Post Reply  Post Thread 

Buchempfehlungen (Non-Fantasy)

Author Message
Malone
Admin
******


Posts: 17,320
Words count: 823,380
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #1
Buchempfehlungen (Non-Fantasy)

Ich muss ja berufsbedingt eine Menge lesen, was mir als Langsamleser nicht ganz leicht fällt. Und umso schwerer, je langweiliger die Story ist. Das ist aber leider bei der meisten Belletristik mit Anspruch der Fall. Der Stil mag gut sein, die Beobachtungen genau und die Gedanken tiefsinnig. Aber dann ist eben meist die Handlung mau und reißt einen nicht mit. Tja, und dann gibt es noch die Bücher, bei denen es andersherum ist, Bestseller versus Klassiker. Und was mich völlig abtörnt sind ausufernde Beschreibungen, wie wenn zum Beispiel die Elfen drei Seiten lang ihr Lied singen und daraufhin die Zwerge ebenfalls, oder wenn Thomas Mann über die gleiche Spanne hinweg einen Salon der Lübecker Handelskammer schildert. Gähn! Ich kann mich jetzt nur an einen einzigen Roman erinnern, bei dem ich kaum mit dem Lesen aufhören konnte: Der Hundertjährige. Auf fast jeder Seite ein Cliffhanger, so dass man immer wissen wollte, wie es weitergeht. Spannend, witzig und dabei inhaltlich und sprachlich nicht unter dem Durchschnitt. Ähnliches habe ich bisher nur bei Hundert Jahre Einsamkeit erlebt (Was hab ich mit der Hundert?). Aber es gibt bestimmt mehr in der Art, also raus mit den Tipps Smile


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
18.07.2017 22:13
Find all posts by this user Quote this message in a reply
GeoW
Unregistered


Post: #2
RE: Buchempfehlungen (Non-Fantasy)

Ich bin kein guter Literaturkenner oder -kritiker, aber 'Master of the Game' könnte Dich vielleicht interessieren. Die Handlung umfasst ebenfalls einen Zeitraum von hundert Jahren. Wink

19.07.2017 10:31
Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,971
Words count: 490,855
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 47
Experience: 1342074
Glory Points: 110
Medals: 2

Roma
Post: #3
RE: Buchempfehlungen (Non-Fantasy)

Hmmm. Ich habe den Hundertjährigen nicht gelesen, daher...

Non-Fantasy, aber Fiction ist erlaubt? Wie sieht es mit Historisch aus?

Ich habe (in Papier) zwei "Wildeshausen-Krimis" von Dierk Rohdenburg rumliegen. "Reliquie" ist super. Die Handlung ist fiktiv, in meiner kleinen Heimatstadt angesiedelt und durchaus mitreissend. Nebenbei wird noch die Geschichte der namensgebenden Reliquie der Alexanderkirche erzählt - in einem Zweitplot.
Das ganze ist nicht zu vorhersehbar und mit leichter, aber guter Sprache gekoppelt.

Ich kann in jedem Fall Bernhard Cornwell empfehlen. Sein Buch zur Schlacht von Azincourt "Das Zeichen des Sieges" ist gigantisch und extrem toll. Natürlich kommst Du da um einige Beschreibungen nicht herum.
siehe hier - aber Cornwell hat noch viel mehr geschrieben, unter anderem eine absolut gigantische Neufassung der Arthus-Sage (falls Dich das interessiert).

Als letztes zwei Thriller:

Peter Bunt schreibt normalerweise recht gute historische Romane (seine "Die XIX. Legion" ist eine tolle Romanadaption der Varus-Schlacht, empfehlenswert), aber er hat auch "Wer Gewalt säht", einen Thriller geschrieben, der mich echt mitgenommen hat. Ich habe dieses Buch in drei Abenden durchgelesen und musste mich immer zwingen, es abzusetzen. Der Plot ist mitreissend - wenn auch etwas unrealistisch in einigen wissenschaftlichen Punkten, und beänstigend realistisch, was die Reaktion der Behörden betrifft (es geht vordergründig um die Entführung einer Firmenerbin, weitet sich aber dramatisch aus), zwei gute Hauptfiguren tragen das ganze dann.

In gleichem Stil, aber noch etwas besser ist Ward Larsens "Der Perfekte Attentäter". Teilweise wird die Spannung etwas stark rausgenommen, wenn Larsen auf die mitmenschliche Schiene wechselt, aber das Tempo ist hoch und die Sprache toll. Wenn Du magst: englische Ausgabe nehmen!
Larsen zeichnet sich durch guten Realismus aus und trifft auch die Grundeinstellungen der handelnden Personen sehr gut.


[p.s.: weiß jemand, wie ich mir mehr als nur 10 Titel meiner früher ausgeliehenen Bücher auf Kindle unlim. anzeigen lassen kann? Das suchen nach bereits zurückgegeben Büchern ist nämlich etwas schwierig... vor allem, wenn man nur noch den Plot kennt, Namen und Titel aber vergessen hat...]


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)

This post was last modified: 20.07.2017 06:42 by adder.

20.07.2017 06:41
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Hilder
Junior Member
*


Posts: 10
Words count: 187
Group: Basic
Joined: Sep2017
Status: Offline
Reputation: 1
Experience: 0
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #4
RE: Buchempfehlungen (Non-Fantasy)

Remarque - Die Nacht von Lissabon.
Es geht um Nazi-Diktatur in Portugal und zwei Amerikaner, die nach USA fliehen wollten. Das Geburtsdatum des Protagonisten ist genau das gleiche wie der Schriftsteller.

26.09.2017 22:28
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,971
Words count: 490,855
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 47
Experience: 1342074
Glory Points: 110
Medals: 2

Roma
Post: #5
RE: Buchempfehlungen (Non-Fantasy)

ich habe auch gerade noch eine Empfehlung/Non-Empfehlung:

"Faschistische Machtergreifung und Stauffenberg-Attentat" von Steve Kühne und Christoph Wälz.

Das ist eine Lobpreisung des Sozialismus und Herunterbeten von Trotzkistischen Ansichten, sowie eine Geschichtsklitterung sondergleichen (hin zu Die SPD ist schuld daran, dass mit den Nazis der Faschismus im Deutschen Reich an die Macht gelangt ist, weil sie sich als Kettenhund des Großkapitals verstanden hat). Die Mitglieder des militärischen Widerstandes werden verunglimpft, und ihre Motivation wird als rein selbstsüchtig bezeichnet. Alles in allem gehört dieses Buch noch nicht einmal auf die Liste "Non-Fantasy", weil fast alles, was da drin steht, in das Reich der Phantasie verwiesen werden müsste...

Nicht lesen!


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
27.09.2017 04:10
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: