Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Kalender
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Ich habe mich seit einiger Zeit gefragt, warum sich eigentlich eine Monatseinteilung und keine quartalseinteilung ergeben hat.
Das Jahr lässt sich in 13 Wochen Pro quartal aufteilen, Getrennt durch die Sommersonnenwende, Die tagnachtgleichen und die Wintersonnenwende.
7*13*4=364 Damit gäbe es entweder alle fünf bis sechs jahren eine Schaltwoche, sofern man nicht eh einen schalttag einfügt. Beziehungsweise die notwendiglkeit der Schalttage /woche ließe sich mit einfachen mitteln feststellen und wäre damit eigentlich fast schon naheliegender.

Ich frage mich in weit damit die angst vor der Zahl 13 eine Rolle spielt, wenn man schon den Schlagenträger in den Sternzeichen ausgelassen hat.

Bitzoseq

War es nicht so dass der Mond einmal im Monat um die Erde wandert?

Bitzoseq Wrote:
War es nicht so dass der Mond einmal im Monat um die Erde wandert?

Dann kannst du mir bestimmt sagen wie viele tage ein Monat hat?
Also Eigentlich hat der Mond nur eine umlaufzeit von 27,3 Tagen. Da aber die Jahreszeiten Primär von der Sonne abhängen, ergäbe es eine zu große diskrepanz, die man eh wieder mit dem Sonnenstand korrigieren müsste. Selbst wenn man dem Jahr dreizehn Monate von 28 tagen verpassen, ergäbe es auch 364 tage und bräuchte auch einen zusätzlichen tag, sowie etwa alle vier jahre einen weiteren schalttag

Bitzoseq

Gab es nicht früher auch nur 10 Monate und man hatte ein Julius in den Hochsommer und einen Augustus als Nachfolger eingeführt, also entweder die Monate liefen davor 6 Tage länger, oder das Jahr war nur 300 Tage lang

Bitzoseq Wrote:
Gab es nicht früher auch nur 10 Monate und man hatte ein Julius in den Hochsommer und einen Augustus als Nachfolger eingeführt, also entweder die Monate liefen davor 6 Tage länger, oder das Jahr war nur 300 Tage lang


nein, der Römische Kalender war nicht so konstant wie viele gerne behaupten.
Vor einer Reform im Jahre 153 v.Chr. Wurde ab März gezählt. Ab da ergeben die Monatsnamen ab September (siebter Monat) auch wieder Sinn. Es wurde einfach durcgezählt.

Trotzdem, Es lohnt sich vorher einfach mal die wikipediaseite römischer Kalender anzuschauen, bevor du postest. https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6mischer_Kalender

Jozilla Wrote:
Ich habe mich seit einiger Zeit gefragt, warum sich eigentlich eine Monatseinteilung und keine quartalseinteilung ergeben hat.
Das Jahr lässt sich in 13 Wochen Pro quartal aufteilen, Getrennt durch die Sommersonnenwende, Die tagnachtgleichen und die Wintersonnenwende.
7*13*4=364 Damit gäbe es entweder alle fünf bis sechs jahren eine Schaltwoche, sofern man nicht eh einen schalttag einfügt. Beziehungsweise die notwendiglkeit der Schalttage /woche ließe sich mit einfachen mitteln feststellen und wäre damit eigentlich fast schon naheliegender.

Ich frage mich in weit damit die angst vor der Zahl 13 eine Rolle spielt, wenn man schon den Schlagenträger in den Sternzeichen ausgelassen hat.


Könnte man auch Fragen was findet man so toll an der Zahl 13 ?

Quartalseinteilung hat man doch mit den Jahreszeiten .
Und jede davon eben 3 Monate . Welche hat dann 4 stattdessen ?
Wie soll der 13. Monat heißen ?
Und da mal abgesehen wie groß ist das interesse an so einer änderung ?

Bitzoseq

Wurst, aber die willst du ohne Jesus Christus überhaupt wissen welches Zeit gerade ist?

Bitzoseq Wrote:
Wurst, aber die willst du ohne Jesus Christus überhaupt wissen welches Zeit gerade ist?

Der ist nur ein willkürlicher bezugspunkt, selbst das geburtsjahr von Jesus von Nazareth ist nicht zwangsläufig korrekt.
Es gibt reichlich alternative bezugsjahre, die man nehmen könnte, die eine neue Epoche prägen. Man könnte ebenso auch das Todesjahr von Alexanderm dem Großen nehmen, den Brand der Bibliothek von Alexandria
Man könnte ebenso die Entdeckung Amerikas durch Columbus nehmen, das jahr der Reformation; die etablierung des Christentums im römischen reich.
Oder auch nere daten wie die Mondlandung.
Man könnte sich auch davon lösen und einfach den Beginn des Präzissionszyklus nehmen
https://de.wikipedia.org/wiki/Zyklus_der...%A4zession

Reference URL's