Stay Alive - Überleben um jeden Preis ist ein Horrordrama von Johnny Martin. Der Tunichtgut Tyler Posey erfährt die Zombie-Apokalypse in einem Appartementblock am eigenen Leibe. Nach Wochen verzweifelter Einsamkeit schöpft er Hoffnung, wobei der grandios auftrumpfende Donald Sutherland ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen droht. Ich weiß nicht, wie viele Variationen des Zombie-Themas es mittlerweile geben mag. Aber umso mehr ist man überrascht, wenn ein Skript dennoch neue und interessante Aspekte daraus zu ziehen vermag. Zum Klettern und Verstecken fähige Infizierte, deren Übrigbleibsel von Bewusstsein Kundtaten der Reue sind, haben was. Und technisch und schauspielerisch ist der Film einwandfrei und er weiß tatsächlich, Spannung zu erzeugen, was bei mir nicht mehr einfach ist. Die handelsüblichen Lücken in der Plausibilität und Logik - Stichworte Funkgerät und Kühlschrank - bedingen meine handelsüblichen Punktabzüge.

8/10