Post Reply  Post Thread 
Pages (50): « First < Previous 45 46 47 48 [49] 50 Next > Last »

Ich lese gerade

Author Message
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #481
RE: Ich lese gerade

Rundherum von Erika und Klaus Mann. Die beiden Sprösslinge des Zauberers haben ihre Weltreise geschildert, die sie über New York, Chicago, Los Angeles, Honolulu, Japan und Korea bis nach Moskau geführt hat. Wirklich Spektakuläres passiert da nicht, aber sie schreiben für die Leser ihrer Zeit und versetzen damit den heutigen Leser derart um hundert Jahre zurück, dass er sich dabei wie ein Zeitgenosse fühlt. Das ist höchst faszinierend und funktioniert schon deshalb besonders gut, weil die Sprache der Geschwister sich nicht großartig von unserer heutigen unterscheidet. Sie wirkt vielleicht ein bisschen kindlicher als bei heutigen Adoleszenten, bei denen alles vermutlich etwas abgefuckter klingen würde. Im Gegenzug benutzen die beiden allerhand Begriffe, die heute als rassistisch verpönt sind, aber in völliger Erhabenheit über jeglichen Rassismusverdacht. So scheint es, als ob eine Sprachbereinigung nicht viel bringen würde, denn das heute wahrscheinlich als linksdrehende Grüne einzustufende Geschwisterpaar könnte sich dadurch gesinnungstechnisch kaum verschlechtern - und Rassisten würden sich dadurch nicht bessern. Insgesamt ein unterhaltsamer Reisebericht, in dem man einigen Legenden so begegnet, als ob sie noch lebendig wären.

7,5/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
15.03.2019 23:10
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #482
RE: Ich lese gerade

Antigone von Sophokles und dazu Ausschnitte von Varianten zu dem Thema von Brecht bis Wolf, die seltsamerweise alle das Dritte Reich als Hintergrund haben. Nun ja, Sophokles schreibt ein bisschen kunstvoller als Euripides, dessen Medea ich jüngst rezensiert habe, reicht aber auch nicht stilistisch an Homer heran. Aber gut, auf der Bühne muss man Konzessionen machen. Nur am Ende wird der Pathos, obgleich verständlich, doch ein bisschen übermächtig und effekthascherisch. Tja, hat es alles schon gegeben, auch ohne moderne Medien. Auf jeden Fall ist es ein interessantes Drama, in dem vor allem Moral und Gehorsam - zumindest in dieser Angelegenheit - als kontradiktorisch gegenübergestellt werden. Und das ist sicher ein zeitloses Thema.

7/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
07.04.2019 21:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #483
RE: Ich lese gerade

Einführung in die Rhetorik von Karl-Heinz Göttert. Ich hatte unter diesem Titel etwas anderes erwartet, als bloß eine Abhandlung zur Geschichte der Rhetorik, in der die herausragendesten Beiträge in ihrer Historie von Cicero bis Derida kurz erläutert werden. Ich hatte mir mindestens von der zweiten Hälfte des Buches erhofft, zu erfahren, was ich beispielsweise in einem aktuellen Rhetorikkurs lernen würde. Pustekuchen! Modernere Strömungen werden generell nur recht oberflächlich dargestellt, zwar mit durchaus mit einem gewissen Tiefgang, aber nicht ausreichend auskommentiert. Der Autor leckt nur an der Erkenntnistheorie - was ich mir bei diesem Buch sowieso nicht versprochen habe - und zwar zunehmend lustlos. Der Sprachprofessor verfällt immer mehr in einen Nominalstil, der das Lesen zur Qual macht. Positiv ist natürlich, dass das Buch voller Informationen steckt und zweifelsohne lehrreich ist, wobei sich die Lektionen aber besser ins Gedächtnis einprägen würden, wenn sie lebendiger geschildert worden wären. Das Thema als solches mag diesbezüglich nicht entgegenkommend sein, aber von wem sonst als jemandem, dessen Profession Rhetorik und Stil sind, könnte man eher eine spannende und mitreißende Darstellung erwarten?

6/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
07.04.2019 22:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #484
RE: Ich lese gerade

Die Wirklichkeit als Herausforderung von Hans Christoph Binswanger. Der habilitierte Wirtschaftswissenschaftler bezeichnet sich hier als Grenzgänger, der hier vor allem die ökonomische Wirklichkeit unter den Aspekten der Kunst ausleuchtet. Besonders häufig bezieht er sich auf die Bibel oder auf Goethes Dichtung, die er im Lichte der Ökonomie untersucht, wobei seine Interpretationen mitunter gewagt erscheinen. Die von ihm gezogenen Schlüsse sind absehbar, wie die Forderung nach weniger Wirtschaftswachstum, mehr Besinnung auf das Menschliche und sogar auf das Göttliche. Ein sehr persönliches Buch, das nicht zwingend logisch ist, obwohl der Autor gleich zu Beginn so auf die Logik schwört. Die beinahe unzähligen Einwände, die man gegenüber seiner Thesen berechtigterweise erheben könnte, antizipiert der Autor nicht, worunter natürlich auch die Argumentation sehr schwächelt. Aber hätte er das getan, wäre aus dem sehr persönlichen Büchlein ein fetter Wälzer geworden. Wenn man sich damit abzufinden vermag, dass dem Verfasser von vorneherein nur an der Darstellung seiner subjektiven Sichtweisen lag, was ja durchaus seine Berechtigung hat, kann man sich damit anfreunden und so oder so kann man von den vielen Informationen über Kunst und Literatur profitieren. Ich selbst kann aber das Meiste nur mit einem Achselzucken abtun, zumal ich weniger gott- sondern mehr wachstumsgläubig bin.

6/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
15.04.2019 22:18
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #485
RE: Ich lese gerade

Worpswede von Rainer Maria Rilke. Einer der berühmtesten deutschsprachigen Dichter berichtet über einen beinahe mystischen Ort und einige der dort tätig gewesen Maler, die großartige Werke vollbracht haben. Somit vereint sich in diesem Büchlein die eine mit der anderen Kunst, man taucht ein in die grandiose Landschaft und die Biografien der Kolonisten. Der Schönheit von Rilkes Sprache, die heute auch teilweise kitschig anmutet, zum Trotz, ergibt sich die Frage, ob er nicht mitunter zu viel in die Werke und Werdegänge hineininterpretiert. Man sollte sich diese Frage meines Erachtens so beantworten, dass man diese Dinge so auslegen kann und diese Auslegung als Anregung verstehen, sein eigenes Verständnis für Kunst und die Künsterseele zu schärfen. Schade aber, dass Rilke kein Wort über die einzige berühmte Frau in diesem erlesenen Kreise verlor: Paula Modersohn-Becker bleibt leider unerwähnt.

7,5/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
25.04.2019 21:56
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #486
RE: Ich lese gerade

Sprechen wir über Musik von Joachim Kaiser. Eine kleine Klassik-Kunde, in welcher der offenbar angesehenste Musikkritiker im deutschsprachigen Raum in kurzen Essays ausgewählte Fragen seiner Leser beantwortet. Das ist ein gänzlich unsystematischer Einblick in ein mir weitgehend fremdes Metier. Ideal, um schnell zumindest ein bisschen Ahnung zu erhaschen und Appetit auf mehr zu bekommen. Bar jeder Arroganz und auf sehr sympathische Weise erläutert der Kenner seine höchst fundiert anmutenden Ansichten. Das liest sich unterhaltend, flott und schult das Musikverständnis, wenn auch nur durch die Kürze bedingt rudimentär.

8/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
05.05.2019 20:03
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #487
RE: Ich lese gerade

On the Wild Side von Martin Büsser. Einer der verdientesten Musikjournalisten legt seine wahre Geschichte der Popmusik dar. Wobei der Begriff Pop hier sehr weit gefasst ist, vom Plastikkommerz-Pop ala Britney Spears über Anarchopunk wie von Crass bis zu Gangstarap und Acid-Techno. Bei der Auswahl der Lektüre habe ich als relativ unbeschriebenes Blatt besonderen Wert auf die Verknüpfbarkeit der musikalischen Entwicklung mit den gesellschaftlichen Gegebenheiten und dem Zeitgeist gelegt. Wobei ich das richtige Gespür hatte: Büsser arbeitet vorzüglich die sich wechselseitigen beeinflussenden Bezüge heraus, sodass alles gut verständlich und merkbar ist. Auch die ausufernde Diversifikation der Musik ab den Achtzigern und Neunzigern bewältigt er vorbildlich und beschreibt sogar meinen Hörertypus gut: Den, der vor der neuen Vielfalt und Unübersichtlichkeit kapituliert, sich weitestgehend auf die späten Sechziger und frühen Siebziger zurückbesinnt und von dem ganzen neuen Kram kaum noch etwas mitbekommt. Dieses Buch animiert mich auf jeden Fall dazu, Verpasstes nachzuholen. Schade, dass Büsser diese Rezension nicht mehr lesen kann.

9/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
05.05.2019 20:24
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #488
RE: Ich lese gerade

Globalisierung von Christoph Scherrer und Caren Kunze. Eine kompakte Einführung in das komplexe Thema, das alle relevanten Aspekte dieses komplexen Themas zumindest anschneidet. Das Büchlein hilft, einen Überblick zu gewinnen und Schwerpunkte aufzuspüren, in die man sich weiter vertiefen möchte. Für meinen Geschmack werden allerdings nachweislich positive Entwicklungen oft unterschlagen und keine schlüssigen Erklärungen geliefert, warum manche Staaten gegenüber ihnen in der Ausgangsposition vergleichbaren Ländern so viel besser abschneiden im internationalen Vergleich. Gut, da ist also immerhin noch Raum für eigene Recherche gegeben. Insgesamt aber ist mir diese Einführung doch einen Tick zu linkslastig und zu sehr gegendert, und offensichtliche endogene Gründe für Entwicklungsrückstände - wie beispielsweise Ungleichheit unter den Geschlechtern oder Wissenschaftsfeindlichkeit - werden schlicht unterschlagen.

5,5/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
05.05.2019 20:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #489
RE: Ich lese gerade

Liebe, Licht und Lippenstift von John Emsley. Dieses Buch ist eine Sammlung der beliebtesten Essays des Chemikers, der für seine lebensnahen Schilderungen der Bedeutung der Chemie im Alltag zahlreiche Preise erhielt. Ich habe diese Kompilation dem Gesamtwerk vorgezogen, weil ich zunächst einen Einblick gewinnen wollte, ob sich weitere Lektüre lohnt, und ich auch skeptisch hinsichtlich der Aktualität war. Letztere ist nach über fünfzehn Jahren in Anbetracht des rasanten technologischen Fortschritts tatsächlich kaum noch gegeben. Man kann es insofern fast schon als wissenschaftshistorisches Werk betrachten. Weitere Schwächen sind fehlende Grafiken und Strukturformeln, die ein echtes Lehrbuch der Chemie eigentlich ausmachen würden. Aber ok, wir haben es hier nur mit Populärwissenschaft zu tun. Die gleichwohl äußerst lehrhaft und unterhaltsam ist. Manchmal ergeben sich aus dem Text Fragen, die im weiteren Verlauf nicht ausreichend geklärt oder überhaupt berücksichtigt werden. Aber auch das ist alles andere als ungewöhnlich. Unterm Strich gewinnt man einen breiten Einblick in die Welt der künstlichen Stoffe und damit in unsere moderne Welt und ihre unterschätzten Vorzüge.

7,5/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
15.05.2019 23:12
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,146
Words count: 824,114
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 157
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #490
RE: Ich lese gerade

Rechtschreibung und Zeichensetzung endlich beherrschen von Steffi Staaden. Ein Lehrbuch, das allen Schreibenden mehr Sicherheit verschafft. Gut strukturiert wird die aktuell gültige Orthographie erläutert und an Beispielen verdeutlicht. Nebenbei, weil die Themen naturgemäß unauflösbar vermengt sind, lernt man auch eine Menge über Grammatik. Mir persönlich haben vor allem die schlüssigen Erläuterungen über die Kommasetzung bei Infinitivgruppen weitergeholfen, die man sich aus den offziellen Regeln so schwer erschließen kann, wie den finalen Abgabebetrag aus den Steuergesetzen. Aber da bin ich auch an einem Kritikpunkt: Ich hätte mir gewünscht, dass zu jedem Thema auch die offiziellen Regeln erwähnt würden. Dadurch könnten eine adäquate Einordnung und spätere Recherchen erheblich erleichtert werden. Schade drum, aber immerhin ist dieses nützliche Buch dadurch um einiges kürzer als in meiner herbeigewünschten Variante.

7/10


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
06.06.2019 23:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
Question Was trinkt Ihr gerade? Unkas 61 7,796 14.06.2018 21:24
Last Post: Malone
  Was macht Ihr gerade? Malone 26 2,540 21.04.2018 20:23
Last Post: Malone

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: