Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First < Previous 1 2 [3] Last »

Bewerberfrage

Author Message
Bitzoseq
Member
*


Posts: 777
Words count: 36,347
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 126
Glory Points: 85
Medals: 3

Granka
Post: #21
RE: Bewerberfrage

Ich schätze die Moral dürfte eindeutig sein: Die alte Dame retten. Kant würde wohl gerade darin eine moralische Tat sehen, da man sie ohne, oder geradezu gegen die eigene Neigung, nur aus der Pflicht tut.

26.08.2018 17:26
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,147
Words count: 296,855
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Online
Reputation: 50
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #22
RE: Bewerberfrage

Bitzoseq Wrote:
Ich schätze die Moral dürfte eindeutig sein: Die alte Dame retten. Kant würde wohl gerade darin eine moralische Tat sehen, da man sie ohne, oder geradezu gegen die eigene Neigung, nur aus der Pflicht tut.

Die anderen beiden an der Bushaltestelle haben deiner Meinung nach keine moralische Verantwortung?


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
26.08.2018 22:31
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,305
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 28
Experience: 688
Glory Points: 100
Medals: 1

Post: #23
RE: Bewerberfrage

Man kann natürlich solche, immer konstruierten "Trolley-Probleme" totdiskutieren.
Fakt ist, dass es bei einer Frage in einem Bewerbungsgespräch darum geht, herauszubekommen, wie ein Mensch tickt: und zwar nicht moralisch, sondern beim Problemlösen.

Der Bewerber ist mit drei Problemen konfrontiert und soll diese lösen - und zwar am besten gleichzeitig. Dass dabei auch Nachteile in Kauf genommen werden - mein Freund könnte mich entfreunden, oder mein Auto zu schrott fahren - ist Teil des Arbeitsprozesses in Firmen, die solche Fragen zum Repertoire nehmen.


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
27.08.2018 02:53
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Member
*


Posts: 777
Words count: 36,347
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 126
Glory Points: 85
Medals: 3

Granka
Post: #24
RE: Bewerberfrage

Globaltom Wrote:
Die anderen beiden an der Bushaltestelle haben deiner Meinung nach keine moralische Verantwortung?

Naja, man kann das eigene moralische Handeln kaum abhängig machen, von dem der Anderen...

adder Wrote:
Man kann natürlich solche, immer konstruierten "Trolley-Probleme" totdiskutieren.
Fakt ist, dass es bei einer Frage in einem Bewerbungsgespräch darum geht, herauszubekommen, wie ein Mensch tickt: und zwar nicht moralisch, sondern beim Problemlösen.

Der Bewerber ist mit drei Problemen konfrontiert und soll diese lösen - und zwar am besten gleichzeitig. Dass dabei auch Nachteile in Kauf genommen werden - mein Freund könnte mich entfreunden, oder mein Auto zu schrott fahren - ist Teil des Arbeitsprozesses in Firmen, die solche Fragen zum Repertoire nehmen.


Da hast Du natürlich Recht...unter Trolley-Problem finde ich bei Wikipedia allerdings Fälle, die eine moralische Beurteilung verlangen.

"Es kann sein, daß ein Weichensteller, um einen drohenden Zusammenstoß zu verhindern, der aller Voraussicht nach sehr viel Menschenleben kosten wird, den Zug so leitet, daß zwar auch Menschenleben aufs Spiel gesetzt werden, aber sehr viel weniger, als wenn er den Dingen ihren Lauf ließe."



Da würde man wohl nicht auf die Idee kommen, dem Zugfahrer das bremsen und hupen ans Herz zu legen...

27.08.2018 06:24
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 12,658
Words count: 885,657
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 68
Experience: 670
Glory Points: 330
Medals: 12

Post: #25
RE: Bewerberfrage

Hab doch gar nix gepostet Blitzo Suspect


Wartet auf die neue Bundesregierung
27.08.2018 12:24
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 3,147
Words count: 296,855
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Online
Reputation: 50
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #26
RE: Bewerberfrage

Bitzoseq Wrote:

Jozilla Wrote:
Die anderen beiden an der Bushaltestelle haben deiner Meinung nach keine moralische Verantwortung?

Naja, man kann das eigene moralische Handeln kaum abhängig machen, von dem der Anderen...

Warum sollte dann der Gesundheitszustand der alten Dame mein moralisches Handeln dann beeinflussen?
Das Moralische Handeln hängt immer von den andern ab.
Man kann auch damit argumentieren dass es gegen die Natur ist alte menschen vom sterben abzuhalten und es unmoralisch ist den jüngeren die Bürde ihrer nicht mehr so glücklichen existenz aufzubürden...
Das moralische handeln hängt immer von den anderen ab; bzw das was als solches bezeichnet wird.

btw du hast einen fehler beim zitieren gemacht...
Ich bin nicht globaltom und das ist auch gut so.

Bitzoseq Wrote:

adder Wrote:
Man kann natürlich solche, immer konstruierten "Trolley-Probleme" totdiskutieren.
Fakt ist, dass es bei einer Frage in einem Bewerbungsgespräch darum geht, herauszubekommen, wie ein Mensch tickt: und zwar nicht moralisch, sondern beim Problemlösen.

Der Bewerber ist mit drei Problemen konfrontiert und soll diese lösen - und zwar am besten gleichzeitig. Dass dabei auch Nachteile in Kauf genommen werden - mein Freund könnte mich entfreunden, oder mein Auto zu schrott fahren - ist Teil des Arbeitsprozesses in Firmen, die solche Fragen zum Repertoire nehmen.


Da hast Du natürlich Recht...unter Trolley-Problem finde ich bei Wikipedia allerdings Fälle, die eine moralische Beurteilung verlangen.

"Es kann sein, daß ein Weichensteller, um einen drohenden Zusammenstoß zu verhindern, der aller Voraussicht nach sehr viel Menschenleben kosten wird, den Zug so leitet, daß zwar auch Menschenleben aufs Spiel gesetzt werden, aber sehr viel weniger, als wenn er den Dingen ihren Lauf ließe."



Da würde man wohl nicht auf die Idee kommen, dem Zugfahrer das bremsen und hupen ans Herz zu legen...

Das liegt daran dass die Züge sehr lange bremswege haben... das ist wieder technisch bedingt.
Erinnert mich daran, dass ich noch ein paar sachen zum basteln da habe.
billigere wirbelstrombremsen z.b.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
27.08.2018 12:53
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Lee Lee
TyPin 2.0 - wer hat meine EP geklaut?
**


Posts: 1,696
Words count: 173,896
Group: Premium
Joined: Aug2014
Status: Offline
Reputation: 85
Experience: 5142
Glory Points: 231
Medals: 12

Germanic States
Tyr
Ishsatha
Chjana
Post: #27
RE: Bewerberfrage

Ich würde dem alten Freund das Auto geben, der die alte Dame ins Krankenhaus fährt und ich kann mich mit der "Liebe meines Lebens" vergnügen Smile

Das war meine lange-nachdenk-Antwort. Spontan hätte ich die alte Dame mitgenommen^^^

Edit:
uh, ich sehe adder hätte das auch so gemacht^^

Edit2:
Aber hier scheints ja langsam um Moral zu gehen. Wenn man das ganze moralisch bewertet, dann bläht sich die ganze Sache natürlich weit auf. Moral ist (obwohl ich in den letzten Monaten mehrere Versuche erlebt habe, Gegenteiliges zu beweisen) nunmal nicht objektiv (nichtmal objektive wissenschaft ist im Wissenschaftlichen Sinne objektiv, aber das geht wo nochmal ganz anders hin). "Richtig" kann in meinen Augen dann nur im Kontext gewisser Normen betrachtet werden.

Folgendes bitte mit etwas Vorsicht betrachtet:
Ein Geschäftsmann z.B. sollte sich nicht von eh bald Sterbenden aufhalten lassen und hier vllt. den Freund (potentieller Geschäftspartner) oder die "Liebe des Lebens" (das Leben ist zu kurz, um Gelegenheiten versäumt zu lassen) bevorzugen. Oder vllt. ganz anders: Der Dharma-Gelehrte gibt sein Auto auf, gesellt sich zu der alten Frau, um sie bei ihrem Sterben zu begleiten und mit allen Anwesenden Wissen und Weisheit zu teilen...


World Hannover
Holy Empire of Germanic States - Empress Lilliane I.

World Riga
Kingdom of Tyr
- King Magni Lee, the Unseen
- Voice and Council Chairwomen Lagatha Pin

This post was last modified: 27.08.2018 16:35 by Lee Lee.

27.08.2018 16:18
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (3): « First < Previous 1 2 [3] Last »
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: