Jurassic World: Das gefallene Königreich ist ein Actionfilm und der fünfte Teil aus der Jurassic Park-Reihe. Und ich glaube, der erste, den ich ganz gesehen habe. Ich weiß nicht, ob das vorher schon thematisiert wurde, aber hier will man durch gentechnische Modifikationen aus den Dinos Waffen machen. Die Guten, nämlich Chris Pratt und Bryce Dallas Howard versuchen, das zu verhindern. Wirklich schwer zu erraten, wie das ausgeht. Das übliche Strickschema hat mich von vorneherein jeglicher Spannung beraubt. Bis zum hanebüchenen Endszenario kann man sich zwar durchaus von gut animierter und inszenierter Action mit einem Tüpfelchen Witz mitreißen lassen, aber man muss dabei auch die ganze Zeit über den furchtbaren Soundtrack ertragen: das hollywoodtypische, pompöse Orchester, das denkbar penetrant Emotionen hervorzurufen oder zu verstärken versucht. Das ist um ein Vielfaches gruseliger als jede erdenkliche Prädatorechse.

3/10