Ars Regendi Simulation Forum

Full Version: Umwelt
You're currently viewing a stripped down version of our content. View the full version with proper formatting.
Werte Regenten,

mit großer Sorge betrachtet mein Volk das Weltgeschehen. Die Zwistigkeiten und Konflikte in dieser unserer einzigen Welt können unser aller Verderben werden. Es wird keine Gewinner geben, sondern ausnahmslos Verlierer. Jede gewalttätige Auseinandersetzung verschlechtert das weltweite Klima, insbesondere Atomschläge haben eine verheerende Auswirkung auf uns alle. Bereits jetzt verzeichnen wir alarmierende Dürreperioden, der Meeresspiegel steigt, Unwetter häufen sich!

Hier also die eindringliche Bitte des Volkes von Ab: versucht Konflikte nicht mehr mit Waffengewalt auszutragen und steckt eure Militärbudgets in die Wiedergutmachung an unserer gemeinsamen Umwelt! Besser heute noch als morgen!

gez. Unkas, Präsident des Inselreiches Ab
nach einem dreifachen atomschlag auf mali kann ich das mit der umwelt nur bestätigen, ich hatte gehofft das mein gegner denn anstand besäse nicht gebrauch dieser schrecklichen waffen zu machen.

Ich würde gerne mein miliärbudget in das letzte bischen nicht verseuchten bodens stecken, doch würde sich irgendein machthungriger weltherrschaftsbesesener sich dann auch dieses bischen Elend mit gewalt unter den nagel reißen

gez. Merkel, Präsident eines Schuthaufens der einmal Mali war
Ich schliesse mich UNKAS Aufruf entschieden an.

Die Benutzung von Atomwaffen zu sanktionieren gehört zu meinen größten Leidenschaften Pfeif
ich wünschte diese weisheit hätte ich vor einer halben stunde auch genossen
Wir, die Völker von ISIS begrüßen den Appell der Nation Ab und unterstützen diesen. Gleichzeitig laden wir ein derart friedfertiges Volk ein, sich uns anzuschließen.

Laßt uns Schwerter zu Pflugscharen umschmieden!
Na toll jetzt habe ich ausvsersehen meinen eigenen Staat mit einem Atomschlag bedacht obwohl ich doch nur einen Handelsvertrag abschliessen wollte. Nono
Merke:Nicht soviele Fenster geöffnet haben und nochmal lesen bevor man was anklickt.

Den Atomschlag kann nicht zufällig jemand mit enstprechenden Rechten manuell entfernen bevor er berechnet wird oder? Suspect Nicht?
Mit großem Bedauern und Mitgefühl nimmt die Gemeinschaft der freien Staaten diesen schlimmen Unfall zur Kenntnis. Wir hoffen, dass der Präsident Dr. Dada aus diesem Fauxpas Lehren zieht und zukünftig entsprechende Sicherheitsmaßnahmen einleitet und beherzigt!
Dies war nicht anders zu erwarten gewsen. Wir, die friedvolle Allianz ISIS, mahnen schon seit jeher vor dem Gebrauch dieser furchtbaren Waffen. Gott Lob hat ein Versehen diemal nur ins eigene Fleisch geschnitten. Nicht auszudenken, wenn die falschen Knöpfe gedrückt werden und die Weltengemeinschaft darunter leiden müßte.

Bedenket der Not unserer Welt und laßt sofort ab von Eurem schändlichen Tun! Es ist fünf vor zwölf und viele unvernünftige Regierungen spielen immer noch mit der Kraft der Atome, wenn gleich sich schon viel zu oft erwiesen hat, daß diese Kraft nicht zu bändigen ist. Sofort und ohne Verzögerung muß weltweit ein Programm zum uneingeschränkten Abbau atomarer Kräfte eingeleitet werden, bevor es zu spät ist!

Echnaton II
Regent von ISIS-Staat
General-Sekretär von ISIS-Allianz
Alle ehrbaren Nationen, welche sich ebenfalls um unsere Umwelt sorgen, werden aufgerufen, den Worten auch Taten folgen zu lassen.

Kraft des mir selbst durch absolute militärische Übermacht verliehenen Titels als "Generalweltstaatsanwalt" ergehen folgende Weisungen an alle Staaten:


§1. Der Personal Rapid Transfer ist in jedem Land zu starten.

§2. Das Umweltbudget ist in jedem Land um mindestens 500% zu steigern.




Aus gegebenem Anlaß wird von einer freiwilligen Unterzeichnung des Kontraktes abgesehen. Aus älteren Simulationen mit realpolitischem Hintergrund wurde gelernt. (z.B: ) "Kyoto" Protokolle werden nicht mehr abgestimmt, oder verhandelt - sondern diktiert.

Staaten, die sich dieser Weisung entziehen, werden von mir und allen anderen entschlossenen Weltherrschern heimgesucht und vor den Welt-umwelt-gerichtshof mit Sitz in Worldorder, gestellt.


Retten wir die Umwelt - JETZT!
Euer Generalweltstaatsanwalt, 137.
Prinzipiell unterstütze ich das Vorhaben denke allerdings wir sollten einen Stichtag festlegen an dem die Bedingungen erfüllt sein müssen. weiterhin könnte man auch Richtwerte festlegen. Also 5-10% des BIP müssen für die Umwelt draufgehen etc.
Pages: 1 2
Reference URL's