Once Upon a Time in Hollywood ist ein Drama-Crime-Film mit humoristischen Elementen von Quentin Tarantino. Ende der Sechziger suchen der potentielle Star Leonardo di Caprio und dessen Stammdouble Brad Pitt ihr Glück in der bedeutendsten Filmindustrie der Welt. Wie immer lebt auch dieses Tarantino-Werk von schrägen Dialogen und coolen Typen. Oder umgekehrt. Aber die ansonsten obligatorische Gewalt vermisst man zunächst schmerzlich. Bis sie schließlich integraler Bestandteil alternativer Geschichte wird, für die der Regisseur bekanntlich einen Fimmel hat. Sicher nicht der beste Tarantino, ist ja auch schwierig, wenn man bereits Pulp Fiction vorgelegt hat, aber dennoch Pflicht für Fans. Insbesondere die Begegnung eines mit dem Altern immer cooler werdenden Pitt und einem großspurigen Bruce Lee sollte man nicht verpassen Hehe

8/10