HBrysch Wrote:
Ich sag mal gleich vorweg dass ich nicht für Monarchie bin, allerdings gibt es mindestens ein Argument dafür: Der Monarch ist per Definition Eigentum des ganzen Staates, somit regiert, und haftet er für _sein_ ganzes Vermögen. Er hat also ein ureigenes Interesse daran es optimal zu verwalten, was wiederum den Einwohnern des Staates zu Gute kommt. Im Gegensatz zu gewählten Vertretern des Volkes, die nur auf kurze Dauer des Vermögen verwalten, ist er die Dauer seines Lebens lang mit dem Staat verbunden.

Sollte man mal drüber nachdenken^^.


Der Monarch kann sich halt auch einfach das ganze Geld nehmen und damit verschwinden