach Jugendstrafrecht angewendet wird. Nur müssten Richter mal aufhören, Strafrabatte zu sammeln...


1.Erst 13 Jährige sind strafmündig.
2. Jeder Täter ist ein Opfer. Opfer des Hungers, der Triebe, der Abhängigkeit.
3. Auch vor 12 und 14 Jährigen, muss die Gesellschaft geschützt werden.
4.Was sollte sie denn sonst zu der Gruppenvergewaltigung gebracht haben? Mit 12 interessiert man sich doch noch nichtmal für das andere Geschlecht.

Also um diese Antwort auf den Punkt zu bringen:
Das ganze hat nur randständig etwas mit Sexualität zu tun. Man erfasst den Vorfall mit Begriffen wie Machtstreben oder Gruppenpsychophatie viel besser -- und das sind Dinge, die die heutige satanisch-hedonistische Kultur fördert.

Bitzoseq Wrote:
1.Erst 13 Jährige sind strafmündig.
2. Jeder Täter ist ein Opfer. Opfer des Hungers, der Triebe, der Abhängigkeit.
3. Auch vor 12 und 14 Jährigen, muss die Gesellschaft geschützt werden.
4.Was sollte sie denn sonst zu der Gruppenvergewaltigung gebracht haben? Mit 12 interessiert man sich doch noch nichtmal für das andere Geschlecht.

Also um diese Antwort auf den Punkt zu bringen:
Das ganze hat nur randständig etwas mit Sexualität zu tun. Man erfasst den Vorfall mit Begriffen wie Machtstreben oder Gruppenpsychophatie viel besser -- und das sind Dinge, die die heutige satanisch-hedonistische Kultur fördert.


12 Jährige is tatsächlich seltsam , die dürfte das leicht verwirren.
aber 14 Jährige haben längst n e freundin und wollen mit
der nicht mehr Lego spielen. Sexualtität hat da ihren wert.


Wieso solll da Satanismus wichtiger sein als Sexualität ?

Kenn ich niemanden. Kopfkratz

...Also irgendwie wird unterschätzt was man so alles auf den Lanparties der frühen 2000er getauscht hat...
Da waren Computer eigentlic hschon für den Durchschnitte verbreitet genug und wenn es nciht auf der Festplatte gefunden werden sollte, hat man halt CDs gebrannt.

Blitzoseq Wrote:
Mit 12 interessiert man sich doch noch nichtmal für das andere Geschlecht.

Das mag zwar für einige Individuen stimmen aber für andere auch wieder nicht.
...gut mit 12 war ich schon 175 groß, aber interesse hatte ich da auch schon. Das hat Lego trotzdem nicht weniger cool gemacht. Das hat dann eher der Computer verdrängt.

Naja gut, ich will jetzt auch nicht alle Schuld der Pornographie geben. Wenn ich schon höre, dass unter den Kidz, schon beschriebene Blätter waren, also von der Polizei ausgefüllte Formulare sozusagen. Aber diese kulturellen Erzeugnisse verstärken auch das Potenzial, einer unguten Handlung. DU bist ja auch kein typischer Vertreter dieser kleinkrimminellen Zunft, da kann man auch mal was verdauen.
https://www.welt.de/vermischtes/article1...glich.html

Aber die IB Deutschland ist nun laut Verfassungs'schutz' rechtsextrem(wieso eigentlich?), da funktioniert der 'Rechtsstaat' wieder, da braucht es nicht mal EU Richtlinien.

bei kleinen Kindern sagt man ja immer ,,...bis einer weint''
dieser Staat treibt es noch so lange, bis das Volk entgültig genug hat und geschlossen aufsteht.
Pages: 1 2
Reference URL's