Post Reply  Post Thread 
Pages (6): « First [1] 2 3 4 5 Next > Last »

Press Releases / Pressemitteilungen

Author Message
Pawel Sikorski
Senior Member
**


Posts: 437
Words count: 31,960
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 23
Experience: 10401
Glory Points: 2130
Medals: 76

Bearland
Greenland
Eastern Bearland
Karelien
Südafrika
Post: #1
Press Releases / Pressemitteilungen

The Imperial Herold



English
Monsun: The Emperor has set out on a world tour today. The aim is to intensify diplomatic relations. First stop is Canada.

Deutsch
Monsun: Der Imperator ist heute zu einer Weltreise aufgebrochen. Ziel ist die Intensivierung der diplomatischen Beziehungen. Erste Station ist Canada.

This post was last modified: 28.03.2020 22:32 by Pawel Sikorski.

28.03.2020 22:26
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Blue Wizard
Istari
*


Posts: 2,572
Words count: 147,611
Group: Basic
Joined: Mar2012
Status: Offline
Reputation: 68
Experience: 7396
Glory Points: 4560
Medals: 93

Texas
Morocco
Algeria
Post: #2
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Bullock Proclaims Establishment of EHAA


President Steve Bullock, Heartlandian Empire


CHICAGO - During a press conference at the Presidential Palace, Heartlandia's Steve Bullock proclaimed the establishment of the Empire of Heartlandia and its Associated Allies (EHAA), an international organization whose supporters say it is dedicated to mutual defense but whose critics contend it is an imperialistic enterprise. "I am happy to announce the creation of the EHAA, a coalition of countries who will defend each other if attacked," President Bullock said. "Let me please be clear: this is a defensive alliance, not an aggressive one. But let me also be clear: Heartlandia is an empire, and we will expand into new territories, but that expansion will be a national project, not an EHAA project. In conclusion, any nation whose citizens wish to live with the comfort of knowing that other nations have their back should join us in the EHAA."


“Courage will now be your best defence against the storm that is at hand-—that and such hope as I bring.” Gandalf the Grey
29.03.2020 02:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #3
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Prawda






Generalsekretär Nikita Derwajesch Gobravnikov spricht auf dem XXIX. Parteitag der KPdSU


Moskau - Der Generalsekretär der KPDsU sprach auf dem XXIX. Parteitag der KPdSU, welcher vor Allem die Zukunft der Sovietunion in einer sich verändernden Welt zum Thema hatte. Während es zahlreiche Liberale Abgeordnete der KPdSU gab, die die Sovietunion liberalisieren wollen und die zahlreichen Abspaltungen in den letzten Jahren gut heißen, hat sich dennoch der Hardliner-Flügel mit Unterstützung der Roten Armee durchgesetzt. Gobravnikov war in den letzten Jahren in der Lage seine Herrschaft zu festigen und eine Machtbasis zu entwickeln. Aus dieser Position sprach er zum Parteitag.


"Genossinnen und Genossen,

ja ich weiß es ganz genau. Es gibt viele unter euch, die mich hier Heute nicht stehen sehen wollen. Es gibt viele unter euch, die am liebsten die Sovietunion untergehen sehen wollen. Ihr wollt, dass ich Heute die Auflösung unserer Nation ausrufe. Doch ich sage es euch:

Das wird nicht geschehen! Die Sovietunion wird niemals untegehen! All die Abweichler, all die Sezessionisten werden ihre Rechnung kriegen. Der liberale Abschaum der die Essenz unserer Nation versucht hat zu zersetzen werden die Macht der Sovietunion zu spüren bekommen!

Man hat uns für schwach gehalten, man sagte das System sei nicht reformfähig. Und ja...wir haben schwere Schläge erlitten, doch wir sind stärker als zuvor, wir haben die Sovietunion neu aufgebaut und entwickelt. Neuere und effizientere System wurden etabliert.

In dieser Krisenphase, ja wurden Betriebe privatisiert. Aber viele wurden auch in die Hände von getreuen Genossinnen und Genossen überführt, die diese nun in Belegschaftseigentum führen. Heute kann ich verkünden: Der Staat tritt wieder als starker Akteur auf den Plan.

Die Rote Armee ist wieder einsatzbereit und wird jede und jeden zerschlagen, der die Sovietunion, die Rote Garde, oder den internationalen Frieden der Arbeiterklasse angreift.

Die Sovietunion wird keinerlei weitere Sezessionen hinnehmen und wir werdne alles daran setzen die Völker des Warschauer Paktes vom kapitalistischen Joch zu befreien.

Wir werden die schwachen schützen und die starken im Zaum halten - Wir sind die Supermacht des Sozialismus und werden die Arbeiter der Welt schützen. Wir sind handlungsfähig und niemand sollte wagen das zu bezweifeln, denn wir sind bereit dies auch zu beweisen.

Die Rote Garde ist nach dem Warschauer Pakt, die neue internationale Allianz in der wir uns mit den Brudervölkern aus aller Welt zusammen tun um Ordnung in das Chaos und Licht in das Dunkle zu tragen. Die Zerschlagung des Imperialismus und des kapitalistischen Jochs sind unsere Ziele.

Gleichzeitig aber wollen wir auch mit der Welt in den Dialog treten, über Probleme sprechen und Lösungen finden. Hierzu dient die Internationale zu der wir alle Völker der Welt einladen um friedliche und kooperative Lösungen für die Probleme unserer Welt zu finden.

Ihnen den Abgeordneten dieses Parteitages sage ich: Wir sind zurück, die Sovietunion wird triumphieren und niemals untergehen. Stimmen sie dem 5 Jahresplan zu, den das ZK vorgelegt hat, er wird uns auf den Kurs des "Neuen Aufstiegs" führen. Der Plan wird die Arbeitslosigkeit abschaffen, die Wirtschaft modernisieren und unsere Armee auf den Stand bringen, der nötig ist um uns und unsere Freunde zu verteidigen. Danke."






Pravda






Secretary General Nikita Derwajesch Gobravnikov speaks at the XXIXth Party Congress of the CPSU


Moscow - The General Secretary of the CPSU spoke at the XXIXth Party Congress of the CPSU, which was mainly concerned with the future of the Soviet Union in a changing world. While there were numerous Liberal deputies of the CPSU who wanted to liberalize the Soviet Union and approved of the numerous secessions in recent years, the hardliner wing with the support of the Red Army nevertheless prevailed. In recent years, Gobravnikov has been able to consolidate his rule and develop a power base. From this position he spoke at the party congress.


"Comrades,

yes, I know exactly. There are many among you who do not want to see me standing here today. There are many of you who would most like to see the Soviet Union go under. You want me to proclaim the dissolution of our nation today. But I tell you this:

That will not happen! The Soviet Union will never fall! All the dissenters, all the secessionists will get their bill. The liberal scum who tried to decompose the essence of our nation will feel the power of the Soviet Union!

We have been judged weak, the system has been said to be unreformable. And yes...we have suffered severe blows, but we are stronger than before, we have rebuilt and developed the Soviet Union. Newer and more efficient systems were established.

In this period of crisis, yes, companies were privatized. But many were also transferred into the hands of loyal comrades, who now manage them as employee property. Today I can announce the state is back in the picture as a strong player.

The Red Army is once again operational and will crush anyone and everyone who attacks the Soviet Union, the Red Guard, or the international peace of the working class.

The Soviet Union will not tolerate any further secessions and we will do our utmost to free the peoples of the Warsaw Pact from the capitalist yoke.

We will protect the weak and keep the strong in check - We are the superpower of socialism and will protect the workers of the world. We are capable of action and nobody should dare to doubt that, because we are ready to prove it.

The Red Guard is, after the Warsaw Pact, the new international alliance in which we join forces with brother nations from all over the world to bring order to the chaos and light to the dark. The smashing of imperialism and the capitalist yoke are our goals.

At the same time, we also want to enter into dialogue with the world, talk about problems and find solutions. For this purpose we invite all peoples of the world to the International to find peaceful and cooperative solutions to the problems of our world.

To you, the Members of this Party Congress, I say: we are back, the Soviet Union will triumph and never perish. Agree to the 5-year plan presented by the CC, it will lead us on the course of the "New Rise". The plan will abolish unemployment, modernize the economy and bring our army to the level necessary to defend us and our friends. Thank you."


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
29.03.2020 14:13
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Unregistered


Post: #4
RE: Press Releases / Pressemitteilungen


Live Übertragung der Pressekonferenz im neuen Amestris-Ost

Es spielen sich unglaubliche Szenen ab in Kelar! Im Herzen des Landes wurde Geschichte geschrieben. Noch in der Nacht fielen die letzten Schüsse, Artillerie verarbeitete die letzten maroden Panzer zu Nudelsieben. Bereits in der früh zog Genossin Katharina, von den Faschisten ,,die rote Zora'' genannt, mit ihrer Revolutions Garde feierlich in die Hauptstadt ein. Das Ende des Bürgerkrieges ist gekommen! Amestris' Bruderkrieg ist entschieden!

Noch vor Monaten war dieses Szenario unvorstellbar. Patt Situation zwischen den Monarchisten, Kapitalisten und Sozialisten. Ausgangspunkt war der Tot der Königin. Während treue Monarchisten noch weit über den Tot hinaus ,,God save the Queen'' sangen und die Kontrolle über die Volksunterdrückende Armee ergriffen, mussten sich die Republikaner zusammen tun und linke wie rechts Gruppierungen der Revolutionäre sich vom Joch der toten, aber dennoch allgegenwärtigen Königin befreien. Als die in der Vergangenheit hängengebliebenen Monarchisten das Feld räumen mussten, durfte sich unser Land nur kurz erholen. Mitten in den konstitutionellen Gesprächen der Volksversammlung, ergriffen die widerwärtigen und hinterlistigen Faschisten und Kapitalisten die Möglichkeit und knöpften die Führer der drei größten Sozialistisch / Kommunistischen Gruppen auf. Sie heizten den Zusammenschluss der roten Splittergruppen nur noch an und nahmen so die Weiterführung des Bürgerkrieges in Kauf. An die Spitze der Sozialistischen Einheit, zusammengeschlossen aus der Sozialistischen Partei Amestris, der roten Völkervereinigung und der Kommunistischen Revolutionsgruppe, setzte sich Katharina Wladimirowna Solojow, Hardlinerin aus den Reihen der Revolutionsgruppe. Zusammen mit der Hilfe der befreundeten Sovietunion brachte man den Industriellen Teil des Landes unter Kontrolle und besetzte strategisch wichtige Punkte anstatt rießige Flächen zu kontrollieren.

Und heute, an diesem historischen Tag ist es so weit! Die Revolutions Garde, Benannt nach der Roten Garde, marschiert in der Hauptstadt Kelar ein, im Herzen de... Oh, wie ich höre startet gerade die Pressekonferenz. Wir schalten sofort hin, in die Halle der Republik, dem Versammlungsort der Volksversammlung!


Katharina Wladimirowna Solojow


Genossinen und Genossen,
Schwestern und Brüder!

Kelar ist in sozialistischer Hand! Der Krieg ist beendet! Dank unserer Freunde der Roten Garde und der Sovietunion halten wir unseren Herrschaftsanspruch von der Ostküste bis ins Herzland, bis nach Kelar, stabil!

Und somit: Nach langem Kampf spalten wir uns vom Rest Amestris ab. Amestris-Ost bekommt das, was es verdient: Eine sichere Zukunft. Ohne Krieg. Ohne wirtschaftliche Probleme. Amestris Ost wird eine Verfassung erhalten. Amestris Ost braucht dieses von Faschisten besiedelte Entwicklungsland im Westen nicht zum Überleben!

Somit werden wir um ersten Schritt unsere Unabhängigkeit deklarieren. Dennoch verspreche ich allen Brüdern und Schwestern im Westen, dass unsere oberste Maxime sein wird nicht zu ruhen ehe ganz Amestris Wiedervereint ist! Wiedervereint unter dem Banner der Roten Garde! Dieses Bestreben WIRD ein Teil der Verfassung werden. Das verspreche ich euch!

Die nächsten Tage werden lang. Somit verzeihen Sie mir, wenn ich ohne Fragen zu beantworten diese Konferenz beende. In den nächsten Tagen wird eine jede Frage ein Antwort finden!

Bis dahin danke ich unseren Brüdern und Schwestern des ZK aus Moskau, der Roten Garde und einem jedem Genossen und jeder Genossin die hier im Land für unsere Revolution kämpfte!

Allein der Sozialismus gibt eurem Leben Sinn und Inhalt. Seid auch künftig selbstlos und beharrlich, ideentreu und ergeben gegenüber eurem sozialistischen Vaterland, Amestris! Danke!

29.03.2020 22:29
Quote this message in a reply
Jonathan Bovier
Member
*


Posts: 62
Words count: 7,291
Group: Basic
Joined: May2015
Status: Offline
Reputation: 4
Experience: 919
Glory Points: 120
Medals: 7

Bryanzien
Post: #5
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Pressemittelung zur I. Generalversammlung der Regierung Bovier
Automatische Französisch-Deutsch Übersetzung nach AutoScript v0.3



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Genossen.
Zunächst etwas in eigener Sache: Ich kann den Stolz, aber auch die Ehrfurcht, die mich - angesichts dieser Position die mir zugetraut wird - überkommen, kaum ausdrücken. Es ist eine Ehre und ich werde es zu meiner Lebensaufgabe machen, dieser Ehre gerecht zu werden. Ich danke allen die mir ihr Vertrauen auf den Weg hierhin gegeben haben.

Cortas ist ein Land welches es unter der Weisung meines Vorgängers, Johann de Verie, weit geschafft hat. Die Narben der Vergangenheit sind in den letzten 38 Jahren verheilt, das Land ist sicher, stabil und reich an Potenzial.

Dieses Potential will ich kanalisieren und nutzen, zusammen mit meiner Regierung und mit jedem einzelnen in der Bevölkerung, um ein noch bessere, gerechteres Cortas zu schaffen. Ein Land, das für und durch die Menschen lebt und für die Zukunft gewappnet ist.

Unseren sozialistischen Brüdern und Schwestern an anderen Orten der Welt ergeht es leider nicht so wie uns. Die Wirrereien der unfreien Welt dringen in unsere Gesellschaft ein. Eine stärkere Einbringung Cortas in die internationale Gemeinschaft der sozialistischen, wahrlich demokratischen Länder ist somit eines meiner Ziele für diese Zukunft.

Ich danke Ihnen Ihre Aufmerksamkeit.





Press Release of the I. General Assembly of the Bovier Administration
Automatic French-English translation by AutoScript v0.3



Ladies and Gentlemen, dear Comrades.
First of all, something about my own: I can't express enough how overcome I am by the awe and pride of being trusted with this position. It is an honour and I will make it my daily strife to live up to this honour. Thank you, everyone who gave me their trust so far!

Cortas is a country that prospered within the last 38 years under my predecessor Johann de Verie. The scars of the past healed, the county is safe and stable and rich in potential.

I want to channel this potential. Together with my staff and everyone in the population, I want to work towards an even better, more equal Cortas. A country living through and for the people and prepared for the future.

Unfortunatly our socialist brothers and sisters around the world are not all in such a gifted position. The oppressive world is going helter skelter and intrudes our society. For this I want to bring Cortas closer to the international socialist and truely democratic community.

I thank you for your attention.

02.04.2020 20:48
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #6
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Prawda






"Frieden, Freiheit und Wohlstand für die Welt! Das ist unser Ziel!"



Auf den internationalen Feierlichkeiten zum Tages des Siegs in Moskau sprach Generalsekretär Nikita Derwajesch Gobravnikov zur internationalen Situation und der Perspektive einer sozialistischen Supermacht in dieser. Er rief alle Staaten dazu auf sich bei den Weltherrscherwahlen für ihn zu entscheiden.


"Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunde auf der ganzen Welt,

wir, die Rote Garde sind Heute die Supermacht des Sozialismus und somit ein wichtiger Teil der internationalen Gemeinschaft. Der Sozialismus ist Heute eine große Macht mit der man rechnen muss. Dies ist nicht nur ein Erfolg sondern auch eien Bürde und nicht zu vergessen eine große Verantwortung.

Wir Sozialistinnen und Sozialisten tragen diese Verantwortung nicht nur mit stolz, sondern auch mit Leidenschaft. Auf der ganzen Welt soll wahr werden, was in den Staaten der Roten Garde bereits Realität wird. Bessere Bedingungen für die Arbeiter, steigende Nettoeinkommen und die Ausrottung der modernen Pest: Arbeitslosigkeit. Die Arbeitslosigkeit in der Sovietunion ist seitdem Ende der "Sonderperiode" um bereits über die Hälfte gesunken. Die Lebensbedingungen verbessern sich umfassend und das Volk in der gesamten Sovietunion atmet auf. Die Völker, die von korrupten Regimen zur Sezession getrieben wurdne, blicken Heute mit Neid auf uns und sehnen sich zurück in die wärmenden Arme des Sozialismus.

Diese warmen Arme wollen wir der ganzen Welt ausstrecken. Die Rote Garde ist eine Fraktion, die nicht nur über unfassbare militärische Mittel sondern auch über ökonomisch finanzielle Kraft die Probleme der Welt anzugehen. Innerhalb der Roten Garde herrscht kein Hunger und wir wollen, dass dies weltweit der Fall sein wird.

Entscheiden sie sich daher für mich als Weltherrscher. Wählen sie mich zum Weltherrscher verspreche ich die folgenden Dinge:


Ein ambitioniertes Programm gegen den Hunger, wir werden gewaltige ökonomische Mittel aufbringen um Hungerhilfen zu finanzieren.

Frieden und Ordnung, wählen sie die Rote Garde zur Führung der Welt werden wir ihnen den Frieden garantieren. Als Friedensmacht werden wir jede Aggression unterbinden und die Kriegstreiber hart bestrafen. Auch werden wir die Militaristen davon abhalten das gesamte Einkommen des Volkes in das Militär zu stecken.

Wohlstand und Demokratie, als Weltherrscher werden wir Bedingungen schaffen in der jede Nation in Frieden prosperieren kann und das Volk glücklich und zufrieden stellen kann. Wir werden der Welt ein demokratisches Forum anbieten in dem die Probleme der Welt diskutiert werden können.

Übernehmen sie Verantwortung - wählen sie sozialistisch.

Mein Gegenkandidat hat noch nicht ein Wort zur Weltpolitik gesagt, wollen sie wirklich die Kontrolle verlieren? Nein, sie wollen eine starke Fraktion, die den Frieden sichert und international Ordnung schafft. Frieden, Ordnung und Wohlstand nicht weniger sind unsere Ziele international."


Der Generalsekretär und die Führung der KPdSU gehen derzeit gestärkt aus der guten Situation in der Sovietunion hervor. Ein enormes Wirtschaftswachstum, sinkende Erwerbslosigkeit und eine starke Währung zeichnet die Sovietunion aus. AUch ihre gefüllten Budgets gelten als nahezu unendliche Ressource.





Pravda






"Peace, freedom and prosperity for the world! That is our goal!"



At the international celebrations of Victory Day in Moscow, Secretary General Nikita Dervayezh Gobravnikov spoke about the international situation and the perspective of a socialist superpower in it. He called on all states to vote for him in the world elections.


"Comrades, friends and associates all over the world,

we, the Red Guard, are today the superpower of socialism and therefore an important part of the international community. Today socialism is a great power to be reckoned with. This is not only a success but also a burden and not to forget a great responsibility.

We socialists bear this responsibility not only with pride but also with passion. All over the world, we want to make a reality of what is already happening in the Red Guard countries. Better conditions for workers, rising net incomes and the eradication of the modern plague: unemployment. Unemployment in the Soviet Union has already fallen by over half since the end of the "special period". Living conditions are improving comprehensively and the people throughout the Soviet Union are breathing a sigh of relief. The peoples who were driven to secession by corrupt regimes look upon us today with envy and long to return to the warming arms of socialism.

We want to extend these warm arms to the whole world. The Red Guard is a faction that tackles the world's problems not only through incomprehensible military means but also through economic financial power. There is no hunger within the Red Guard and we want this to be the case worldwide.

Therefore, choose me as world ruler. If you elect me as world ruler, I promise the following things:


An ambitious program against hunger, we will raise enormous economic resources to finance hunger relief.

Peace and Order, if they choose the Red Guard to lead the world, we will guarantee peace. As a peace power, we will stop all aggression and punish the warmongers severely. We will also stop the militarists from putting the entire income of the people into the military.

Prosperity and democracy, as world rulers we will create conditions in which every nation can prosper in peace and the people can be happy and satisfied. We will offer the world a democratic forum in which the problems of the world can be discussed.

Take responsibility - vote socialist

My opponent has not yet said a word about world politics, do they really want to lose control? No, they want a strong group that secures peace and creates international order. Peace, order and prosperity are no less our goals internationally."


The Secretary General and the leadership of the CPSU are currently emerging strengthened from the good situation in the Soviet Union. The Soviet Union is characterized by enormous economic growth, falling unemployment and a strong currency. Even its filled budgets are considered an almost infinite resource.


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.

This post was last modified: 05.04.2020 00:09 by Torgai.

05.04.2020 00:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Shenat
Senior Member
*


Posts: 433
Words count: 45,509
Group: Basic
Joined: Feb2016
Status: Offline
Reputation: 13
Experience: 746
Glory Points: 670
Medals: 20

Post: #7
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Assassination Attempt Fails


Feb 3rd 1998
Earlier this evening Canada's monarch was fired upon while giving a speech on the nation's fiscal update. The nation is now under a lock down while authorities track down the assailants. No further information is available at this time.

Canada Renamed

Feb 28th 1998
With a resounding 70% of the vote the Peninsular nation has voted to modify its constitution. Included in the changes is a renaming of the country to Hanguk; this is seen as a rejection of the country's peace conditions following the Korean war long after the fall of the Canadian government.

These changes are also seen as an improvement to the monarchs powers as the nation moves forward with bold plans in the international community following the revitalization of its economy.

Defense Block Passes First Budget

March 16th 1998
At the first meeting of the organizations congress following its formation King Shenat led the discussions around the development of a financial program for the organization. Critics have argued that these policies are only a means for the King to strengthen his power in the international community.

The congress has elected to set a universal levy of 2% on its constituents economies to be used as decided by the organizations treasury chair in accordance with the polices and directives established by the congress.

Defense Block Directs Funds To Humanitarian Aid

March 18th 1998
King of Hanguk and Chairman of the Defense Block has ordered the organization to draft plans to provide humanitarian and logistic support to communities in the Pacific.

In his statement Shenat told the press "the situation is dire in the poverty stricken nation of CS 22. Government officials claim that no citizens have died of starvation but we have seen hundreds of migrants seeking asylum in Hanguk due to the rampant malnutrition in the country.


Current Aalen Characters:
Mateo Shenat - Chancellor of Hanguk, Chairman of the Defense Block
05.04.2020 01:54
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #8
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Prawda





Amestris wiedervereinigt - Gobravnikov richtet seine Glückwünsche an die Befreier


In einem Schreiben beglückwünschte der Generalsekretär der KPdSU und Generalsekretär der Roten Garde, sowie Vorsitzender der Internationalen und Vorsitzender des Staatsrates der Sovietunion Nikita Derwajesch Gobravnikov die Genossin Katharina Wladimirowna Solojow und die "glorreichen Befreier der amestrischen Armee" zur Wiedervereinigung von ganz Amestris.


"Verehrte Genossin Katharina,


mit großer Freude beobachten ich und das gesamte ZK hier in Moskau die Fortschritte auf Amestris. Nachdem es ihrer glorreichen Bewegung erfolgreich gelungen ist sich von den verräterischen Bluthunden in Westamestris abzuspalten und einen eigenen Staat der Arbeiter und Bauern auszurufen, war die Freude hier in Moskau schier grenzenlos.

Schon bald als sie und ihre Gefolgsleute der Roten Garde beitraten war uns allen klar, dass Amestris glorreiche Zeiten bevorstehen und die Zeit der würdelosen Trennung nicht lange anhalten würde.

Nun haben sie es überwunden. War das kapitalistische Regime in Westamestris doch hartnäckig, so wird sie das Volk nun umso liebenswürdiger empfangen. Denn sie und ihre Genossen sind die Befreier von ganz Amestris.

Sie werden Amestris vom Hunger, von Armut und von der Arbeitslosigkeit befreien, die größten Geißeln unserer Welt.

Wir hier in Moskau betrachtetn ihr vorgehen mit Wohlwollen. Ich habe daher bereits Heute das Kommissariat für Finanzen der Roten Garde eine erste Hungerhilfe an ganz Amestris auszahlen zu lassen.

Feiern sie ihren Sieg und überbringen sie meinen Dank für ihren Heldenmut auch ihren Soldatinnen und Soldaten.

Mit solidarischen Grüßen,


ikita Derwajesch Gobravnikov"






Unruhen im Kaukasus - Rote Armee sichert Grenzen




Die Unruhen im Kaukasus nehmen zu. Nachdem der Präsident der als äusserst instabil bewerteten Republik Tibbleland mehrere Maßnahmen, wie eine "Überwachung politisch subversiver Elemente" und eine Senkung des Mindestlohnes durchsetzte, womit er marktradikalen Elementen in seiner Regierung nachgab, gibt es seit mehreren Monaten Massendemonstrationen in allen größeren Städten des Kaukasus. Sowohl Georgien als auch Armenien und Tschetschenien sind vereinigt in ihrem Kampf gegen die unsozialen Maßnahmen, die zudem als Vorwand verwendet werden um kommunistische und sozialistische Parteien politisch zu verfolgen und ihre Funktionäre zu inhaftieren.

Zeitgleich hat der Präsident von Tibbleland Manöver an der russisch-kaukasischen Grenze angeordnet um sich wie er sagt vor der "sowjetischen Bedrohung" zu schützen.

Das Ministerium für Verteidigung lies daraufhin zusätzliche Divisionen der Roten Armee an die kaukasische Grenze verlegen. Unter anderem 3 Divisionen der modernsten Kampfpanzereinheiten und die mehr als 130 Kampfjets. Auch der Raketenkreuzer "Moskva" und der Flugzeugträger "Fidel Castro" wurden in das schwarze Meer entstandt und auf Alarmbereitschaft gesetzt.

Die Sovietunion hat alle Botschaften in Tibbleland geschlossen und rät Staatsbürgern aufgrund politischer Verfolgung zu einer Ausreise. Der Generalsekretär hat sich zur Situation bis jetzt noch nicht geäussert.








Pravda





Amestris reunited - Gobravnikov sends his congratulations to the liberators


In a letter, the Secretary General of the CPSU and Secretary General of the Red Guard, as well as Chairman of the International and Chairman of the State Council of the Soviet Union Nikita Dervayezh Gobravnikov congratulated comrade Catherine Vladimirovna Soloyov and the "glorious liberators of the Amestrian Army" on the reunification of the whole of Amestris.


"Dear comrade Catherine,


It is with great pleasure that I and the entire Central Committee here in Moscow observe the progress on Amestris. After their glorious movement successfully managed to break away from the traitorous bloodhounds in West Amestris and proclaim a separate state of workers and peasants, the joy here in Moscow was almost boundless.

Soon as she and her followers joined the Red Guard, it was clear to all of us that Amestri's glorious times were ahead and that the period of undignified separation would not last long.

Now they have overcome it. If the capitalist regime in West Amestris was persistent, the people will now welcome her all the more graciously. For they and their comrades are the liberators of all Amestris.

They will liberate Amestris from hunger, poverty and unemployment, the greatest scourges of our world.

We here in Moscow look upon your actions with favor. That is why I have already asked the Red Guard Finance Commission to pay the first aid to the whole of Amestris.

Celebrate your victory and convey my thanks for your heroism to your soldiers.

With solidarity greetings,


ikita Dervayezh Gobravnikov"[/i]





Unrest in the Caucasus - Red Army secures borders




The unrest in the Caucasus is increasing. After the president of the Republic of Tibbleland, which is considered to be extremely unstable, pushed through several measures, such as "monitoring of politically subversive elements" and a reduction of the minimum wage, thus giving in to market radical elements in his government, there have been mass demonstrations in all major cities of the Caucasus for several months. Georgia as well as Armenia and Chechnya are united in their struggle against the anti-social measures, which are also used as a pretext to politically persecute communist and socialist parties and imprison their officials.

At the same time, the president of Tibbleland has ordered maneuvers on the Russian-Caucasian border to protect himself, as he says, from the "Soviet threat".

The Ministry of Defence then ordered additional Red Army divisions to be moved to the Caucasian border. Among other things 3 divisions of the most modern battle tank units and more than 130 fighter jets. Also the missile cruiser "Moskva" and the aircraft carrier "Fidel Castro" were launched into the Black Sea and put on alert.

The Soviet Union has closed all embassies in Tibbleland and advises citizens to leave the country due to political persecution. The Secretary General has not yet commented on the situation.


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.

This post was last modified: 06.04.2020 19:08 by Torgai.

06.04.2020 19:08
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Unregistered


Post: #9
Es wächst zusammen was zusammen gehört!


Ein Tag der Freude!

Kurz, aber dafür hart und schmutzig war der Krieg gegen die verbrecherischen Kapitalistenschweine, welche Existenzen und Leben einfach weg geschmissen haben.

Von Kelar aus, dem pulsierenden Herzen des Landes, nahm der Abriss der Grenze seinen Ausgang. ,,Lasst uns die Grenzen aus Stein, aber auch die Wälle in unseren Köpfen einreißen!'' sprach der führende Generl J.F Gonzales zur 1. motorisierten Schützendivision der Revolutions Garde. ,,Da drüben sterben jeden Tag unsere Brüder und Schwestern an Hunger! An Verzweiflung! Sie müssen sich selbst das traurige bisschen Leben nehmen, welches der Kapitalismus ihnen gelassen hat! Und das während die Regenten in goldenen Palästen sitzen und Orgien abhalten! Unsere Brüder und Schwestern brauchen unsere Hilfe! Lasst sie uns ihnen geben!''.


Auszug der 1. mot. Schützendivision aus Kelar



Geplant war die Einnahme der kapitalistischen Brutstätten an der Küste binnen Wochenfrist. Jedoch war es nie in betracht gezogen worden, dass die Feiglinge der Kapitalisten ihre eigenen wenigen Treuen opfern und mit Sprengstoff beladene marode Panzer als Selbstmordkommando, als eine Art rießige Splittergranate, in unsrere Truppen reinfahren lassen würden. Dies warf den Plan um Wochen zurück, die Kämpfe waren zäher als gedacht. Aber die Masse der Panzer senkte sich ziemlich bald gegen 0 und der Plan konnte wieder verfolgt werden.

,,Leider gelang es den führenden Feinden die feige Landesflucht. Sie zeigten ihre ganze abscheuliche gewissenlosigkeit darin, dass sie ihre wenigen Getreuen sich opfern ließen nur um selbst fliehen zu können. Der Geheimdienst hat die Ermittlungen bereits aufgenommen!'' verkündete Ministerpräsidentin Genossin Katharina der versammelten Presse in Kelar kurz vor der Abreise zur Armeeführung im befreiten Land.


Versammelte Truppe bei der Ansprache der Ministerpräsidentin
-Michael hatte den Farbfilm vergessen -


,,Genossinnen und Genossen! Meine Brüder und Schwestern! Ihr wart allesamt sehr tapfer, entschlossen und erfolgreich. Meine Glückwünsche an euch Helden, an uns Alle. Ihr seit der Schlüssel für ein besseres Leben von Millionen von Menschen. Von Millionen Brüder und Schwestern.
Der Grundstein ist gelegt, doch es gilt noch viele Hürden zu nehmen. Die Genossinen und Genossen im Osten befinden sich in nahezu Vollbeschäftigung. Fleißig trug ein jeder von euch dazu bei, dass aus unserem vom Krieg zerstörten Land eine sozialistische Supermacht wurde. Gewissenhaft und reibungslos fügt sich ein jedes Zahnrad in das System ein.
Diesen Zustand gilt es hier, in Amestris-West, ebenso zu erreichen. Es ist ein langer und beschwerlicher Weg. Doch wir müssen unsere Brüder und Schwestern darin unterstützen!
Ich verspreche Millionen von Jobs zu schaffen. Mit unseren staatlichen Kapazitäten einen Wirtschaftsboom zu erzeugen. Wir sind in der Zeit des westlichen Wiederaufbaus - daher kann ich nur jedem Mann in West wie Ost nur raten seine handwerklichen Fähigkeiten zu entdecken und zur Verfügung zu stellen. Es wird ein stetiger Prozess ein, welcher sich immer wieder neu erfinden muss, Abgeschlossen ist der Prozess des Zusammenwachsens erst, wenn wir nicht mehr wissen, wer die neuen und wer die alten Republik Bürger sind. Aber schlussendlich wird der Sozialismus siegen und Einzug halten!

06.04.2020 22:47
Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #10
RE: Press Releases / Pressemitteilungen

Prawda





Situation im Kaukasus eskaliert - "Tibbleland zwingt uns einzugreifen."


Im Kaukasus eskaliert die Lage, die Rote Armee teilte der Öffentlichkeit auf einer Pressekonferenz mit, dass ihr Berichte über Massenerschiessungen in Internierungslagern und auf großen Plätzen von Städten vorliegen. Es gibt ein Massaker an politischen Gegner und vor Allem Sozialisten und Kommunisten, oder all solchen, die als pro-sovietisch eingestuft werden.

Gleichzeitig erhebt sich die Teilrepublik Georgien gegen das Terrorregime von Tibbleland. Die Rote Armee unterstützt ganz offiziell diese Erhebung, da sie unter anderem auch von der KP Georgiens mit angeführt wird. Sie versorgt den Volksaufstand mit Waffen und Informationen. Gerüchteweise sollen auch die Spezialeinheiten der Roten Armee im Gebiet aktiv sein und Sabotageaktionen gegen die Tyrannenarmee durchführen.

Der Präsident von Tibbleland befehligte daraufhin mehr Truppen an die Grenze zur Sovietunion, was dazu führt ,dass ein Jagdbomber der tibbleländer Armee eine Grenzstellung der Sovietunion beschoss und 10 Rotarmisten tötete.

Nikita Derwajesch Gobravnikov stellt daraufhin fest, dass sich die Sovietunion und Tibbleland "de facto im Krieg befinden" und gab der Roten Armee den Befehl die feindliche Armee abzuwehren und zu schwächen, sowie der Revolution des Volkes zum Sieg zu verhelfen. Es wird noch in den nächsten Wochen mit Bombardements, Sabotageaktionen und einer eventuell weiteren Eskalation der Lage gerechnet.

Die Grenze zum Kaukasus gleich zumindest einem Heerlager.




Pravda





Situation in the Caucasus escalates - "Tibbleland forces us to intervene"


In the Caucasus, the situation is escalating, and the Red Army informed the public at a press conference that it has received reports of mass shootings in internment camps and large squares of cities. There is a massacre of political opponents and especially socialists and communists, or all those who are considered pro-soviet.

At the same time, the constituent republic of Georgia is rising up against the terrorist regime of Tibbleland. The Red Army officially supports this uprising, as it is also led by the Communist Party of Georgia, among others. It supplies the popular uprising with weapons and information. Rumour has it that the special units of the Red Army are also active in the area and carry out sabotage operations against the tyrant army.

The president of Tibbleland then ordered more troops to the border with the Soviet Union, which resulted in a fighter bomber of the Tibbleland army firing on a Soviet border position and killing 10 Red Army soldiers.

Nikita Dervayezh Gobravnikov then stated that the Soviet Union and Tibbleland were "de facto at war" and gave the Red Army the order to repel and weaken the enemy army and help the people's revolution to win. Bombing, sabotage actions and a possible further escalation of the situation are expected within the next weeks.

The border to the Caucasus is like at least one army camp.


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
07.04.2020 18:21
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Pages (6): « First [1] 2 3 4 5 Next > Last »
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: