Post Reply  Post Thread 
Pages (5): « First < Previous 1 [2] 3 4 5 Next > Last »

Monarchy

565
Author Message
gottvater
moderater Moderator
*


Posts: 1,795
Words count: 125,499
Group: Basic
Joined: Nov2007
Status: Offline
Reputation: 33
Experience: 514
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #11
RE: Monarchy

Malone Wrote:
...Übrigens ist er nicht nur die Dauer seines eigenen Lebens mit dem Staat verbunden, sondern wegen der Thronfolge auch darüber hinaus Glotz

Aber hier in AR ist der Staat mit dem Ex des Monarchen schon ebenfalls Ex oder?

Wenn ich den Medien glaube, sind die gegenwärtigen Monarchien wohl vor allem enorme Kostenfaktoren für die Staatskassen...
Wie war das mit der Queen - reichste Frau der Welt oder so Kopfkratz


Nehmt die Menschen wie sie sind - andere gibt's nicht... /Take people as they are - there are no other...
02.03.2008 11:22
Find all posts by this user Quote this message in a reply
CarolusMagnus
Junior Member
*


Posts: 6
Words count: 282
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 0
Experience: 0
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #12
RE: Monarchy

gottvater Wrote:

Malone Wrote:
...Übrigens ist er nicht nur die Dauer seines eigenen Lebens mit dem Staat verbunden, sondern wegen der Thronfolge auch darüber hinaus Glotz

Aber hier in AR ist der Staat mit dem Ex des Monarchen schon ebenfalls Ex oder?

Wenn ich den Medien glaube, sind die gegenwärtigen Monarchien wohl vor allem enorme Kostenfaktoren für die Staatskassen...
Wie war das mit der Queen - reichste Frau der Welt oder so Kopfkratz


Das sind aber auch nur noch dem Namen nach Monarchien. Staatsorganisatorisch haben die nur noch damit zu tun, denn im wahrsten Sinne des Wortes ist Monarchie ja die Herrschaft eines Einzelnen, England aber ist faktisch eine parlamentarische Demokratie.

05.03.2008 12:46
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,201
Words count: 691,653
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #13
RE: Monarchy

Monarchien kranken daran, dass das Wohl der Gesellschaft von einer einzelnen Person abhängt. Selbst wenn der Monarch weise und gütig ist, hat er nur begrenzt Zeit und Aufmerksamkeit, sich um Probleme zu kümmern. Je nach seinen Prioritäten fällt da immer etwas unter den Tisch.


05.03.2008 15:40
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Malone
Admin
******


Posts: 17,070
Words count: 824,206
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 156
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #14
RE: Monarchy

Naja, das kann imho kein Argument sein, denn er kann Aufgaben ja genauso deligieren, wie es jetzt der Fall ist mit verschiedenen Ministern.


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Kein(e) Planet*In ist illegal!

Autor der Blüte des Zweifels
05.03.2008 15:47
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,201
Words count: 691,653
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #15
RE: Monarchy

Ok - vorausgesetzt ihm erscheint ein Gebiet wichtig genug, um dort überhaupt einen Minister zu ernennen und ihm Aufgaben zu übertragen.


05.03.2008 15:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
CarolusMagnus
Junior Member
*


Posts: 6
Words count: 282
Group: Basic
Joined: Feb2008
Status: Offline
Reputation: 0
Experience: 0
Glory Points: 0
Medals: 0

Post: #16
RE: Monarchy

Sheep Wrote:
Monarchien kranken daran, dass das Wohl der Gesellschaft von einer einzelnen Person abhängt. Selbst wenn der Monarch weise und gütig ist, hat er nur begrenzt Zeit und Aufmerksamkeit, sich um Probleme zu kümmern. Je nach seinen Prioritäten fällt da immer etwas unter den Tisch.


Dem entgegenhalten könnte man allerdings, dass es genauso fatal ist, existiert eine verkommene herrschende Schicht, die ihrem Anspruch nicht mehr gerecht wird wie in der späten Römischen Republik. Dann hat sich die Fäulnis in allen Institutionen festgesetzt und diese blockieren jede Veränderung und das System des "check-and-control" wird zum Verhängnis.

17.03.2008 12:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
fleischidambach
Kurfürst fleischidamach/Super Mod
*


Posts: 3,553
Words count: 254,239
Group: Basic
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 35
Experience: 2372
Glory Points: 95
Medals: 6

Post: #17
RE: Monarchy

Naja, der Senat hatte wenigstens doch die Volksversammlung als starken Gegenpol, hat der doch auch - meines Wissens - im Alleingang beispielsweise die Marius-Reform durchgezogen... (oje, wieder off-topic bigsmile).


Befreundet mit Girips
17.03.2008 13:59
Find all posts by this user Quote this message in a reply
fleischidambach
Kurfürst fleischidamach/Super Mod
*


Posts: 3,553
Words count: 254,239
Group: Basic
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 35
Experience: 2372
Glory Points: 95
Medals: 6

Post: #18
RE: Monarchy

Sorry, Doppelpost.


Befreundet mit Girips

This post was last modified: 17.03.2008 14:01 by fleischidambach.

17.03.2008 14:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Sheep
Admin
******


Posts: 13,201
Words count: 691,653
Group: Admin
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 252
Experience: 5731
Glory Points: 195
Medals: 8

Post: #19
RE: Monarchy

CarolusMagnus Wrote:
Dem entgegenhalten könnte man allerdings, dass es genauso fatal ist, existiert eine verkommene herrschende Schicht, die ihrem Anspruch nicht mehr gerecht wird


Ja, stimmt schon, ausreichende personelle Kapazitäten (auf Deutsch: genug Leute um sich um alles zu kümmern) sind eben nur ein Kriterium von mehreren für eine gute Regierung...


17.03.2008 21:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Bertrams
Member
***


Posts: 205
Words count: 21,044
Group: VIP
Joined: Jan2008
Status: Offline
Reputation: 8
Experience: 241
Glory Points: 0
Medals: 0

Maasgouw
Post: #20
RE: Monarchy

Ich finde das Thema Monarchie sehr interessant, und man kann es nicht nur negativ bewerten.

Ich kenne mich ja ganz gut in Holland aus, und da macht die Monarchie noch einen Sinn. Die Kosten sind moderat, und nahezu alle Bürger schauen sich die Thronrede der Königin jedes Jahr an, es ist eine Art politisches Volksfest. Die Regierung kann so ihre Haushaltsvorstellungen für das nächste Jahr unter die Leute bringen, es wird darüber debattiert usw. In Deutschland kräht nach der Haushaltsdebatte kein Hahn mehr. In Holland ist die Königin qua Amt tatsächlich überparteilich, sie gehört keiner Partei an, weder Regierung noch Opposition, in Deutschland ist der Bundespräsident immer aus einer Partei hervorgegangen, und um sein Amt wird alle fünf Jahre aufs unwürdigste geschachert. Ich bin nicht für eine echte, für eine absolute Monarchie, aber eine konstitutionelle hat bestimmte, auch politische und durchaus demokratische Vorteile. Und außerdem könnte der Kronprinz auch eine Kronprinzessin seinbigsmile. Ich denke, man sollte das Thema differenziert betrachten, es ist nicht unbedingt ein Nachteil, so eine Monarchie einzuführen, wenn die Königsfamilie sich der Verpflichtung gegenüber den demokratischen Institutionen bewusst ist. Juan Carlos beispielsweise hat die Demokratie in Spanien erst ermöglicht und hat sie gegen einen Militärputsch erfolgreich verteidigt.


Das Radio, das Brücken baut und an dem ich beteiligt bin - www.ohrfunk.de
18.03.2008 09:10
Visit this user's website Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Totalitarism/Monarchy Victor Amon 2 1,021 28.06.2014 11:27
Last Post: Jaiddin
  Representative Monarchy Damon_Coburn 1 1,025 06.08.2013 15:41
Last Post: Helsworth
  Representative Monarchy DRLHyper 7 5,208 03.03.2011 05:33
Last Post: DRLHyper

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: