Mir ist gestern mal aufgefallen, dass unter meinen Top-Stilisten der deutschen Sprache

Stefan Zweig
Sigmund Freud
Karl Kraus
Thomas Bernhard
Emile Cioran

kein einziger Deutscher ist. Gut, Cioran ist nicht mal ein deutschsprachiger Autor, und an dessen Stelle müsste man vielleicht eher Paul Celan nennen, der dessen Hauptwerk Die Lehre vom Zerfall ins Deutsche übertragen hat, aber der war ebenfalls kein Deutscher. Vier Österreicher also, die meine Topliste anführen, und jeder einzelne mit einem komplett eigenen Stil. Seltsam allemale, man könnte meinen, Österreich habe eine ausgeprägtere Sprachkultur. Wer führt eure Stilliste an? Auffällig bei mir ist auch, dass kein einziges übersetztes Werk eines englischsprachigen Autors an diese Liste heranreicht.