The Seventh Day ist ein mutmaßlicher Horrorfilm von Justin P. Lange, dessen Name eigentlich nicht erwähnenswert ist. Denn hier wurde billigst an allerlei bessere Day-Filme anzuknüpfen versucht. Und da fragt man sich, ob der Oberpriester Guy Pearce das Drehbuch nicht gelesen hat, oder ob er einfach einen Scheiß darauf gibt, solange die Gage halbwegs stimmt. Die Beknacktheit der Story ließe sich ohne Spoiler nicht offenbaren, wohl aber die Tatsache, dass es sich hier in jeder Hinsicht um ein B-, wenn nicht gar C-Movie handelt. Der halbwegs originelle Grundgedanke wird durch filmerischen Dilettantismus komplett entwertet. Was erlaube Guy?

1,5/10