“Quwkli plü kwawa mneme harriri plü knotle, ple manoman pleplü Pãradõ.“

Oben steht geschrieben dass es verschiedene Elefantenarten gibt, deren Gestalt sich an ihre Umwelt angepasst hat.

Ist das obere auswendigzulernen nicht viel mehr Leistung, als das darunter zu verstehen?
Wenn es bei der Bildung nur darum geht, eine Leistung zu zeigen, damit man auf einem Zettel nachgewiesen bekommt, eine Leistung erbracht zu haben, warum dann verstehen wie ein Motor funktioniert, man könnte es doch auch mit möglichst komplizierten Wörtern auswendig lernen - das wäre doch viel mehr Leistung.
Am besten man organisiert das so: Schüler und Studenten bekommen für jedes Fach, 6 Stunden vor der Klausur eine Liste mit erfundenen Wörtern, wer nach 6 Stunden die meisten Wörter abrufen kann, hat die beste Leistung erbracht.

Ich würde sagen Bildung ist es, durch einen Park zu laufen und ihn zu genießen, man versteht darunter aber durch den Park zu rennen um eine möglichst gute Zeit zu erhalten