Post Reply  Post Thread 

Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

Author Message
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,639
Words count: 394,385
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 56
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #1
Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

Blitzoseq Wrote:

Jozilla Wrote:
Es bleibt eine Frage der Zeit bis sich die Grünen bei ihren Problemlösungen selbst im weg stehen, denn für regenerative energien werden eben nunmal standorte fǘr entsprechende Kraftwerke benötigt und einen Plan die Autobahnen mit solarpanelen zu überdachen werden die eh nicht vorschlagen (würde aber viele andere ökologischen probleme entschärfen, sowie den salzeinsatz verringern etc...)


Zu den Überdachungen. Das ist eigentlich eine gute Idee. Aber 3 Probleme:
i) Probleme bei der Sicherheit, bei Bränden, Unfällen etc.
ii) Die Tunnel müssten eventuell von innen beleuchtet werden, selbst wenn sie nach außen offen sind, könnte bei schwachem Licht, zusätzliches Licht notwendig werden.
iii) das dürfte einiges kosten und würde die Autobahnen eine Zeit lang lahm legen.

Du denkst da etwas zu starr, wie die beschaffenheit sein muss:
Man Muss nicht zwangsläufig eine vollständig geschlossene überdachung realisieren um das licht nutzen zu können und den meisten Regen abfließebn lassen zu können.
Die Module müssten ja nur schräg positioniert werden.
Durch die lücken kommt noch genügend streulicht um eine bleuchtung bei tag überflüssig zu belassen.
Wenn man dann noch auf die Reflektionswinkel achtet kann das auch den angenehmen nebeneffekt haben dass bei ost-west strecken einem in der dämmerung die sonne nciht mehr blendet, was einen großen sicherheitsvorteil bedeuten würde.
An dieser stelle wäre es dann eher eine ausführungsfrage: will man das dach auch niederschlagsdicht genug machen dass selbst schnee nicht auf die fahrbahn kommen kann? Selbst da kann man wieder für die abdeckung der sonnenabgewandten seite uach wieder durchsichtige scheiben verwenden.
Die seitenträger sind auch nciht unbedingt ein weiteres Sicherheitsproblem: man kann mehrere verwenden und sie so auslegen dass eine kollision mit einem fahrzeug diese zerstört werdne, aber das fahrzeug weitgehend intakt bleibt, slebst in reihe lässt isch das bauen.
Was das die autobahn lahmlegen betriff: warum sollte es? die fahrbahnen werden eh kontinuierlich erneuert und da ist eine fahrseite eh immer gesperrt. Es wäre ohnehin eh keine gute idee so etwas umfangreiches auf einen schlag realisieren zu wollen, vorallem weil man da natürlich noch schauen muss ob sich die konstruktion bewährt.

Wo siehst du noch sicherheuitsbedenken?


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos

This post was last modified: 05.09.2019 22:43 by Jozilla.

05.09.2019 22:15
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 13,206
Words count: 980,055
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 73
Experience: 670
Glory Points: 330
Medals: 12

Post: #2
RE: Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

Und wie willst das finanzieren bzw. wo die
Menge an Zellen bekommen.
Wir haben mehr als 12.800 Km Autobahn .
Alles überdacht wären also so 100 Mio m²
Kllingt nicht gerade nach einer einfachen Lösung.


War bei der Europawahl
05.09.2019 22:31
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,639
Words count: 394,385
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 56
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #3
RE: Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

Globaltom Wrote:
Und wie willst das finanzieren bzw. wo die
Menge an Zellen bekommen.
Wir haben mehr als 12.800 Km Autobahn .
Alles überdacht wären also so 100 Mio m²
Kllingt nicht gerade nach einer einfachen Lösung.

Oh da hast du mal echt wieder fleißig was überlesen

Jozilla Wrote:
Es wäre ohnehin eh keine gute idee so etwas umfangreiches auf einen schlag realisieren zu wollen, vorallem weil man da natürlich noch schauen muss ob sich die konstruktion bewährt.

Wegen der Finanzierung: Du bist der letzte Mensch bei dem ich mir die mühe machen würde näher darauf einzugehen dass es sich eigenlich eher um ein Bürokratisches Problem handelt als um Finanzierungsproblem.

Eigentlich habe ich es aufgegeben dir irgendwas näher zu erklären, da weiß man nicht einmal ob du das dann auch liest.
So wie eigentlich bisher fast immer.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
05.09.2019 22:43
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 13,206
Words count: 980,055
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 73
Experience: 670
Glory Points: 330
Medals: 12

Post: #4
RE: Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

Jo überles am besten das ich schon PV
verkauft und aufgestellt habe.
Überles am besten , das du

Jozilla Wrote:
Dazu mach ich nen separaten thread auf weil das etwas zu sehr vom thema abweicht, aber ich wäre da mal auf weitere meinungen gespannt.

im anderen Thread Meinungen fordert.

Aber andere zu mobben macht wohl spaß oder ?


War bei der Europawahl

This post was last modified: 05.09.2019 23:16 by Globaltom.

05.09.2019 23:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Member
*


Posts: 1,086
Words count: 67,670
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 220
Glory Points: 115
Medals: 5

Anaheim
Post: #5
RE: Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

@Jozilla: So wie du das beschreibst, sehe ich eigentlich keine Sicherheitsprobleme mehr.

Die Finanzierung und Umsetzung ist wahrscheinlich der Punkt, der Nutzen müsste größer sein, als der Bau und der Schaden durch Verkehrserschwerung. Das mit den Großprojekten ist zudem nicht Deutschland Sache.
Was sagst du dazu?

Eine Sache noch: Der Individualverkehr könnte in den nächsten Jahren (also so in 20) stark zurückgehen. So dass vielleicht einige Strecken nicht mehr gewartet und dann gesperrt werden. Die könnte man sozusagen ohne weiteren Aufwand als Fläche verwenden.

Aber eine Grundsätzliche Kritik: Deutschland ist ein Land mit kleiner Fläche und vielen Einwohnern. Außerdem scheint hier verhältnismäßig selten die Sonne. Auch wenn das grundsätzlich eine gute Idee scheint, ich würde die Gelder eher in andere Dinge wie Wohnraum stecken.

Man könnte ja damit anfagen, die Flächen auf Lärmschutzwänden zu bebauen oder von diesen kleinen Brücken die da manchmal auf der Autobahn stehen.

05.09.2019 23:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,639
Words count: 394,385
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 56
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #6
RE: Autobahnen mit Solarzellen überdachen?

Globaltom Wrote:
Jo überles am besten das ich schon PV
verkauft und aufgestellt habe.
Überles am besten , das du

Dann weißt du es docheh schon dass das mit der finanzierung kein problem darstellen sollte? Besonders wenn du bestimmt den Post ganz gelesen hast

Globaltom Wrote:
im anderen Thread Meinungen fordert.

Aber andere zu mobben macht wohl spaß oder ?

Mobben?
Nein, du hast nur mehrfach sichergestellt, dass es meistens sinnlos ist sich mit deiner Meinung näher zu befassen und ein Austausch an Argumenten von deiner seite aus nicht erwünscht ist. Dann hast du auch shcon mehrfach bewiesen das du dir oft zu fein bist den ersten absatz eines wikipediaartikels zu lesen und wenn das kein so einfaches thema ist stellst du auch selten fragen, die eine verwirrung vermeiden.
Deswegen: Sei lieber froh dass ich deine Posts nicht einfach ignoriere, aber in zukunft werde ich einfach häufiger so tun alsob da ncihts gekommen wäre.
Mobbing setzt jedenfalls eine böse absicht voraus und ich sehe einfach nur keinen sinn darin dir sachen mehr als einmal zu erklären.
Bzw. gar nicht mehr, weil das liest du auch nciht wirklich oder wenn du es doch liest dass verstehst du es oft wohl einfach nicht.



Blitzoseq Wrote:
Die Finanzierung und Umsetzung ist wahrscheinlich der Punkt, der Nutzen müsste größer sein, als der Bau und der Schaden durch Verkehrserschwerung. Das mit den Großprojekten ist zudem nicht Deutschland Sache.
Was sagst du dazu?

Im Verträge machen ware der Scheuer doch sehr übereifrig...
Ist eignetlich auch ein punkt für die liste im anderen thread.
Die überwachung und durchführung von Großprojekten ist zwar nicht einfach, aber das geht bestimmt besser; die frage bleibt, ob die Politik bis dahin einfach mal verbesserung anstrebt, aber da haben die sich nicht bewegt aus einem enfachen grund:
Ein verkacktes Großprojekt bereichert dann die Firmen die das dann ausbügeln müssen... Da müsste man einfach mal die politik abn dieser stelle haftbar machen können, wenn da mindestens fahrlässigkeit nachweisbar ist.

Blitzoseq Wrote:
Eine Sache noch: Der Individualverkehr könnte in den nächsten Jahren (also so in 20) stark zurückgehen. So dass vielleicht einige Strecken nicht mehr gewartet und dann gesperrt werden. Die könnte man sozusagen ohne weiteren Aufwand als Fläche verwenden.

Da sehe ich keine Probleme, Deutschland belibt erstmal ein Wichtiges Transitland und trotz steigender Fahrgastzahlen im ÖPNV hat der Verkehr auf den Autobahnen nicht abgenommen.

Blitzoseq Wrote:
Aber eine Grundsätzliche Kritik: Deutschland ist ein Land mit kleiner Fläche und vielen Einwohnern. Außerdem scheint hier verhältnismäßig selten die Sonne. Auch wenn das grundsätzlich eine gute Idee scheint, ich würde die Gelder eher in andere Dinge wie Wohnraum stecken.

Man könnte ja damit anfagen, die Flächen auf Lärmschutzwänden zu bebauen oder von diesen kleinen Brücken die da manchmal auf der Autobahn stehen.

Geld spielt bei aktueller zinslage nicht wirklich eine Rolle.
Selbst für langfristige Staatsverschuldung gibts für den Deutschen staat schon negative zinsen. Es gibt eigentlich keine entweder/oder-frage bei verteilung von investitionen.
Momentan ist das Unterlassen von investitionen das größere Problem.
Aber Konstruktiv haben die Flächen von lärmschutzwällen ein anderes Problem: der Winkel und dann steht meistens noch Grümnzeug davor.
Also müsste manauf der rückseite von lärmschutzwällen Die Grünfölächen kurz halten.
Deswegen besser gleich die Fahrbahnüberdachung. Kann man eigentlich auch gleich mit einer einhausung kombinieren, und davon stehen eigentlich auch schon eingie an.
Deswegen langsam anfangen und dann eben stetig weiter machen.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
06.09.2019 11:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: