Post Reply  Post Thread 
Pages (19): « First < Previous 15 16 17 18 [19] Last »

Pinocchio-Medien

Author Message
Malone
Admin
******


Posts: 16,326
Words count: 693,944
Group: Admin
Joined: May2007
Status: Offline
Reputation: 154
Experience: 838
Glory Points: 125
Medals: 8

Post: #181
RE: Pinocchio-Medien

Nein, mein Posting bezog sich auf keines von Deinen. Aber es muss doch selbst dem Linksgrünsten auffallen, dass die Meinungen in den ÖR nicht repräsentativ präsentiert werden. Die stärkste - einzige wirkliche - Oppositionspartei ist fast nie vertreten. Ein Facebookfreund von mir hat die "Diskussion" mal auf den Punkt gebracht:

A: Wir müssen mehr gegen rechts tun!

B: Wir müssen noch mehr gegen rechts tun!

C: Wir müssen noch noch viel mehr gegen rechts tun!

D: Danke an alle Beteiligten für diesen kontroversen Diskurs!

Hmm


Politischer Test Test site from Ars Regendi for the evaluation and comparison of political alignments

Please post questions always in the forum and do not message them to me!

Autor der Blüte des Zweifels
18.09.2018 01:04
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Schneeeule
Member
*


Posts: 56
Words count: 0
Group: Basic
Joined: Dec2011
Status: Online
Reputation: 4
Experience: 188
Glory Points: 0
Medals: 0

Elbneissien
Post: #182
RE: Pinocchio-Medien

Also wenn ich mich richtig erinnere, hat der Vertreter der Jungen Union sehr wohl die AfD in Schutz genommen, indem er als einziger der Runde kein Problem darin sah, dass es Gespärche von Maaßen mit u.a. Gauland oder Petri (vor ihrem Austritt) gegeben hat.


Derweil sind in der Sendung Panorama Beweise dafür zu sehen, dass sie AfD sehr wohl etwas mit der kostenlosen Wahlkampfunterstützung durch einzelne Vereine (bspw. im Bundestagswahlkampf) zu tun hat, also aktiv Parteispenden unter den Teppich gekehrt hat, obwohl diese hätten offen als solche kommuniziert und im entsprechenden Bericht angezeigt werden müssen.

Hoffentlich werden sie durch den Bericht fortan ehrlicher die Parteienfinanzierung aufzeigen. Die anderen Parteien müssen das ja ebenfalls so tun.

Ein anderer Beitrag der Sendung befasste sich mit einem AfD-Mitglied, das beim Verfassungsschutz arbeitet und aktiv die Partei berät. Das könnte man kritisch sehen, sofern die Partei zum Untersuchungsobjekt wird. Vielleicht ist er aber auch nur der 'erste' V-Mann in der Partei Hehe (nicht ganz ernst gemeint)

Wenn sich die AfD endlich mal von ihrem rechtsextremen Part abspalten würde und nicht auf Teufel komm raus mit geheimgehaltener Zusammenarbeit mit Dritten Parteiwerbung unter falscher Flagge oder über Social Bots betreiben würde. Sprich, zu einer ernstzunehmenden demokratischen Partei werden würde, die sich auch aktiv um den Bürger bemüht statt einfach nur zu wettern und zu hetzen (das ist keine politische Arbeit). Erst dann wäre sie auch eine "Oppositionspartei", die diesen Namen verdient.

Yesterday 14:01
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (19): « First < Previous 15 16 17 18 [19] Last »
Post Reply  Post Thread 

Possibly Related Threads...
Thread: Author Replies: Views: Last Post
  Medien: Spanien vs Polen Malone 4 459 03.03.2016 13:32
Last Post: GeoW
  Misstrauen gegen die Medien Malone 23 1,932 27.06.2015 17:02
Last Post: pongobaerli
  Sarrazin Nachlese und deutsche Medien Malone 1 739 01.02.2011 01:01
Last Post: Siemon
  Medien, Macht, Manipulationen........ Bulent Epikur 5 782 13.03.2010 12:11
Last Post: CrazyRacoon

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: