Post Reply  Post Thread 

Bug bei Berechnung der Sterbequote?

Author Message
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 3,932
Words count: 331,261
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 177
Experience: 8960336
Glory Points: 1382
Medals: 34

Aedernøn
Sudetrepublik
Post: #1
Bug bei Berechnung der Sterbequote?

https://de.ars-regendi.com/state/207219-...tail4.html

Unsicher, ob hier ein Fehler vorliegt:

Durch eine Entscheidung habe ich in Quin Na die Lebenserwartung um 6 Jahre / 10% reduziert. Müsste nicht konsequenterweise die Sterberate deutlich ansteigen?

Wer sich den Chart hier ansieht https://de.ars-regendi.com/state/207219-...tail1.html kann erkennen, dass in Q66 nichts passiert. Kopfkratz

Selbst mit dem Prognosetool kommen mir die Zahlen unstimmig vor.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Tyrann der Welt Basel a.D.

Adalf II. | High King of The United Kingdom of Aedernon & Nordefir [World Hannover]

Harald "Blutaxt" Eriksson| Jarl of Sudet [World Riga]

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch Menschen. Kommunismus ist das Gegenteil.
- Aufgeschnappt in Jerewan, Republik Armenien


World Moderator | Update: Eingeschränkt verfügbar bis Anfang Oktober
28.12.2017 01:46
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Charlie666
Gründer von WELTpedia
**


Posts: 2,669
Words count: 258,032
Group: Premium
Joined: Oct2012
Status: Offline
Reputation: 130
Experience: 2632
Glory Points: 370
Medals: 20

Talamh
Post: #2
RE: Bug bei Berechnung der Sterbequote?

Ich weiß nicht ob ich damit auf dem Holzweg bin, aber ich meine die Lebenserwartung gilt für ein heute Neugeborenes.


World Hannover - Prophet Charlie Flanagan
World Hannover - Präsident Sean Kane
28.12.2017 20:06
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 2,655
Words count: 318,362
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 186
Experience: 178723
Glory Points: 2752
Medals: 70

Indien
Jilin
Korea
Ichnusa
Kamerun
Post: #3
RE: Bug bei Berechnung der Sterbequote?

Ich denke das Charlie mit seiner Vermutung recht hat, aber abschließend bestätigen kann das wohl nur Malone. Grundsätzlich passt es jedoch zu deiner Beobachtung.

An dieser Stelle hat Malone mal geschrieben, dass die Spielmechanik die Geburten in den einzelnen Jahrgängen mitschreibt. Bezieht sich die Lebenserwartung - wie im häufigsten Fall - auf die durchschnittliche Lebensdauer ab der Geburt, sollte man keinen unmittelbaren Effekt auf die Sterberate erwarten.

Bei der Aufgabe Sterbehilfe selbst fehlt meiner Meinung nach ein kurzfristiger Anstieg für 1 bis 4 Quartale in der Sterberate, den ich eigentlich erwarten würde. Sicherlich wird es einige Menschen geben, die nur darauf gewartet haben ihr Leben in Würde, aber auch im gesetzlichen Rahmen, zu beenden.


富国強兵
29.12.2017 11:28
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 3,932
Words count: 331,261
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 177
Experience: 8960336
Glory Points: 1382
Medals: 34

Aedernøn
Sudetrepublik
Post: #4
RE: Bug bei Berechnung der Sterbequote?

Dann liegt ein Missverständnis beim Begriff der Lebenserwartung vor.

Lebenserwartung ab Geburt gibt zwar die erwartete, durchschnittliche Lebenszeit an, aber auf Basis der heutigen durchschnittlichen Sterblichkeit

Quote:
Am häufigsten wird die Lebenserwartung ab dem Zeitpunkt des Eintritts in das Leben berechnet – bei Menschen ab der Geburt. Die Lebenserwartung bei Geburt gibt das Alter an, das die Neugeborenen eines bestimmten Jahrgangs durchschnittlich erreichen würden, wenn die altersspezifischen Sterblichkeitsraten künftig konstant blieben.


Der Begriff Lebenserwartung kann etwas irreführend sein, denn er speist sich aus den Daten der Vergangenheit und ist keinesfalls eine „echte“ Prognose, sondern nur eine Fortschreibung der aktuellen „Lebenserwartung“.*

Zum Lesen:

https://partner.lv1871.de/lebenserwartun...n-rechnen/

Zum selber ausprobieren:

https://www.itzehoer.de/de/hauptnavigati...ion.action

(Mit schönen Ergebnissen!)


*Das ist u.a. eine strukturelle Ursache, warum die hochgelobte synallagmatische, private Altersvorsorge mit Finanzprodukten nur ein ganz kleiner Baustein sein kann (und nur für eine ganz kleine Gruppe von Menschen funktioniert).




Als Hinweis:Es muss natürlich kein Fehler vorliegen. Insbesondere, wenn sich die Sterblichkeit dann ganz langfristig anpasst, wovon ich jetzt ausgehe. Mir kam es nur komisch vor, dass sich überhaupt nichts tut. Nicht, dass die betreffende Aufgabe am Ende nur eine Variable (LE) ändert und die andere (Sterblichkeit) aus Versehen nicht anfasst.

Wenn Suizidhilfe ein signifikanter Geschäftszweig ist, dann müsste die Sterblichkeit definitiv ansteigen, dass passiert in meinem Staat nicht.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Tyrann der Welt Basel a.D.

Adalf II. | High King of The United Kingdom of Aedernon & Nordefir [World Hannover]

Harald "Blutaxt" Eriksson| Jarl of Sudet [World Riga]

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch Menschen. Kommunismus ist das Gegenteil.
- Aufgeschnappt in Jerewan, Republik Armenien


World Moderator | Update: Eingeschränkt verfügbar bis Anfang Oktober

This post was last modified: 29.12.2017 14:22 by TheLastShah.

29.12.2017 13:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 2,655
Words count: 318,362
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 186
Experience: 178723
Glory Points: 2752
Medals: 70

Indien
Jilin
Korea
Ichnusa
Kamerun
Post: #5
RE: Bug bei Berechnung der Sterbequote?

TheLastShah Wrote:
Dann liegt ein Missverständnis beim Begriff der Lebenserwartung vor.

Lebenserwartung ab Geburt gibt zwar die erwartete, durchschnittliche Lebenszeit an, aber auf Basis der heutigen durchschnittlichen Sterblichkeit

Eigentlich nicht, denn darauf wollte ich mit dem kurzfristigen Anstieg der Sterberate hinaus, welcher leider hier ja scheinbar nicht modelliert wird - ganz im Gegensatz zur verkürzten Lebenserwartung.

Ich meine mich im Fall Belgien daran zu erinnern, dass die Zahl der durch aktive Sterbehilfe herbeigeführten Tode etwa 16 pro 1000 Todesfälle liegt. Davon ausgehend, dass die Quote ähnlich niedrig in anderen Staaten wie Luxemburg und den Niederlanden ist, würde ich auf lange Sicht keinen sichtbaren Effekt erwarten. Eine Änderung von 1,6% von dem übertragenen Realbeispiel wäre ja jedenfalls nicht signifikant.


富国強兵
30.12.2017 16:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 3,932
Words count: 331,261
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 177
Experience: 8960336
Glory Points: 1382
Medals: 34

Aedernøn
Sudetrepublik
Post: #6
RE: Bug bei Berechnung der Sterbequote?

MrProper Wrote:
Ich meine mich im Fall Belgien daran zu erinnern, dass die Zahl der durch aktive Sterbehilfe herbeigeführten Tode etwa 16 pro 1000 Todesfälle liegt. Davon ausgehend, dass die Quote ähnlich niedrig in anderen Staaten wie Luxemburg und den Niederlanden ist, würde ich auf lange Sicht keinen sichtbaren Effekt erwarten. Eine Änderung von 1,6% von dem übertragenen Realbeispiel wäre ja jedenfalls nicht signifikant.


Vollkommen richtig, leider ist dein Beispiel in diesem Fall höchstens ein Proxy für die Simulation. Denn ich habe ja aktive Sterbehilfe (unter strengen Regulierungen wie in NL/BEL) nicht nur erlaubt, sondern sie durch meine laxe Gesetzgebung zu einem "einträglichen Geschäftszweig" gemacht.

Sprich: Es ist in Quin Na erlaubt, Sterbehilfe aktiv zu bewerben, und jeder Bürger kann den Freitod wählen. Was bedeutet das in der Praxis?

Ein Rechenbeispiel:

Durch die Legalisierung von aktiver Sterbehilfe würde die Sterberate um ungefähr 2% steigen. Also von 0,77% auf ~0,79% (genau: 0,785x%) - wenn ich Sterbehilfe nur nach dem Vorbild von NL/BEL unter Strengen Richtlinien legalisiert hätte.

Das habe ich aber nicht. Wie können wir uns also den Suizidfällen in meinem Land nähern? Dazu nehmen wir die Suizidrate und multiplizieren sie mit dem Faktor 15.

Wikipedia Wrote:
Die Zahl der Suizidversuche [pro Jahr] liegt gegenüber den vollendeten Suiziden im Mittel um einen Faktor 10 bis 15 höher, also bei etwa 100.000 bis 150.000 [in Deutschland]. Auch hier ist mit hohen Dunkelziffern zu rechnen.


Für Deutschland stellt sich die Lage so dar:

10.000 Suizide bei knapp 900.000 Sterbefällen, dass macht 0,011% Sterberate durch Suizide aus.

Wenn "Suizidhilfe" für alle frei zugänglich ist, dann könnten wir davon ausgehen, dass ein Teil der Menschen, die Suizidversuche unternehmen, die gewerbliche Suizidhilfe in Anspruch nehmen + viele Menschen, die nicht unter menschenunwürdigen Umständen altern wollen, aber bisher auch keinen Suizid / Suizidversuch unternommen haben. Gehen wir der Einfachheit halber davon aus, dass der Faktor 15 passend ist, weil sich jetzt 50% der Menschen, die einen Suizidversuch unternehmen, direkt durch die gewerbliche Suizidhilfe töten lassen, während weitere 50% bisher nicht-suizidale sich dafür entscheiden.

Dann hätten wir jetzt 150.000 zusätzliche Todesfälle durch Suizide, (zur Vereinfachung keine Entfernung der Schnittmengen) macht das p.a. jetzt 1,15 Mio. Sterbefälle, von denen 14% aus Suiziden kommen. Die Sterberate ist um knapp 30% gestiegen.

Im Beispiel von Quin Na müsste die Sterberate also von 0,77% auf knapp 1% ansteigen.

Es können jetzt 3 Sachverhalte vorliegen

1. Marc hat eine völlig andere Berechnungsweise für die Aufgabe gewählt

2. Die Aufgabe senkt die Lebenserwartung (korrekterweise), hat aber keinen Einfluss auf die Sterberate (Fehler, hat man aus Versehen vergessen)

3. (Die Vermutung die ich geäußert habe): Die Verbindung von Lebenserwartung zu Sterberate existiert in der Matrix nicht, d.h. eine verkürzte Lebenserwartung wirkt sich nicht auf die Sterberate aus

Ich gehe inzwischen von Fall 2 aus, weil Lebenserwartung - Sterberate nur bedingt im Verhältnis zueinander stehen. Dazwischen kommt nämlich die Variable Bevölkerungsstruktur bzw. Bevölkerung pro Jahrgang.


Nachtrag: Ich habe hier einen Begriff fehlerhaft genutzt!

MrProper Wrote:

TheLastShah Wrote:
Dann liegt ein Missverständnis beim Begriff der Lebenserwartung vor.

Lebenserwartung ab Geburt gibt zwar die erwartete, durchschnittliche Lebenszeit an, aber auf Basis der heutigen durchschnittlichen Sterblichkeit

Eigentlich nicht, denn darauf wollte ich mit dem kurzfristigen Anstieg der Sterberate hinaus, welcher leider hier ja scheinbar nicht modelliert wird - ganz im Gegensatz zur verkürzten Lebenserwartung.


Das ist vollkommen richtig, was ich schreiben wollte war:

"Lebenserwartung ab Geburt gibt zwar die erwartete, durchschnittliche Lebenszeit an, aber auf Basis der heutigen durchschnittlichen Sterblichkeit in den jeweiligen Jahrgängen, also auf Basis der altersspezifischen Sterblichkeit (Und nicht auf Basis der Sterblichkeit einer Gesamtbevölkerung!)"

Danke für das aufmerksame Lesen, MrProper! Daumenhoch


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Tyrann der Welt Basel a.D.

Adalf II. | High King of The United Kingdom of Aedernon & Nordefir [World Hannover]

Harald "Blutaxt" Eriksson| Jarl of Sudet [World Riga]

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch Menschen. Kommunismus ist das Gegenteil.
- Aufgeschnappt in Jerewan, Republik Armenien


World Moderator | Update: Eingeschränkt verfügbar bis Anfang Oktober
30.12.2017 17:06
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 10,970
Words count: 722,544
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 180
Experience: 218090
Glory Points: 1830
Medals: 93

Japan
Hannov
Tickloser Test
Westmarken II
Westmarken
Post: #7
RE: Bug bei Berechnung der Sterbequote?

Hier muss Marc selbst entscheiden, was er bezüglich der Aufgabe Sterbehilfe preisgeben möchte. Ich kann und darf da nicht helfen. Smile

30.12.2017 20:42
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Fehler bei der Berechnung des Nettoeinkommens? wiloyee 5 309 10.07.2017 11:35
Last Post: MrProper
Question Fehler bei der Berechnung des jährlichen Durchschnittswirtschaftswachstums? Titian 13 1,368 26.05.2012 15:46
Last Post: Titian
Exclamation bug bei der berechnung des ddr staatskonsums/ein knacks in der wirtschaftsmatrix? Titian 5 558 25.04.2012 21:30
Last Post: Kleptomane
  Statistik-Berechnung Fingolfin 1 439 01.06.2011 22:48
Last Post: Sheep
  Fehler bei der Berechnung der Tierrechte? prenzlberg 2 502 24.01.2011 17:04
Last Post: Sheep
  Berechnung Zahlungen Horst Heesofer 9 571 03.06.2010 20:50
Last Post: Horst Heesofer
  Aufgabe -> Haushalt Bug (fehlerhafte Berechnung) kroeni 2 529 14.11.2008 23:47
Last Post: esmeyny
  Berechnung des Quartals Sensenmann 17 1,520 22.05.2008 19:33
Last Post: fdak

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: