Post Reply  Post Thread 
Pages (54): « First < Previous 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 Next > Last »

Pressemeldungen | Press Releases

Author Message
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #461
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast




Explosion in Atomkraftwerk - Toulouse wird evakuiert




Toulouse - Nach dem Störfall in Kraftwerk "Morgenrot" kam es nun zu einer schweren Havarie mit anschliessender Explosion im Kühlungssystem.

Laut lokaler Behörden wurden große Mengen an Radioaktivität freigesetzt und in den Himmel geblasen. Zudem wurden Teile des Landes sowie der Frischwasserreserven der Region verseucht. Daher hat die kasernierte Volkspolizei in Kooperation mit Armee und Zivilschutz begonnen Toulouse und das Umland zu evakuiert.

Die Bevölkerung wird auf mehrere Großstädte und ländliche Regionen verteilt.

"Es handelt sich wohl um den schlimmsten GAU in der europäischen Geschichte." so der Bürgermeister von Toulouse.

Zur Stunde befassen sich mehrere Pionierregimenter mit einer Abriegelung des Geländes und des Leck geschlagenen Generators. Die Region wird wohl auf Jahre verseucht sein.


Generalsekretär Manos weist Anschuldigungen gegen Kalifornien zurück - bestärkt Trilaterale Allianz



Paris - Die Situation in der Welt ist und bleibt angespannt, während der Neutrale Block Kalifornien anhaltend - natürlich hinter verschlossener Tür - mit Krieg droht werden immer abstrusere Vorwürfe gegen unsere Genossen in Kalifornien gesponnen.

Eine kürzlich aufgefangene Nachricht von "Anonymous", die einen angeblichen Krieg propheizeite wurde vom Geheimdienst der Armeesektion VI. eingehend analysiert.

"Es ist offensichtlich, dass diese Nachricht gefälscht und fälschlicherweise Kalifornien untergeschoben wurde. Was hätte Kalifornien denn davon seine eigene geopolitische Lage zu verschlechtern?

Der Geheimdienst hat diese Nachricht zuerst überhaupt nicht wahrgenommen, da sie widersinnig erschien.

Aber wir müssen nun ausdrücklich widersprechen, wenn die Schuld Kalifornien zugesprochen wird."
so Generalsekretär Manos.

IT - Experten bestätigten überdies, dass diese Nachricht nicht den Fingerabdruck der kalifornischen Geheimdienste trage.

"Die Frage ist jedoch, wem nützt es, wenn das Vertrauen in die neue Regierung in Kalifornien bröckelt? Es ist sicher nicht der Versailler Pakt, auch nicht die Essen Union.

Es sind diejenigen, die stets nach Frieden rufen aber nur den Krieg wollen. Es sind diejenigen, die dem kalifornischen Volk einen erneuten unmenschlichen Krieg aufbürden wollen und die gewählte Regierung stürzen wollen.

Es nutzt dem neutralen Block und denjenigen, die Krieg wollen, die Kalifornien besetzen und seine Souveränität beenden wollen.

Daher wende ich mich an unsere Freunde der Trilateralen Allianz und besonders an die Essen Union. Wir bestärken unseren Willen und unseren Glauben an die Trilaterale Allianz und die Freundschaft, die wir auf dieser Welt geschaffen haben. Wir werden zu dieser Allianz mehr beitragen und unsere Engagement erhöhen. Um eine sichere Weltordnung zu schaffen.

Lassen sie sich nicht durch Hacker, durch Intrigen und Verblendungen täuschen.

Geben sie der Kriegstreiberei keine Chance!"



+++ Abschaltung der ältesten AKWs beschlossen - Ersatz aller AKWs durch Geothermie +++ Weitere Erhöhung des Verteidigungsetats geplant +++ Versailler Pakt fördert Sicherheitskooperationen +++






Red transmitter mast




Explosion at nuclear power plant - Toulouse is evacuated




b]Toulouse -[/b] After the incident at the "Morgenrot" power plant, a serious accident occurred, followed by an explosion in the cooling system.

According to local authorities, large amounts of radioactivity were released and blown into the sky. In addition, parts of the country and the fresh water reserves of the region were contaminated. Therefore, the barracked People's Police, in cooperation with the army and civil defence, began to evacuate Toulouse and the surrounding area.

The population is distributed among several large cities and rural regions.

It is probably the worst GAU in European history," said the mayor of Toulouse.

At the moment, several pioneer regiments are working on sealing off the site and the generator that has been damaged. The region will probably be contaminated for years to come.


Secretary General Manos rejects accusations against California - reinforces Trilateral Alliance



Paris - The situation in the world is and remains tense, while the Neutral Bloc California continues to threaten - behind closed doors, of course - with war, increasingly abstruse accusations are spun against our comrades in California.

A recently intercepted message from Anonymous predicting an alleged war has been thoroughly analyzed by Army Section VI Intelligence.

"It is obvious that this news was forged and falsely slipped into California. What would California gain by worsening its own geopolitical situation?

At first, the intelligence service didn't even notice this news because it seemed absurd.

But we must now contradict explicitly if the blame is placed on California,"
said Secretary General Manos.

IT experts also confirmed that this message does not bear the fingerprint of the Californian secret services.

"But the question is, who benefits if confidence in the new government in California crumbles? It is certainly not the Versailles Pact, nor the Essen Union.

The CC of the Versailles Pact informs the world:

They are the ones who always call for peace but only want war. They are the ones who want to impose another inhuman war on the Californian people and overthrow the elected government.

It benefits the neutral bloc and those who want war, who want to occupy California and end their sovereignty.

That is why I turn to our friends in the Trilateral Alliance and especially to the Essen Union. We reaffirm our will and faith in the Trilateral Alliance and the friendship we have created in this world. We will contribute more to this alliance and increase our commitment. To create a secure world order.

Do not be deceived by hackers, intrigues and delusions.

Do not give the warmongering a chance"



+++ Decommissioning of the oldest nuclear power plants decided - Replacement of all nuclear power plants by geothermal energy +++ Further increase of defence budget planned +++ Versailles Pact promotes security cooperation +++


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.

This post was last modified: 23.04.2019 20:14 by Torgai.

23.04.2019 20:13
Find all posts by this user Quote this message in a reply
hamma13
Member
**


Posts: 230
Words count: 23,783
Group: Premium
Joined: Jun2017
Status: Offline
Reputation: 8
Experience: 1446
Glory Points: 20
Medals: 2

Post: #462
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Royal Canadian Herald of Ontario

- Telegram -


Winter 2024

++ Land and all other natural resources now common property ++ King Hamma reduces Government to a minimum, wants people to be free in their pursuit of happiness ++ People seem to like it ++

24.04.2019 08:39
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #463
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast





"Der Sozialismus muss an vorderster Front der technologischen Entwicklung stehen - sonst wird er untergehen." Vernstetten startet Transhumanismusprogramm




Paris - Nach langen Monaten der Debatte und Diskussion in der gesamten Partei und dem ZK wurde Heute im Parlament das große Transhumanismusprogramm abgesegnet.

Es sieht eine Reihe an Gesetzesänderungen vor, die die Entwicklung und Implementierung transhumaner Technologien in den Alltag der Revolutionären Republik ermöglichen sollen sowie eine massiven Finanzierung zur Nutzung der Technologien.

Nicht nur sollen viele Krankheiten ausgerottet werden auch erhofft man sich durch die extensive Nutzung dieser Technologien in der gesamten Gesellschaft enorme Effekte auf die Produktivität der Gesellschaft.

"Es war stets der Traum der Menschheit sich der Arbeit durch Maschinen zu entledigen. Mit diesem Programm kommen wir diesem Ziel einen Schritt näher. Die Arbeit wird weniger anstrengend, weniger gefährlich und die Arbeitskraft effizienter, was zu geringeren Arbeitszeiten und mehr Zeit für das Schöne im Leben führen.

Dieses Programm bringt uns näher an das "Gute Leben"."
so Generalsekretär Manos.

Gleichzeitig folgt die Republik damit nicht dem Trend, wie es ihn in vielen anderen Staaten gibt, vollkommen auf autonome Roboter zu setzen. Dies wird jedoch vom ZK als positiv herausgehoben.

Man plane eben nicht den Menschen zu ersetzen sondern ihn freizusetzen für das Schöne im Leben und ihn von der Last zu befreien. Er soll sich der Kunst, der Literatur, der Wissenschaft und dem Leben an sich widmen.

Es sollen Kapazitäten für Kunsthandwerk, traditionelles und Kultur sowie Dienstleistungen geschaffen werden.

"Der Mensch ist ein schaffendes Wesen. Er wird stets etwas schaffen und umso mehr, wenn er von der Last der ihn gefährdenden Arbeit befreit wird. Doch soll der Mensch auch weiterhin Kontrolle über seine Geschicke haben. Dies soll keine Maschine übernehmen." heißt es in einer Bekanntmachung.

Weiterhin, so stellte es die Wirtschaftsministerin Christine Demaun dar, werde der Transhumanismus dazu nützen schnellstmöglich die verlassenen Gegenden um Toulouse und Toulouse selbst wieder zu besiedeln.

"Mit dieser Technologie wird es uns möglich sein, den Menschen gegen Strahlung zu schützen und den Wiederaufbau früher als geplant zu beginnen. Im Laufe der nächsten 2 Jahre planen wir die ersten Neubesiedelungen."

+++ SozTech gegründet - Verantwortlich für die Herstellung der ausgegebenen Transhumanen Entwicklungen +++ Soldaten erhalten Sonderprogramm um Leistungsfähigkeit zu steigern +++ Nach Kapitalkrise - Investitionen steigen wieder +++






Red transmission tower





"Socialism must be at the forefront of technological development - otherwise it will perish." Vernstetten launches transhumanism programme




Paris - After long months of debate and discussion in the entire party and the Central Committee, the great Transhumanism Programme was approved today in Parliament.

It provides for a series of legislative changes to enable the development and implementation of transhuman technologies in the everyday life of the Revolutionary Republic, as well as massive funding for the use of these technologies.

Not only should many diseases be eradicated, but it is also hoped that the extensive use of these technologies in society as a whole will have an enormous impact on society's productivity.

"It has always been mankind's dream to get rid of work by machines. With this program we are one step closer to this goal. Work becomes less strenuous, less dangerous and more efficient, leading to shorter working hours and more time for the good things in life.

This program brings us closer to the "good life"
said Secretary General Manos.

At the same time, the Republic is not following the trend that exists in many other countries to rely entirely on autonomous robots. However, this is emphasized by the ZK as positive.

One does not plan to replace man but to release him for the beautiful things in life and to free him from the burden. He should devote himself to art, literature, science and life itself.

Capacities are to be created for arts and crafts, traditional and cultural activities and services.

i]"Man is a creative being. He will always create something and all the more if he is freed from the burden of the work that endangers him. But man should continue to have control over his destiny. This should not be taken over by any machine"[/i] it says in an announcement.

Furthermore, according to the Minister of Economy Christine Demaun, transhumanism will use the deserted areas around Toulouse and Toulouse to repopulate as soon as possible.

"With this technology we will be able to protect people against radiation and start reconstruction earlier than planned. Over the next 2 years we are planning the first resettlements."

[color=#0000FFFF]

+++ SozTech founded - Responsible for the production of the issued Transhuman Developments +++ Soldiers receive special program to increase performance +++ After capital crisis - investments increase again +++

[/color]


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
25.04.2019 18:57
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Unregistered


Post: #464
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Bote der



Das bruderschaftliche Netzwerk der Likedeeler wird erweitert!


Arielle Swan, CCO und somit Chefbeauftragte für jedwedes Kundenmanagement verkündet die Erweiterung der internationalen Beziehungen mit einer Kooperation mit der Essen Union


Mit echter Frauenpower wurde das Netzwerk der Likedeeler erweitert. Als vor wenigen Wochen Patricia Gryzla, die EU Beauftragte für die Likedeeler, mit der Likedeeler Holding Kontakt aufnahm, hatte sich unsere CCO Arielle Swan sogleich zu einem persönlichen Gespräch nach Qasaztan gemacht. Nach einem überaus erfolgreichen Mini-Gipfel zwischen den beiden Geschäfts- und Powerfrauen folgten noch ein paar Detailklärende Telefonate. Dann war der Deal perfekt, der die historische Ausblendung der beiden beiden Allianzen beenden soll.

,,Die EU als größte Volks- und Binnenwirtschaft dieser Welt hat seine Vorreiterrolle in der Robotik ausgebaut und baut erfolgreich Droiden die anstelle von Soldaten in den Kampf ziehen. Natürlich nur im Falle des Falles. Die offene Bewunderung für diese Technik habe ich im Gespräch mit Miss Gryzla bekundet!'' so Arielle Swan. Als ersten großen Deal zwischen diesen beiden Staatenvereinigungen wurde von der Likedeeler Holding ein Kontigent an 2300 Droiden erworben. Diese werden der TED, der Technischen Elite Devision, also den IT Spezialisten der Bruderschaft, übergeben um damit Forschungen anzustellen und diese zu prüfen. Zum besseren Verständnis, wie solch ein Roboter aufgebaut ist und um die Maschinen ordnungsgemäß warten zu können werden die 23 besten Absolventen des TED Lehrganges an einem EU-weiten Absolventenprogramm der technischen Universitäten der Essen Union teilnehmen.

Die Entscheidung der EU, ob diese die Lizenz für das Merchandising des anstehenden Urban War Tournament erwerben wollen, steht noch aus. Die Likedeeler Holding erhofft sich einen Erfolg für beide Seiten daraus. Zum einen müsste die komplette Produktionskette der Bruderschaft umgestellt werden für Merchandise Artikel wie Shirts, Caps oder Soft-Air-Waffen im original getreuen UWT Style, was das ganze recht unwirtschaftlich macht. Auf der anderen Seite wäre dann doch der enorme zu erwartende Gewinn, den man aber nur erzielt wenn die dementsprechende Infrastruktur schon vorhanden ist.

,,Es ist eine enorme Erweiterung unseres Netzwerkes! Der direkte Kontakt mit der EU birgt so viel Potential in sich!'' schwärmt CCO Swan ,,Es ist wieder einmal der Beweis für das funktionieren der kompletten Holding! Es ermöglicht uns eine enorme internationale Reichweite, die mit Kaperfahrten nie möglich war. Und bis jetzt musste noch kein Bruder seine Piratenideale über Bord werfen deswegen... Win-Win!'' zwinkert unsere Sirene der Bruderschaft

25.04.2019 20:57
Quote this message in a reply
Jorak
Kaiser Claudius
*


Posts: 2,494
Words count: 266,815
Group: Basic
Joined: Oct2013
Status: Offline
Reputation: 41
Experience: 2607
Glory Points: 330
Medals: 16

Post: #465
Römische Allgemeine Zeitung

Römische Allgemeine Zeitung



Die Gesellschaft von Rom – Antik oder Zukunftsweisend




Die Gesellschaft von Rom ist eine Gesellschaft der Vergangenheit behaupten
immer wieder gerne Kritiker des Römisches Imperium. Eine Klassengesellschaft
wird keine Zukunft haben wird ebenfalls gerne behauptet, aber haben diese Kritiker
recht. Nein sie haben nicht recht.

Diese Personen sind nur Neidisch und fürchten sich vor der Römischen Stärken und dessen
Leistungen. Das Imperium Romanum hat einer der stärksten Armeen der Welt. Die Robotik
ist unerreichbar. Die Erforschung des Weltraum schreitet rasant voran. Mithilfe des neu gebauten
Weltraumliftes schreitet der Ausbau des Weltraumbergbau voran.

Dies alles wird durch die Römische Gesellschaft ermöglicht. Sie ermöglicht Wissenschaftlichen
und Wirtschaftlichen Fortschritt. Die Römische Gesellschaft ist eine Gesellschaft des Fortschritt
und des Sieges.

Dies wird besonders verdeutlicht durch die Technologische und Genetische Aufwertung der Römischen
Eliten. Durch die Verbesserung der Körperlichen und Intellektuellen Fähigkeiten
der Römischen Führer wird die Zukunft des Römischen Imperium gesichert.
Nur mit einer starken Führung wird das Imperium eine Zukunft haben.

### Ionische Insel durch römische Kampfroboter befreit ###
### Russische Hacker und Putin persönlich verursachen Öl-Pest im Mittelmeer ###


Imperiale Foederation
Föderationspräsident Heinrich Sanchez

27.04.2019 15:54
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #466
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast




Wiederaufbau beginnt - Hauptstadt des Sozialismus soll entstehen



Toulouse - Der Wiederaufbau in der Toulouse Region hat begonnen. Zahlreiche Wohnblöcke und Siedlungen werden auf Initiative des Staates errichtet. Auch erste Arbeitsplätze durch staatliche Unternehmen und Fabriken werden geschaffen.

Das ZK hat beschlossen auf dem Gebiet des evakuierten Toulouse die neue "Hauptstadt des Sozialismus" zu errichten. Einen Namen hat sie bis jetzt noch nicht.

Jedoch ist diese Projekt als gigantomanisch anzusehen. Da die gesamte Region dabei Dekontaminiert werden soll und spezielle Gebäude zum Schutz der Bevölkerung errichtet werden.

Zudem erhält jede und jeder, der den Aufbau unterstützt und in die neue Hauptstadt ziehen will ein transhumanes Upgrade, dass die Menschen vor Strahlung schützen soll und ihre Produktivität steigern soll.

Das Projekt wird unter enormen Einsatz von Maschinen und transhumaner Technologie verwirklicht, zudem werden massive medizinische Ressourcen konzentriert um zu überprüfen wie gut die Schutzmechanismen wirken und falls nötig Fehlentwicklungen entgegen zu wirken.

Auch werden enorme Ressourcen für eine Verdichtung des Vekehrsnetzes und die perfekte Anbindung der neuen Hauptstadt investiert. Ingesamt werden mehrere Hunderttausend Arbeitskräfte eingesetzt um das Projekt zu verwirklichen, was die staatliche Beteiligung in der Wirtschaft nochmal deutlich steigert.

Die Partei betrachtet dieses Projekt als Beweis für die Überlegenheit des Sozialismus. Er sei in der Lage jede Katastrophe in eine Potenz zu verwandeln und die krisenanfälligkeit des kapitalistischen Systems zu überwinden.

Nachdem die Geothermie nun endlich die Atomkraftwerke abgelöst hat, scheint das ZK entschlossen weitere Großprojekte zu realisieren.


Demilitarisierung der Grenze nach Rom



Paris - Der Generalsekretär Manos erklärte, dass die verbesserten Beziehungen zu ROm endlich auch zu Konsequenzen führen sollen.

Somit gab er den Befehl 2 Panzerdivisionen von der römischen Vernstettischen Grenze abzuziehen.

"Wir müssen zwar wachsam und kampfbereit bleiben, denn die Revolution wird weiterhin bedroht. Jedoch komme ich mehr und mehr zu der Auffassung, dass dies nicht von Seiten Roms geschehen wird.

Wir sollten die Entspannung nutzen um produktive Schritte vorwärts zu machen."


So wurde mithilfe einer Direktive auch der Warenverkehr leicht liberalisiert. Es gibt nun geringere Kontrollen für Agrargüter und die Möglichkeit diese wieder zu handeln. Die Effekte werden in der gesamten Republik mit Spannung beobachtet.

+++ "Schlimmste Auswüchse des Kapitalismus eindämmen." Reformentwurf für die Finanzwirtschaft geplant +++ Staatliche Unternehmen weiter auf Wachstumskurs - Privatwirtschaft gehemmt +++ Hochmodernes Stahlwerk in Toulouse Region eingeweiht +++





Red transmitter mast




Reconstruction begins - the capital of socialism is to emerge



Toulouse - Reconstruction in the Toulouse region has begun. Numerous housing blocks and settlements are being built on the initiative of the state. The first jobs are also created by state enterprises and factories.

The CC has decided to build the new "Capital of Socialism" on the territory of evacuated Toulouse. It does not have a name yet.

However, this project is to be regarded as gigantomaniac. Since the entire region is to be decontaminated and special buildings are to be erected to protect the population.

In addition, everyone who supports the construction and wants to move to the new capital will receive a transhuman upgrade to protect people from radiation and increase their productivity.

The project will be carried out using enormous amounts of machinery and transhuman technology, and massive medical resources will be concentrated to test the effectiveness of the protection mechanisms and, if necessary, counteract undesirable developments.

Also, enormous resources will be invested for a densification of the transport network and the perfect connection of the new capital. A total of several hundred thousand workers will be employed to implement the project, which will significantly increase state participation in the economy.

The party regards this project as proof of the superiority of socialism. It is able to transform any catastrophe into a potency and to overcome the crisis-prone capitalist system.

Now that geothermal energy has finally replaced nuclear power plants, the ZK seems determined to implement further large-scale projects.


Demilitarization of the border to Rome



Paris - Secretary General Manos declared that the improved relations with ROm should finally lead to consequences.

Thus he gave the order to withdraw 2 tank divisions from the Roman Vernstettische border.

"We must remain vigilant and ready to fight, because the revolution is still threatened. However, I come more and more to the conclusion that this will not happen on the part of Rome.

We should use the détente to take productive steps forward."


A directive has also slightly liberalised the movement of goods. There are now fewer controls on agricultural goods and the possibility to trade them again. The effects are being watched closely throughout the Republic.

+++ "Containing the worst excesses of capitalism." Draft reform planned for the financial sector +++ State-owned companies continue on growth course - private sector hampered +++ State-of-the-art steelworks inaugurated in Toulouse region +++


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
28.04.2019 16:26
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,436
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #467
RE: Pressemeldungen | Press Releases



VOX POPULI
Die Stimme für das Volk






MACHTBEBEN: KALIFORNIEN ÜBERNIMMT VIZEPOSTEN IM ZENTRALKOMITTEE



Sacramento, Sozialistische Volksrepublik Kalifornien - Nach mehrwöchigen Streit über die Finanzpolitik des Versailler Paktes haben sich die kalifornischen "Falken" vorerst gegen die fjordländischen "Tauben" durchgesetzt. Bei einer überraschenden Änderung der Zusammensetzung des Zentralkomittees erhielten Kalifornien den stellvertretenden Vorsitz.

Kalifornische Vertreter hatten in der Vergangenheit, mit Unterstützung aus Nigeria, die Mittelverschwendung des Versailler Paktes angeprangert, und zu einer strengeren Haushaltsdisziplin aufgerufen. Mit der Änderung im Zentralkomittee wird erwartet, dass zukünftig das Leistungsprinzip beim Solidaritätsausgleich innerhalb des VP stärker zur Geltung kommt. Dem Vorwurf, dass es dadurch zu Kürzungen im Sozialbereich kommen würde, konterte Genossin Orwell von der kalifornischen Repräsentation im Zentralkomittee damit, dass es nicht darum ginge, dass "Pensionäre im Winter weniger heizen dürfen, sondern darum, dass wir uns endlich von der Abhängigkeit zu gewinnorientierten, privaten Geldgebern im Ausland befreien müssen". Orwell spricht damit ein sensibles Thema an, insbesondere die Kreditaufnahme Vernstettens bei private Banken im Ausland stand in der Vergangenheit mehrfach in der Kritik des linken Flügels des ZKs.



...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad
28.04.2019 17:50
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 2,120
Words count: 573,297
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 50
Experience: 1342387
Glory Points: 160
Medals: 7

Post: #468
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Land der Kirschblüte


Japans Regierung arbeitet leise aber effizient! Ein Kommentar von Shiro Mitsubishi, Minister für Wirtschaft und Entwicklung


Trotz der beinahe täglichen Streitereien im Kabinett, bei denen die Vertreter der eher linken Gruppierungen sich gegenseitig Reformismus und Maoismus vorwerfen, arbeitet Japans Regierung nach außen sehr leise. Kaum etwas dringt über Abstimmungsprobleme und ähnliches heraus, was sicherlich auch an mehreren Machtworten der Kaiserin liegt.
Aber dennoch ist die Regierung extrem effizient. Entscheidungen werden volksnah getroffen, meist vom entsprechenden Minister, und der Wirtschaft geht es blendend. Xu Lis Versprechen von "Ein Land mit zwei Systemen" scheint zumindest vorerst zu halten.
Shiawase Corporation und Ares Weapon Systems haben erst im letzten Monat den japanischen Weltraumlift fertiggestellt. Damit stehen uns nun noch effizientere Möglichkeiten im Weltall zur Verfügung - insbesondere aber wird es noch leichter, Thorhämmer zu ersetzen und neue zu platzieren.
Und gestern hat sich die Regierung, unbemerkt von der Presse und dem Parteiengeschrei, entschieden, dem wirtschaftlichen Weg weiter zu folgen. Die bereits seit Jahren in der Bevölkerung, meist den Sicherheitskräften und Belegschaften der großen Zaibatsus, aber auch der Unterschicht so zahlreich vorhandenen körperlichen Verbesserungen, Cyberware und Bioware, sind mittlerweile so ausgereift und so verbreitet, dass wir uns entscheiden mussten, ob sie weiterhin nur denjenigen zur Verfügung stehen sollten, die das Geld dafür haben oder sie von ihrer privaten Versicherung als Ersatz bezahlt bekommen, oder ob die gesetzliche Grundversorgung die Upgrades und die Ersatzgliedmaßen bezahlen sollte. Die Staatsführung Qinas ließ uns - nicht zum ersten und sicherlich nicht zum letzten Mal - freie Hand bei der Entscheidung. Die Bevölkerung, die über das eDemocracytool befragt worden war, entschied sich für die marktwirtschaftliche Lösung. Daher stimmten alle japanischen Minister für diese, während der Ministerpräsident und der Außenminister gegen sie stimmten. Dennoch beugten sie sich der Mehrheit und der Kaiserin.
Es wird also auch in Zukunft nur Transhumane geben, die selber für ihre Implantate bezahlen.
Liebe Mitbürger, danke für Euer zahlreiches Votum. Nun läuft bald das albenmarkische Tournier des Urban War, an dem eine japanische Mannschaft teilnehmen wird. Genießt dieses. Die Sportler darin, die bereits Upgrades haben, haben ihre Modifikationen selbst verdient oder sie von ihren Mannschaften oder deren Sponsoren bezahlt bekommen.
Die neueren Upgrades der Delta-Klassifizierung und die maßgeschneiderte Bioware, die in den letzten Wochen implantiert wurde, bezahlt auch nicht der Steuerzahler, sondern ein reicher Philantroph - unser Ministerkollege Ludwig von Drachen und sein Firmenkonglomerat, welches unter anderem Anteile an den wichtigsten Zaibatsus hält. Ludwig hat privat mehr als 1 Milliarde New Yen ausgegeben, um die 13 Sportler, die einer Modifikation zustimmten, auszustatten. Und er unterrichtet die beiden Körperadepten des Teams seit drei Wochen persönlich - Mariko Meng ist aufgrund ihrer shintoistischen Ausbildung gegen jede Modifikation des "Heiligen Tempels" ihres Körpers, weil diese der Magie und dem KI schaden würde, während Antonio Brassera als Pistolero-Adept nur geringe Verbesserungen benötigt, die er, schon sehr lange mit Ludwig von Drachen zusammenarbeitend, bereits hat.
Unterstützen Sie mit Ihren Wünschen, einer ganz eigenen Magie, das Team Yamato. Denn obwohl wir durch Bündnisse und einen Ozean getrennt sind - Peru ist unser enger Verbündeter und dort leben sehr viele Japaner, so dass unsere Kulturen sehr nahe sind - zumindest nach der Befreiung vor so vielen Jahren. Ich für meinen Teil drücke dem Team Yamato die Daumen. Es kämpft in Albenmark nicht nur für den Ruhm und ein Preisgeld - sondern vor allem für den Beweis, dass Menschen und Metamenschen immer noch konkurrenzfähig sind. Roboter mögen theoretisch schneller und stärker sein können. Ihnen fehlt aber die Kreativität der Menschen. Klone sind zwar Menschen, aber haben sie auch diesen kreativen Funken, der Mariko Meng zur fähigsten Gewehrschützin der ganzen Liga gemacht hat? Der Antonio zu einem beidhändig schießenden Pistolero gemacht hat, der alleine ein ganzes Team ausschalten könnte und am Ende von den 22 Patronen in seinen beiden Ares Predators noch 12 übrig hätte? Ich sage: finden wir es heraus.


English Version


Japans Government is silent, but effizient. A commentary by Minister Shiro Mitsubishi, Economy and Development

Despite the Cabinet's almost daily quarrels, in which the representatives of the more left-wing groups accuse each other of reformism and Maoism, Japan's government is working very silent to the outside world. Hardly anything comes out about voting problems and the like, which is certainly also due to several machinations of the Empress.
But nevertheless the government is extremely efficient. Decisions are made on a grassroots level, mostly by the appropriate ministers, and the economy is doing very well. Xu Li's promise of "a country with two systems" seems to hold for the time being.
Shiawase Corporation and Ares Weapon Systems completed the Japanese space lift just last month. This will give us even more efficient possibilities in space - but in particular it will be even easier to replace Thorhammers and place new ones.
And yesterday, unnoticed by the press and the party cries, the government decided to follow the economic path. The physical improvements, cyberware and bioware that have been present for years in the population, mostly the security forces and workforces of the great Zaibatsus, as well as the underclass, are now so mature and so widespread that we had to decide whether or not they should still be available only to those who have the money for it or get paid for by their private insurance company as a replacement, or whether the statutory primary care should pay for the upgrades and replacement limbs. The government of Qina allowed us - not the first and certainly not the last time - a free hand in the decision. The population questioned with help of the eDemocracy tool chose the market economy solution. Therefore, all Japanese ministers voted for this, while the Prime Minister and the Foreign Minister voted against this. Nevertheless, they bowed to the majority and the Empress.
So in the future there will only be transhumans who pay for their implants themselves.
Dear fellow citizens, thank you for your numerous vote. Now the Albenmark Tournament of Urban War is about to take place, in which a Japanese team will take part. Enjoy it. The athletes in it, who already have upgrades, have earned their modifications themselves or got paid by their teams or their sponsors.
The taxpayer will not even pay for the recent upgrades to the Delta classification and the tailor-made bioware that has been implanted in recent weeks, but a wealthy philanthropist - our ministerial colleague Ludwig von Drachen and his corporate conglomerate, which holds shares in the most important Zaibatsus, among others. Ludwig has privately spent more than 1 billion New Yen to equip the 13 athletes who agreed to modifications. And he's personally been teaching the team's two bodyadepts for the past three weeks - Mariko Meng's Shinto education is against any modification of the "holy temple" of her body because it would hurt her magic and her KI, while Antonio Brassera as Pistolero Adept does not need many improvements. He already has them for a long time working with Ludwig von Drachen.
Support with your wishes, a very special magic, the team Yamato. Even though we are separated by alliances and an ocean - Peru is our close ally and there are many Japanese living there, so our cultures are very close - at least after the liberation of so many years ago. For my part I keep my fingers crossed for Team Yamato. It fights in Albenmark not only for the fame and a prize money - but above all for the proof that humans and metahumans are still competitive. Robots may theoretically be faster and stronger. But they lack the creativity of the people. Clones are human, but do they have this creative spark that has made Mariko Meng the most skilled riflewoman in the league? That has made Antonio to an ambidextrous Pistolero who could knock out a whole team on his own and at the end would have of the 22 cartridges in his two Ares Predators still 12 left? I say: let's find out.


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
29.04.2019 02:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Aslan1990
Unregistered


Post: #469
Arielle Swan for President!

Bote der



Lasst uns etwas ändern!
Dezentralisierung, Entkriminalisierung, Entbürokratisierung und Freiheit für den Weltfrieden!

Wählt Arielle Swan zur ersten Präsidentin der freien Welt Essen!



Meine Lieben!
Ich möchte mich bei allen Bewerben um das Amt der Weltherrscherin. Doch möchte ich nicht herrschen, nein! Ich will euch mehr Mitbestimmung und weniger Aufwand bringen! Freiheit in all euren Entscheidungen! Freiheit für freie Geister einer freien Welt Essen!

Viele belächelten meine erste Ankündigung kandidieren zu wollen. Eine Frau?! Eine ehemalige Nutte?! Nun, meine lieben Skeptiker: Ich bin in einer rießigen Verantwortung für das größte wirtschaftliche und politische Netzwerk unserer Welt, als Vorstandsmitglied der Likedeeler Holding! Ich positioniere mich genau dort wo ich dieser Aufgabe gerecht werden kann: Im Dialog mit Jedem Staatenbund, als starke Schulter zum anlehnen für nichtangeschlossene, neutrale Staaten. Als Schutzmacht für die Freiheit dieser Welt. Die Freiheit all das sein zu können was man will. Ja!! Ich war eine Prostituierte! Ich bereue es nicht. Und ich will allen zeigen wie der Albenmark'sche Traum funktioniert: Vom Zero to Hero! JA!! Ich werde Präsidentin werden! Weil ich es will und es kann! Damit möchte ich einem jedem einzelnen Mut machen und aufzustehen und was zu ändern, sollte er nicht zufrieden mit seinem Leben sein!

Was will ich als Präsidentin bewirken? Alkohol für Alle? Nun, sollte ich gewählt werden spendiert die Likedeeler Holding eine fette Party zu der jeder gerne eingeladen ist zu kommen! Aber das soll nicht alles sein.

Egal ob Ruthenien, Vernstetten, Deutschland oder Qazaqstan - Lasst uns einfach Weltbürger sein! Und für eine gemeinsame Welt, ohne Rassismus und Beschränkungen, braucht es auch eine einfache Lösung für Sicherheit zu sorgen.
Die jetzige Vereinten Nationen haben sich in meiner Sicht als ÄUßERST uneffizient erwiesen. Zu viel gerede, zu viel heiße Luft und verschwendete Zeit, während Menschen ihrer Freiheit beraubt werden und leiden müssen. Hinzu kommen noch Missverständnisse, weil man aneinander vorbei redet oder irgendjemand versucht irgendwelche Intrigen zu spinnen! Ich erinnere nur an Japans Mandschuko Krise... Ein absolut desaströser Ausgang an dem der damalige Weltherrscher nicht unschuldig war.

Die Zeit ist reif für eine schlankere, effizientere Methode: Ein Sicherheitsrat muss gegründet werden! Dieser wird innerhalb kürzester Zeit über das handeln gegenüber den Feinden der Freiheit entscheiden und die Weltbürger Essen vor Schaden schützen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der absolut furchtbare Umgang einiger Regierungen dieser Welt mit eben jener unserer Welt! Atomreaktoren explodieren, Müll wird einfach im Ozean entladen, Smog Alarm an der Grenze zu Qina!! Wir müssen uns alle an der Nase packen und besser mit unserer Umwet umegehn! Die massive Erhöhung der Umweltausgaben ist unumgänglich. Wie soll denn der Umgang mit den Weltmeeren in naher Zukunft aussehen?! Unsere Fischerei Flotten fangen jetzt schon mehr Plastikmüll als Fisch. Der Fisch ist ja nur noch Beifang bei einer Meersäuberungsaktion. So entwickeln sich die Meere nur noch zu einer stinkenden Brühe. Und wenn ich da an Rutheniens Goldstrand oder Vernstetten südliche Mittelmeerküste denke... Wie schon ein alter qinesischer Gelehrter Timpro Per spach: ,,Perfekte Körper können sich nur an schönen Ständen bräunen, nicht an Kloaken!''. Und so müssen wir die Umweltsünder in die Pflicht nehmen! Etwas das alle meine Vorgänger haben schmerzlich vermissen lassen...

Deshalb bitte ich um Eure Stimme bei der baldigen Wahl! Danke!

29.04.2019 11:52
Quote this message in a reply
Alexei B.Miller
Co President of the Ros'Gaz Union State
*


Posts: 3,692
Words count: 630,277
Group: Basic
Joined: May2011
Status: Offline
Reputation: 73
Experience: 6244
Glory Points: 710
Medals: 26

Vlaxia
Post: #470
RE: Pressemeldungen | Press Releases

(Kassym Jomart-Tokayev President of Qazaqstan)


Transhumanism to be introduced to terrestrial Qazaqstan



Nur-sultan, Qazaqstan

Qazaq President Tokayev announced that following the successful implementation of Transhumanism in the nations off world colonies and operations that the breakthrough technology would soon be implemented planet side. The leader stressed that the government would fully finance the implementation of the program to all willing citizens noting the benefits of Transhumanism in a brief speech to the Qazaq Parliament.

"We have seen with great awe the benefits of this technology WE pioneered first on our off world colonies. Overall we see an increase to lifespans of 23%, reduction of diseases by 73%, increase to quality of life, and an 5 fold increase to productivity on average. The cost of the full implementation of this program is enormous however we can afford this with no issues at all and over the medium and long-term we will see greater revenues from the economy and less expenditure on healthcare and reduction in pensions burden. Qazaqstan IS the world's most advanced society these enhancements will allow us to remain at the top and the forefront of human progress."

Experts admit that the full integration of humans with technology will boost GDP growth over the 10 years by at least 12% that is the program was not implemented. After the first ten years we estimate that the figure will double and increase by an additional 5 to 7% every decade afterwards. The droid lobby has battled the implementation of transhuman technologies seeing the potential threat to the lucrative droid market; however droid proliferation in the greater economy is expected to double over the next 15 years as Qazaqstan further develops the moon and mars the exploration and early development of Titan is likely to require hundreds of thousands of advanced droids with technologically enhanced humans stationed there to supervise and oversee the development. The expansion into the outer solar system will require tens of thousands of new ships, bases, prefabs, stations, etc which will require additional hundreds of thousands of droids to efficiently accurately produce at scale to just merely maintain a basis supply chain into this part of the solar system. Droids use will expand as ACTUAL humans are sent to live in the off world colonies.


"Hitler wanted to destroy Russia, everyone needs to remember how that ended"

Vladimir Putin

29.04.2019 15:57
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: