Post Reply  Post Thread 
Pages (6): « First < Previous 1 [2] 3 4 5 6 Next > Last »

Press Releases / Pressemitteilungen

Author Message
Aslan1990
Auferstanden aus Ruinen
**


Posts: 1,129
Words count: 101,902
Group: Premium
Joined: Apr2018
Status: Offline
Reputation: 54
Experience: 99886393
Glory Points: 685
Medals: 33

Post: #11
Niemand hat die Absicht eine Mauer zu erbauen!


Pressekonferenz des Ministeriums für Volkssicherheit und Stabilität


Pressesprecher: Genossinen und Genossen, willkommen zur Pressekonferenz des Ministeriums für Volkssicherheit und Stabilität mit Minister Genosse General J.F. Gonzales. Im Anschluss werden Sie die Möglichkeit haben um Fragen zu stellen. Ich übergebe das Wort an den Minister.


Minister Genosse General J.F. Gonzales


Genose Gonzales: Herzlichen Dank! Ja, willkommen zur heutigen Pressekonferez. Ich möchte mich kurz fassen: Aufgrund der Befreiung unserer Brüder und Schwestern im Westen des Landes und der damit bedingten Wiedervereinigung von Mütterchen Amestris kam es binnen weniger Tage zur Landflucht im von Arbeitslosigkeit und Trostlosigkeit geprägten unwirtschaftlichen Westen. Diese Welle an Flüchtenden war so im vorgelegten 5-Jahres-Plan der Übergangsregierung nicht vorgesehen. Weder im Arbeitswesen noch in der Wohnungsverteilung. Amestris Ost bekam in den letzten Wochen ein Bild zu sehen, welches es nicht gewöhnt war: herumlungernde arbeitslose Obdachlose, denen der östliche Sternenhimmel bereits mehr Leben bietet als das kapitalistische Verbrechersystem des Westens.
Wir haben innerhalb der Ministerrunde ausführlich diskutiert und die Ministerpräsidentin hat sich für eine Haltung stark gemacht: Wir sind ein Volk! Dieses Volk, welches sich zusammen aus den Wirren der Monarchie erhob und sein eigenes Schicksal in die Hand nahm, wurde zwar kurzzeitig getrennt, aber nicht einander entrissen. Daher muss der Osten solidarisch zu seinen Brüder und Schwestern im Westen stehen und den Aufbau West mitgestalten. Doch genau dazu ist es zwingend erforderlich, dass der Osten produktiv im Plan bleibt und auch einen noch zu beschließenden Nachtrag zum 5-Jahres-Plan erfüllen kann. Dies kann aber nicht geschehen wenn wir von der Versorgung der vom Kapitalismus zerstörten Seelen im Osten gelähmt werden. Diesen armen Individuen muss im Westen geholfen werden, dort können wir die Leere durch das Potential füllen, welches ganz Amestris und alle seine Bewohner in sich tragen.

Daher ergeht folgender Beschluss der Ministerpräsidentin, gefasst an der 2. Sondersitzung der Ministerrunde der Übergangsregierung:

Das Ministerium für Volkssicherheit und Stabilität erhält den Auftrag der Eingliederung des vom Kapitalismus zerstörten Westens in das sozialistische System des Ostens. Hierzu wird die Revolutions Garde dem Ministerium für Volkssicherheit und Stabilität direkt unterstellt. Das Ministerium erhält ein Kontigent zur Erweiterung der Truppe durch ausschließlich ausgesuchte West Amestri um 300.000 Gardisten.

Für den Rest muss die Eingliederung in stabile Bahnen gelenkt werden. Daher haben sich sämtliche Arbeitslosen West Amestri in Kelar einzufinden und werden vor der Stadt durch die Revolutions Garde kasernisiert und erhalten sofortige Arbeit. Es gilt entlang der ehemaligen West/Ost Grenze der Aufbau eines Leitsystems aufzubauen. Durch dieses Leitsystem wird an Durchgängen geprüft zu welchem Zweck man den Osten betreten möchte und ob dies sinnvoll ist. Der Hauptdurchgang wird in Kelar sein. Unsere Hauptstadt wird somit nicht nur unser schlagendes Herz sein, sondern auch der Knotenpunkt des Landes direkt am Leitsystem dran. Der freie Warenverkehr wird geplant durch mehrere Kontrollpunkte durch entlegenere Gegenden geleitet.
Alle weiteren Informationen werden demnächst durch die öffentlichen Kanäle verbreitet. Ihre Fragen?

Redakteur:
Michael Bauer, freier Journalist für den Kelarer Rundfunk. Herr Minister, Verstehe ich das richtig: Bedeutet die Bildung eines Leitsystems Ihrer Meinung nach, dass die alte Staatsgrenze intakt gehalten und sogar noch ausgebaut wird? Und sind Sie entschlossen dieser Entscheidung mit allen Konsequenzen rechnung zu tragen?

Genosse Gonzales: Ich verstehe Ihre Frage so: Das es Menschen in West-Amestris gibt, die es wünschen, dass wir ihre Arbeitlose mobilisieren um eine Mauer zu aufzurichten. Ja? Ähm... Niemand hat die Absicht eine Mauer zu erbauen!

Michael Bauer: Sondern?

Genosse Gonzales: Nunja... Es handelt sich vielmehr um eine ... Raumbegrenzungseinheit mit dem Maßen 3,60 Meter mal 1,20 Meter mal 3 700 000 ...

Michael Bauer: Drei Millionen Siebenhunderttausend was?

Genosse Gonzales: Meter!

Michael Bauer: Na das klingt mit aber sehr stark nach einer Mauer!

Genosse Gonzales: Da erlauben Sie mir HÖFFLICH Sie zu korrigieren, junger Mann! Eine MAUER wäre es, wenn es sich um eine absolut undurchdringliche beidseite Barriere handeln würde!

Michael Bauer: Und das ist es nicht?

Genosse Gonzales:
NEIN! ... Denn wir haben ja vor Durchgänge zu verbauen...

Michael Bauer: Und dadurch ist es dann was?!

Genosse Gonzales: Wir sprachen bereits vom einem Leitsystem. Ich würde hier von einer Art Raumtrenner sprechen...

Michael Bauer: Ein 3700 Kilometer langer Raumtrenner???

Genosse Gonzales: MIT Durchgängen! Denen wir sogar Bezeichnungen, oder gar Namen, geben möchten. Beim Hauptdurchgang in Kelar dachten wir an ,,Charly''.

Michael Bauer: Der Durchgang in der Mauer heißt Charly?

Genosse Gonzales: RAUMTRENNER!! NICHT MAUER!!

Michael Bauer: Und durch diesen Durchgang darf dann Jeder jederzeit auf die andere Seite de...s ... Raums?

Genosse Gonzales: Nein... Das ist leider nicht möglich, da wir vermuten dass unser Leitsystem von den Westbürgern des Landes auf eine Art und Weiße benutzt wird, welches die sozialistischen Pläne durcheinander bringen würde.

Michael Bauer: Und was passiert mit denen, die dennoch ungefragt in den Osten gelangen?

Genosse Gonzales: Nun, die werden verhaftet. Sollten es kapitalistische Terroristen sein auch einfach erschossen. Oder auf den dem Leitsystem vorgelagerten Minenfeld mit erstaunlicher Präzission in die Luft gesprengt... *hustet* ... Natürlich gibt es Wege durch das Feld, die die Leit Beamten kennen. Aber eigentlich wichtig ist nur eines: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu erbauen! Das und nur DAS sollten Sie sich noteren! Die Pressekonferenz ist hiermit beendet, Sie dürfen gehen, Danke!

Alle Journalisten erheben sich


Genosse Gonzales: Herr Bauer, Sie nicht! Ich hätte da noch ein klein wenig Gesprächsbedarf. Ordner, würden Sie Herrn Bauer bitte den rechten Weg weißen. Vielen Dank!


...Ich hab Flausen im Kopf und Hummeln im Arsch
Ich hab immer was vor, bin immer verplant
Doch wird's mal still um mich dann komm'n die Geister hoch
Und ich hinterfrag mich jedesmal....
07.04.2020 22:34
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Shenat
Senior Member
*


Posts: 433
Words count: 29,870
Group: Basic
Joined: Feb2016
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 746
Glory Points: 670
Medals: 20

Post: #12
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Humanitarian Aid Deployed To Vladivostok


Officials have released plans on behalf of the Defense Block to support the struggling population in the nation of CS22. Defense Coordinator Steve Irwin announced that the regions communist government had seemingly abandoned its people and has failed to adequately lead the nation.

When asked if this was an indication if the Defense Block's stance towards Socialist governments Steve stated "socialist governments involve significant or even complete control over the domestic economies of their nation. In such a system the success or failure of the nation ultimately depends on the skills and competencies of the leaders and officials that carry out the daily activities of the state."

"Clearly, the government of CS22 is not up to the task of leading their nation properly. As our duty as honorable human beings it is essential that we support our neighbors in this time of need."

As part of this multi-step plan the Defense Block will support CS22 with:
  • The proceeds of their investment dividends and returns
  • We will facilitate the distribution of food rations in regions bordering the northern portion of the Korean peninsula
  • We will offer guidance and administrative advice to CS22 to help them improve their productivity and crop yields
  • We will keep our borders open and accept refugees on a temporary basis until the nation can get itself back on its feet

Shenat Renounces Position as King


In a statement published today King Shenat has stepped down as King of Hanguk saying that his role as King has only ever been a symbolic position created to maintain the peace between warring factions in the end of the Second Korean War.

"With the progress we have made in the last several years towards sustainable peace, the position as King is no longer required to maintain order. Effective immediately I will focus on my duties as Chairman of the Defense Block and will work to lead our peoples to success."

According to the press minister for his administration Shenat does not have the ability to directly step down since no such legislative policy was ever created. Instead the King has "chosen to disregard the formalities of his position as King including the dissolution of the entire administrative staff."

Critics have commented that this still leaves the King with the ability to return to his position in the future without approval from the provincial representatives. As of the moment most residents of Hanguk seem to disapprove of the measures taken with one arguing "the position as King is an important part of our heritage and reminds us of the atrocities of war."


Current Aalen Characters:
Mateo Shenat - Chancellor of Hanguk, Chairman of the Defense Block
08.04.2020 01:19
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Shenat
Senior Member
*


Posts: 433
Words count: 29,870
Group: Basic
Joined: Feb2016
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 746
Glory Points: 670
Medals: 20

Post: #13
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Troops Deployed In Support Of Humanitarian Aid


Chairman Shenat has authorized the deployment of troops in the struggling neighboring nation calling for "the security of humanitarian aid workers in this struggling time."

"We have received reports of criminal organizations attacking humanitarian aid groups and stealing vitally needed supplies from the support mission began several months ago. This cannot be tolerated; a response must be made. Troop deployments will ensure that safety of international aid groups responding to the area is not compromised in the slightest."

Critics have argued that this is a breach of sovereignty against the absent government of CS22 and warrants an act of war. The chairman commented only stating "there will always be those that object to what must be done. But it must be done, and we will do it."


Current Aalen Characters:
Mateo Shenat - Chancellor of Hanguk, Chairman of the Defense Block
09.04.2020 01:14
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pawel Sikorski
Senior Member
**


Posts: 406
Words count: 18,055
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 22
Experience: 7175
Glory Points: 1500
Medals: 51

Arabien
Ägypten
Illusien
Post: #14
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

The Imperial Herold



English
Monsun: By decision of the Emperor, troops of the Imperium Omanum prepare for their deployment to Morocco. In the international fight against hunger and poverty they are to provide logistical support to the Moroccan government. Inspired by the war against hunger of The Internationale, it is unacceptable that states which are able to avoid starvation deaths remain inactive.
Insiders, on the other hand, point to the African state's extensive reserves of raw materials and the imperial economy's hunger for energy.

Deutsch
Monsun: Auf Beschluß des Imperators bereiten sich Truppen des Omanischen Imperiums auf ihre Entsendung nach Marokko vor. Im internationalen Kampf gegen Hunger und Armut sollen sie die Marokkanische Regierung logistisch unterstützen. Inspiriert durch den Krieg gegen den Hunger der Internationale dürfe es nicht hingenommen werden, wenn Staaten die dazu in der Lage wären Hungertote zu vermeiden untätig blieben.
Insider verweisen hingegen auf die umfangreichen Rohstoffvorkommen des afrikanischen Staates und den Energiehunger der imperialen Wirtschaft.

09.04.2020 17:23
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Shenat
Senior Member
*


Posts: 433
Words count: 29,870
Group: Basic
Joined: Feb2016
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 746
Glory Points: 670
Medals: 20

Post: #15
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Defense Block Proposes Peace Plan


Chairman Shenat has proposed establishing a constitutional federal Republic in the chaotic war torn regions to the east of the Korean peninsula.

"Our administration has been in discussion with many local action groups and with the Soviet government to develop a path to lasting peace. Over the coming months we hope to release this constitution at a signing ceremony to show solidarity in these difficult times."


Current Aalen Characters:
Mateo Shenat - Chancellor of Hanguk, Chairman of the Defense Block
11.04.2020 02:18
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pawel Sikorski
Senior Member
**


Posts: 406
Words count: 18,055
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 22
Experience: 7175
Glory Points: 1500
Medals: 51

Arabien
Ägypten
Illusien
Post: #16
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

The Imperial Herold



English
Monsun: After the success in Morocco, imperial troops are preparing to support Persia. The mission is seen as a beacon project of aid to the Middle East and gives Omanum a sphere of influence where the sun never sets.

Deutsch
Monsun: Nach dem Erfolg in Marokko bereiten sich imperiale Truppen auf die Unterstützung Persiens vor. Die Mission wird als Leuchtturmprojekt der Hilfe für den Nahen Osten betrachtet und verschafft Omanum einen Einflußbereich in dem die Sonne niemals untergeht.

11.04.2020 20:09
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Jonathan Bovier
Member
*


Posts: 58
Words count: 1,469
Group: Basic
Joined: May2015
Status: Offline
Reputation: 4
Experience: 822
Glory Points: 100
Medals: 6

Post: #17
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Die Befreiung von Bajuwaria
Automatische Französisch-Deutsch Übersetzung nach AutoScript v0.4.9



Lange musste die Bevölkerung das feudalistische Regime ihres inkompetenten Machthabers aushalten. Jahrzehnte der Unterdrückung, Sklaverei und Verzweiflung. Lange Zeit wagte es keiner sich zu erheben, zu groß war die Furcht vor einem erneuten Blutbad.

Doch dies ändert sich endlich!
Die Rote Garde hat die Hilfeschreie der Bevölkerung von Bajuwaria erhört und kommt ihrer Verpflichtung gegenüber ihren unterdrückten Brüdern und Schwestern nach.
So sollen die Unterdrücker zur Rechenschaft gezogen und ein sozialistisches System in diesem, von Aristokraten zersetzten, Land etabliert werden, welches unseren Bajuwarischen Brüdern und Schwestern Frieden, Gleichheit, Freiheit und Sicherheit garantieren soll.

Für uns Cortesen war es lange unerträglich jeden Tag mit kapitalistischen Misständen an unserer Grenze konfrontiert zu werden. Somit schauen wir mit Spannung auf den Augenblick, in welchem die Demokratie auch Bajuwaria erreicht.




The Liberation of Bajuwaria
Automatic French-English Translation by AutoScript v0.4.9



For a long time the population fo Bajuwaria had to endure the feudalistic law of their incompetent rulers.
Decades of suppression, slavery and despair. A long time passed where no one dared to rise up, the fear of a new bloodbath was simply too big.

But this finally changes!
The Red Guard did notice the cries for help from the population of Bajuwaria and adheres to its duties in front of its brothers and sisters.
In doing so, the oppressors will be judged and a socialist system shall be established in this, from aristocrats corroded, country, which will ensure peace, equality, freedom and safety to our Bajuwarian brothers and sisters.

For us Cortesians it long has been unbearable to face every day again the grievances of capitalism. Thus we look with excitement to this day, when democracy finally arrives in Bajuwaria.

12.04.2020 23:03
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,821
Words count: 316,943
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #18
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Prawda




Die Rote Armee beim Einmarsch in Tiflis

Rote Garde ist international erfolgreich - warnt Kriegstreiber


Auf der 2. Tagung des XXIX. Parteitags der KPdSU lobte der Generalsekretär Nikita Derwajesch Gobravnikov den durchschlagenden Erfolg der Roten Garde. Nicht nur habe sie international den Frieden garantiert und in humanitären Missionen ihren sozialen Charakter bewiesen, sondern auch Stabilität und eine neue Weltordnung aufgebaut.

"Sei es nun im Kaukasus, wo wir erfolgreich für Frieden gesorgt und unsere Genossen der kaukasischen KP eine neue Staatsform schaffen, die den Frieden garantieren wird, oder in Nordamerika wo wir die letzten Reste der grausigen Fratze des Monarchismus beseitigen und Bajuwaria von einer Schreckensherrschaft befreit haben oder aber in Karthago wo Heute die Helden der Roten Garde die letzten Reste einer kapitalistischen Terrorzelle zerschlagen, überall beweisen wir unsere Macht, unseren Willen und die Stärke des Sozialismus.

Überall dort wo wir auftreten, herrschen künftig Moral, Ordnung und ein besseres Leben für alle.

Nehmen wir Bajuwaria: Die Monarchie lies ihre Bevölkerung im Stich. Die Geißel der Menschheit Arbeitslosigkeit und Hunger zeigten ihre hässliche Fratze. Schon auf dem Vormarsch verteilten unsere Truppen ihre Rationen und humanitäre Güter erreichten die Menschen schnell. Heute wird Bajuwaria bereits aus den Mitteln der Roten Garde mit Allem versorgt was gebraucht wird. Nahrungsmittel, medizinische Güter und Wirtschaftshilfe.

Frieden herrscht und Wohlstand breitet sich aus. Im Kaukasus ist der Aufbau in vollem Gange. Die KP hat zum Parteitag mit Delegiertem aus der ganzen Region geladen und es soll ein neuer Staat geschmiedet werden. Schon Heute entstehen dort Stahlwerke, Raffinerien und neue Ölfelder werden mit der proletarischen Hilfe der Sovietunion erschlossen.

Die Menschen haben Arbeit, Brot und ein Dach über dem Kopf. Freunde: Das ist der Sozialismus. Die Erhebungs des Menschen über alle elenden oder ausgebeuteten Verhältnisse. Nie wieder soll der Menschen durch den Menschen ausgebeutet werden.

Doch so ist es, dass auch Heute sich die hässliche Seite der Menschheit zeigt.

*er schlägt hart auf das Pult*

Dies ist eine Warnung an alle, die Krieg treiben gegen Nationen, deren Regierungen verlässlich, sozial verantwortlich und friedlich regieren. Dies ist eine Warnung an all jene, die an den Grenzen der Sovietunion meinen Spannungsfelder und Fronten eröffnen zu müssen. Dies ist eine Warnung an all jene, die erneut die Hunde des Krieges aufhetzen und in die Sphäre oder die Interessen der Roten Garde eindringen:

Dies wird nicht unbeantwortet bleiben."


Worauf genau sich der Generalsekretär hiermit bezog ist nicht klar. Denkbar ist jedoch, dass er die Offensive von Goldgamia auf Duda und die Provokation Heartlandias im Iran nicht gutheißen kann, da beide die integralen Interessen der Sovietunion betreffen und laut Verlautbarung des Ministeriums für Verteidigung ohne Rücksprache mit der Sovietunion oder der Roten Garde stattfanden.





Pravda




The Red Army invading Tbilisi

Red Guard is internationally successful - warns warmongers


At the 2nd session of the XXIX Party Congress of the CPSU, the Secretary General Nikita Derwajesch Gobravnikov praised the resounding success of the Red Guard. Not only did it guarantee international peace and prove its social character in humanitarian missions, but it also built stability and a new world order.

"Whether in the Caucasus, where we successfully ensured peace and our comrades in the Caucasian Communist Party are creating a new form of government that will guarantee peace, or in North America, where we have removed the last remnants of the horrible face of monarchism and freed Bajuwaria from a reign of terror, or in Carthage, where today the heroes of the Red Guard are smashing the last remnants of a capitalist terrorist cell, everywhere we are proving our power, our will and the strength of socialism.

Wherever we appear, morality, order and a better life for all will prevail in the future.

Take Bajuwaria: The monarchy abandoned its population. The scourge of humanity unemployment and hunger showed its ugly face. Already on the advance our troops distributed their rations and humanitarian goods reached the people quickly. Today Bajuwaria is already supplied with everything that is needed by the Red Guard. Food, medical supplies and economic aid.

Peace reigns and prosperity spreads. In the Caucasus the reconstruction is in full swing. The CP has invited delegates from all over the region to the party conference and a new state is to be forged. Steelworks are already being built there, refineries and new oil fields are being developed with the proletarian help of the Soviet Union.

The people have work, bread and a roof over their heads. Friends: That is socialism. The elevation of man above all miserable or exploited conditions. Never again shall man be exploited by man.

But that is how it is, that also today the ugly side of mankind shows itself.

*he hits the desk hard*

This is a warning to all who wage war against nations whose governments are reliable, socially responsible, and peaceful. This is a warning to all those who, on the borders of the Soviet Union, must open up my fields of tension and fronts. This is a warning to all those who again stir up the dogs of war and invade the sphere or interests of the Red Guard:

This will not go unanswered."


What exactly the Secretary General was referring to is not clear. However, it is conceivable that he cannot approve of Goldgamia's offensive on Duda and Heartlandia's provocation in Iran, since both concern the integral interests of the Soviet Union and, according to the Ministry of Defence, took place without consulting the Soviet Union or the Red Guard.


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.

This post was last modified: 13.04.2020 22:03 by Torgai.

13.04.2020 22:00
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pawel Sikorski
Senior Member
**


Posts: 406
Words count: 18,055
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 22
Experience: 7175
Glory Points: 1500
Medals: 51

Arabien
Ägypten
Illusien
Post: #19
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

The Imperial Herold



English
Monsun: For the first time since 1989, civil defence exercises are taking place throughout the Empire. At the same time a modernization of the nuclear forces was announced. Insiders see a connection with the expansion policy and the latest threats of the Red Guard.

Deutsch
Monsun: Im gesamten Imperium finden erstmals seit 1989 wieder Zivilschutzübungen statt. Zeitgleich wurde eine Modernisierung der Nuklearstreitkräfte angekündigt. Insider sehen einen Zusammenhang mit der Expansionspolitik und den jüngsten Drohungen der Roten Garde.

13.04.2020 22:30
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,821
Words count: 316,943
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #20
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Prawda




Rote Atlantik- und Polarflotte errichten eine Blockade

Operation "Nordschirm" gestartet - Duda wird von der sovietischen Arme geschützt



Das ZK und der Militärrat der Sovietunion sowie der Generalsekretär Nikita Derwajesch Gobravnikov stimmten darüber hinein, dass der skandinavische Konflikt inakzeptabel sei. In Abstimmung mit der Roten Garde wurde somit die Militäroperation "Nordschirm" in Gang gesetzt.

Die Atlantikflotte und die Polarflotte der Sovietunion hat begonnen eine Blockade um Skandinavien zu erreichten, was eine Verstärkung der Goldgamischen Truppen erschweren soll.

Zudem soll die Flotte von Goldgamia noch in ihren Häfen festgesetzt und kampfunfähig gemacht werden. Zeitgleich hat die die Volksluftwaffe begonnen eine die Lufthoheit über Duda zu errichten.

Hierbei kommen nicht nur Luftwaffenbasen in der Sovietunion zum Einsatz sondern auch der Flugzeugträger "Luxemburg" vom Atlantik aus. Und der Flugzeugträger "Leningrad" aus dem Baltikum.

Zur Stunde landen zusätzlich Kampfverbände der Sovietunion in Duda um die Verteidigungseinheiten des Staates bei der Verteidigung zu unterstützen. Neben einer Speerspitze von 10.000 Falschirmjägern und 2.500 Spezialeinheiten hat der Militärrat mindestens 5 Panzerdivisionen in Bewegung versetzt.

Der Generalsekretär dazu:

"Wir haben die Welt gewarnt. Dennoch wird die freie Welt angegriffen und ein Staat der aktiv und sozial verantwortlich regiert wird in den Krieg gezerrt. Der Übefall Goldgamias auf den Staat Duda ist nicht nur ein Angriff auf die Souveränität Skandinaviens sondern eine zweite Offensive direkt angrenzend zur Sovietunion.

Wir fordern sie auf diesen Angriff unverzüglich abzubrechen und Friedensverhandlungen einzuleiten. Ansonsten wird die Sovietmacht den Frieden erzwingen."








Pravda




Red Atlantic and Polar fleets establish a blockade

Operation "Nordschirm" started - Duda is protected by the soviet army



The Central Committee and the Military Council of the Soviet Union, as well as the Secretary General Nikita Derwajesch Gobravnikov agreed that the Scandinavian conflict was unacceptable. In coordination with the Red Guard, the military operation "Nordschirm" was thus launched.

The Atlantic fleet and the polar fleet of the Soviet Union have started a blockade to reach Scandinavia, which should make it more difficult to strengthen the Goldgamish troops.

In addition, the Goldgamia fleet is still to be detained in its ports and rendered unfit for battle. At the same time the People's Air Force has begun to establish air sovereignty over Duda.

This will not only involve air force bases in the Soviet Union but also the aircraft carrier "Luxembourg" from the Atlantic. And the aircraft carrier "Leningrad" from the Baltic States.

At the moment additional combat units of the Soviet Union land in Duda to support the defense units of the state in their defense. Besides a spearhead of 10,000 paratroopers and 2,500 special units, the Military Council has at least 5 tank divisions on the move.

The Secretary General on this:

"We have warned the world. Nevertheless, the free world is being attacked and a state that is actively and socially responsible is being dragged into war. Goldgamia's attack on the state of Duda is not only an attack on the sovereignty of Scandinavia but a second offensive directly adjacent to the Soviet Union.

We call on them to stop this attack immediately and to start peace negotiations. Otherwise the Soviet power will force peace."


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
14.04.2020 10:58
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (6): « First < Previous 1 [2] 3 4 5 6 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: