Der Nebelmann ist ein Kriminalthriller in europäischer Koproduktion. Der mordverdächtigte Toni Servillo wird dem Kriminalpsychologen Jean Reno vorgeführt und erzählt ihm die Story, die zu seiner Verhaftung geführt hat. Er ermittelte im Fall eines vermissten Mädchens, und alles sprach gegen den Literaturlehrer Alessio Boni, der aber letztlich aus Mangel an Beweisen nicht verurteilt werden konnte. Ein Film, in dem eigentlich alles stimmt, von der düsteren Atmosphäre bis zum raffinierten Ende, und bei dem man sich wundert, wieso einem der Titel schon zehn Tage später kaum noch etwas sagt. Mir hat offenbar einfach die Spannung gefehlt, obwohl das Potential dafür vorhanden war und sich die Macher redlich darum bemühten. Aber so ist es leider oft bei Geschichten, die vom Schluss her aufgerollt werden, weshalb ich nahezu eine Allergie gegen diese Erzählweise entwickelt habe.

6,5/10