Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »

Einige Vorschläge zur Geopolitik

Author Message
REDSTERN
Name
*


Posts: 2,271
Words count: 162,149
Group: Basic
Joined: Jan2013
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 178
Glory Points: 90
Medals: 4

Post: #1
Einige Vorschläge zur Geopolitik

Hallo, bisher spielt die Geographie in den Ars Regendi- Welten eine untergeordnete Rolle. Die Auswirkungen sind minimal, dem entsprechend wird es auch kaum belohnt, sich die Mühe zu machen, zu analysieren, wie die Welt aufgebaut ist und wo der Gegner steht; wer unbedingt in mein Bündnis soll; wer nicht in das gegnerische Bündnis darf, usw.

Wenn ich mich nicht irre, dann gibt es genau zwei Aktionen, bei der die Geographie eine Rolle spielt:
1) bei den Reichweiten der Atomwaffen
2) bei der Entfernung in einem Kriegseinsatz

Beide Faktoren sind von geringer Bedeutung, weil die Atomwaffen sowieso irgendwann mit Langstreckenraketen bestückt (äh umgekehrt) sind und weil die Entfernungskosten im Notfall bezahlt werden, in der Aggression jedoch nicht erheblich sind, da der jeweilige Staat dann ohnehin gut darsteht und nicht auf den Pfennig gucken muss.


Meine Vorschläge:
i) Bündnisbeitrittskosten
werden auf 2 - beim ersten Beitritt - erhöht. Aber für alle Staaten, die innerhalb der selben geographischen Zone sind, z.B. Europa sind die Kosten um 2 reduziert, d.h. der erste Beitritt ist umsonst, der zweite und jeder weitere würde 1 AP kosten. Für Staaten, die lediglich eine Zone entfernt liegen, z.B. USA oder Türkei, ist der Beitritt um 1 AP reduziert, d.h. der erste Beitritt kostet 1 AP, jeder weitere 2 AP.

ii) Handelsverträge
sollten die Entfernung berücksichtigen und weniger effektiv in entfernten Zonen sein. Diesen Malus kann man durch die Aktion "Handelsweg ausbauen" negieren (Bau von Pipelines, Häfen, etc.). Dies kostet 2 AP und einen gewissen Betrag im Budget für Ausgaben (für etwa zwei Jahre oder so).

Zudem sind Handelsverträge ab jetzt kostenlos, wenn beide Spieler dem selben Bündnis angehören. Im Verbund mit i) wird auch dies dazu führen, dass sich Spieler bemühen, sich einem Bündnis anzuschließen, dass geographisch nah ist.

iii) Auch das Militär
wird in größerem Maße von der Geographie abhängig. Von nun an dauert es ein Quartal länger, einen Feind anzugreifen oder zu verteidigen, der sich nicht in der selben Zone befindet (mit Kriegserklärung dauert es also zwei Quartale).

Zudem kostet ab jetzt das Verteidigen von Bündnismitgliedern keine AP.


So, nur ein paar Ideen. Smile Wobei die alle erst riiiiiiiiichtig viel Spaß machen, wenn man meine neue Karte einsetzt.

This post was last modified: 16.03.2015 10:57 by REDSTERN.

16.03.2015 10:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
optimus rex
Admin
******


Posts: 11,727
Words count: 805,142
Group: Admin
Joined: Apr2008
Status: Offline
Reputation: 192
Experience: 224868
Glory Points: 1965
Medals: 101

Tickloser Test
Human II
No Reforms I
Human I
Niskart
Post: #2
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Grundsätzlich fände ich es ebenfalls begrüßenswert, wenn wir in AR der Geopolitik mehr Aufmerksamkeit schenken könnten. Das fängt bei den Aufgaben und Projekten an. Da müsste man zum Beispiel das mächtige Makreich durch einen Staat in der Nachbarschaft ersetzen können. Wenn ich Zölle erhebe, müsste das meine Handelspartner verärgern. Baue ich eine riesige Mauer, werden die Nachbarn böse auf mich. Es gibt da etliche Möglichkeiten.

Technisch müsste da vieles programmiert werden, soweit ich das einschätzen kann. Hinzukommt, dass ich nicht weiß, ob und wieweit Malone diesen Bereich ausbauen möchte.

16.03.2015 17:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
ManbouX
Liberaler
*


Posts: 489
Words count: 120,918
Group: Basic
Joined: Nov2014
Status: Offline
Reputation: 27
Experience: 208
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #3
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Prinzipiell finde ich die o.g. Ideen sehr interessant, teilweise auch gut. Ich glaube, sowohl bei der Karte (wo es mir jetzt zuerst aufgefallen ist) als auch bei den neuen Vorschlägen steckt der Teufel jedoch im Detail, bspw. wenn du Länder wie Kanada oder die USA (fast) eine Einheit bleiben lässt, während Korea auf Nord und Süd aufgespalten wird. Als Nordkorea guckt man dann aber ziemlich doof aus der Wäsche in so einer Welt. Der Staat ist ja schon so schwach, dass es den auch in der jetzigen Karte gar nicht gibt. Solche Sachen würden halt das Machtgefälle eher noch vergrößern.
Einige Sachen würden m.M.n den Schwierigkeitsgrad noch deutlich erhöhen, wenn man zum Beispiel Handelsbeziehungen effektiver planen muss, und es gleichzeitig weniger Länder auf der Weltkarte gibt, jedes Land aber weiterhin auf 3 Handelsverträge limitiert bleibt. Wie das zu bewerten ist, überlasse ich mal jedem einzelnen, ich bin mir da auch nicht so sicher.

Insgesamt finde ich die Ideen - wie gesagt - aber recht gut. Wobei die AP (trotz sinnvoller Kostenreduktionen wie bei Ally-Verteidigung) dann eventuell etwas rar gesät wären, aber das müsste man dann wohl in einem Feldversuch herausfinden.

Aber man kann ja von einer einzelnen Person nicht die Quadratur des Kreises verlangen Wink


Am überlegen, ob und wenn ja wie ich hier wieder mitmachen will Smile
16.03.2015 19:18
Find all posts by this user Quote this message in a reply
REDSTERN
Name
*


Posts: 2,271
Words count: 162,149
Group: Basic
Joined: Jan2013
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 178
Glory Points: 90
Medals: 4

Post: #4
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Über Einzelheiten müsste man diskutieren, aber ich denke nicht, dass eine Atommacht in der realen Welt keine Macht hätte. Noplan Zudem weiß ich nicht, wieso die größe etwas mit der Macht zu tun hätte. Wenn es um die Darstellung geht, kann man ja einzelne Regionen etwas vergrößert darstellen und/ oder die Beschriftung auf das Meer daneben auslagern, usw.
Konkrete Zahlen werden sowieso geändert und damit experimentiert.

16.03.2015 19:29
Find all posts by this user Quote this message in a reply
ManbouX
Liberaler
*


Posts: 489
Words count: 120,918
Group: Basic
Joined: Nov2014
Status: Offline
Reputation: 27
Experience: 208
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #5
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Ich glaube, für diese Frage müsste man Macht erst einmal definieren. Natürlich geht das nicht nur durch Größe, sondern auch und vor allem durch Wirtschaftskraft und militärische Stärke, und beides ist beim Beispiel Nordkorea kaum bis gar nicht vorhanden, v.a. im Kontrast mit der Bevölkerungszahl. Klar besitzt Nordkorea Atomwaffen (zumindest sagen sie das, bin da ehrlich gesagt nicht auf dem neusten Stand), aber was deren Anzahl und vor allem die Raketentechnologie angeht, sind die ja eher ein Witz. Falls sowas natürlich in AR nicht berücksichtigt werden soll (d.h. alle Waffen immer zu 100% funktionieren), hast du natürlich in diesem Punkt recht.
Was die "Verzerrung der Karte" angeht: ich finde, man sollte zumindest geographisch einigermaßen korrekt bleiben. Aber du bereits gesagt hast, kann man an den Details usw. ja noch feilen.


Am überlegen, ob und wenn ja wie ich hier wieder mitmachen will Smile
16.03.2015 19:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
REDSTERN
Name
*


Posts: 2,271
Words count: 162,149
Group: Basic
Joined: Jan2013
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 178
Glory Points: 90
Medals: 4

Post: #6
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Aber im Zweifelsfall habe ich lieber eine leicht verzerrte Karte als Nordkorea in Mandschukuo - wie es zur Zeit der Fall ist.

16.03.2015 19:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
ManbouX
Liberaler
*


Posts: 489
Words count: 120,918
Group: Basic
Joined: Nov2014
Status: Offline
Reputation: 27
Experience: 208
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #7
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Das ist natürlich ein Argument.

Das ich jedoch niedriger gewichten würde als die geographische Integrität von Meeren usw. Wink Aber ich denke, im Grunde genommen sprechen wir in Sachen "Geopolitik" eine Sprache.

So, und ich schau jetzt erstmal, was andere noch so an Ideen haben, bevor ich wieder auf zu überprüfende Detailfragen verweise Smile


Am überlegen, ob und wenn ja wie ich hier wieder mitmachen will Smile
16.03.2015 19:51
Find all posts by this user Quote this message in a reply
REDSTERN
Name
*


Posts: 2,271
Words count: 162,149
Group: Basic
Joined: Jan2013
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 178
Glory Points: 90
Medals: 4

Post: #8
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Die jetztige Karte ist ebenfalls verzerrt. Russland und Grönland deutlich kleiner dargestellt, Großbritannien deutlich größer.

16.03.2015 20:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Piranha
Posting Freak
**


Posts: 1,849
Words count: 139,947
Group: Premium
Joined: Apr2010
Status: Offline
Reputation: 77
Experience: 1065
Glory Points: 460
Medals: 12

Post: #9
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Hi, die Vorschläge, die geographische Lage stärker zu berücksichtigen finde ich gut, von so her interessante Vorschläge. Bloß zu den vorgeschlagenen Auswirkungen auf Handel und Militär möchte ich noch zwei Punkte zu bedenken geben:
Militär: Ein Tick entspricht 3 Monaten. Es ist sicherlich ein Unterschied, ob ich kurz über die Grenze meines Nachbars marschiere oder in nicht benachbartes Land einfalle. Aber wenn es nicht benachbart ist, dann brauche ich so oder so Schiffe, Flugzeuge usw. und dann spielt es bei 3 Monaten auch keine Rolle mehr, ob dies nun 1.000 oder 10.000 km entfernt liegt, da dies nur wenige Stunden/Tage Unterschied in der Reisezeit ausmacht.
Handel: Ich denken nicht, dass Handel mit weiter entfernten Partnern ertragsärmer ist. Der Aufbau der Handelswege ist sicherlich schwieriger (variable AP-Kosten für das Erstellen der Handelsvertrages?) aber der Ertrag hängt dann von so vielen Punkten ab, dass die Entfernung dabei eigentlich keine Rolle mehr spielt. Früher war es ja sogar so, dass Fernhandel wesentlich lukrativer (wenn auch riskanter) war, da man so teure Produkte handeln konnte, die es in der Nachbarschaft nicht gab.
Den Vorschlag Handelswege auszubauen, finde ich richtig klasse!!! Applaus *haben will*

This post was last modified: 18.03.2015 09:17 by Piranha.

18.03.2015 09:14
Find all posts by this user Quote this message in a reply
REDSTERN
Name
*


Posts: 2,271
Words count: 162,149
Group: Basic
Joined: Jan2013
Status: Offline
Reputation: 21
Experience: 178
Glory Points: 90
Medals: 4

Post: #10
RE: Einige Vorschläge zur Geopolitik

Zum Handel: Du vermischst hier gerade etwas. Es kommt darauf an, für wen es lukrativ ist. Der Fernhandel im Mittelalter war für die Händler attraktiver (wenn er dabei nicht sein Leben verlor), weil es dort um exotische Waren ging. Wenn du aber die selbe Ware in der Nähe bekommst, dann ist das viel besser, weil du weniger Transportkosten hast.

Zum Militär: Es geht ja um viel mehr, als nur die reine Transportzeit. Wenn du weit entfernt bist, musst du erstmal Basen für Flugzeuge organisieren/ bauen, die Versorgung einrichten, Schiffsblockaden umgehen, usw. Außerdem kannst du dann wahrscheinlich nicht über Land gehen, was meist möglich ist, wenn dein Land in der Nähe ist, d.h. du musst eine Landung organisieren, was auch nicht ohne weiteres möglich ist, solange der Gegner noch Flugzeuge und Bunkeranlagen hat. Zudem musst du deine Bevölkerung länger auf den Krieg einstimmen, selbst wenn du einen Verbündeten verteidigen willst, vgl. USA im zweiten Weltkrieg.

This post was last modified: 18.03.2015 09:57 by REDSTERN.

18.03.2015 09:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Vorschläge der_typ3 14 1,145 22.11.2020 14:29
Last Post: der_typ3
  Vorschläge zum Militär w3b 215 58,266 02.02.2018 22:49
Last Post: TheLastShah
At Gleichzeitige Realisierung mehrerer Projekte (und ein paar andere Vorschläge) Titian 19 2,852 30.12.2013 21:38
Last Post: fleischidambach
  Sliden und paar andere Vorschläge Eiskalt 12 3,328 16.07.2012 15:24
Last Post: Malone
  Ein paar Vorschläge Regent 2 1,552 21.09.2011 15:33
Last Post: Regent
  Vorschläge zum Spiel..... Solrac 11 2,953 13.03.2011 15:16
Last Post: Einstein
  Vorschläge zur möglichen Gestaltung der neuen Weltkarte Bulent Epikur 45 15,432 31.01.2010 23:21
Last Post: ajk
  Vorschläge Letsgo123 4 1,490 22.01.2010 18:31
Last Post: Letsgo123
  Vorschläge, Ideen und mehr...... Bulent Epikur 7 1,972 24.03.2009 20:22
Last Post: brutaler Hansi
  Vorschläge zum Thema Projekte Tarvoc 57 10,552 12.03.2009 19:00
Last Post: Devi

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: