Fantasy Island ist ein Fantasy-Horrorfilm, der Bezug auf eine gleichnamige Serie aus den späten Siebzigern nimmt, von Jeff Wadlow. Michael Pena spielt hier statt Ricardo Montalkhan den Phantasienerfüller. Einige junge Leute - freilich kein alter Sack dabei - kommen auf eine tropische Insel geflogen und dürfen sich da einen Wunsch erfüllen. Derer sind einige schräg und so verspricht sich ein anschauliches Spektakel heranzubahnen, das im weiteren Verlauf auch ganz unterhaltsam anmutet. Aber nach Dr. Folter kommen höchstens noch ein paar gelungene Verlegenheitsjokes. Mehr und mehr entwickelt sich die Story zu versponnenem Quatsch vor billiger, schlecht ausgeleuchtet Pappmascheekulisse. Meine Aufmerksamkeit tendierte dann allmählich gegen null und ich hab mit dem Handy rumgenestelt. Falls noch was Interessantes geschah, möge man mich aufklären.

3/10