Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First < Previous 1 [2] Last »

Aufgabe "Zuwanderung"

Author Message
Sheep
Admin
******


Posts: 13,199
Words count: 691,655
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #11
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Kaffeetasse Wrote:
Solange wie ein Staat Millionen von Arbeitslosen hat, mit Integrationsproblemen konfrontiert ist usw, sähe ich keinen Grund, Zuwanderer ins Land zu lassen


Ein qualifizierter Ausländer kann durch seine Arbeit im Idealfall Jobs für mehrere Inländer schaffen. Von den Steuereinnahmen mal ganz zu schweigen, die auch vor allem Inländern zugute kommen. Kulturelle Bereicherung ist ein weiteres Argument, auch wenn es kaum in Zahlen fassbar ist...

Quote:
Im Hinblick auf die Anwerbung ausländischer Fachkräfte wäre mein Vorschlag, einen Teil des dänischen Arbeitsmarktmodells zu übernehmen. Dort erhalten Arbeitslose nur Sozialhilfe vom Staat, wenn sie sich regelmäßig weiterbilden. Auf diese Art haben auch Langzeitarbeitslose bessere Chancen, einen neuen Job zu findenWink.


Hartz4 in Deutschland ist auch an Auflagen geknüpft - die ich allerdings nicht genau kenne.

Sozialhilfe komplett zu streichen ist in meinen Augen unmenschlich und drängt auch denjenigen in die Kriminalität ab. Mit allen persönlichen und wirtschaftlichen Schäden, die sich daraus ergeben...

Quote:
Dann würde ich den Arbeitgebern anbieten, ihre Produktion in Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit auszudehnen, anstatt ausländische Fachkräfte anzuwerben. Das hätte langfristig positive Auswirkungen.


Hmm, Arbeitgeber suchen sich ihre Standorte normalerweise schon gut aus. Wenn sie nicht dort investieren, haben sie handfeste Gründe, und lassen sich höchstens mit teuren Subventionen überzeugen.


06.01.2011 23:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Kaffeetasse
Politikphilosoph
*


Posts: 149
Words count: 18,351
Group: Basic
Joined: Feb2010
Status: Offline
Reputation: 3
Experience: 262
Glory Points: 10
Medals: 1

Post: #12
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

"Ein qualifizierter Ausländer kann durch seine Arbeit im Idealfall Jobs für mehrere Inländer schaffen. Von den Steuereinnahmen mal ganz zu schweigen, die auch vor allem Inländern zugute kommen. Kulturelle Bereicherung ist ein weiteres Argument, auch wenn es kaum in Zahlen fassbar ist..."

Was ist denn für dich ein "qualifizierter Ausländer ?" Von einer Fachkraft spricht man im wirtschaftlichen Sinne schon dann, wenn jemand eine Ausbildung zu einem bestimmten Beruf hinter sich hat. Das könnte (von einem logischem Standtpunkt aus) auch ein gering bezahlter Beruf wie "Putzfrau" sein. Es wäre besser, wenn die Unternehmer mal wieder mehr Ausbildungstellen anbieten, sodass sie die Fachkräfte auch im Inland zu Verfügung haben. Ich glaube, du meinst in deiner These "Zuwanderer können neue Jobs schaffen" nicht qualifizierte sondern höchstqualifizierte Ausländer, die Berufe wie Maschinenbauingenieur oder Architekt oder sonst was gelernt haben. Wink In dem Fall muss ich eingestehen, dass du vollkommen recht hast.

"Sozialhilfe komplett zu streichen ist in meinen Augen unmenschlich und drängt auch denjenigen in die Kriminalität ab. Mit allen persönlichen und wirtschaftlichen Schäden, die sich daraus ergeben..."

Die Sozialhilfe wird in Dänemark nur gestrichen, wenn sich der Arbeitslose weigert öffentliche oder private Weiterbildungskurse zu besuchen. In die Kriminalität wird dieser jemand in Dänemark auch nicht getrieben, da ein halbwegs normaler Mensch die Weiterbildungskurse besucht, anstatt zu verelenden, unabhängig von den besseren Chancen, die sich aus solchen Kursen ergeben. Dänemark hat zudem eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in ganz Europa. Beweisen kann ich's dir leider nicht. Das dänische Arbeitsmarktmodell war ein Thema in meiner 2. Klausur im Fach Sozialwissenschaften, daher kommen meine Infos darüber.

"Arbeitgeber suchen sich ihre Standorte normalerweise schon gut aus. Wenn sie nicht dort investieren, haben sie handfeste Gründe, und lassen sich höchstens mit teuren Subventionen überzeugen."

Die Unternehmer schaffen die Arbeitsplätze dort, wo es für das Unternehmen am besten ist und nicht dort, wo es für das Volk am besten ist. Wenn man mit "dänischen Maßnahmen" die Grundlage dafür schaffen würde, dass die Unternehmen ihre Produktion dorthin ausweiten können, wo es viele Arbeitslose gibt, dann sollte man es tun. Schließlich werden Politiker gewählt, um die interessen des Volkes zu vertreten, nicht die der Wirtschaft.Pfeif

06.01.2011 23:35
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Siemon
Unregistered


Post: #13
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Kaffeetasse Wrote:
Eigentlich müsstest du die Einwanderung genau so kritisch sehen wie ich, da du schon viele Threads zu den sinkenden Reallöhnen eröffnet hast.

Ich seh da keine Korrelation. Sonst müsste im Osten nach nun 20 Jahren und dieser Logik fast Vollbeschäftigung und Lohngleichstand mit dem Westen herrschen. Das die Reallöhne in D sinken liegt an der Arbeitsmarktpolitik und dem Euro nicht weil wir plötzlich mehr "dumme" Ausländer haben als noch vor 20-30 jahren.

Wenn du von die aktuelle Einwanderungspolitik sprichst und damit die RL deutsche meinen solltest, dann kennst du glaub diese Politik nur von den Stammtischen. ^^

Was Fachkräfte angeht, die drücken nicht den Lohn anderer Fachkräfte. Da muss man sich nur anschauen wieviele Fachkräfte jährlich aus D auswandern und wieviele nur einwandern.

06.01.2011 23:57
Quote this message in a reply
Youngtimer
mit Ecken und Kanten
***


Posts: 3,231
Words count: 137,235
Group: Member
Joined: Mar2008
Status: Offline
Reputation: 69
Experience: 5099
Glory Points: 275
Medals: 19

Post: #14
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Sheep Wrote:

Kaffeetasse Wrote:
Warum sollte zum Bsp. ein Arbeitgeber denn einen Hauptschüler einstellen, wenn er sich eine Fachkraft holen kann ?


Gegenfrage: Warum will er den Hauptschüler nicht? Wenn du dir das beantwortest, siehst du vielleicht, warum selbst ein immigrantenskeptisches Land wie die Schweiz nicht die Grenzen komplett dicht macht.



einfach mal zur Info

die Schweiz... ein Einwanderungsland

diesbezüglich ist eine Arbeitslosenquote von aktuell 3,8% (12.2010) gar nichtmal so übel (und widerspricht ARS kräftig Wink

This post was last modified: 07.01.2011 21:29 by Youngtimer.

07.01.2011 00:32
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,199
Words count: 691,655
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #15
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Kaffeetasse Wrote:
Was ist denn für dich ein "qualifizierter Ausländer ?" Von einer Fachkraft spricht man im wirtschaftlichen Sinne schon dann, wenn jemand eine Ausbildung zu einem bestimmten Beruf hinter sich hat. Das könnte (von einem logischem Standtpunkt aus) auch ein gering bezahlter Beruf wie "Putzfrau" sein. Es wäre besser, wenn die Unternehmer mal wieder mehr Ausbildungstellen anbieten, sodass sie die Fachkräfte auch im Inland zu Verfügung haben. Ich glaube, du meinst in deiner These "Zuwanderer können neue Jobs schaffen" nicht qualifizierte sondern höchstqualifizierte Ausländer, die Berufe wie Maschinenbauingenieur oder Architekt oder sonst was gelernt haben. Wink In dem Fall muss ich eingestehen, dass du vollkommen recht hast.


Ja, ich hatte da nur an studierte Leute gedacht, mein Fehler.

Mehr Ausbildungsplätze wären natürlich schön, hier würden Einwanderungsbeschränkungen helfen. Aber manche Branchen haben auch so einen Bedarf an Nachwuchs, dass der garnicht von Inländern zu decken ist. Zum Beispiel werden einige westliche Länder (inklusive Deutschland) die nächsten Jahrzehnte immer mehr Rentner beherbergen - wovon dann einige voraussichtlich von osteuropäischen und asiatischen Pflegepersonal versorgt werden.

Quote:
Die Sozialhilfe wird in Dänemark nur gestrichen, wenn sich der Arbeitslose weigert öffentliche oder private Weiterbildungskurse zu besuchen.


Ok, klingt wie ein ganz brauchbarer Ansatz.

Youngtimer Wrote:
einfach mal zur Info

die Schweiz... ein Einwanderungsland


Gut, habe mich nochmal schlau gelesen - die Schweizer Grenzen sind wesentlich offener als gedacht, vor allem gegenüber der EU. Glotz


07.01.2011 01:28
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,939
Words count: 911,921
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 162
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #16
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Youngtimer Wrote:
einfach mal zur Info

die Schweiz... ein Einwanderungsland

diesbezüglich ist eine Arbeitslosenquote von aktuell 3,6% gar nichtmal so übel (und widerspricht ARS kräftig Wink


Nöö mit Doppel-Ö. http://de.ars-regendi.com/state/83298/detail1.html Den Staat habe ich als dritten blind aus der Menge der Staaten mit hoher Zuwanderung rausgepickt. Gerade als ganz alter Hase solltest du doch wissen, dass in AR nichts monokausal oder in einem simplen Wirkungszusammenhang gestrickt ist Frech


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
07.01.2011 20:49
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Youngtimer
mit Ecken und Kanten
***


Posts: 3,231
Words count: 137,235
Group: Member
Joined: Mar2008
Status: Offline
Reputation: 69
Experience: 5099
Glory Points: 275
Medals: 19

Post: #17
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Malone Wrote:

Youngtimer Wrote:
einfach mal zur Info

die Schweiz... ein Einwanderungsland

diesbezüglich ist eine Arbeitslosenquote von aktuell 3,6% gar nichtmal so übel (und widerspricht ARS kräftig Wink


Nöö mit Doppel-Ö. http://de.ars-regendi.com/state/83298/detail1.html Den Staat habe ich als dritten blind aus der Menge der Staaten mit hoher Zuwanderung rausgepickt. Gerade als ganz alter Hase solltest du doch wissen, dass in AR nichts monokausal oder in einem simplen Wirkungszusammenhang gestrickt ist Frech


nanana... soo einfach kommst mir altem Hasen nun NICHT davon Pfeif



da in Q81 Planwirtschaft eingeführt wurde, verzerrt dies Deinen Gegenbeweis doch ein wenig... ausserdem bezog ich meine Aussage auf Staaten mit mehr als 200 Quartalen aufm Buckel... Pfeif

07.01.2011 21:28
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Merigon
Member
*


Posts: 52
Words count: 3,698
Group: Basic
Joined: Oct2009
Status: Offline
Reputation: 1
Experience: 305
Glory Points: 10
Medals: 1

Post: #18
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Zuwanderung ist ja einer der Aufgaben mit 5 Optionen, ich hab mal die letzte genommen (Versteigerung), das machen immerhin 26% der Regenten so. Wie erwartet ging der Weltruf und die Zuwanderungsquote etwas runter, höhere Staatseinnahmen gab es aber nicht. Die Auswirkungen waren sehr gering, fast so als hätte ich die Aufgabe ausgesetzt.

Ich würde die Option nicht noch mal wählen, mit den ersten beiden lässt sich mehr bewegen.

13.05.2012 15:41
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Buonaparte
Junior Member
*


Posts: 36
Words count: 1,056
Group: Basic
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 1
Experience: 254
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #19
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Hier ein Link zu meinem Staat Kiew http://de.ars-regendi.com/state/165554/regent.html
Nachdem ich seit 39 alle Zuwanderer aufnehme, ist sowohl meine Beliebtheit als auch die Wirtschaft massiv eingebrochen. Steuersenkungen und Investitionen nützen nichts.

"Millionen billigster Arbeitskräfte, ein Traum für die Industrie!" ??? ...Stimmt wohl doch nicht.

22.04.2014 00:32
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First < Previous 1 [2] Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Aufgabe Digitalisierung der Jugendberufsberatung boreale 0 299 05.01.2021 20:05
Last Post: boreale
Question Aufgabe: Fleischlose Zukunft SleepingBeauty 8 2,281 18.11.2019 13:40
Last Post: hamma13
  Aufgabe Post hamma13 3 748 20.12.2018 21:38
Last Post: optimus rex
  Aufgabe Autonome Exklave hamma13 9 1,736 01.03.2018 17:28
Last Post: hamma13
  [Aufgabe] Brückenbau LordPanne 4 1,027 10.02.2018 18:42
Last Post: LordPanne
  Neue Aufgabe: Internationaler Strafgerichtshof Josef Stalin 5 1,941 06.05.2016 10:13
Last Post: Piranha
  Aufgabe Militante Tierschutzorganisationen Jozilla 4 1,421 06.04.2016 15:15
Last Post: SleepingBeauty
  Neuer Wettbewerb - Entscheidet selbst über eine neue Aufgabe! optimus rex 53 17,435 10.03.2016 19:51
Last Post: SleepingBeauty
  Zuwanderung Wannabe 4 1,107 18.01.2016 08:05
Last Post: TheLastShah
  Aufgabe Kitsch/Ramsch/Nippes Hancock 4 1,675 20.09.2014 13:07
Last Post: Hancock

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: