Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »

Dialekte

Author Message
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,829
Words count: 139,226
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 24
Experience: 353
Glory Points: 145
Medals: 8

Seqsen
Post: #1
Dialekte

Ich erinnere mich an meine Kindheit, vor etwa 15 Jahren, als die Alteingesessenen Familien, auch die Kinder noch weitestgehend Dialekte sprachen. Die Kinder meines Alters natürlich auch hochdeutsch. Soweit ich weiß war das keine Selbstverständlichkeit in den 80ern, als ein Bayer und ein Friese einander nicht verstanden. Da habe ich mal einen Bericht gesehen, da hieß es, dass wer nicht Hochdeutsch spreche, keine Chance auf Karriere hätte...
Heute werden keine Dialekte mehr gesprochen, die Kinder lernen vielleicht Dialekt als Fremdsprache in der Schule, aber das ist etwas anderes. Heute wird eher Englisch gesprochen, und analog zu den 80ern, ist man Rückständig wenn man kein Englisch spricht. Ich denke das jetzt mal weiter:
- 2040 wird jedes Kind perfekt Englisch und Deutsch sprechen (natürlich nicht mehr so gut wie heute)
- 2060 Wird Deutsch nur selten noch gesprochen und vielleicht als Fremdsprache in Schulen gelehrt, wie Latein, das auch immer mehr verschwindet.

Fragen:
1. Liege ich richtig?
2. An die Progressiven: Ist das wirklich begrüßenswert?


Zitierregeln: Die von Adder

Ich distanziere mich von rechtem Gedankengut, Verschwörungstheorien, Klimaskeptizismus, Hass, antimodernem Gedankengut und Antisemitismus. Sollte obiger Beitrag gegenteiligen Eindruck erwecken, handelt es sich um Satire, die Ressentiment und Reaktionäre entblößen soll.
17.03.2021 12:06
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 4,092
Words count: 473,616
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 60
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #2
RE: Dialekte

Bitzoseq Wrote:
1. Liege ich richtig?

Ist in allen gehobenen Berufsgruppen seit Ende des 19. Jahrhunndert so. Verwendung eines Dialektes impliziert fehlende Bildung. Mobilität mach Sprachkompetenzen erforderlich.
Was mir noch aufgefallen ist: Wer auf teufel komm raus den Dialekt verwendet gehört meistens auch zu den Trotteln die stolz auf die lang gehegte Erbfeindschaften mit einem Nachbarorten ist.

Bitzoseq Wrote:
2. An die Progressiven: Ist das wirklich begrüßenswert?

Was soll daran schlimm sein wenn menschen mehrere Sprachen Lernen? Die Schweden haben auch nciht aufgehört schwedisch zu sprechen obwohl deren Schüler vorbildlich Englisch beherrschen. Dabei ist deutsch wesentlich verkehrsfähiger als schwedisch und hat immern och die meisten muttersprachenlichen sprecher innerhalb der EU, selbst wenn man das Vereinigte Königreich ncoh dazu zählt.

Historisch kann man da eher einen vergleich mit Latein ziehen: Einige länder hatten vulgarisierte formen (bsp: spanisch,französisch, rumänisch) als sprachen entwickelt, andere nicht. Griechenlad hat griechisch bewahrt und eigentlich auch sehr die lateinische Sprache beeinflusst.
Wie die sprachentwicklung weitergeht hängt unter anderem auch von dem "Kulturschatz" ab, den eine Sprache angehäuft hat.
Aufgrund der Literatur haben selbst die antiken Formen von griechisch und Latein bis in die heutige zeit überlebt. Die weltweite bedeutung der deutschen sprache hat zwar wegen der vergangenen weltkriege etwas gelitten und wird von vielen linksextremen oft heruntergespielt, aber es ist wie gesat immer noch die sprache mit den meisten Muttersprachlern innerhalb der EU. Auch in der Wissenschaft werden auch noch reichlich sachen in deutsch veröffentlicht. Ansonten wird da nciht wirklich darum gestritten in welcher sprache da was veröffentlicht wird, sondern eher ob man entweder die sprache beherrschrt in der etwas veröffentlicht wurde, oder sich jemand einfach die arbeit gemacht hat, es zu entweder mehrsprachig zu veröffentlichen oder zu übersetzen.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
17.03.2021 12:38
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,829
Words count: 139,226
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 24
Experience: 353
Glory Points: 145
Medals: 8

Seqsen
Post: #3
RE: Dialekte

Das mit Schweden ist eingutes Gegenargument, aber wenn erstmal der Progressive Traum erreicht ist und es keine Bindungen mehr gibt, weder zwischen Menschen, noch zu Gebieten oder Traditionen zu einer Kultur, jede identifikation mit einer Ethnie verloren ist und man heute in Japan morgen in Rio übermorgen unter der Erde arbeitet (das macht eine Sprache die wirklich alle beherrschen notwendig) warum sollten die alten Sprachen dann noch erhalten werden außer vielleicht aus Wissenschaftlichen gründen, aber halt nicht gesprochen. Das ist wieder die Sache mit der Normierung, ohne sie wäre die Globalisierung und damit die Weltherrschaftspläne der Hochfinanz nicht durchführbar.


Zitierregeln: Die von Adder

Ich distanziere mich von rechtem Gedankengut, Verschwörungstheorien, Klimaskeptizismus, Hass, antimodernem Gedankengut und Antisemitismus. Sollte obiger Beitrag gegenteiligen Eindruck erwecken, handelt es sich um Satire, die Ressentiment und Reaktionäre entblößen soll.
17.03.2021 18:17
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 4,092
Words count: 473,616
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 60
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #4
RE: Dialekte

Bitzoseq Wrote:
Das mit Schweden ist eingutes Gegenargument, aber wenn erstmal der Progressive Traum erreicht ist und es keine Bindungen mehr gibt, weder zwischen Menschen, noch zu Gebieten oder Traditionen zu einer Kultur, jede identifikation mit einer Ethnie verloren ist und man heute in Japan morgen in Rio übermorgen unter der Erde arbeitet (das macht eine Sprache die wirklich alle beherrschen notwendig) warum sollten die alten Sprachen dann noch erhalten werden außer vielleicht aus Wissenschaftlichen gründen, aber halt nicht gesprochen. Das ist wieder die Sache mit der Normierung, ohne sie wäre die Globalisierung und damit die Weltherrschaftspläne der Hochfinanz nicht durchführbar.

...Du unterstellst wieder einen plan den es so eigentlich gar nicht gibt. Da läufst du den gängigen verschwörungstheorien der christliche fundamentalistischen szene auf den leim. Ein kulturverlust bedeutet auch einen marktverlust und ist daher nicht zielführend, so lange die gruppe groß genug ist um ertrag zu liefern.
Grundlegend ist es eigentlich eher positiv, wenn kooperative Gedanken mehr verbreitung finden. Vorallem solltest du es eigentlich begrüßen, wenn die grundhaltung der ideen, die du so befürchtest dein religion eigentlich tolerieren...


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
17.03.2021 19:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,929
Words count: 911,921
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 162
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #5
RE: Dialekte

Ich kann mich an Helmut Markwort, seines Zeichens damaliger Focus-Chefredakteur, erinnern, der in einer Talkshow unkte, dass in zwanzig Jahren deutschen Straßen chinesische Namen tragen würden. Das war von zwanzig Jahren etwa. Also nein, Muttersprachen sterben so schnell nicht aus. Wenn jetzt der Trend einsetzte, Filme nicht mehr zu synchronisieren, dann würde die Entwicklung sicher beschleunigt, aber davon ist ja auch nicht viel zu merken. Man muss auch bedenken, dass viele Leute sich mit Fremdsprachen schwertun und dass nicht alle eine Fremdsprache je so beherrschen werden wie ihre Muttersprache, selbst wenn sie früh daran herangeführt werden.

Übrigens finde ich es nicht schade um die Dialekte. Ich habe sie immer als hinterwäldlerisch empfunden.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
17.03.2021 20:10
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 4,092
Words count: 473,616
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 60
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #6
RE: Dialekte

Malone Wrote:
Übrigens finde ich es nicht schade um die Dialekte. Ich habe sie immer als hinterwäldlerisch empfunden.

Spätestens wenn sie dann über die Sprachforscher lustig machen, die das Aufzeichnen, hält sich mein Mitleid in engen Grenzen sollte der entsprechende Dialekt aussterben. Man verliert eigentlich nicht wirklich etwas.


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
18.03.2021 14:26
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,829
Words count: 139,226
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 24
Experience: 353
Glory Points: 145
Medals: 8

Seqsen
Post: #7
RE: Dialekte

Falscher Thread...beitrag gelöscht


------------------------------------------------------------


Zitierregeln: Die von Adder

Ich distanziere mich von rechtem Gedankengut, Verschwörungstheorien, Klimaskeptizismus, Hass, antimodernem Gedankengut und Antisemitismus. Sollte obiger Beitrag gegenteiligen Eindruck erwecken, handelt es sich um Satire, die Ressentiment und Reaktionäre entblößen soll.

This post was last modified: 19.03.2021 13:23 by Bitzoseq.

19.03.2021 02:17
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 4,092
Words count: 473,616
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 60
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #8
RE: Dialekte

Bitzoseq Wrote:
Falscher Thread...beitrag gelöscht


------------------------------------------------------------

Kommt noch was oder hast du das thema für dich abgehakt?


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
03.04.2021 19:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bitzoseq
Posting Freak
*


Posts: 1,829
Words count: 139,226
Group: Basic
Joined: Nov2016
Status: Offline
Reputation: 24
Experience: 353
Glory Points: 145
Medals: 8

Seqsen
Post: #9
RE: Dialekte

Jozilla Wrote:

Bitzoseq Wrote:
Falscher Thread...beitrag gelöscht


------------------------------------------------------------

Kommt noch was oder hast du das thema für dich abgehakt?


Naja du betrachtest den Roman "Schöne Neue Welt" als eine wünschenswerte Utopie auf die man hinarbeiten sollte, ich aus diversen Gründen nicht.

Jetzt gibt es schwule Schwarze die in Kinderliedern dem Satan einen Lapdance geben*, du wirst nur einwenden dass die Menschen schon immer Angst hatten vor Veränderung. Vor 20 Jahren wurden junge Mädchen wie Britney Spears, Alizee und Tatu sexualisiert heute normal, zwanznig Jahre davor wurde der Mord an kleinen Kindern normalisert usw.. Alles geht von der christlichen Moral zur Anthithese des abrahmistisch-Guten -- zum Satanismus. Und es ist offensichtlich, dass Menschen daran kaputt gehen und folglich staatliche Unterstützung benötigen, sich also alles vom Staat vorschreiben lassen. Du kannst das akzeptieren oder halt nicht und hoffen dass du es zu was bringst im System, bis du vielleicht mal eine andere Meinung hast, oder deine Kinder zu Dingen gezwungen werden, die du nicht mehr rechtfertigen kannst.


*Lil Nas X' Publikum sind nach Aussagen in einem Interview Kinder, so hat er es in einem Interview gesagt. Realistisch gesehen, spricht das neue immer Kinder an, hier weitere Hintergrundinformationen: https://odysee.com/@ExpressZeitung:8/Red...andbrake:5


Zitierregeln: Die von Adder

Ich distanziere mich von rechtem Gedankengut, Verschwörungstheorien, Klimaskeptizismus, Hass, antimodernem Gedankengut und Antisemitismus. Sollte obiger Beitrag gegenteiligen Eindruck erwecken, handelt es sich um Satire, die Ressentiment und Reaktionäre entblößen soll.
05.04.2021 22:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jozilla
Sozial-Technokrat
*


Posts: 4,092
Words count: 473,616
Group: Basic
Joined: Aug2008
Status: Offline
Reputation: 60
Experience: 1946
Glory Points: 555
Medals: 20

Post: #10
RE: Dialekte

Bitzoseq Wrote:
Naja du betrachtest den Roman "Schöne Neue Welt" als eine wünschenswerte Utopie auf die man hinarbeiten sollte, ich aus diversen Gründen nicht.

Nein, das habe ich niemals als wünschenswerte Utopie bezeichnet.

Bitzoseq Wrote:
Jetzt gibt es schwule Schwarze die in Kinderliedern dem Satan einen Lapdance geben*, du wirst nur einwenden dass die Menschen schon immer Angst hatten vor Veränderung.

Da musst du schon konkreter werden was du da meinst. Ich weiß aber dass in den Freikirchlichen Kreisen sehr gerne überinterpretiert wird.

Bitzoseq Wrote:
Vor 20 Jahren wurden junge Mädchen wie Britney Spears, Alizee und Tatu sexualisiert heute normal, zwanznig Jahre davor wurde der Mord an kleinen Kindern normalisert usw..

Interessant dass du ausgerechnet dieses beispiel bringst. Wie britneys spears von ihrer elterlichen fürsorge überwältigt ist, ist für sie leider ein aktuelleres problem denn je. Es ist generell schwierig für menschen mit ruhm und erfolg klarzukommen, vor allem wenn ihr bisheriges leben darauf ausgerichtet ist, das zu erzwingen. Jedenfalls haben die sich jedenfalls niemals als atheisten profiliert, was in den USA schon aus imagegfründen nicht gemacht wird.
Aber ineressant, dass du den Anspruch erhebst den gleichen Gott anzubeten wie die Katholische Kirche, die einen Kindesmissbrauchsskandal nach dem anderen vertuscht.
Im übrigen ist das für viele religiöse Gemeinschaften eben ein problem, sehr verwundbare Leute suchen schutz und werden stattdessen ausgebeutet. Klappt immer besser umso authritärer diese gemeinschaft ist.

Bitzoseq Wrote:
Alles geht von der christlichen Moral zur Anthithese des abrahmistisch-Guten -- zum Satanismus. Und es ist offensichtlich, dass Menschen daran kaputt gehen und folglich staatliche Unterstützung benötigen, sich also alles vom Staat vorschreiben lassen. Du kannst das akzeptieren oder halt nicht und hoffen dass du es zu was bringst im System, bis du vielleicht mal eine andere Meinung hast, oder deine Kinder zu Dingen gezwungen werden, die du nicht mehr rechtfertigen kannst.

Du meinst die gleiche Moral, die zum Genozid aufruft? https://de.wikipedia.org/wiki/Gewalt_in_...#Landnahme

Wikipedia Wrote:
[...]Im Deuteronomium oder hebräisch דְּבָרִים Devarim werden explizite Anweisungen von JHWH für den Umgang mit den unterschiedlichen Ethnien getroffen, Dtn 5,32, Dtn 7,1-2, Dtn 7,16 und Dtn 7,20. Auch ein taktisches, strategisches Vorgehen wird im Umgang mit den Eroberungen empfohlen, Dtn 7,22. Schließlich münden die Empfehlungen einen Genozid der eroberten Ethnien Dtn 20,10-17, Dtn 2,30-34, Dtn 3,1-4. In den Numeri oder hebräisch בְּמִדְבַּר Bemidbar werden hierzu weitere Handlungsanweisungen gemacht, etwa den Femizid für Frauen die einen Mann erkannt hatten oder Mütter waren, Num 31,2-10, Num 31,14-18.[...]

Oder meisnt du die forderung, den eigenen Sohn zu opfern wie die an Abraham? Ich weiß nciht, üblicherweise werden Menschenopfer nicht als Gut betrachtet oder hat sich da was geändert?
Also ich bin jedenfalls kein Fan von Menschenopfern und Genoziden.
Aber was erwartet man von einem Religiösen schriftwerk in dem der wieseste König auf Erden sich mehr Nebenfrauen zugelegt hat, als er ficken kann. Gerade das während gleichzeitig der Mensch nach dem gleichem Schriftwerk fruchtbar zu sein hat. Aber die inkonsistenzen sind eigentlich zu zahlreich um eine gut und böse einteilung ornehmen zu können.

Aber warum willst du selbst eine unterscheidung von Gut und Böse vornehmen, wenn es doch genau das ist, was Adam und Eva aus dem paradis vertrieben hat?


Für den Frieden zu kämpfen ist wie für die Jungfräulichkeit zu ficken.
Was ist der natürliche Weg um wieder echte Jungfrauen zu bekommen?

Kooperation ist besser als Konkurenz, andernfalls wären Kartellämter sinnlos
06.04.2021 11:42
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: