The Lodge ist ein Mystery-Horror-Film von Veronika Franz und Severin Fiala, die durch den gelungenen Horrorfilm Ich seh Ich seh bekannt wurden. Hier geht es um ein ganz verwandtes Thema, ein Spiel mit Realität und Einbildung. Das einstige Sektenopfer Riley Keough verbringt mit ihrem verwitweten Partner und seinen beiden Kindern einen Urlaub in zugeschneiter Abgeschiedenheit. Mit letzteren muss sie dann - jobbedingt muss Richard Armitage das Landhaus verlassen - die Zeit allein verbringen. Unter immer mysteriöser werdenden Umständen, die in eine Tragödie münden. Ich hatte meine Schwierigkeiten mit dem Film, da ich die naheliegendste Auflösung rasch ausgeschlossen hatte, da sie mir zu unwahrscheinlich erschien. Und das Erzähltempo war auch vergleichsweise lahm. Jeglichen Hype um diesen Film halte ich für maßlos übertrieben.

6/10