Post Reply  Post Thread 
Pages (4): « First < Previous 1 [2] 3 4 Next > Last »

Auf Moral basierendes Gericht

Author Message
Bitzoseq
Unregistered


Post: #11
RE: Auf Moral basierendes Gericht

@adder, nein das meine ich nicht damit, klar, die Frauen handelten im Affekt, nicht geplant, es lief dann wohl auch auf Totschlag hinaus...mir geht es um etwas anderes:

Die Wut der Frauen ist doch verständlich, weil der Mann das Mädchen in den Selbstmord getrieben hat, und sich ohne Reue an ein neues Mädchen heranmacht.

Ein fairer vor-zivilisatorischer Richter, hätte die Frauen doch jeder Schuld frei gesprochen, weil, Blut wird mit Blut vergolten, und der Mann hat das suizidale Mädchen quasi getötet.

In der heutigen Zeit hieße das, es müsste ein Gesetz geben, das besagt: Der Mann muss vor Gericht für den Tod des Mädchens verantwortlich gemacht werden, um den Tod zu rächen und um weitere Tode und Unglücke zu vermeiden (denn er ist uneinsichtig, und sucht bereits neue Opfer*, in dem Fall hatte er sich zudem noch an die Schwester ran gemacht).

Dann frage ich mich, welchen Sinn eine Verurteilung der Frauen hat, zu einem geht von ihnen keine Gefahr aus, zum anderen greift der Rachegedanke hier nicht, der Punkt wurde durch den Totschlag ja erst ausgeglichen.


*Ich hatte noch einen anderen Fall, der das besser verdeutlicht: Ein Mann ist Spielsüchtig dabei aber sehr Charmant und Attraktiv, dieser sucht sich nun Frauen aus, die er von sich abhängig macht (Emotional), dabei aber die Frau ausnimmt; wenn nun die eine Frau es endlich weg schafft von dem Mann, sucht er sich eine andere.

09.09.2017 09:51
Quote this message in a reply
Nietzsche
Unregistered


Post: #12
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Globaltom Wrote:
Ich muß das nicht verstehen.


Da liegst du genau richtig. Ich zweifle, wenn ich das hier lese, wirklich an unserem Bildungssystem. Wenn Bürger grundlegende Hintergründe des Rechtsstaats nicht mehr nachvollziehen können, frage ich mich, warum dann an anderer Stelle der Untergang des Abendlandes -- von außen -- prophezeit wird.

Offenbar sollten wir erst mal bei unserem eigenen Nachwuchs ran.

12.09.2017 12:38
Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #13
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Nietzsche Wrote:

Globaltom Wrote:
Ich muß das nicht verstehen.


Da liegst du genau richtig. Ich zweifle, wenn ich das hier lese, wirklich an unserem Bildungssystem. Wenn Bürger grundlegende Hintergründe des Rechtsstaats nicht mehr nachvollziehen können, frage ich mich, warum dann an anderer Stelle der Untergang des Abendlandes -- von außen -- prophezeit wird.

Offenbar sollten wir erst mal bei unserem eigenen Nachwuchs ran.

Worin besteht denn der Widerspruch in meinem Gedanken, zu den grundlegenden Hintergründen des Rechtsstaats?

12.09.2017 18:30
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,098
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 787
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #14
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Bitzoseq Wrote:
@adder, nein das meine ich nicht damit, klar, die Frauen handelten im Affekt, nicht geplant, es lief dann wohl auch auf Totschlag hinaus...mir geht es um etwas anderes:

Die Wut der Frauen ist doch verständlich, weil der Mann das Mädchen in den Selbstmord getrieben hat, und sich ohne Reue an ein neues Mädchen heranmacht.

Ein fairer vor-zivilisatorischer Richter, hätte die Frauen doch jeder Schuld frei gesprochen, weil, Blut wird mit Blut vergolten, und der Mann hat das suizidale Mädchen quasi getötet.

In der heutigen Zeit hieße das, es müsste ein Gesetz geben, das besagt: Der Mann muss vor Gericht für den Tod des Mädchens verantwortlich gemacht werden, um den Tod zu rächen und um weitere Tode und Unglücke zu vermeiden (denn er ist uneinsichtig, und sucht bereits neue Opfer*, in dem Fall hatte er sich zudem noch an die Schwester ran gemacht).

Dann frage ich mich, welchen Sinn eine Verurteilung der Frauen hat, zu einem geht von ihnen keine Gefahr aus, zum anderen greift der Rachegedanke hier nicht, der Punkt wurde durch den Totschlag ja erst ausgeglichen.


*Ich hatte noch einen anderen Fall, der das besser verdeutlicht: Ein Mann ist Spielsüchtig dabei aber sehr Charmant und Attraktiv, dieser sucht sich nun Frauen aus, die er von sich abhängig macht (Emotional), dabei aber die Frau ausnimmt; wenn nun die eine Frau es endlich weg schafft von dem Mann, sucht er sich eine andere.


Bitzoseq Wrote:
Worin besteht denn der Widerspruch in meinem Gedanken, zu den grundlegenden Hintergründen des Rechtsstaats?


Das du eine rechtasauffassung hast wie bei Islamisten
( so alla Ehrnemord )

Du versuchst einen Mord so zu verqueren , das deiner Meinung nach ein Freispruch gut ist. Was aber nicht der gleichheit vor dem Gesetz
entspricht. Du erklärst das Mordopfer ( den Schausteller)
als Krebsgeschwür ( so alla Unwürdiger ) , erklärst sogar einen
Spielsüchtigen als Tötungswert.
Das ist wie du andeutest eine Moral vorzivilisatorischer Art .
Im Grunde Babarisch .
Wo paßt das zu unserem Rechtsstaat ?


Briefwähler
12.09.2017 19:16
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #15
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Quote:
Was aber nicht der gleichheit vor dem Gesetz
entspricht.


Genau das meine ich: Vom Grundsatz: "Was du nicht willst, das man dir tut, das tue auch keinem anderen zu", oder: "Auge um Auge, Zahn um Zahn" entsteht der Gedanke der gesetzlichen Gleichheit, und da ist das Problem, diese Typen verhalten sich wie Krebs, können aber nicht gerichtet werden, weil das Gesetz fehlt.

Warum sollte psychische Misshandlung nicht ähnlich hart geahndet werden wie Physische? Wenn Eltern ihr Kind missbrauchen, was ist da schlimmer, die äußerlichen Narben, oder die Seelischen? darum zeigen Kinder die von den Eltern einfach nicht beachtet werden, ja auch Misshandlungserscheinungen auf.

Und die Männer aus den Fällen sind seelische Vergewaltiger und Gewalttäter!

12.09.2017 19:35
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,098
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 787
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #16
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Glabst du den Blödsinn den du da schreibst.

Natürlich kannst du jermand vor Gericht bringen nur
eben nicht nach perönlicher Sympatie so einfach zwischen
Todesstrafe und Freispruch pendeln , sondern
auch dazwischen Bleiben ( was das Gesetz macht).
Auge um auge wahr eben kein minimum sondern ein maximum.
Vorher wurde schon eine Beleidigung mit Tod geandet
( etwa Duelle). Dann is es eben so gewesen das du nicht mehr
fordern konnterst. als dir geschehen ( eben ein Auge nur für ein Auge
eienn Zahn nur wegen einem Zahn).

Und jetz kannst du eben nicht mehr den Tod fordern.
( keine Todesstrafe).
Was glaubst du wieviel Paare sich wieder trennen?
Willst die jedesmal töten oder zur Heirat zwingen?
Wir sind doch nicht im Isis.


Briefwähler
12.09.2017 19:53
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #17
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Quote:
Was glaubst du wieviel Paare sich wieder trennen?
Willst die jedesmal töten oder zur Heirat zwingen?
Wir sind doch nicht im Isis.

Die Fälle sind aber nicht so harmlos, es geht nicht um einfache Scheidungen, sondern um (seelische) Vergewaltigungen -- das Gericht sollte dann speziell ausgebildete Experten engagieren, die die typischen seelischen Narben erkennen, zudem muss festgestellt werden, ob der Täter seine Tat bereut, und dann muss eine Strafe festgelegt werden, z.B. Arbeitsstunden.

Zumindest in den Fällen, die ich geschildert habe, ist die Sache doch klar, in Fall 1: der Mann ist, wenn er keinerlei Reue empfindet beim Tod des Mädchens, und sich an ein neues Opfer ran macht ein Psychopath und muss zum Schutz seiner Umwelt in eine Psychiatrie.

Fall 2: Der Mann muss mindestens daran Gehindert werden weiterzuzocken, und eine Therapie wäre angebracht.

Zudem denke ich, dass Opfer der s.Vergewaltiger, Anspruch auf Hilfe haben sollten.

Dann kann ich den Islamvergleich nicht nachvollziehen, dort ist es total legitim wenn Männer Frauen sonst was vorschreiben, sie kostümieren, versklaven, vergewaltigen, schlagen...aber das sind Hauptsächlich psychische Schäden, (letztere Beide bedingt)...es ist also hochfortschrittlich seelische Verletzung ähnlich zu ahnden wie körperliche.

12.09.2017 20:18
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,098
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 787
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #18
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Richtig aber weder fall 1 noch Fall 2 gibt es Grund
sie gleich zu töten , sondern andere Möglichkeiten.
Wer das eben trotzdem macht (ihn tötet) kann eben nicht
straffrei ausgehen . Verstehst du das endlich ?


Was der Islamvergleich ? Dort scheinen manche es als Ehrensache
zu betrachten , möglicherweise Schändliches Verhalten
gleich mit Mord zu Ahnden . Nur wo da Moralisch vertretbar ist
kannst mir echt nicht begreifbar machen Nono


Briefwähler
12.09.2017 20:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Unregistered


Post: #19
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Naja, ich dachte nur beim sehen (Fall 1), dass das doch unfair sei, die Frauen zu verurteilen, obwohl wahrscheinlich viele so gehandelt hätten, zumal es ja spontan war. Gut, einfach nicht zu verurteilen wäre wohl auch falsch, weil dann viele so handeln würden...Unfair ist es trotzdem irgendwie, okey, vielleicht gehen festen Gesetzten ein wenig die Individualität ab -- aber hätten die Frauen den Mann wegen seelischer Misshandlung anklagen können, wäre es vielleicht nie so weit gekommen, darum fände ich so ein Gesetz sinnvoll.

Quote:
Was der Islamvergleich ? Dort scheinen manche es als Ehrensache
zu betrachten , möglicherweise Schändliches Verhalten
gleich mit Mord zu Ahnden . Nur wo da Moralisch vertretbar ist
kannst mir echt nicht begreifbar machen Nono


Kommt drauf an welches Verhalten, der Islam ist halt noch etwas im Mittelalter verblieben - z.B. Rufmord, bei uns gibt es Gesetze, man kann nicht einfach jemanden als Pädophil bezeichnen, und das ist sehr vernünftig, aber stelle Dir mal einen Kinderarzt vor, der so bezeichnet wird, hätte der keine rechtlichen Mittel, würde der vielleicht auch zum Mordwerkzeug greifen, weil er alles verliert.

12.09.2017 20:39
Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 14,098
Words count: 1,086,576
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 787
Glory Points: 330
Medals: 12

Suedparadies
Post: #20
RE: Auf Moral basierendes Gericht

Ka wie hoch das Urteil gegne die Frauehn ausfiel,
aber unfair wäre nur ein zu hohes gewesen.

Schwierig ist nur das seelische Grausamkeit schwer definierbar,
bzw. nachweisbar ist. Für ein Urteil brauchts Objektive keine
Subjektifv Persönlichen Kriterien.


Briefwähler

This post was last modified: 12.09.2017 20:44 by Globaltom.

12.09.2017 20:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Putin-Moral: Gesetz verbietet Schimpfwörter Malone 12 1,243 06.09.2014 21:08
Last Post: Amun
Rolleyes "das deutsche Gericht, sch... Deutschland, die deutschen Beamtenf...." Unkas 32 4,037 24.03.2009 15:05
Last Post: Sheep
  Fremdgehen vor Gericht bestrafen? daPerser 83 12,154 06.11.2008 22:42
Last Post: Z. Beeblebrox

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: