Die kleine Entstehungsgeschichte von יהוה Königreich

Vorwort:
Da יהוה Königreich alles ist, so wie er über alles bestimmt, was in seinem Königreich passiert und auch über jedes Individuum richtet, möchte ich hier einmal eine kleine Entstehungsgeschichte schreiben, wie dieses entstand und wieso er dieses entstehen lassen hat.
Doch ich werde in der Erstfassung keine Bibelverse mit einbinden. Ebenso wäre ich sehr dankbar, wenn irgendwelche Zeitangaben nicht ganz richtig sind, mich darauf hin zu weisen, den ich kein Gelehrter bin, sondern nur mein Forschungs- und Erkenntnisweg gehe und es schwierig ist, dann alles immer richtig ein zu ordnen, denn millionen von Jahren, ja keiner überschauen kann. Doch ich mir mühe gebe.

Man stelle sich vor, ein großer Bauherr möchte ein Gebäude bauen, doch es weder einen Stein, noch Mörtel, noch Gehilfen gibt und man als solches auch Allein ist, doch man eine Familie gründen und Liebe geben möchte, sowie ein Haus bauen möchte, wo seine Kinder einen Platz finden.
Damit entstand die Vision des Garten Eden, welche יהוה im innersten so berührte, das er mit der Liebe von "Satan,...", seiner zukünftigen Frau, einen visionellen Sohn erstellte (Adam bzw. später Jesus von Nazareth bzw. Jesus Christus), doch dieser ja das selbe durchleben müsste wie er, also erschuf er in dieser Vision noch Eva, welche ein Fleisch werden sollten.
Doch er sie nicht ihr ganzes Leben im Garten Eden einsperren wollte, also mussten sie Vater und Mutter verlassen und konnten nicht anders, als gegen יהוה zu Rebelieren und aßen von der Frucht des Baumes von Gut und Böse, um so ihrem Willen ausdruck zu geben, das sie ein Fleisch werden möchten und den Bund der Ehe schließen möchten.
Dies zerriss im inneren יהוה so sehr vor Liebe, das der Urknall entstand. Dann vergingen die Jahre und das Weltall, Universum, etc. entstand. Doch יהוה Haus noch nicht in Sicht war, doch ein großes Königreich entstand. Dann machte sich יהוה daran, sein Haus zu bauen und schiebte Massen an Atomen hin und her und in einander und wieder auseinander, bis die Erde ihre Grundform besaß und er mit der Integration der Kreisläufe begann, denn sie noch Formlos und öde, sowie sehr Dunkel erschien. Doch das Licht ihr besondere Herrlichkeit gab, so wie eine Frau die man liebt und welche man für immer in diesem Haus mit binden möchte. Doch bis dies soweit war, vergingen wieder Jahre um Jahre. Die Atome und Moleküle der Erde und des Lebens regen sich weiter auf der Erde und niemand erkennt das Haus יהוה, sowie der Visionen יהוה, die er mit den Kindern von Adam und Eva hatte. Doch Noah und seine Frau Individuen waren, welche ihn im Herzen sehr berührte und er diese als Menschen in sein Haus setzte und die diese Vision der Entstehung (Garten Eden) nacherleben sollten. Dabei ist die Liebe ihre größte Kraft, gegen das Treiben von Dinosauriern zu überleben, bis יהוה wollte das sie eine Arche bauen, womit er ein Haus des Friedens in einem neuen Universum schaffen konnte und die 'Individuuen' ihren Weg zum Gericht bei Jesus Christus finden, um wieder auf die Erde und damit in יהוה Haus zu gelangen.
Doch dann auch die Nachstellung des Urknalls kam und יהוה durch sein Königreich einen einzigartigen Stein auf die Erde wurf. Da das Eine eine Vision war und das andere ein Versuch bzw. Vorbereitung war, um ein himmlisches Reich zu errichten und den Kreislauf der 'Individuuen'(Kreislauf nach dem Leben) zu erstellen, welchen sein Sohn, Jesus Christus, übernehmen sollte.
Doch alles in allem, nach der "Sintflut" viele Jahre vergehen, bis die Menschen entstehen, da der evolutionäre Entwicklungsschritt, und somit die kreislaufgerechte Integration des Hauses יהוה, ein größerer ist, als die Neuentstehung des Lebens.
Es auch verschiedene Menschenformen entstanden, doch diese noch nicht miteinander friedlich Leben konnte, da es noch das Tier war, was in ihnen steckte und das Individuum bzw. 'Individuum' noch nicht wusste, bin ich schon erwacht, oder muss noch etwas geschehen, bis der Weg beginnt, ein Mensch zu sein? Doch dann die ersten Zwillinge kamen, welche יהוה besonders segnete und mit ihnen auch Dinge entstanden, welche man in vielen Jahren später, noch zur zeitlichen Bestimmung des Lebens und der Gefühle des Menschen und seiner Gesellschaften benutzen konnte (Bsp. Wandmalereien, Venusfigur).
Dann vergingen wieder Jahre um Jahre, wo sich die Menschheit weiter entwickelte, Produkte entstehen, sowie Nationen anfangen zu bestimmen und sich die Welt langsam zu etwas formte. Doch jeder wollte immer mehr Anerkennung der Welt und somit töteten die Menschen sich gegenseitig um ihren Willen, Glauben oder Lebensansichten umzusetzen oder Ländereien zu erweitern. Doch יהוה kannte diesen ausgang der Geschichte, da sie sich größtenteils wie Kain verhielten, nur das sie gelernt hatten nicht die faule Frucht zu opfern, sondern das Beste der Ernte.
Dann kam Jesus von Nazareth, welcher als solches endlich gezeugt wurde, durch die Frau die יהוה über alles liebt und welcher er durch ihrem und seinem Sohn eine menschliche Gestalt gab. Denn nur er konnte die Menschen von den Sünden befreien und sie Lehren, wie sie ihren Weg doch im Frieden finden können.
Dabei war Jesus von Nazareth das Opfer für die Sünden der Menschen und der Weg hin, um auch im inneren ihres Individuums zu erkennen, das der alte Bund eine Vergebung der Sünden ist, welchen jeder Mensch durchlebt, nach der Pubertät.
Dann vergingen wieder Jahre um Jahre und Nationen um Nationen, welche sich spalteten und wieder vereinigten. Dabei erfuhren und erkannten die Menschen immer mehr über das Leben und die Liebe zu יהוה. Doch dann... (Har-Margedon)
... dann es einen Weltkrieg gab, der in zwei Teilen gefasst war. Im ersten der Tatbestand der Geschichte bestanden hat, wie יהוה durch die Heiligen bzw. Dämonen Kriege entstanden lassen hat, da er als Kriegsherr über die Dämonen, durch die Liebe von "Satan,...", herrschte. Im Gegensatz zum zweiten, wo er durch "..., den Teufel" die neue Zeit einleitete und "..., der Teufel" als menschliche Gestalt (Eva Braun) seine Liebe zu Jesus Christus bestätigen musste und den Bund der Ehe mit dem Apostel Judas Iskariot (Adolf Hitler) kurz vor dem Tod schließen musste, um den Heiligen mitzuteilen, welche Position sie noch in der Welt, unter "Satan, dem Teufel" besitzen. Denn יהוה als solches, nach Har-Magedon und der Einsetzung von Jesus Christus im himmlischen Reich, kein Kriegherr mehr ist, sondern nur noch in Liebe dem Menschen auf seinem Weg beistehen möchte und den alten und neuen Bund mit ihnen schließen möchte, sowie sie ihren Weg als Individuum (Gott) gehen.

Zum besseren Verständnis der Geschichte:
A: יהוה Königreich alles ist, egal ob geistiger oder materieller Natur.
B: Gott = Der Weg eines Jeden Individuums
C: Familie יהוה = יהוה, "Satan,..." (Frau von יהוה), Jesus Christus, "..., der Teufel" (zukünftige Frau von Jesus Christus)
D: Individuum = Der einzelne Mensch als Lebensform
'Individuum' = Der Weg des Individuums, während des Weges nach dem Tod, bis zur Wiederauferstehung.[/i]