Post Reply  Post Thread 
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »

Konferenz zur Piraterie

Author Message
HUNDmiau
Unicorn of Leftism
**


Posts: 761
Words count: 65,551
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 34
Experience: 506
Glory Points: 200
Medals: 8

Deutschlands
Zentralamerika
Post: #1
Konferenz zur Piraterie

Konferenz zur Lösung der Weltweiten Piraterie-Problematik




Dies ist die Konferenz zur Piraterie, ein internationales Treffen von Staaten die zentral zur Debatte der Piraterie sind. Es soll eine langfristige, zufriedenstellende Lösung zur Problematik der Piraterie weltweit geschaffen werde. Diese Konferenz soll als Antwort auf die steigenden Spannungen ausgelöst durch die Piraterie, welche das Leben unschuldiger Ruthenischer Fischer, Römischer Matrosen, teutonischer Soldaten und Albenmarkischer Piraten genommen hat, agieren.

Es muss eine Internationale bindende Antwort auf die Piraterie geben. Und zur Findung dieser Antwort laden wir folgende die Staatsoberhäupter oder aber Repräsentanten folgender Staatenin die Hauptstadt Hannover der sozialistischen Republik Sachsen in dem Sacrum Res Publica Romanum:

  • Revolutionäre Republik Vernstetten
  • Imperium Romanum
  • Sacrum Res Publica Romanum
  • Piratenparadies Albenmark
  • Republic Britain
  • Republik Ruthenien
  • Feudale Republik Froktenien
  • Anarchistisches Autonomiegebiet Bretagne
  • Die durchlauchigste Republik St. Markus

Andere Staatsoberhäupter, Repräsentanten oder aber NGOs und die Presse besitzt automatisch Beobachter-Status. Weiterhin können Nationen, die der Meinung sind, sie sind ebenfalls Zentral zur Piraterie-Debatte eine Einladung einfordern.

Für das Sacrum Res Publica Romanum spricht Konsul Otto IV





Ich möchte hiermit die Konferenz zur Lösung der Weltweiten Piraterie-Problematik eröffnen. Viele Nationen, die heilige Republik eingeschlossen, haben vermehrt in den letzten Jahren gegen die Piraterie sowohl mit innenpolitischen Reformen, als auch mit militärischer Macht gekämpft. Andere Nationen, wie die Revolutionäre Republik Vernstetten, oder die ehemalige Deutsche Demokratische Republik, haben sich für die Piraterie stark gemacht, oder aber sie zumindest geduldet. "Nationen" wie das Piratenparadies Albenmark unter der momentan verschollenen Königin Emerelle I. hingegen haben aktiv an der Piraterie teilgenommen.

Es ist also offensichtlich, dass die Piraterie ein Thema ist, welches von verschiedenen Nationen verschieden gesehen wird. Und ich als Konsul einer solch diversen Nationenföderation wie die Heilige Republik, wo sozialistische Republiken wie Sachsen neben einer Monarchie wie Bayern friedlich koexistieren, weiß viel wie man mit Themen umgeht, wo verschiedene stark konträre Haltungen existieren. Um allerdings vorerst ein Bild von der Piraterie zu kriegen, bitte ich den/die Repräsentant/-in Albenmarks die Piraterie, wie sie von der so genannten "Bruderschaft" praktiziert wird, zu definieren, und bitte auch den Kodex etwas auszubauen, damit wir alle auf dem gleichen Wissenstand bezüglich der Piraterie sind.

Falls Albenmark momentan unfähig ist, aufgrund der fehlenden Führung, dies zu machen, kann diese Konferenz vertagt werden, bis die Königin Emerelle I. wieder aufgetaucht ist, oder sich eine andere Regierung in Albenmark gebildet hat. Nebenbei möchte ich auch ankündigen, dass das Sacrum Res Publica Romanum sich natürlich an der Suche nach ihrer "Hoheit"beteiligt und schon kleine Suchtrupps im Mittelmeerraum verteilt hat.

This post was last modified: 09.01.2019 22:53 by HUNDmiau.

09.01.2019 22:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Alexei B.Miller
Co President of the Ros'Gaz Union State
*


Posts: 2,952
Words count: 393,750
Group: Basic
Joined: May2011
Status: Online
Reputation: 52
Experience: 5712
Glory Points: 525
Medals: 21

Aqmola
Qazaqstan
Post: #2
RE: Konferenz zur Piraterie

Greetings,

As piracy is a global issue, the nation of Qazaqstan which among other alliances and nations plagued with this issue suggest a broader format of this dialogue. The nations listed do not fairly represent the broad global community dealing with this issue. Please reconsider the format of this event in order to boost its effectiveness.

Regards,
Ministry of Foreign Affairs
Republic of Qazaqstan


"Hitler wanted to destroy Russia, everyone needs to remember how that ended"

Vladimir Putin

09.01.2019 23:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 1,434
Words count: 315,803
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 30
Experience: 690
Glory Points: 100
Medals: 1

Japan
Post: #3
RE: Konferenz zur Piraterie

Das Kaiserreich Japan protestiert gegen die Nichteinladung unserer großen Nation, die sicherlich einiges zur Lösung einer solchen Frage anzubieten hätte.

Wir werden uns, bevor wir nicht hochoffiziell eingeladen sind, und man sich für diese Mißachtung entschuldigt, nicht zu diesen Themen äußern - sondern unsere Befriedung von CS 25 weiter vorbereiten. Das löst einiges an Piraterie im Pafizischen Ozean. Wir denken aber, dass strikt zwischen Piraten wie der Bruderschaft und "Piraten" wie in Afrika unterschieden werden sollte.


Offizielle Note des Kaiserreichs Japan, übergeben von Botschafter Shoichi Funaki.


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
10.01.2019 06:03
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Charlie666
Gründer von WELTpedia
**


Posts: 2,715
Words count: 258,032
Group: Premium
Joined: Oct2012
Status: Offline
Reputation: 133
Experience: 2697
Glory Points: 460
Medals: 22

Time
Ruthenien
Post: #4
RE: Konferenz zur Piraterie


Renat Bilyaletdinov
Abgesandter der Republik Ruthenien


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich danke Ihnen für die Einladung.

Wie der Kollege in der Eröffnungsrede bereits erwähnt hat, wurde auch Ruthenien bereits Opfer von Gewalt und Aggressivität auf Hoher See. Unschuldige Fischer mussten ihr Leben lassen. Vielleicht waren sie zur falschen Zeit am falschen Ort. Vielleich wurden sie gezielt getötet, was an Perversität kaum zu überbieten wäre. Fest steht sie waren Opfer eines ungerechtfertigten Angriffes durch Romanum. Bis heute gab es dafür trotz mehrfacher Aufforderungen weder bei den Familien der Opfer noch beim ruthenischen Volk eine Entschuldigung aus Rom. Was uns noch viel mehr verdeutlicht, dass Romanum auf Konfrontationskurs ist und ohne Rücksicht auf Verluste bereit ist brutal über Leichen zu gehen um die Macht in Europa und dem Mittelmeer an sich zu reißen.

Wenn wir also über Gefahr auf den Meeren dieser Welt reden, dann müssen wir über die Gefahr sprechen, die von Romanum und dem Unternehmen Atlas ausgeht. Lassen Sie uns also diese Konferenz nutzen um gemeinsam Ansätze zu finden, wie wir die Wildgewordenen um Tiberius in Zaum halten können und den Frieden auf den Meeren und in Europa aufrecht erhalten können.

Vielen Dank!

10.01.2019 18:47
Find all posts by this user Quote this message in a reply
HUNDmiau
Unicorn of Leftism
**


Posts: 761
Words count: 65,551
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 34
Experience: 506
Glory Points: 200
Medals: 8

Deutschlands
Zentralamerika
Post: #5
RE: Konferenz zur Piraterie

Für das Sacrum Res Publica Romanum spricht Konsul Otto IV




Mister Representative of Qazagstan,

thank you for your reply. You are indeed correct, it is a worldwide problem, piracy that is. Truly, piracy is an problem that affects every nation and I'd even say every human being to some extend.

And you are correct to point out that this conference is indeed not representative of this world. If it was meant to be representative of the world, it would involve every nation of this world equally, and of course every major alliance with an extra voice to make sure collective groups could voice their concerns as loudly as their independent counterparts. But this conference is not representative.

It is no mistake that only selected certain nations were invited. No alliance and no state based on it's power was invited. This conference exists to solve the existing problem of piracy with those nations affected the most, and those nations responsible for most tension in the mediterrian and other seas. If every nation was invited, we would get nowhere, and the problems surrounding piracy would only spiral faster and faster towards full armed conflicts between those nations supportive and those nations against piracy in it's current form. To prevent that is the goal of this special conference.

I hope the proud republic of Qazagstan does not misunderstand this message. I do not wish to disrespect your nation. Nor do I wish to downplay your international role as an superpower. But I wish to make you understand that not every battle is meant to be tackled by everyone equally, sometimes it is better to limit the scope of those making decisions. And this is the case here.

If the invited nations think otherwise about the nature of this conference, then please say so, so that we may change it accordingly. This is only the holy republics initial idea for this conference to save life and time and increase efficency and solvability.




Ehrenwerter Herr Funaki,

auch zu ihrem Belangen kann ich nur sagen, was ich gerade eben schon sagte:
Nicht jeder Kampf muss immer der ihre sein. Allerdings muss Ich anerkennen, dass ihre Rolle in diesem Konflikt weitaus wichtiger ist, als ich vorerst zu glauben schiente. Zu allererst möchte ich mich hierfür zutiefst entschuldigen. Weiterhin glaube ich, dass dies am besten von den weiteren eingeladenen Mitgliedern der Konferenz bestimmt werden sollte.

Ich möchte daher folgenden Antrag machen:

Soll das Kaiserreich Japan ein Stimmrecht in der Konferenz zur Lösung der Weltweiten Piraterie-Problematik erhalten?


Hierzu bitte Aye für eine positive oder Nay für eine negative Antwort nutzen.

Von der Sacrum Res Publica Romanum kommt ein:

Aye
Ehrenwerter Herr Bilyaletdinov,

Ich stimme ihnen trotz meiner Allianz zum Römischen Imperium zu, dass es ein Unding ist, dass bisher noch keine Entschuldigung seitens der römischen Monarchie gegenüber der betroffenen Familien übergeben wurde, und dass ein Versuch zur Aufarbeitung dieses ungeheuren Unglücks noch nicht stattfand.

Jedoch ist es meiner Meinung nach ein Fehlschluss hier die Schuld alleine beim Römischen Imperium zu suchen. Man darf hierbei nicht vergessen, dass der Grund für diesen Unfall bei der Piraterie liegt, welche Rom versucht mit aller Härte auszurotten. Es kann nicht abgesprochen werden, dass die Antwort Roms auf die steigende Piraterie, nämlich die Verfolgung von Piraten und die Sicherung von Zentralen Handelsrouten, keine legitime war. Dass hierbei möglicherweise über die Stränge geschlagen wurde, dass Fehler gemacht wurden und dass es zu Unfällen und zum Ableben unschuldiger aufgrund menschlichen Versagens kam, kann auch nicht abgestritten werden. Doch die Schuld alleine bei Rom zu suchen ist genauso falsch wie die Suche alleine in Paris, allein bei der Königin Emerelle I. oder alleine in Frankfurt zu suchen.

Auch möchte ich im Namen des Römer Pakts mich beim Ruthenischen Volk für das Gefährden von Unschuldigen Leben im Mittelmeerraum entschuldigen. Auch wenn meine Nation nicht direkt in Mittelmeer involviert ist, so ist meine Involvierung in der Anti-Piraterie-Politik durchaus ein potenzieller Grund für die Eskalation der Piraterie-Problematik, welche zur Folge das Leben unschuldiger Ruthener forderte.

Sie sprechen währen dessen genau den Kern dieser Konferenz an. Ohne diese Konferenz würden sich solche Spiralen der Gewalt immer weiter drehen. Piraten würden weiter die Meere unsicher machen, Nationen würden immer drastischere Mittel nutzen um eben jene zu bekämpfen, immer mehr Unschuldige sterben im Kreuzfeuer oder aber als Kollateralschaden von immer brutaleren Angriffen von beiden Seiten. Die letzte Aktion wäre ein totaler Krieg zwischen den Pro-Piraten Nationen, den Anti-Piraten Nationen und den Nationen die ins Kreuzfeuer geraten sind. Und um genau dies zu verhindern existiert ja diese Konferenz. Nur wenn wir eine diplomatische, nicht militärische, Lösung zur Piraterie finden, kann und wird diese Gewalttrend unterbunden. Nur dann kann die momentane Spannung in und um das Mittelmeer entlassen werden.

10.01.2019 21:11
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jorak
Posting Freak
*


Posts: 2,410
Words count: 223,928
Group: Basic
Joined: Oct2013
Status: Offline
Reputation: 37
Experience: 2485
Glory Points: 330
Medals: 16

Romanum
Macedonia
Post: #6
RE: Konferenz zur Piraterie

Für das Imperium Romanum spricht Kaiser Tiberius




Sehr geehrte Dame und Herren,

Aufgrund der Aktiven und Passiven Unterstützung der
Piraterie durch einige Staaten ist diese Konferenz
notwendig. Die Pro-Piraten Staaten muss ich nicht
nennen. Durch Gewährung eines Sicheren Hafen
oder direkter Behinderung von Anti-Piraten Mission
bekamen die Piraten erst ihre große Chance sich auf
allen Weltmeere wieder auszubreiten. Diese Pro-Piraten
Staaten sollten sich schämen. Sie tragen die Mitschuld
an der derzeitigen Piraten-Krise.

Sehr geehrter Renat Bilyaletdinov,
in den letzten Monaten gab es interne Untersuchungen
bezüglich des tragischen Unfall mit den ruthenischen
Fischer. Die Untersuchungen haben folgendes Ergeben.
Durch Unglückliche Umstände kam es während der
Piraten Jagd zu einer tragischen Verwechslung.
Die Crew eines Kampfhubschrauber verwechselte das
Boot der Fischer. Aus diesen Vorfall haben wir gelernt
und entsprechende Maßnahmen ergriffen. Bevor ein
Piratenschiff versenkt wird muss es als Piratenschiff
entsprechend verifiziert sein. Hiermit entschuldige ich
mich bei ihnen und den Angehörigen der Opfer.


Bezüglich zu meiner Anti-Piraten Diplomatie.
Ist es immer tragisch, wenn es zu Kollateralschäden
kommt, aber diese sind nicht immer zu vermeiden.
Die Piraten müssen gestoppt werden und wo gehobelt
wird fallen Späne. Die Piraten tragen die Schuld.
Ein Staat ist dazu verpflichtet ihre Bürger zu schützen
und ich als Kaiser gehe diese Pflicht nach.

Es stimmt die erste Anti-Piraten Operation hätte man mit
den restlichen Mittelmeer Staaten koordinieren sollen,
aber diese Operation war notwendig gewesen. Die erste
Operation war leider nicht gänzlich Erfolgreich und
musste abgebrochen werden Aufgrund des Eingreifen
von einigen Pro-Piraten Staaten.

Aufgrund dieses Eingreifen wurde das Konvoisystem
zum Schutz römischer Handelsschiffe etabliert.
Diese Anti-Piraten Maßnahme ist sehr effektiv.
Nur mit der reinen Anwesenheit der Kriegsschiffe
werden einige Piraten von einem Angriff abgehalten.
Falls es zu einem Angriff kommt kann dieser relativ
leicht abgewehrt werden. Zulange die Piraten Staatliche
Erhalten empfehle ich die Nutzung von Konvois zum
Schutz der vielen Handelsschiffe.

Zur Bekämpfung der Piraten schlage ich eine Weltweit
koordinierte Anti-Piraten Operation vor. Wichtige
Wasserstraßen wie die Straße von Gibraltar oder
der Suezkanal sollten verstärkt überwacht werden.
Ebenso sollen Jagd-Flotten gebildet werden. Diese
Flotten Patrouillieren in ihren zugeteilten Zonen
und verteidigen Handelsschiffe und versenken Piraten-
Schiffe. Ebenfalls sollte die Piraterie International
geächtet werden und wer Piraten Unterstützt muss
bestraft werden. Piraten Unterstützer tragen die
Mitschuld an dieser Krise und dürfen nicht ungestraft
davon kommen.

Bezüglich des möglichen Stimmrecht für Kaiserreich
Japan. Imperium Romanum stimmt mit:

Aye

Ich bedanke mich für ihr Aufmerksamkeit.


Hier könnte ihre Werbung stehen

10.01.2019 22:31
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
-
**


Posts: 426
Words count: 0
Group: Premium
Joined: Apr2018
Status: Offline
Reputation: 30
Experience: 52
Glory Points: 150
Medals: 2

Albenmark
Post: #7
RE: Konferenz zur Piraterie


Der Repräsentant der Albenmark Bud Hill - Hüter des Kodex


,, Mit aam große Fragetseische in de Auge hab i des Briefle gelese. Aber i bin gekomme um hier des zu dun wos mei Madl gern mache dät um ihr erfolgreich Geschicht' zu bewahre!

I kann meim Spezl aus Ruthenii'e nua zuschtimme! Die Römer und ean Tiberius sind a Plaage für des ganze Middelmeer! I glaab gar it, das i des nu sage, abber a aanzigs mol muss i den Römer in Schutz nehmen. Zefix, isch des a scheiß G'fühl.
D' Ursprung vun deam ganze Tohowabohu isch des versage vun dene vum Unnerland (Afrika)! Hätten d' Bazis vun d' Insel es uns net unmöglich gmacht d' wilde Barbare zu zivilisiere, dann hät koana rund ums Unnerland a Problem mit deane Wilde. Mea vun de Lickedäler, ja mea ham unsern Kodex! An dean wead sich g'halte! D' Barbare habbe nix an des se sich halde, außa ean Urinschdinkt zu überleabe! Die Leid die ham aan hunga, die ham kaan lebenswertes Dhoam! Is ja kloa das des ned guat goht!

D' Ur-Katastroph wird dann nua no getoppt vun d' Frechheit dea Römer. D' Saupreiß vun Tiberius drückt saane Leit eargendwelsche Waffe in d' Bratzn und lässt die aa no Rambo spiela! Es foalgt a Hetzjagd auf kleene wilde Pirade un dann waerd sich aa no mit uns Lickedäler ogeleagt! Die Saupreiße die bleede gehean mit de Scheißhausbeascht geschlaage! Aa Blockad un d' Sperrung vum ganze Middelmea füa unseraans, mit der saubleeden Ausred eagendwelche Böötle schütze zu wolle! Ja, bischt du deppert?! Dann aa no solch an greisslige Fuim, selbst verzapft zur Propaganda geage uns!
D' Tiberius is die Plage vum Middelmea. Dea Depp der damische der schieast auf soi eigene Leid wie aach auf unschuldige Fischer!

Wia d' Billy es sagt hot! Der Saupreiß der damische Fischkopp muss endlich a Ruh geabe!
Geage a entspreschend Ufwandsentschäädischung deade mer vun de Lickedäler uns aach dean Barbara annehme. Kuldur und die Rischdlinie vum Kodex beibringe. Selbstreedlisch is d' Ufwandsentschäädischung jetzad mea als no am Aafang... Jetzad isch des ja aach mea Ufwand als wie devor!

Dodemit hat mein Freind, d' Tiberius, koane Grundlaag mea dean kompledde Handel vum Middelmea flachzuleage. Geage d' altbekannte monadlisch Zuwendung losse d' Lickedäler aach die römisch Schiffle fahre ohne se umzuleide!


...Ich hab Flausen im Kopf und Hummeln im Arsch
Ich hab immer was vor, bin immer verplant
Doch wird's mal still um mich dann komm'n die Geister hoch
Und ich hinterfrag mich jedesmal....
10.01.2019 22:54
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Shenat
Member
*


Posts: 63
Words count: 3,651
Group: Basic
Joined: Feb2016
Status: Online
Reputation: 1
Experience: 420
Glory Points: 90
Medals: 5

Canador
India
Canera
Post: #8
RE: Konferenz zur Piraterie

As a concerned nation observing few representatives in the far east, Canera considers the inclusion of Japan to be a near requirement.

While disappointing that our own country was not invited, it is imperative that a representative of the east be present in these discussions. Canera will refuse to recognize any discussions that do not involve either itself or Japan as a representative of the east.

In an attempt to make this grievous error tolerable, Canera votes Aye to the proposal to include Japan into these discussions.

11.01.2019 00:44
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
-
**


Posts: 426
Words count: 0
Group: Premium
Joined: Apr2018
Status: Offline
Reputation: 30
Experience: 52
Glory Points: 150
Medals: 2

Albenmark
Post: #9
RE: Konferenz zur Piraterie

OFF RP:
Es tut mir sehr leid - im Eifer des Gefechtes habe ich die Hochdeutsche Übersetzung vergessen. Selbstverständlich werde ich diese nun sofort nachliefern:

Zur Begrüßung stellt der Hüter des Kodex seine Verwunderung über die Einladung zu dieser Konferenz klar. Er nimmt jedoch mehr oder minder gerne teil, um die Erfolge, die Königin Emerelle errungen hat, nicht zerstört zu wissen durch ein fehlgeleitetes Ergebnis dieser Konferenz.

Zu Beginn seiner Erläuterung gibt er dem ruthenischen Repräsentanten recht und beklagt Romanum als Plage des Mittelmeeres. Jedoch stellt er misswollend fest, dass Kaiser Tiberius NICHT der ursprüngliche Auslöser des ganzen ist. Den Ursprung dieser wilden, barbarischen und unzivilisierten Piraterie die von Afrika ausgeht, findet man bei Froktenien. Das strikte Verbot in die Einmischung in die (zuerst) südafrikanische (und anschließend ganz Afrika betreffend) Piraterie-Problematik führte dazu. Die Königin hätte diese Piraten, die nur aus Hunger und Chancenlosigkeit ihrem Grundbedürfnis überleben zu wollen folgen, zivilisiert und aus Barbaren Likedeeler geformt, die sich an den Kodex eben jener halten müssten. Er stellte nochmal klar, dass der Kodex Gesetz ist bei den Likedeelern und sich ein jeder daran halten müsse.

Anschließend baute er auf diesem Ur-Problem die Argumentation für die momentane Bedrohungslage im Mittelmeer auf. Der Hüter verachtet die Vorgehensweiße des Kaiser Tiberius. Er drückt irgendwelchen privat-zivilen Organisationen Militärische Mittel in die Hand die dann wahllos auf alles schießen was sich auf dem Mittelmeer bewegt und nur annähernd ein Pirat sein könnte. Und das sind eben auch Fischer aus Ruthenien! Er betont noch einmal, dass die Maßnahmen zum Schutz der Handelsschiffe an der Straße zu Gibraltar einen aggressiven und kriegerischen Akt an die Piraten und die Likedeeler selbst darstellten. Unterstützt von einem zwielichtigen Video, das angeblich einen Piratenüberfall zeigen soll. Dieses Video sieht der Hüter als gefaked an und verweißt auf die FalseFlag Vorwürfe gegen Rom.

Er gibt dem ruthenischen Botschafter Recht, dass eine Lösung der allgemein unsicheren Lage des Mittelmeeres gefunden werden muss. Als Lösung dieses Problemes nannte er, dass Romanum die Handlungsgrundlage entzogen werden muss, indem die Likedeeler sich den wilden, unzivilisierten, barbarischen Kräften annehmen und diese entradikalisiert werden. Selbstredlich gegen eine Aufwandsentschädigung für die Likedeeler, die Höher ausfällt als wie man sie von Froktenien damals verlangte. So müssen all jene die sich gut mit den Likedeelern stellen, keine Angst vor Überfällen haben. Gegen eine monatliche Zuwendung aus Romanun würden auch die Handelsschiffe aus Romanum nicht in Likedeeler Häfen umgeleitet werden.


...Ich hab Flausen im Kopf und Hummeln im Arsch
Ich hab immer was vor, bin immer verplant
Doch wird's mal still um mich dann komm'n die Geister hoch
Und ich hinterfrag mich jedesmal....
11.01.2019 08:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jorak
Posting Freak
*


Posts: 2,410
Words count: 223,928
Group: Basic
Joined: Oct2013
Status: Offline
Reputation: 37
Experience: 2485
Glory Points: 330
Medals: 16

Romanum
Macedonia
Post: #10
RE: Konferenz zur Piraterie

Für das Imperium Romanum spricht Kaiser Tiberius




Sehr geehrte Dame und Herren,

die Anwesenheit dieses Piraten Abschaum ist eine Beleidigung
an ganzen Opfer der Likedeeler Piraten. Natürlich ist das ehrenwerte
Imperium Romanum für solches Abschaum eine Plage. Durch das
Konvoisystem sind sie nicht mehr in der Lage einfach so Handelsschiffe
zu überfallen und diese "umzuleiten".

Ich Stelle eines fest. Das Imperium Romanum wird jegliche Lösung ablehnen
wonach wir nicht mehr unsere eigene Handelsschiffe verteidigen dürfen
und Schutzgeld an die Likedeeler zahlen müssen. Der Vorschlag des Piraten
Abschaum ist ein Erpressungsversuch und wir werden dies nicht akzeptieren.
Das Imperium Romanum wird auch in Zukunft die eigenen Handelsschiffe
vor jeglichen Piraten verteidigen.

Bezüglich der Atlas Corporation. Sie schießen keines Wegs auf alles im Mittelmeer.
Das Angebot der Firma Sicherheitspersonal für Handelsschiffe bereitzustellen oder
Konvois zu organisieren ist eine Reaktion auf die Likedeeler Piraten Aktionen.

Mit aller protestieren wir gegen den "Vorschlag" von diesen Abschaum.
Wonach man Romanum die Handlungsgrundlage entzogen werden muss.
Wir werden es nicht akzeptierem, dass man uns das Recht nehmen will
unsere eigene Handelsschiffe verteidigen zu dürfen. Dieser Vorschlag
ist ein weiterer Beweis für die Niedertracht der Piraten.

Damit ich eines klar stellen will. Die Römische Flotte Jagt derzeit keine Piratenschiffe.
Die derzeitige Anti-Piraten Operation der Marine ist das Konvoisystem und wir werden
dieses System auf jeden Fall weiter ausüben solange Likedeeler Kriegsschiffe
Handelsschiffe "umleitet". Dieses Vorgehen ist nichts anders als Raub und Mord.

Das Imperium Romanum wird es nicht akzeptieren, dass die Likedeeler ungestraft
Handelsschiffe überfallen und wir werden kein verdammter Schutzgeld bezahlen.
Die Likedeeler werden nur unsere Geschütze zu spüren bekommen, wenn sie
weiterhin versuchen wollen unsere Handelsschiffe anzugreifen um diese "umzuleiten"
Die Römischen Handelsschiffe werden durch das Konvoisystem effektiv verteidigt.


Eine Forderung dieses Konvoisystem zu beenden werden wir als aktive Unterstützung
der Piraterie werten. Dieses System ist der einzige Weg um unsere Schiffe vor den
griffen dieser Bastarde zu schützen. Wir haben das verdammte Recht unsere
Handelsschiffe zu verteidigen und wir werden dieses Recht nutzen.

Bud Hill sie haben das verdammt durch die Diplomatische Immunität geschützt zu sein.
Ansonsten wären sie schon längst verhaftet und gekreuzigt sein.

Vielen Dank für ihr Aufmerksamkeit.


Hier könnte ihre Werbung stehen

11.01.2019 11:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (3): « First [1] 2 3 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Balkan Konferenz Jorak 9 180 31.12.2018 18:35
Last Post: Jorak

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: