Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »

Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Author Message
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,437
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #1
Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

FINALE VERSION, siehe letzer Post:

Da es nun den Wettbewerb für die neue Aufgabe gibt, hier die lange versprochene finale Version der Aufgabe - enjoy! Und großen Dank nochmal an alle, die sich an der Verbesserung und Entwicklung dieser Aufgabe beteiligt haben, insbesondere an Gottesgleich Eyes


Autor: TheLastShah/Gottesgleich

Der letzte Schah (Dringlichkeit: hoch)

Im ehemals befreundeten Persyana ist ihr Verbündeter, der als Reformater bekannte "letzte Schah" Persyanas, von religiösen Fanatikern gestürzt worden. Diese ersetzen die parlamentarische Monarchie durch eine theokratische Republik Persyana und errichten einen fundamentalistischen Gottesstaat. Unter der Führung des Großayatollahs wenden sich von ihren ehemaligen Partnern ab. Der verfolgte Schah sucht Exil in [Land des Regenten]. Die religiösen Fanatiker haben damit gedroht, dass jedes Land, welches den Schah aufnehmen wird, mit Konsequenzen zu rechnen habe. Derweilen sind Hunderttausende Persyaner des Bildungsbürgertums und der Oberschicht auf der Flucht vor dem neuen Regime und suchen ebenfalls händeringend nach einer neuen Heimat.

  • A) Arya Hadadian, der Präsident eines renommierten Clubs in [Hauptstadt des Staates], der sich dem kulturellen Austausch widmet, bittet euch während eines Dinners aufgeregt "Lasst uns den Schah retten! Der Schah ist einer unserer engsten Verbündeten gewesen, er ist eine Lichtgestalt der Welt. Ihr wisst doch selbst am Besten, dass sein Platz an eurer rechten Seite ist!" Hadadian fordert von Ihnen weiter eindringlich: "Wir müssen den Schah mit allen Mitteln unterstützen! Außerdem müssen wir allen Persyaner welche politisch verfolgt werden hier bedingungslosen Aufenthalt anbieten!", während er auf das hohe Bildungsniveau der Exil-Persyaner hinweist.
  • B)"Der Schah ist der größte Despot und Tyrann und eine Marionette dekadenter, westlicher, korrupter Regierungen.", erklärt der bärtige, religiöse Führer Nasser al-Maslum mit ruhiger, weicher Stimme. "Ihr müsst den Schah festmachen und ihn[ den weisen und wahren Herrschern in Persyana übergeben. Bei der Überwachung der Exilanten solltet ihr ebenfalls mit uns heiligen Friedensbewahrern und unserer gerechten, maslumischen Republik kooperieren. Im Gegenzug könnten unsere religiösen Gelehrten in [Land des Regenten] für eine Ausweitung des wahren Glaubens eingesetzt werden. Und falls Sie das nicht überzeugt: Bedenken Sie auch, dass es der Wille Gottes ist und sie sich den Zorn aller Gläubiger auf sich ziehen, wenn sie den Schah nicht ausliefern!"
  • C)"Da haben wir die Provokation, hier unseren Freund den Schah, und in der Mitte liegt eines der erdölreichsten Länder der Welt", analyisert ihre versierte Verteidigungsministerin Viviane Delacourt. "Wir brauchen Erdöl. Und das ist die Gelegenheit mit dem Schah an der Spitze unserer Truppen in Persyana einzumarschieren und die religiöse Regierung zu entmachten. Der Schah wird wieder als Herrscher abgesetzt und uns zum Dank für ein paar Dekaden sein Öl zum halben Preis verkaufen. Unsere Industrie wird es uns bei der nächsten Wahl danken. Die persyanische Armee ist wegen der Revolution geschwächt, das wird ein Klacks. Unsere Bevölkerung steht hinter uns, auch ein Pluspunkt, und die Wirtschaft wird's uns danken - oder sehen Sie irgendwelche Probleme?", sagt Delacourt und legt Ihnen fertige Eroberungspläne der Hauptstadt Weißteheran vor.
  • D) "Ein Krieg können wir uns nicht erlauben", so der Geheimdienstchef Benjamin Netter mit einem wahnsinnigen Funkeln in den Augen. "Warum also nicht ein doppeltes Spiel spielen? Kooperieren wir insgeheim mit den Fanatikern haben wir auf ewig einen Sündenbock um weitreichende Anti-Terrorgesetze zu erlassen. Öffentlich distanzieren wir uns vom neuen Regime, gleichzeitig setzten wir wiederum geheim eine kleine Mannschaft aus Elitesoldaten und Agenten im Land ein und bauen Untergrundorganisationen sowie Schläferzellen auf, die das Land mit Propaganda und Attentaten wieder in eine Gegenrevolution stürzen oder zumindest die Ausbreitung der masulmanischnen Religion verhindern. Destabilisieren wir die gesamte Region und profitieren wir davon, dass sich diese Idioten gegenseitig die Köpfe einschlagen, während wir weiter unbemerkt unsere Netze spinnen und Waffen an Revolutionäre und Konterrevolutionäre Kräfte verkaufen. SO gewinnen wir auf Jahrzehnte die strategische Überlegenheit am persyanischen Golf!"
  • Volksentschied
  • Aussitzen

Ich habe die Aufgabe nochmal etwas verändert und in ihren Konsequenzen ausbalanciert (2x pro Schah, 1x Anti-Schah, 1xChaostheorie).

Ich persönlich favorisiere des Weiteren, dass man die Aufgabe nicht aussitzen kann (wie "Bankenpleite"), sondern stattdessen als Option folgendes bekommt:

"Warum sollen wir etwas riskieren für eine Marionette? Mag sein, dass der Schah uns in der Vergangenheit gute Dienste erwiesen hat aber aus den innenpolitischen Angelegenheiten sollten wir uns raushalten. So haben wir alle unsere Ruhe", meint Außenminister Addrian Couman, während er mit Ihnen gepflegt eine Partie Schach* spielt.


[size=x-small]*Die ironische Anspielung auf das Spiel "Schach" von persisch Schah / ‏شاه‎ /‚König‘ – daher die Bezeichnung "das königliche Spiel" ist ein kleiner Bonus für unsere Feinschmecker hier Zwinker2

-----


Eine Pflichtaufgabe für mich Hehe

Der letzte Schah (Dringlichkeit: Extrem hoch)

Im ehemals befreundeten Mukrien ist der verbündete Regent, der letzte Schah, von religiösen Fanatikern gestürzt worden. Diese rufen nun die Islamische Republik Mukrien aus und wenden sich von ihren ehemaligen Partnern ab. Der Schah ist schwer krank und sucht Exil in [Land des Regenten] um dort auch behandelt zu werden. Die religiösen Fanatiker haben der Weilen damit gedroht, dass jedes Land, welches den Schah aufnehmen wird, mit Konsequenzen zu rechnen habe.

  • "Warum sollen wir etwas riskieren für eine Marionette und Despoten?", so Außenminister Donald Carter. "Wir sollten zum Schein den Schah aufnehmen, ihn jedoch später des Landes verweisen wegen der Bedrohung durch die Fundamentalisten. So wahren wir das Gesicht vor der Weltöffentlichkeit. Überhaupt, versuchen wir einfach uns möglichst wenig einzumischen."
  • "Das können Sie nicht tun! Der Schah ist einer unserer engsten Verbündeten gewesen, er ist eine Lichtgestalt der Welt. Wir müssen den Schah mit allen Mitteln unterstützen und ihm hier die Beste Behandlung zukommen lassen, außerdem müssen wir allen Mukriern welche politisch verfolgt werden hier bedingungsloses Asyl anbieten!", fordert der progressive mukrische ebuy Milliardär Arya Omidyar, während er auf das hohe Bildungsniveau der Exil-Mukrier hinweist.
  • "Der Schah ist der größte Despot und Tyrann und eine Marionette dekadenter westlicher korrupter Regierungen.", schwadroniert der Obermullah Kir Khomein. "Ihr müsst den Schah festmachen und ihn der neuen Regime in Mukrien übergeben. Bei der Überwachung der Exilanten solltet ihr ebenfalls mit dem neuen Regime kooperieren. So sichert ihr euch auch die Freundschaft des neuen Regimes, was eurem Staat große wirtschaftliche Vorteile und eine Export-Monopolstellung in vielen Wirtschaftsbereichen sichern wird. Bedenken Sie auch, dass es der Wille Allahs ist und sie sich den Zorn aller Gläubiger auf sich ziehen, wenn sie den Schah nicht übergeben!"


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad

This post was last modified: 28.06.2015 23:56 by TheLastShah.

19.01.2014 08:23
Find all posts by this user Quote this message in a reply
fleischidambach
Kurfürst fleischidamach/Super Mod
*


Posts: 3,553
Words count: 254,239
Group: Basic
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 35
Experience: 2372
Glory Points: 95
Medals: 6

Post: #2
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Optimus hat den Vorschlag intern mal weitergeleitet.


Befreundet mit Girips
19.01.2014 23:36
Find all posts by this user Quote this message in a reply
dotakhiin
Hohe Energie!
**


Posts: 2,134
Words count: 150,092
Group: Premium
Joined: Feb2013
Status: Offline
Reputation: 43
Experience: 1761
Glory Points: 145
Medals: 7

Post: #3
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Ich find die Aufgabe klasse Big Grin


GeoW Wrote:
Als ob ich der Vandale wäre, der die BRD abreißen würde.


Nietzsche Wrote:

GeoW Wrote:

adder Wrote:
Menschen wollen eigentlich keine Geschenke, sondern die Möglichkeit, selbst für sich zu sorgen.

Nicht jeder ist so sozialisiert wie wir beide. Wink


Gott sei Dank.

This post was last modified: 19.01.2014 23:53 by dotakhiin.

19.01.2014 23:53
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,437
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #4
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Cool, danke für dad Feedback Smile


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad
19.01.2014 23:59
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,199
Words count: 691,655
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #5
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Die Idee ist schon mal gut. Smile Ein paar Kommentare:

a) Vom Thema her ist "Aufnahme von Terrorismusverdächtigen" am nächsten, aber der Abstand ist groß genug.

b) Mukrien wird erst in "Unabhängigkeit Mukriens" möglicherweise unabhängig, von daher würde ich lieber einen anderen, unverbrauchten Landsnamen sehen. Man könnte zwar die neue Aufgabe an die Bedingung knüpfen, dass Mukrien dafür unabhängig sein soll, aber das hieße, dass die Spieler sie nie oder seltener sehen würden.

c) Direkte Bezüge zu existierenden Religionen versuchen wir zu vermeiden, weil sich da vereinzelne Gläubige schnell angegriffen fühlen. Ich schaue bei Bedarf dann mal nach den gängigen Umschreibungen.

d) Mit der Kompromisslösung in Option 1 bin ich noch nicht glücklich, aber im Moment fällt mir auch nichts besseres ein.


This post was last modified: 29.01.2014 00:58 by Sheep.

29.01.2014 00:58
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Fingolfin
Keksverkäufer
**


Posts: 5,066
Words count: 250,677
Group: Premium
Joined: Nov2010
Status: Offline
Reputation: 61
Experience: 4316576
Glory Points: 13102
Medals: 346

Post: #6
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Option 1 könnte man so abändern, dass man zwar behauptet sich nicht einzumischen und den Schah abzuweisen in einer humanitären nacht und nebelaktion ihn aber als anonymen patienten aufnimmt Hehe


Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus, ärgert dich deine Hand, so hau sie ab, ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab, und ärgert dich deine Vernunft, so werde katholisch.

(Heinrich Heine)

29.01.2014 01:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,929
Words count: 911,921
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 162
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #7
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

hmm da fehlt mir noch eine vernünftigere Option


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
29.01.2014 01:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,437
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #8
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Danke fürs Feedback Smile


Hier eine überarbeitete Version:


Der letzte Schah (Dringlichkeit: Extrem hoch)

Im ehemals befreundeten Aryana ist der verbündete Regent, der letzte Schah, von religiösen Fanatikern gestürzt worden. Diese rufen nun die theokratische Republik Aryana aus und wenden sich von ihren ehemaligen Partnern ab. Der Schah ist schwer krank und sucht Exil in [Land des Regenten] um dort auch behandelt zu werden. Die religiösen Fanatiker haben der Weilen damit gedroht, dass jedes Land, welches den Schah aufnehmen wird, mit Konsequenzen zu rechnen habe. Derweilen sind Hunderttausende Aryaner des Bildungsbürgertums und der Oberschicht auf der Flucht vor dem neuen Regime und suchen ebenfalls händeringend nach einer neuen Heimat.

  • "Warum sollen wir etwas riskieren für eine Marionette?", meint Außenminister Addrian Couman. "Mag sein, dass der Schah uns in der Vergangenheit gute Dienste erwiesen hat aber aus den innenpolitischen Angelegenheiten sollten wir uns raushalten. So haben wir alle unsere Ruhe."
  • Dem widerspricht vehement Baron Arya von Nushabad, der Präsident eines renommierten Clubs in [Hauptstadt des Staates] der sich dem kulturellen Austausch widmet. "Das können Sie nicht tun! Der Schah ist einer unserer engsten Verbündeten gewesen, er ist eine Lichtgestalt der Welt. An der großen 2500-Jahrfeier habt Ihr doch teilgenommen, Ihr wisst doch selbst am besten, dass sein Platz an eurer rechten Seite ist!" Nushabad fordert von Ihnen eindringlich: "Wir müssen den Schah mit allen Mitteln unterstützen und ihm hier die Beste Behandlung zukommen lassen, außerdem müssen wir allen Aryaner welche politisch verfolgt werden hier bedingungslosen Aufenthalt anbieten!", während er auf das hohe Bildungsniveau der Exil-Aryaner hinweist.
  • "Lächerlich, das ist Blasphemie und gegen Gottes Willen! Der Schah ist der größte Despot und Tyrann und eine Marionette dekadenter westlicher korrupter Regierungen.", schwadroniert der Obermullah Nasser al-Nislam. "Ihr müsst den Schah festmachen und ihn der neuen Regime in Aryana übergeben. Bei der Überwachung der Exilanten solltet ihr ebenfalls mit dem neuen Regime kooperieren. So sichert ihr euch auch die Freundschaft des neuen Regimes. Im Gegenzug könnten unsere Mullahs in [Land des Regenten] für eine Ausweitung des wahren Glaubens eingesetzt werden. Das ist der erste Schritt zu eurer weisen Theokratie! Und falls Sie das nicht überzeugt: Bedenken Sie auch, dass es der Wille Gottes ist und sie sich den Zorn aller Gläubiger auf sich ziehen, wenn sie den Schah nicht übergeben!"
  • "Da haben wir die Provokation, hier unseren Freund den Schah, und in der Mitte liegt eines der erdölreichsten Länder der Welt", analyisert ihre versierte Verteidigungsministerin Vivane Delacourt. "Wir brauchen Erdöl. Und das ist die Gelegenheit mit dem Schah an der Spitze unserer Truppen in Aryana einzumarschieren. Der Schah genießt weltweit hohes Ansehen, außenpolitisch also kein Problem. Die aryanische Armee liegt wegen der Revolution nieder, also kein Problem. Unsere Bevölkerung steht hinter uns, also kein Problem. Oder sehen Sie hier ein Problem?", sagt Delacourt und legt Ihnen fertige Eroberungspläne der Hauptstadt vor.

@Malone: Nr. 4 vernüftig genug Noplan

Hehe


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad

This post was last modified: 29.01.2014 02:17 by TheLastShah.

29.01.2014 02:14
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Gottesgleich
Weise Wahrheit
*


Posts: 739
Words count: 96,666
Group: Basic
Joined: Jul2013
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 621
Glory Points: 10
Medals: 1

Post: #9
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

Aryana Ist ja kein Fantasyname und bezieht sich entweder auf das Land der Arier und Afghanistan oder den Iran.

Mir fehlen Angaben, warum mein Land mit dem Staat Aryana befreundet war.
Also ein Schah ist ja ein König, anscheinend auch schon mit einer langen Dynastie. Es fehlt also eine Trennung zwischen Justiz und Gesetzgebung, es fehlen demokratische Wahlen usw.
Das macht so einen Schah als Diktator nicht gerade sympatisch.
Es gibt genug Aufgaben, die ein Abbruch der Beziehungen mit solchen Ländern fordern.
Weiterhin weiß Ich nicht, wie der Schah regiert hat. War er gut zu der Bevölkerung? Warum gab es keine Wahlen? Hat er seinen Reichtum für sich benutzt, was Ist mit seiner Familie?
Anscheinend gibt es nur wenige Superreiche und Bildungsbürger - Warum Ist Das so?

In wie weit unterscheidet sich A) und aussitzen?
Gibtes einen vernünftigen Grund C) zu wählen?
Desweiteren würde selbst Ich mit dem Namen Gottesgleich nicht eine Aufgabe mit meinem Namen betitteln. Zumindest Ich - Das kann ja jeder anders sehen - finde das arg eitel.

Ich vermute, dass Du die Aufgabe zu sehr mit Dir persönlich verbindest und daher die Konsequenzen zu stark bewertet ausfallen und Du daher bei dem interessanten Thema weit unter Deinem Niveau bleibst.

Insgesamt ist mir die Aufgabe zu Schwarz- Weiß. Da das alleinige Einmarschieren um einen Diktator wegen der Erdölreserven an der Macht zu halten sicherlich massivste, negative außenpolitische Folgen haben, erscheint mir B) als Königsweg.

Die Formulierung der Texte an sich finde ich gelungen.
Die Idee Ist gut, aber viel zu selbstbezogen aufgezogen.
Es gibt zu wenig Infos.

Ich vermute, dass Dir Das bei Der Entwicklung einer anderen Aufgabenbenstellung nicht passiert wäre. Smile

Da Du ja hier ansonsten einen hervorragenden Ruf besitzt und sympatisch rüberkommst, werden Dir das natürlich die wenigsten sagen.


"Die heutige Ökonomie ist ein theoretisches Spiel, das in der Luft schwebt und kaum Bezug zu dem hat, was in der realen Welt geschieht" (R. Coase)
"Die Verkürzung des Lebens auf die Ökonomie ist eine der schlimmsten Entwicklungen unserer heutigen Zeit." (T. Sattelberger)

This post was last modified: 29.01.2014 19:47 by Gottesgleich.

29.01.2014 19:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
PresidenteHH
Catherine Durant
**


Posts: 8,760
Words count: 688,158
Group: Premium
Joined: Mar2012
Status: Offline
Reputation: 215
Experience: 13408
Glory Points: 1025
Medals: 36

Post: #10
RE: Aufgabenvorschlag: Der letzte Schah

TheLastShah Wrote:
Danke fürs Feedback Smile


Hier eine überarbeitete Version:


Der letzte Schah (Dringlichkeit: Extrem hoch)

Im ehemals befreundeten Aryana ist der verbündete Regent, der letzte Schah, von religiösen Fanatikern gestürzt worden. Diese rufen nun die theokratische Republik Aryana aus und wenden sich von ihren ehemaligen Partnern ab. Der Schah ist schwer krank und sucht Exil in [Land des Regenten] um dort auch behandelt zu werden. Die religiösen Fanatiker haben der Weilen damit gedroht, dass jedes Land, welches den Schah aufnehmen wird, mit Konsequenzen zu rechnen habe. Derweilen sind Hunderttausende Aryaner des Bildungsbürgertums und der Oberschicht auf der Flucht vor dem neuen Regime und suchen ebenfalls händeringend nach einer neuen Heimat.

  • "Warum sollen wir etwas riskieren für eine Marionette?", meint Außenminister Addrian Couman. "Mag sein, dass der Schah uns in der Vergangenheit gute Dienste erwiesen hat aber aus den innenpolitischen Angelegenheiten sollten wir uns raushalten. So haben wir alle unsere Ruhe."
  • Dem widerspricht vehement Baron Arya von Nushabad, der Präsident eines renommierten Clubs in [Hauptstadt des Staates] der sich dem kulturellen Austausch widmet. "Das können Sie nicht tun! Der Schah ist einer unserer engsten Verbündeten gewesen, er ist eine Lichtgestalt der Welt. An der großen 2500-Jahrfeier habt Ihr doch teilgenommen, Ihr wisst doch selbst am besten, dass sein Platz an eurer rechten Seite ist!" Nushabad fordert von Ihnen eindringlich: "Wir müssen den Schah mit allen Mitteln unterstützen und ihm hier die Beste Behandlung zukommen lassen, außerdem müssen wir allen Aryaner welche politisch verfolgt werden hier bedingungslosen Aufenthalt anbieten!", während er auf das hohe Bildungsniveau der Exil-Aryaner hinweist.
  • "Lächerlich, das ist Blasphemie und gegen Gottes Willen! Der Schah ist der größte Despot und Tyrann und eine Marionette dekadenter westlicher korrupter Regierungen.", schwadroniert der Obermullah Nasser al-Nislam. "Ihr müsst den Schah festmachen und ihn der neuen Regime in Aryana übergeben. Bei der Überwachung der Exilanten solltet ihr ebenfalls mit dem neuen Regime kooperieren. So sichert ihr euch auch die Freundschaft des neuen Regimes. Im Gegenzug könnten unsere Mullahs in [Land des Regenten] für eine Ausweitung des wahren Glaubens eingesetzt werden. Das ist der erste Schritt zu eurer weisen Theokratie! Und falls Sie das nicht überzeugt: Bedenken Sie auch, dass es der Wille Gottes ist und sie sich den Zorn aller Gläubiger auf sich ziehen, wenn sie den Schah nicht übergeben!"
  • "Da haben wir die Provokation, hier unseren Freund den Schah, und in der Mitte liegt eines der erdölreichsten Länder der Welt", analyisert ihre versierte Verteidigungsministerin Vivane Delacourt. "Wir brauchen Erdöl. Und das ist die Gelegenheit mit dem Schah an der Spitze unserer Truppen in Aryana einzumarschieren. Der Schah genießt weltweit hohes Ansehen, außenpolitisch also kein Problem. Die aryanische Armee liegt wegen der Revolution nieder, also kein Problem. Unsere Bevölkerung steht hinter uns, also kein Problem. Oder sehen Sie hier ein Problem?", sagt Delacourt und legt Ihnen fertige Eroberungspläne der Hauptstadt vor.

@Malone: Nr. 4 vernüftig genug Noplan

Hehe


Ich find's klasse. Vor allem wegen der Namen. Zwinker2 Aber bitte Viviane. Da muss noch ein i rein. Lachweg

Ich glaube zwar, dass der Eindruck wie Gottesgleich ihn beschreibt, durchaus erweckt werden kann, aber nach meinem Gefühl heraus steht da einfach mehr dahinter und zum Teil sicher auch eine persönliche Geschichte. Die Eitelkeit sehe ich jetzt nicht so als das Problem, denn wenn man eine Aufgabe macht, kann ruhig ein bisschen Lorbeeren ernten.

Naja, ich wünsche mir oft auch bei anderen Aufgaben mehr Informationen, da ist diese Aufgabe schon vergleichsweise ausführlich. Warum Aryana mit meinem Staat befreundet ist, sehe ich eher als unwichtig an. Bei Mukrien (Kosovo), Mikronien oder Makenreich (USA) war das ja auch völlig egal.

Ich persönlich stoße mich am Namen Aryana jetzt nicht. Es gibt glaub ich sogar einen Jogurt oder eine Milch, die so benannt ist. Um welches Fallbeispiel es sich handelt, dürfte meistens sowieso klar sein.

Die vier Optionen erachte ich als ausreichende Lösungsmöglichkeiten, die hinreichend Optionen bieten.


Derzeit in der Weltenpause. Komme in der RP Welt wieder.
29.01.2014 21:15
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Aufgabenvorschlag: Gay Pride MrProper 2 993 09.03.2021 00:34
Last Post: SleepingBeauty
  Aufgabenvorschlag: Massenarbeitslosigkeit Torgai 1 604 12.03.2019 15:01
Last Post: TheLastShah
  Aufgabenvorschlag: Olympiade MrProper 10 2,350 24.05.2018 16:36
Last Post: MrProper
  Aufgabenvorschlag: Regenwaldschutzfonds Gottesgleich 17 3,788 08.12.2017 23:35
Last Post: Malone
  Aufgabenvorschlag: Schmähgedicht Charlie666 9 1,949 29.11.2017 00:31
Last Post: Malone
  Aufgabenvorschlag: Spenderorgane Charlie666 7 1,580 27.11.2017 23:53
Last Post: Malone
  Aufgabenvorschlag: Doppelte Staatsbürgerschaft GeoW 5 1,421 07.05.2016 11:12
Last Post: GeoW
  Aufgabenvorschlag: Bestechung Charlie666 8 1,453 06.05.2016 11:09
Last Post: Piranha
  Aufgabenvorschlag: Mathematische Bildung Esser14 9 1,493 12.04.2016 19:46
Last Post: Esser14
  Aufgabenvorschlag? Graf Adalbert 2 1,265 13.11.2014 20:48
Last Post: GeoW

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: