Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: CDs und Hardware
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Angenommen ein Spielekonsolenhersteller bietet ein Konsole mit und erheblich günstiger ohne Laufwerk an, dann werden sich die meisten die ohne Laufwerk kaufen. Meiner Meinung nach ist das dumm, denn man verliert damit die Möglichkeit Spiele zu verkaufen, gebracht zu kaufen, oder zu tauschen, selbst die die ein Laufwerkgerät haben haben es viel schwerer, da ja die CDs nur selten auf dem Gebrauchtmarkt zu finden sein werden. Zumal, wer sagt, dass noch alle Titel als CD angeboten werden.
Wenn sich alle darauf einigen würden, auf Laufwerke und CDs zu bestehen, dann käme das letztlich günstiger.

Ein weiteres Problem ist die Veränderlichkeit, früher hat man ein fertiges Spiel gekauft und kann es noch heute spielen, für die modernen Konsolen muss man ja schon online gehen un spielen zu können und an den Spielen wird dauernd gearbeitet und Daten gesammelt. Das verhindert dann auch Innovation, da die ausgewerteten Daten ja nur zur Optimierung taugen, große Filme aber als Beispiel, grade wegen ihrer Andersartigkeit herausstechen.

Zuletzt noch die politische Gefahr: Wenn Bücher nur noch Digital verfügbar sind, bei kommenden Onlinezwang, dann können sie leicht verändert werden, darum sind gedruckte Bücher nicht nur Vergangenheit, sondern auch die Zukunft, in einer freien Welt.
Hast du deine zeitmaschine 15 jahre zu spät eingestellt?

Da war das noch tatsächlich ein thema nahe der technischen realität.
Selbst wenn du heute Spiele DVDs kaufst werden auf allen Konsolen die Spiele erst mal installiert. Optische speichermedien sind einfach die Trägsten und sind das, was die meisten Ladezeiten verursacht. Es ist übrigens nicht zwangsläufig gegeben, dass Spiele mit einem Datenträger spielbar bleiben, man kann auch hier eine Internetverbindung erforderlich machen und der server, der das überwacht irgendwann abgeschaltet.

Wenn du unveränderliche sache haben willst: es gibt genug alte Spiele.
Na gut aber alleine dass die Spiele installiert werden verhindert ja nicht, dass man sie tauschen, verkaufen, verleihen kann.
Das mit der zeitweiligen oder gar dauerhaften scheint wirklich im Interesse der Konzerne und im Desinteresse der Konsumenten zu liegen. Die Sache ist halt ein gutbekannter Trick, erstmal konfrontiert man die Leute mit etwas, wie onlinepflicht, genderblödsinn, Planwirtschaft, Erderwärmung..., dann gibt es erstmal Protest und man rudert zurück, aber das Thema ist in der Welt und wird, während das Volk noch die Abwehrung feiert, nach und nach umgesetzt.

Quote:
"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

https://de.m.wikiquote.org/wiki/Jean-Claude_Juncker

Bitzoseq Wrote:
Na gut aber alleine dass die Spiele installiert werden verhindert ja nicht, dass man sie tauschen, verkaufen, verleihen kann.

Spätestens seitdem man sich mit irgendwelchen Lizenzschlüseln registrieren muss, ist das das. Aktuell werden ja diese gehandelt und das medium an sich ist nachranging.

Bitzoseq Wrote:
Das mit der zeitweiligen oder gar dauerhaften scheint wirklich im Interesse der Konzerne und im Desinteresse der Konsumenten zu liegen. Die Sache ist halt ein gutbekannter Trick, erstmal konfrontiert man die Leute mit etwas, wie onlinepflicht, genderblödsinn, Planwirtschaft, Erderwärmung..., dann gibt es erstmal Protest und man rudert zurück, aber das Thema ist in der Welt und wird, während das Volk noch die Abwehrung feiert, nach und nach umgesetzt.

Was willst du damit jetzt ausdrücken?
Wenn du dich gegen deine Konsumentenprodukte wehren willst, dann setze dich mit technik und landwirtschaft auseinander.
Das mit der Planwirtschaft musst du konkreter erklären, was du dir vorstellst. Das ist ein sehr abgedroschener vorwurf, der von sehr vielen seiten gegen alle möglichen seiten geschmissen wird.
Nicht vergessen: Jeder betriebe betreibt planwirtschaftm,, wenn er irgendwas plant...

Reference URL's