Post Reply  Post Thread 
Pages (4): « First < Previous 1 2 3 [4] Last »

Die Vulgäre Analyse

Author Message
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 13,021
Words count: 980,179
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 73
Experience: 670
Glory Points: 330
Medals: 12

Post: #31
RE: Die Vulgäre Analyse

Malone Wrote:

Globaltom Wrote:
Wo Kritik am Islam allgegenwertg aber am Christentum oder am Judentum als tabu gillt.
Wo man zwar an Merkel aber nicht an AFD oder der Linken üben soll.
Wo gegen VW gehetzt werden kann aber andere Firmen wie Toyota oder Tesla sind
plötzlich heilige. Meinugsfreiheit ja aber entweder gillt sie für alle gleich oder keinen .


Du lebst echt in einer Parallelwelt.


Empfinde ich leider nicht wirkllich so , sondern
hab es wirklich so vorgefunden wie geschrieben.Hmm


War bei der Europawahl
04.03.2019 22:05
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,074
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #32
RE: Die Vulgäre Analyse

TheLastShah Wrote:

adder Wrote:
Aha. Und Liberale als Faschisten zu bezeichnen, ist nicht widerwärtig? Nationalsozialisten mit Liberalen gleichzusetzen? All' das macht die Linke gerne.


Viele nennen sich "liberal", bedienen sich aber der Rhetorik & Politik von Faschisten. Sag du mir, sind diese Personen Liberale oder Faschisten? Zwinker2


Na, das machen die Politiker und Medien ja ganz geschickt. Wobei, eigentlich ist es plump, aber wenn es alle machen, die öffentlich was zu sagen haben, dann bekommt es Gewicht: Es ist quasi unmöglich, keine Begriffe zu benutzen, die Nazis auch gebraucht haben, wie beispielsweise Lügenpresse. Der Terminus wurde auch schon von Linken gebraucht, aber wenn er von unliebsamen Personen kommt, bekommen sie den Nazistempel aufgedrückt. Und man kann überhaupt keine Politik machen wollen, die nicht irgendwo Gemeinsamkeiten mit der Nazipolitik aufweist. Bei denen, die man schassen will, hebt man dann jede Gemeinsamkeit hervor und stopft sie in die Nazi-Schublade. Selbst wenn es um so selbstverständliche Dinge wie Grenzschutz geht. Wie so oft in diesen Debatten eine Frage der selektiven Wahrnehmung und des zweierlei Maßes.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
04.03.2019 22:06
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,074
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #33
RE: Die Vulgäre Analyse

Globaltom Wrote:

Malone Wrote:

Globaltom Wrote:
Wo Kritik am Islam allgegenwertg aber am Christentum oder am Judentum als tabu gillt.
Wo man zwar an Merkel aber nicht an AFD oder der Linken üben soll.
Wo gegen VW gehetzt werden kann aber andere Firmen wie Toyota oder Tesla sind
plötzlich heilige. Meinugsfreiheit ja aber entweder gillt sie für alle gleich oder keinen .


Du lebst echt in einer Parallelwelt.


Empfinde ich leider nicht wirkllich so , sondern
hab es wirklich so vorgefunden wie geschrieben.Hmm


Sorry, aber allein das

Quote:
Wo man zwar an Merkel aber nicht an AFD ... üben soll


ist doch grotesk. Ok, an Merkel wird sicher auch viel Kritik geübt, aber im Verhältnis zu ihren Missetaten und Versäumnissen ist das sehr glimpflich. Und wenn ein AfD-Abgeordneter eine Klorolle klaut, wird das grundlichst skandalisiert (ein erdachtes Beispiel, man hat das damals mit der Linken gemacht, als sie aus Sicht der Medien noch keine demokratische Partei war).


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
04.03.2019 22:43
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,074
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #34
RE: Die Vulgäre Analyse

Torgai Wrote:
Nö Bücherverbrennung sind schlicht und ergreifend geschmacklos und wie gesagt widersprechen meiner Meinung nach den aufgeklärten Werten, nach denen so gerne geschrien wird.


Ok, gute Antwort, zumindest eine sehr diplomatische. Aber würdest du das daher verbieten wollen? Also eine symbolisch geäußerte Geringschätzung einer Weltanschauung unter Strafe stellen?


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
04.03.2019 22:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Globaltom
Alter Recke
*


Posts: 13,021
Words count: 980,179
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 73
Experience: 670
Glory Points: 330
Medals: 12

Post: #35
RE: Die Vulgäre Analyse

Malone Wrote:

Sorry, aber allein das

Quote:
Wo man zwar an Merkel aber nicht an AFD ... üben soll


ist doch grotesk. Ok, an Merkel wird sicher auch viel Kritik geübt, aber im Verhältnis zu ihren Missetaten und Versäumnissen ist das sehr glimpflich. Und wenn ein AfD-Abgeordneter eine Klorolle klaut, wird das grundlichst skandalisiert (ein erdachtes Beispiel, man hat das damals mit der Linken gemacht, als sie aus Sicht der Medien noch keine demokratische Partei war).

Ach ja dann nimm mal alleien Ars dazu , wieoft wurde die CDU
nicht als schlimmste Partei ever und Merkel als Weltuntergang
hingestellt . Und gleichzeitig eben etwa bei AFD themen alles
Kritik auch von dir als Lügenpresse und Pinochiozeugs hingestellt.

Die Presse mag da noch Willig sein, aber lies die Kommntare
( etwa T-online, oder Spiegelonline) dazu ,
Foren oder eben Facebook oder Twitter.
Da versuchen immer die Gleichen Meinungsforderer ,
die CDU zu kriminalisieren , VW zu verdammen
( so alla kauf nicht bei VW), oder z.B den FC bayern
aufzulösen ( sind alles Verbrecher oder wie ?).
Meinugsfreiheit schön und gut, aber wenn eben nur halbwahre
hetze oder miese Stimmungsmache überwiegt,hinterfrag das
schon.


War bei der Europawahl

This post was last modified: 05.03.2019 01:12 by Globaltom.

04.03.2019 23:16
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,074
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #36
RE: Die Vulgäre Analyse

Du kannst doch nicht Ars mit seinen paarhundert Usern mit den bertelsmanngesteuerten oder zwangsfinanzierten Medien vergleichen, die eine Reichweite von vielen Millionen haben.

Aber was du ansprichst, ist interessant und ich das auch schon oft beobachtet: Die Medien versuchen offenbar verzweifelt, ihr Publikum zu erziehen, aber ernten zu gut achtzig Prozent widersprechende Kommentare. Da würde es einen nicht wundern, wenn am Ende nur die Taz übrigbliebe, die sich naturgemäß auf Magerkost eingerichtet hat.

Aber leider spiegelt sich die Meinung der Bevölkerung nur unzureichend in den Wahlen wider, die eben dennoch so oft Personenwahlen sind. Mit einem Sebastian Kurz anstelle eines Alexander Gauland sähe das ganz anders aus. Aber immerhin, Gauland hört bald auf.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
04.03.2019 23:43
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (4): « First < Previous 1 2 3 [4] Last »
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: