Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »

Aufgabe "Zuwanderung"

Author Message
Pontos
Unregistered


Post: #1
Aufgabe "Zuwanderung"

Oben genannte Aufgabe scheint eine äußerst wichtige zu sein.

In meinem Staat Benukistan habe ich Zuwanderungsbeschränkungen abgeschafft. Die Folgen waren u.a. dass der Immigrantenanteil gestiegen ist und somit die Arbeitslosenquote. Letztlich ist ganz erheblich die Regentenbeliebtheit runter, wohl wegen den beiden Folgen. Erhohlt habe ich mich davon bisher nicht richtig. (Wobei ich nicht alles nur auf diese Aufgabe schieben möchte, was mein Beliebtheit in diesem Staat betrifft.)

Im Gegensatz dazu lasse ich in Xriskeland nach dieser Aufgabe nur qualifizierte und gebildete Ausländer einwandern. Immigrantenanteil ging runter, Zuwanderung und Arbeitslosenquote runter (um ein Drittel!), Beliebtheit ist explodiert. (Wobei auch hier bestimmt nicht nur wegen dieser Aufgabe.)

Anscheinend sind die Einwohner in Arsregendi latent nationalistisch und Zuwanderer per se Arbeitslose Glotz

29.11.2010 14:05
Quote this message in a reply
TimoreMoti
Junior Member
*


Posts: 25
Words count: 1,467
Group: Basic
Joined: Sep2010
Status: Offline
Reputation: 1
Experience: 279
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #2
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Das mit dem Nationalistisch stimmt,die Erfahrung habe ich auch gemacht. Das mit den Arbeitslosen liegt aber vermutlich nur daran das durch dein nun höheres Bevölkerungswachstum dein Wirtschaftswachstum aufgezehrt wird,sprich deine Wirtschaft zu langsam wächst.

Ich hatte das Problem mit den Arbeitslosen nämlich nicht.

29.11.2010 15:15
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Unkas
Penultimate Mohican
***


Posts: 2,420
Words count: 103,103
Group: VIP
Joined: Sep2007
Status: Offline
Reputation: 32
Experience: 728
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #3
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Na klar, jedes Land das (und dafür gibt es bestimmt Gründe) nicht jeden reinlässt, ist nationalistisch Rolleyes

29.11.2010 16:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
xaoc
bombenleger *boom*
***


Posts: 5,720
Words count: 649,817
Group: VIP
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 134
Experience: 888
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #4
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Pontos Wrote:
Anscheinend sind die Einwohner in Arsregendi latent nationalistisch und Zuwanderer per se Arbeitslose Glotz


jo kann ich so bestättigen. ausländer bei ar sind, zumindest vor dieser aufgabe, vor allem schlechtqualifizierte billig arbeiter die sich munter vermehren. in meinem schweizartigen staat bloodinien hab ich versucht zu untersuchen welche auswirkungen der ausländeranteil bei ars regendi hat, indem ich keine ausländer mehr reinlasse (durch den mauer bau). die folgen sind ein steigendes nettolohn/lhk verhältnis, die arbeitslosigkeit steigt auch nicht so munter wie früher bei meinen recht offenen staaten üblich gewesen. aber dennoch scheinen die ausländer nicht die einzige arbeitslosigkeitsquelle bei ar zu sein. insofern, latent fremdenfeindliche staaten blühen bei ar auf *fg*


den klugen kann man überzeugen, den dummen muß man überreden

"Schau du lieber das dich nicht verschreibst " - ein forum-user
29.11.2010 23:49
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Merkel
wahnsinniger Irrer
*


Posts: 790
Words count: 60,857
Group: Basic
Joined: May2009
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 739
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #5
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

ich habe bei dieser Aufgabe auch einmal die Grenzen dicht gemacht, die folge war aber eine deutlich sinkende Beliebtheit. Scheinbar sind meine Leute nicht nationalistisch genug Hehe


Ich bin weder mit Merkel verwandt noch verschwägert ... mir viel nur kein Name ein
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Sry for my bad english

42/Pi≈13.37, oder 1337. Damit ist der beweis erbracht. Der Sinn des Lebens ist: Zocken
12.12.2010 17:51
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Kaffeetasse
Politikphilosoph
*


Posts: 149
Words count: 18,351
Group: Basic
Joined: Feb2010
Status: Offline
Reputation: 3
Experience: 262
Glory Points: 10
Medals: 1

Post: #6
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Ich würde nicht sagen, dass Befürworter eines Einwanderungsstopps nationalistisch sind. Ich habe bis jetzt immer die erste Alternative gewählt, da dies die Arbeitslosigkeit um mehrere Prozent senkt. WinkDas ist sehr logisch, weil die Arbeitsmarkt plötzlich um 100.000e von Arbeitskräften entlastet wird. Zudem können die Unternehmer dann keine ausländischen Arbeitnehmer mehr ins Land holen, was langfristig positive Folgen auf die Arbeitslosigkeit hat.
Dadurch werden die Schulabschlüsse nicht mehr abgwertet, die Unternehmer müssen ihre Gewinne in Lohnerhöhungen anlegen, um den Konsum aufrecht zu erhalten. Was also ist falsch an einem Einwanderungsstopp ?Noplan

06.01.2011 21:34
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Siemon
Unregistered


Post: #7
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Kaffeetasse Wrote:
Was also ist falsch an einem Einwanderungsstopp ?Noplan

Im Spiel nichts (kommt mir zumindest so vor), wenn das aber auch aufs RL bezogen ist, dann denk dir einfach du bist in Armutshungerdinien oder in Unterdrückistan geboren (was sich keiner aussuchen kann) und selbst wenn du es in ein nettes Land schaffst und die besten Vorsätze mitbringst, man schickt dich wieder dahin zurück.

Eine Frage der Perspektive. ^^

06.01.2011 22:06
Quote this message in a reply
Kaffeetasse
Politikphilosoph
*


Posts: 149
Words count: 18,351
Group: Basic
Joined: Feb2010
Status: Offline
Reputation: 3
Experience: 262
Glory Points: 10
Medals: 1

Post: #8
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Auch in der Realität plädiere ich für einen Einwanderungsstopp, aus den eben genannten Gründen. Lediglich bei Asylanten muss man genau aufpassen, ob man Asyl gewährt oder nicht.

Eigentlich müsstest du die Einwanderung genau so kritisch sehen wie ich, da du schon viele Threads zu den sinkenden Reallöhnen eröffnet hast. Ich sehe die derzeitige Einwanderungspolitik als wichtigsten Grund dafür. Warum sollten Arbeitgeber die Löhne groß erhöhen, wenn sie sich jederzeit Zuwanderer herholen können ? Eine billige Arbeitskraft ist viel unterm Strich viel günstiger. Auch die Schulabschlüsse werden durch Einwanderung abgewertet. Warum sollte zum Bsp. ein Arbeitgeber denn einen Hauptschüler einstellen, wenn er sich eine Fachkraft holen kann ? Solange wie sich die Unternehmer Fachkräfte aus dem Ausland holen können, werden sie ihre Ansprüche an die Arbeitnehmer weiter hochschrauben können. Deswegen halte ich die positiven Folgen eines Einwanderungsstopps für sehr realistisch.

06.01.2011 22:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,199
Words count: 691,655
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #9
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Kaffeetasse Wrote:
Warum sollte zum Bsp. ein Arbeitgeber denn einen Hauptschüler einstellen, wenn er sich eine Fachkraft holen kann ?


Gegenfrage: Warum will er den Hauptschüler nicht? Wenn du dir das beantwortest, siehst du vielleicht, warum selbst ein immigrantenskeptisches Land wie die Schweiz nicht die Grenzen komplett dicht macht.


06.01.2011 22:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Kaffeetasse
Politikphilosoph
*


Posts: 149
Words count: 18,351
Group: Basic
Joined: Feb2010
Status: Offline
Reputation: 3
Experience: 262
Glory Points: 10
Medals: 1

Post: #10
RE: Aufgabe "Zuwanderung"

Gegenfrage: Warum will er den Hauptschüler nicht? Wenn du dir das beantwortest, siehst du vielleicht, warum selbst ein immigrantenskeptisches Land wie die Schweiz nicht die Grenzen komplett dicht macht.

Ok, du hast mich damit erstmal ziemlich kalt erwischt, dazu stehe ich.WinkWech100x20 Allerdings sehe ich es als "Hobbypolitiker" (hier bei Regendi) als meine Aufgabe an, für die Interessen meines eigenen Volkes einzustehen. Dafür werde ich von meinen Bürgern in "Deutsche Welt" schließlich gewählt... Zurück zur Realität: Solange wie ein Staat Millionen von Arbeitslosen hat, mit Integrationsproblemen konfrontiert ist usw, sähe ich keinen Grund, Zuwanderer ins Land zu lassen (abgesehen von denen, die wirklich Asyl brauchen) Im Hinblick auf die Anwerbung ausländischer Fachkräfte wäre mein Vorschlag, einen Teil des dänischen Arbeitsmarktmodells zu übernehmen. Dort erhalten Arbeitslose nur Sozialhilfe vom Staat, wenn sie sich regelmäßig weiterbilden. Auf diese Art haben auch Langzeitarbeitslose bessere Chancen, einen neuen Job zu findenWink. Dann würde ich den Arbeitgebern anbieten, ihre Produktion in Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit auszudehnen, anstatt ausländische Fachkräfte anzuwerben. Das hätte langfristig positive Auswirkungen.

06.01.2011 22:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Aufgabe Digitalisierung der Jugendberufsberatung boreale 0 299 05.01.2021 20:05
Last Post: boreale
Question Aufgabe: Fleischlose Zukunft SleepingBeauty 8 2,281 18.11.2019 13:40
Last Post: hamma13
  Aufgabe Post hamma13 3 748 20.12.2018 21:38
Last Post: optimus rex
  Aufgabe Autonome Exklave hamma13 9 1,736 01.03.2018 17:28
Last Post: hamma13
  [Aufgabe] Brückenbau LordPanne 4 1,028 10.02.2018 18:42
Last Post: LordPanne
  Neue Aufgabe: Internationaler Strafgerichtshof Josef Stalin 5 1,941 06.05.2016 10:13
Last Post: Piranha
  Aufgabe Militante Tierschutzorganisationen Jozilla 4 1,421 06.04.2016 15:15
Last Post: SleepingBeauty
  Neuer Wettbewerb - Entscheidet selbst über eine neue Aufgabe! optimus rex 53 17,435 10.03.2016 19:51
Last Post: SleepingBeauty
  Zuwanderung Wannabe 4 1,107 18.01.2016 08:05
Last Post: TheLastShah
  Aufgabe Kitsch/Ramsch/Nippes Hancock 4 1,675 20.09.2014 13:07
Last Post: Hancock

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: