Post Reply  Post Thread 
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »

Madschles-e Sena [Oberhaus | Upper House of the Empire]

Author Message
Himami
Il-Khan
*


Posts: 1,562
Words count: 250,403
Group: Basic
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 31
Experience: 2123
Glory Points: 581
Medals: 19

Post: #1
Madschles-e Sena [Oberhaus | Upper House of the Empire]

Das Oberhaus des Großpersischen Reiches
مجلس سنا فوقانی امپراتوری بزرگ ایرانا




Im Inneren des Oberhauses in Persepolis, Iraen


Im Oberhaus des Großpersischen Reiches debattieren Adelige und Vertreter der Provinzen zusammen mit der Regierung seiner Majestät über den politischen Weg.
Die Sitzungen im Oberhaus sind öffentlich. Vor dem Oberhaus dürfen nur Mitglieder des Großpersischen Reiches sprechen.
Agha, Scheich, Bey und Pascha besitzen im Falle einer Abstimmung jedoch kein Stimmrecht. Ein Emir besitzt eine Stimme, ein Khan zwei, Il-Khan drei, ein Sultan beziehungsweise Moghul vier. Der allwissende und göttliche Shah-an-Shah vereint auf sich fünf Stimmen.





Mitglieder des Oberhauses


Shah-an-Shah, Naser al-Djin III. (TheLastShah)

Licht aller Arier, Kalif von Basel, Beschützer der Rechtsgläubigen, Verteidiger der Heiligen Stätte von Samarkand, Herrscher über Iraen, Protektor von Sardis und Chorasan, genannt "der Barmherzige"



Befehlshaber des Reiches


Imam Mohammad al-Zirid, Emir von Ufrat und Bachtrien (Seeckt)

Großwesir Himami al-Mualim „Der Gelehrte“, Khan von Chuzestan und Markischland (Himami)

Ustad Al-Din Amid, Emir von Arstan (Esser)

Wesir Yitzhaik ben Rabbin, Hofdjudi, Gewählter Sprecher des Volkes von Ivrit (Juerss)

Emir Pala von Ur (Pala)

Emir Picardie von Sumerien (Picardie) 1380 d.H. (2000 AD) verstorben

Emir Iria von Faranistan (Iria)

Emir Alexei von Chechenya (Alexei B. Miller)

Emir Habu von Khanstedt (habu123)

Emir Natsu von Hoshi (Natsu)

Emir Nur-e-Shab von Xxx (Neverlight) verstorben

Pascha Bratti aus den Brattilanden, Protektor der Ghaneser (Bratti)






Eröffnungsrede des Ustad, Himami

Sehr geehrter allmächtiger Shah-an-Shah! Exzellenzen! Meine Herren! Ich begrüße Sie alle, die Mitglieder und auch Gäste, herzlich zur Eröffnung der ersten Sitzung des Oberhauses in Persepolis, der Hauptstadt unter Leitung unseres göttlichen Herrschers.
So auch gerade es erst die Eröffnung des Oberhauses ist, so sind es schon wahrhaftig schwere Stunden in denen wir uns befinden. Aggressoren von außerhalb sind auf die arabische Halbinsel eingedrungen und wagen es sich in reine Angelegenheiten und Belange des Großpersischen Kalifenreiches einzumischen.
Daher möchte ich, in Anbetracht der Dringlichkeit dieser Ereignisse, ohne weiteren Zeitverlust den ersten Punkt der Tagesordnung einleiten.





TOP 1 – Der Birago Konflikt





Das Land Birago befand sich mit seinem Nachbarn Thermea zum Jahreswechsel 1363 aufgrund eines Disputs in einem kleineren Gefecht.
Das neoliberale Königreich Aeifor marschierte daraufhin mit seinen Truppen auf der arabischen Halbinsel ein und brachte Birago unter seine Kontrolle, mit dem Hinweis darauf, dass jegliche Absprachen absolut nicht notwendig seien.

Die Diskussion hierzu sei eröffnet.

This post was last modified: 02.02.2018 00:39 by TheLastShah.

13.01.2018 06:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
~Seeckt~
Unregistered


Post: #2
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus des Großpersischen Reiches]



TOP 1 – Der Birago Konflikt






*Der Emir Ufrats ergreift das Wort, steht auf und verneigt sich vor dem Großkönig:*



"Oh, Erleuchteter!

Die Besetzung Biragos ist eine Provokation sondergleichen. Sie darf niemals geduldet werden. Die Halbinsel genießt ganz besonderen Schutz, wir dürfen sie einem fremden Aggressor nicht überlassen.

Dennoch frage ich mich, was Großnorwegien antreibt. König Karl Gustav II. war stets ein besonnener Staatsmann, der unseren jahrhundertealten Anspruch auf die Region nicht bezweifelt hat. Uns verband als Nachbarn stets gute Freundschaft und Eintracht. Nicht auszudenken, was geschehen wäre, wenn Truppen Großnorwegiens und des Reiches in "friendly fire" geraten wären.

Es ist Angebracht, die Hintergründe zu beleuchten und das Treiben des jungen Königs zu bewerten. Sollte dies aus Feindschaft dem Reich gegenüber erfolgen, so muss das scharfe Schwert des Islam, geführt durch Euch, mein Gebieter, hart und schnell auf unsere Feinde herniederfahren.

Sollte eine intrigante Clique aus Großnorwegien oder einer anderen Großmacht hinter dem EInmarsch stehen, sollten wir Seiner kindlichen Majestät mit der uns innewohnenden Milde - wie sie uns auch der Prophet vorschreibt - begegenen.

Handelt nicht voreilig, Erleuchteter, behaltet die Umgebung im Blick. Fest steht, dass es nicht zu einer Entweihung unserer Heiligtümer und des heiligen Bodens kommen darf.


*Er streicht sich durch den Bart, blickt nachdenklich in Richtung des Großkönigs und zu den versammelten Fürsten und begibt sich zu seinem Platz.*

13.01.2018 13:28
Quote this message in a reply
Esser14
@realAttilaJuhász
*


Posts: 2,216
Words count: 203,638
Group: Basic
Joined: May2014
Status: Offline
Reputation: 152
Experience: 7410
Glory Points: 2700
Medals: 69

Polandia
Acheron
Post: #3
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus | Upper House of the Empire]




Rede des Ustad, Al-Din Amid

Allmächtiger Shah-an-Shah! Exzellenzen! Meine Herren! Es ist mir eine unbeschreibliche Ehre als frisch ernannter Ustad die zweite Sitzung des Oberhauses in Persepolis zu eröffnen.
Obwohl die vielen unnötigen und ungerechtfertigten Aggressionen der fern-westlichen Mächte einen finsteren Schatten auf unser Tageswerk werfen, darf ich die Sitzung mit einem äußerst erfreulichem Thema beginnen.





TOP 2 – Die Erfolge in dem Reichsprotektorat Brattiland





Seit des Erlasses des Großen Shah-an-Shah, möge Mohammed stets über seine Familie wachen, vor einem halben Jahr, gelang Pascha Bratti mit Gottes Hilfe das scheinbar Unmögliche. In dieser kurzen Zeit konnte er den Hunger in dem Reichsprotektorat Brattiland fast vollständig besiegen.

Um Ihre Verdienste für das Großpersische Kalifenreich angemessen zu würdigen, ernenne ich Sie, Pascha Bratti, im Auftrag des Shah-an-Shahs persönlich, zum Ali-Pascha! Ich gratuliere Ihnen, mein Freund. Möge Gott mit Ihnen sein.

This post was last modified: 25.01.2018 23:48 by Esser14.

25.01.2018 23:45
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Esser14
@realAttilaJuhász
*


Posts: 2,216
Words count: 203,638
Group: Basic
Joined: May2014
Status: Offline
Reputation: 152
Experience: 7410
Glory Points: 2700
Medals: 69

Polandia
Acheron
Post: #4
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus | Upper House of the Empire]




Rede des Ustad, Al-Din Amid

Allmächtiger Shah-an-Shah! Exzellenzen! Meine Herren!
Heute spricht, mit der großzügigen Erlaubnis Seiner unfehlbaren Majestät, Kalif von Basel, der Abgesandte des fernen fernen Landes Phin zu uns um uns einen Einblick in die Religion seines Heimatlandes zu geben. Damit eröffne ich:





TOP 3 – Der Abgesandte des fernen fernen Landes Phin





Abgesandter, kommen Sie bitte zu mir. Ich übergebe Ihnen das Rednerpult.

This post was last modified: 01.02.2018 23:34 by Esser14.

01.02.2018 23:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Lee Lee
TyPin 2.0 - wer hat meine EP geklaut?
**


Posts: 1,696
Words count: 200,621
Group: Premium
Joined: Aug2014
Status: Offline
Reputation: 85
Experience: 6501
Glory Points: 231
Medals: 12

Post: #5
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus | Upper House of the Empire]

Ehrwürdiger Kalif von Basel,
Ehrwürdiges Oberhaus des stolzen Kalifenreiches,

mit Stolz stehe ich heute hier, um Ihnen die Hand der Kooperation und Zusammenarbeit des Wahren Weges zu reichen. Und umso mehr ist es mir eine Ehre, nun da ich die letzten Tage in den Genuss Ihrer fortschrittlichen und gastfreundlichen Kultur gekommen bin während meiner Zeit hier in dem wunderschönen Persepolis.

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie die Lehren und Gebote Ihres Gottes mit den Lehren und Geboten des Wahren Weges vereinbar seien mögen. Doch lassen Sie mich Ihnen ein Bild des Wahren Weges, eine verkürzte Erzählung aus dem Buch der Orakel, zeichnen, das Ihnen vielleicht mehr Einblick in unseren Glauben ermöglichen mag:

Einst zog der Mönch Phin aus, um die Erleuchtung zu erlangen. Auf seinem Wege traf er einen Falkengeist. Phin erkannte ihn als einen alten Geist der Einsamkeit und Weisheit. Im Austausch gegen das Leben Phins bot der Falke an, ihm den Wahren Weg zu offenbaren. Phin akzeptierte, denn er glaubte dem Falkengeiste nicht entkommen zu können. Also könne er auch als Erleuchteter sterben.

Als der Falke wollte verschlingen den Mönch erkannte der Mönch um die volle Natur des Geistes. Für eines seinesgleichen hat der Falke ihn gehalten, denn nur von seinesgleichen könne ein Geist sich ernähren. Als die Erkenntnis auch den Falken traf, offenbarte er seinen Namen: Ki. Hunger nach ewig neuer Erkenntnis machte ihn weiße, aber einsam.

Den Wahren Weg nun betreten traf der Mönch Phin auf einen Bärendämon der Wut und Stärke. Er drohte den Mönch zu zerfleischen doch Phin trotzte dem Biest. Als der Dämon nicht konnte bezwingen den Suchenden, offenbarte er seinen Namen: To. Machtvoll war er, doch machtlos war er seiner eigenen Wut ausgeliefert.

Weiter den Weg gegangen traf der Suchende erneut auf Ki und To. Sie drängten den Mönch, er möge den Weg doch verlassen, gebunden seien sie, aber er könne sich noch lösen von dem Dasein ewiger Körperlosigkeit. Doch Phin erkannte die List, die versuchte den Weg ihm zu verschleiern. Als die Trugbilder von Ki und To zu einer Nebelgestalt verschmolzen, offenbarte sie ihren Namen: Ra. Listig war sie, doch ward es Intellekt auf der Suche nach Ebenwürdigkeit.

Und so ging Phin den Wahren Weg. Und er erkannte die Aspekte Ki, To und Ra. Köperlose Wesen menschlicher Schöpfung, Aspekte der Heiligkeit, die uns den Weg weißen und uns prüfen. Und er erkannte, dass wir alle sind gebunden an den Wahren Weg auf der Suche nach Erleuchtung. Und so hoffe auch ich, dass wir gemeinsam den Wahren Weg gehen werden. Denn all Illusion, all Trugbild, all Traum, all Vision sind nur Reflektionen unseres inneren selbst und der Welt. Dies zu lesen, gilt es zu lernen, dies zu verstehen, gilt es zu meistern.

Der Wahre Weg ist offen für alle und so öffnen wir unsere Hand auch dem Kalifenreich und sehnen einer Zukunft des Austauschs entgegen.


World Hannover
Holy Empire of Germanic States - Empress Lilliane I.

World Riga
Kingdom of Tyr
- King Magni Lee, the Unseen
- Voice and Council Chairwomen Lagatha Pin
02.02.2018 00:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,434
Words count: 538,901
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 199
Experience: 8961572
Glory Points: 1432
Medals: 43

Kalifornien
BCBC Eastern
BCBC Southern
BCBC Northern
Post: #6
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus des Großpersischen Reiches]



TOP 3 – Rede der Saleeth Ty Lee aus dem fernen Phin






*Höflicher Beifall nach der Rede der Saleeth, der Parlamentssprecher überreicht ihr ein Geschenk aus dem Staatsschatz, Hände werden geschüttelt*




*Sprecher Sn Majestät beugt sich zum Shah-an-Shah, der sichtlich angeschlagende und alternde Regent flüstert ihm ein paar Worte ins Ohr, bis sich der Sprecher demütig verbeugt, sich erhebt, und mit lauter Stimme spricht*



"Oh, Erleuchteter!
Weise Männer des Senats!
Unser ehrwürdiger Gast, geehrte Saleeth!

Seine Majestät dankt euch für eure offenen und weisen Worte. Eure Worte werden mit der nötigen Sorgfalt und Ehrerbietung besprochen werden.


Doch nun laden wir die treuen Fürsten und unseren hochwürdigen Gast zum Reichsempfang in den Bankettsaal des Palastes, auf das sie alle Gelegenheit bekommen, sich untereinander auszutauschen.

Die Sitzung ist beendet.


*Eine lautes *Gong* ertönt, als Hofzeremonienmeister al-Din die Sitzung offiziell schließt, die anwesenden Emire, ihre Vertreter und Vasallen, erheben sich langsam, und die Versammlung löst sich auf.*


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / seit April mit Fieber im Bett, daher eingeschränkt verfügbar

This post was last modified: 03.02.2018 17:55 by TheLastShah.

03.02.2018 17:55
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheAnonymous
Anonymous
*


Posts: 115
Words count: 8,892
Group: Basic
Joined: Nov2014
Status: Offline
Reputation: 10
Experience: 1
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #7
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus des Großpersischen Reiches]



T̴̺̬̮͌Ö̷̠́͑̒͌P̸̰͈̎̓̃̔ ̷̤̇̂1̷̧̳̪̣́̾3̸̼͇̘̱͇̈͋3̶̫̝̜͎̖̐̂̂̆̍7̶̻̅̿̀̄͝ ̶̜̎–̸̢̱̮͔͆̈́͒́Zusammenfassung der Sitzungsperiode
̷̯̱͎̩̺̈́̆͘





ANONYMOUS HAT FÜR SIE DIE VERGANGENE SITZUNGSPERIODE ZUSAMMENGEFASST:



Für alle, die kein Blödsprech verstehen: Es wurde hauptsächlich heiße Luft produziert und viele Küsse ausgetauscht. #NoHomo #FromAnonymous4you #Love



We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.


Dies ist ein öffentlicher Account! This is an public account!
Password for this Account: Anonymous

12.02.2018 01:25
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,434
Words count: 538,901
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 199
Experience: 8961572
Glory Points: 1432
Medals: 43

Kalifornien
BCBC Eastern
BCBC Southern
BCBC Northern
Post: #8
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus des Großpersischen Reiches]



TOP 4 – PEACE WITH THE UNWB






*Mohammedreza Gholestan, Botschafter der Regierung seiner Majestät, tritt vor*






"Oh, Erleuchteter!
Weise Männer des Senats!

In langen und schweren Verhandlungen konnten wir die UNWB zum Einlenken bringen. Die Staaten der UNWB stehen von nun an unter dem PAX PERSIANA,
und sind als Dar al-Aman-Länder zu betrachten. Sie werden eine faire Djiza entrichten, und sich den Anweisungen seiner Majestät fügen. Darüber hinaus bewahrt die UNWB ihre Autonomie.

Das Abkommen ist ein großer Erfolg, für beide Seiten und ganz klar ein Fingerzeig Allahs, dass wir recht handeln und gehandelt haben. Der islamische Löwe ist nun geweckt, selbstbewusst und stark. Keine weltliche Macht kann sich ihr entgegenstellen. Gott ist groß, und er hat unsere Mission gesegnet.


Meine geehrten Herren,

im Großpersischen Reich geht die Sonne nie unter. Wenn die Sonne in Ur untergeht, dann geht sie zugleich in Ostiraen auf. Drei Milliarden Menschen stehen direkt unter dem Schutz des Löwen, und durch unseren Glauben haben wir indirekt die Verantwortung über alle 12 Milliarden Menschen dieser Welt.

Ich rufe das Parlament an, die jüngsten Erfolge zu nutzen, um vergleichbare Abkommen mit den anderen Staaten dieser Welt zu schließen. Die Menschen sollen sehen, dass die Macht am Pfauenthrons gütig und gerecht ist.

Vielen Dank!"


*Lauter Beifall, Botschafter verneigt sich, die Sitzung wird beendet*

13.02.2018 22:27
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,434
Words count: 538,901
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 199
Experience: 8961572
Glory Points: 1432
Medals: 43

Kalifornien
BCBC Eastern
BCBC Southern
BCBC Northern
Post: #9
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus des Großpersischen Reiches]



TOP 5 – CONFLICT BETWEEN EMIRATE CHECHENYA AND REPUBLIC OF LUR






*Mohammedreza Gholestan, inzwischen Sprecher des Kronrats, tritt vor*






"Oh, Enlightened One!
Wise Men of the Senate!

Today is a sad day, as we lost a great leader. Throughout the six decades of his reign, Naser the Wise pacified and consolidated the imperial lands, reaffirming the Word of God through the legitimate liberation of Muslim lands.

But now we may turn to another topic.

The emirate Chechenya and the Republic Lur are in conflict. In Birago, after the revolution, Islamic-Socialist forces are in power, allied with the Luric forces. It pleased us that the people of Birago, with the help of our Luric friends, could free themselves against the imperialist Norwegians. Therefore, the Royal Council and yours truly in particular are confused about the disputes between Emir Kadyrov and the Government of the Republic of Lur.

We ask the two parties for clarification and call them to discuss und explain their positions here in the parliament."


...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

Bernhard "Bernie" Montgomery | 1st President of the Socialist Republic of California

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / seit April mit Fieber im Bett, daher eingeschränkt verfügbar
18.02.2018 23:31
Find all posts by this user Quote this message in a reply
HUNDmiau
Unicorn of Leftism
**


Posts: 850
Words count: 100,368
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 41
Experience: 679
Glory Points: 200
Medals: 8

Post: #10
RE: Madschles-e Sena [Oberhaus | Upper House of the Empire]



Top 5 - Conflict between Emirate Chechenya and Republic of Lur





As-salam alaykom,

Ich grüße euch, ihr weisen und noblen Herren hier in Madschles-e Sena. Möge euer Leben lang und möge euer Wohlstand durch Arbeit gedeihen und florieren, denn GOTT liebt den Tüchtigen.
Ich danke ihnen, Mohammedreza Gholestan, für die Chance unsere Verbündeten und Freunde zu verteidigen und den guten Ruf unserer Brüder und Schwestern wieder herzustellen.

Mein Name ist Abdul Kareem el-Niazi, Vater des Mohammed, Sohn des Mohammed, Ehemann der Maria. Ich bin der gewählte Imam der Muslimischen Gemeinden in Birago und agiere als ihr spiritueller Helfer, sowie als Repräsentant in der gläubigen Welt.
Ich repräsentiere hier die Vereinten Volksrepubliken Lurs, da ihr Präsident diesen Ort als Ort des rechten Glaubens respektiert und ihn mit seinem Unglauben nicht besudeln wollte. Er bat mich, erneut für ihn einzuspringen und dies habe ich im Geiste der Freundschaft und Rechtschaffenheit auch getan, denn GOTT liebt den Helfenden.

Nun, kommen wir zum Thema:
Das Emirat Chechnya bezichtigte in einer staatlichen Pressemitteilung die Nation Lur, sie hätte ein Wettrüsten zwischen den beiden Nationen gestartet. Dies wäre, so der Emir, der Grund für ihre ökonomischen Probleme.
Die besagte Pressemeldung:
*Imam zeigt auf die Wand hinter sich, wo durch Beamer die besagte Zeitung abgebildet ist*

*ein anderes Bild erscheint*


Das chechysche Emirat sammelt seine Armee an der Grenze von der Vereinten Volksrepubliken und deklariert offiziell, dass es Krieg geben wird. Das Emirat verletzt die Souveränität der Nation Lur und patrouilliert Lursche Gewässer. Bisher hat sich Lur geweigert, diese Schiffe zu senken, um zur Deeskalation
der Situation beizutragen. Jedoch, und dies sollte jedem hier klar sein, behält sich die Nation Lur weiterhin das Recht vor, dies jederzeit zu ändern. da Marineschiffe ohne Erlaubnis der jeweiligen Nation in deren Gewässern gleich einem Einmarsch über Land sind. Und Allah verachtet den Aggressor. [2:190] "You may fight in the cause of GOD against those who attack you, but do not aggress. GOD does not love the aggressors".

Die Behauptung, irgendwer würde irgendwen irgendwo festhalten, oder als Geisel nehmen, ist aus der Luft gegriffen und wird von dem Emir ohne Beweise oder Indizien einfach gesagt, um der Nation Lur international zu schaden. Ich war in Lur, man hatte mich weder gebeten, meine Kleider gegen etwas "unreligiöses" einzutauschen, man hatte mich in keinster Weise bedrängt wegen meinen Glauben und beim Besuch der lokalen Gemeinde war die Mehrheit der Gläubigen relativ zufrieden mit der religiösen Situation in Lur.

In diesem Kontext sollte man sich vielleicht mal die Gemeinschaft der Gläubigen in Chechnya genauer anschauen: Deren Anzahl ist schwindend gering und schrumpft. Ich bezichtige den Emir, passiv oder aktiv, gewollt oder ungewollt, dem Seelenheil seiner Subjekte geschadet zu haben und ihnen den Unglauben gebracht hat.
Denn die Gemeinschaft praktizierender Muslime ist in der Nation Lur größer als in Chechnya, einem Islamischen Emirat.
*wieder zeigt der Imam hinter sich*
[Beweis A] [Beweis B]

Die Aussage, Lur und Chechnya waren mal eine Nation in der Vergangenheit, ist ebenfalls eine Lüge. Nicht zu Zeiten der Kolonialzeiten, nicht zu Zeiten Großkolumbiens und auch nicht zur Zeit der Moderne gab es je ein Staatsgerüst, welches sowohl die Chechnysche als auch Lursche Bevölkerung regierte.
Zu behaupten, Chechnya hätte in irgendeiner Weise das Recht, sich diesen Staat einzuverleiben, ist gemein hin bekannt als Humbug.
Tafsir al-Jalalayn 51,10: Vernichtet diejenigen, welche Mutmaßungen anstellen; verflucht seien die Lügner, welche eine andere Meinung vertreten.
Tafsir al-Jalalayn 51,11: Sie befinden sich in einem Zustand der Stumpfheit und des Unwissens der sie betäubt hat; achtlos sind sie und nehmen keine Notiz vom Jenseits.


Die Behauptung, Lur hätte ein Wettrüsten gestartet ist nahezu komplett aus der Luft gegriffen und zeugt wieder vom Charakter des Emirs. Ich zitiere aus der Staatlichen Zeitung: "Our neighbour [Chechnya] was, besides generaly acknowledging its existence, of no concern regarding our military."
Mit der Deklaration des Jihad als Folge wird es einem jedoch klar:
Die Aktionen des Emirs sind eindeutig die eines Aggressors. Da die Nation Lur in keinster Weise auch nur einen Angriff oder Aggression in Richtung Chechnya gezeigt, geplant oder gestartet hat, gibt der Allherrliche, der Schönste von allem, keinen Grund für einen Krieg, geschweige denn einen Jihad.

In Lur werden keine Brüder und Schwestern des rechten Glaubens für den wahren Glauben verfolgt oder benachteiligt, was überhaupt erst einen Jihad gegen andere Menschen oder Nationen erlauben würde.
Der Staat ist in Theorie wie Praxis säkular und spricht als Folge jedem Glauben die gleichen Rechte zu.

Der Emir nutzt den Jihad als Antwort auf die Kritik durch Lurs Präsidenten. Dieser verglich mit öffentlich einsehbaren, durch Internationale Organisationen bestätigte, Daten Lur und Chechnya in allen wichtigen Disziplinen, und nicht nur Wirtschaftlich, und gewann jede Disziplin mit Ausnahme von Wirtschaft. So ist der technologische Fortschritt und Bildungsgrad in Lur höher und für mehr Menschen nutzbar. Man bedenke hierbei die Worte des Propheten, sallaAhu aleihi wa salam:
“A person who follows a path for acquiring knowledge, Allah will make easy the passage to Paradise for him.”
*Der Imam zeigt auf einen Presseartikel hinter sich*
Hier ist der faktisch belegbare Vergleich des Präsidenten zu sehen, indem unter anderem technologischer Fortschritt, Gesundheit und Wohlbefinden, Sicherheit, Arbeitsklima sowie Politische und Persönliche Freiheiten, wo der Präsident zu dem Schluss kam, die chechnyische Wirtschaft sei "wasted on them. It is only used to support their military and, I presume, the fat-cat Emir directly."

Auch agiert der Emir gegen den Willen des Allerbarmenden, indem er durch Interviews bekannt gab, er würde die Regierungsmitglieder, sowie prominente Revolutionäre hinrichten lassen. Man kann davon ausgehen, der Emir gibt offen zu, der Unglaube sei Teil der Begründung.
Doch die Worte des Größten und Wohlwollensten durch seinen letzten Propheten Mohammed, sallaAhu aleihi wa salam, sind in diesem Kontext eindeutig: Und streitet nicht mit dem Volk der Schrift, es sei denn auf beste Art und Weise, außer mit jenen von ihnen, die unrecht handeln. Und sprecht: "Wir glauben an das, was zu uns herabgesandt wurde und was zu euch herabgesandt wurde. Unser Gott und euer Gott ist ein und derselbe. Und Ihm sind wir ergeben." (Quran, 29:46)
sowie "Die Ungläubigen sind (auch) einer des anderen Beschützer (untereinander Freunde). Wenn ihr nicht entsprechend handelt, entsteht Zwietracht und großes Unheil auf Erden. (Quran, 8:73)".

Durch seine Aktionen würde der Emir somit großes Unheil über uns alle bringen, da er mit seinem fehlgeleiteten Jihad Zwietracht zwischen den Völkern der Schrift bringt und uns somit alle ins verderben leitet. Sein Jihad sollte gegen sich selbst und seine sündhaften Wege gehen, und nicht gegen Freunde und Verbündete der Muslime. Ein Freund der Muslime welcher uns half die Ketten der Imperialisten, der Fremdherrscher zu enden und uns half ein neues Zeitalter in Birago zu starten.

Man darf, so muss ich noch anmerken, nicht vergessen: Die Vereinten Volksrepubliken Lur sind Teil der Anti-imperialistischen Koalition und somit Verbündete Persiens. Ein Angriff durch Chechnya wäre somit einem Angriff auf Verbündete gleich, und darf nicht toleriert werden.

Der Emir gibt zu, mit Spionen Lur zu schaden und schaden zu wollen. Auch dies ist ein weiterer Verstoß gegen die Souveränität Lurs und ein Versuch Seitens Chechnya, den Konflikt zu verschlimmern, nicht einen Versuch hat das Emirat unternommen, um die Situation zu deeskalieren, sondern agiert dauerhaft und ohne wenn und aber als Aggressor gegen eine friedliche Nation welche sich als Freund aller Rechtgläubigen etabliert hat. Der Emir vernachlässigt seine religiösen Pflichten und bringt uns nur schweres Unheil und Zwist mit, er bedroht die Erde mit seinem Plan!

Ich bitte euch, oh weise Herren dieses Rates, handelt nach dem Willen des Allwissenden und Allliebenden, und verurteilt das Handeln des Emirs. Denn er ist der Sünder, welcher den Rechtgläubigen vom Wege zum Paradies hinwegführt zu den ewigen Qualen des Feuers und der Flamme. Nur durch ein rasches Handeln gegen den Emir kann das Seelenheil seiner Bevölkerung sowie der Frieden auf Erden gewahrt werden!

Ich danke ihnen, werte Herren dieses Rates, und hoffe auf eine weise Entscheidung.

20.02.2018 07:20
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (2): « First [1] 2 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Großpersischen Kalifenreich Pressezentrum - Greater Persian Empire Press Releases [Mitteilungen | Official Messages] Himami 13 1,011 25.02.2018 12:33
Last Post: TheLastShah

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: