Post Reply  Post Thread 

Kapitalsteuern

Author Message
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,244
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 27
Experience: 681
Glory Points: 100
Medals: 1

Estlandia
Gazpromistan
Post: #1
Kapitalsteuern

Nun, lesen kann ich - und ich habe auch gesucht (wobei ich unter den Posts der letzten zwei Jahre keine Antwort gefunden habe, die mich weiterbringt):

Quote:
Kapitalsteuern
Steuern auf Einkünfte aus Kapital und auf Vermögen.


Das bringt mir wenig: ich würde es jetzt so verstehen, dass hier alle Steuern zusammengefasst werden, die nicht auf Erwerbsarbeit oder Gewinne aus selbstständiger Arbeit oder Verkäufe setzen?
D.h. Kapitalsteuern ist ein Sammelbegriff für Quellensteuer und Vermögenssteuer?
Nur: wie ist das Verhältnis? Wenn ich bespielsweise 1% Kapitalsteuern habe, wie hoch wäre dann die Steuer für Kapitaleinkünfte und Dividenden und wie hoch wäre die Steuer auf Vermögenswerte, Aktien etc.? Das sind ja schon durchaus komplett andere Dimensionen in der realen Welt (wenn ich die Quellensteuer und eine Vermögenssteuer mal als Basis nehme: 25% der Gewinne aus Veräußerungen und Dividenden und Zinsen sind ok, aber 25% Steuern auf Vermögenswerte sind es nicht (denn dann wäre nach rd. 5 Jahren quasi alles einmal in Staatsbesitz übergegangen)...
Kann ich eventuell als Näherung nehmen: Kapitalsteuern sind der Durchschnittswert? Also 1% Kapitalsteuern entspricht grob 10% Steuern auf Einkünfte und 0,01%(?) auf Vermögenswerte? Oder was?
Könnte man das vielleicht sogar trennen? Das wäre ideal.


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
15.10.2017 03:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
MrProper
天皇
****


Posts: 2,655
Words count: 318,362
Group: Super Moderators
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 187
Experience: 178723
Glory Points: 2752
Medals: 70

Indien
Jilin
Korea
Ichnusa
Kamerun
Post: #2
RE: Kapitalsteuern

Eine gute Frage, die vermutlich nur Malone endgültig beantworten kann. Da hier hier im Allgemeinen viel Wert auf beobachten und ausprobieren gelegt wird und Details der Spielmechanik gern im dunklen gelassen werden, kann es gut sein, dass es von offizieller Seite kein tiefergehendes Statement geben wird. Von Sheep hab ich zu dem Thema auch nicht all zu detailiertes gefunden.

Nach meiner Erfahrung ist es die von dir vermutete Kombination aus Quellensteuer und Vermögenssteuer, auf Aktien und alle Arten von Kapital. Es liegt zumindest nahe, da so ziemlich alle Aufgaben die grob in dieses Themenfeld fallen (je nach Lösung) auch die Kapitalsteuern modifizieren. Ich hatte immer den Eindruck, dass die zu Grunde liegende Modellierung hier letztlich gar nicht so komplex ist, und die von dir angesprochenen Verhältnisse (wie beispielsweise 25% auf Veräußerungen, Dividenden, Zinsen, kontra 25% Steuern auf Vermögenswerte) gar nicht so sehr über den Wert selbst bestimmt werden, sondern viel mehr durch zugehörige Aufgaben. Eine Erhöhung der Kapitalsteuern im Haushalt des Winterquartals bewirkt demnach eine gleichmäßige Erhöhung/Erniedrigung aller Arten von Steuern in diesem Bereich, während die jeweiligen Aufgaben sich auf die einzelnen Aspekt des Agglomerats beziehen. Die negativen/positiven Effekte durch Erhöhung, Erniedrigung oder Wegfall einzelner Steuern scheint mehr über die Aufgaben selbst gelöst zu sein, während die Modifizierung im Staatshaushalt scheinbar mehr generelle Effekte auf das Investionsklima abbildet.

Keine ideale Aufschlüsselung, ich weiß, aber vielleicht hilft es dir trotzdem in der Beantwortung deiner Frage.


富国強兵

This post was last modified: 15.10.2017 10:29 by MrProper.

15.10.2017 10:28
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,244
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 27
Experience: 681
Glory Points: 100
Medals: 1

Estlandia
Gazpromistan
Post: #3
RE: Kapitalsteuern

Hmmm. Danke. Mal sehen, ob Malone was dazu schreibt... - ansonsten werde ich wohl einfach eher auf die sichere Seite gehen und den Steuersatz unter 1% halten... Wink


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
15.10.2017 16:36
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 3,932
Words count: 331,261
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 177
Experience: 8960336
Glory Points: 1382
Medals: 34

Aedernøn
Sudetrepublik
Post: #4
RE: Kapitalsteuern

adder Wrote:
Hmmm. Danke. Mal sehen, ob Malone was dazu schreibt... - ansonsten werde ich wohl einfach eher auf die sichere Seite gehen und den Steuersatz unter 1% halten... Wink


Kapitalsteuern machen meiner Erfahrung nach sogar bis 5% keine Probleme, sie verteilen eher um. In verschiedenen Staaten habe ich so den GINI kräftig nach unten korrigiert, während ich gleichzeitig überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum vorweisen kann - eine Korrelation/Kausalität zwischen Wirtschaftswachstum und Kapitalsteuern konnte ich bisher nicht ausmachen. Der Policy-Mix macht aus, ob ein Staat funktioniert oder nicht. In Polis hat das Template auch nach Entscheidungen 10% Kapitalsteuern ausgehalten, darüber fangt aber die Matrix an zu crashen (ich habe es bei einem Staat probiert, finde den aber grade nicht).

Mich würde aber auch sehr interessieren, worauf sich der Steuersatz bezieht. Ggf. wäre es hier super, wenn man die Steuersatz-Anzeige bereinigen könnte auf das, was herkömmlich unter Kapitalsteuern verstanden wird, nämlich wie adder schon schreibt: Steuersätze auf Dividenden & Reingewinne.


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Tyrann der Welt Basel a.D.

Adalf II. | High King of The United Kingdom of Aedernon & Nordefir [World Hannover]

Harald "Blutaxt" Eriksson| Jarl of Sudet [World Riga]

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch Menschen. Kommunismus ist das Gegenteil.
- Aufgeschnappt in Jerewan, Republik Armenien


World Moderator | Update: Eingeschränkt verfügbar bis Anfang Oktober
17.11.2017 20:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Kapitalsteuern Nafyn 6 402 16.06.2016 23:09
Last Post: Lee Lee
Question Kapitalsteuern = BIPsteuern? GreenPolitics 4 685 22.07.2015 16:01
Last Post: Oxinow
  Kapitalsteuern Rush-Peon 8 1,012 22.07.2015 15:52
Last Post: Oxinow
  Kapitalsteuern Null? Amun 6 556 30.09.2012 13:24
Last Post: Amun-Ra-Kamutef

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: