Post Reply  Post Thread 
Pages (54): « First < Previous 46 47 48 49 [50] 51 52 53 54 Next > Last »

Pressemeldungen | Press Releases

Author Message
Alexei B.Miller
Co President of the Ros'Gaz Union State
*


Posts: 3,724
Words count: 630,277
Group: Basic
Joined: May2011
Status: Offline
Reputation: 74
Experience: 6268
Glory Points: 710
Medals: 26

Vlaxia
Post: #491
RE: Pressemeldungen | Press Releases

EU grounds foreign AI Airlines after deadly crash, investigation pending



Almaty, Qazaqstan

EU Commissioner for Aerospace Regulation Anne-Margaret Klaptrakin announced that the bloc would temporarily ground some foreign AI Airlines after a deadly crash in Almaty International. Investigators working with air traffic controls have determined that the AI powered civilian airlines stopped responding to both AI and human air traffic monitors.

The Air Africa Nova-class AI Airliner then dropped altitude and plunged straight into the tarmac at ALTY. There are also possibilities that hackers penetrated the crafts "low end" AI systems and caused widespread systemic failures in the aircraft's flight control systems and communications arrays. Overall while AI powered flights have increased the efficiency of airlines by 60% and dropped cost for consumers by 24% on average providers of these services should be required to ensure that their craft have multiple redundancies on board to respond to similar emergencies in the future.

The EU agency has recommended ordering all foreign craft comply with EU flight standards and will issue waivers on a case by case basis. The EU will give airliners 30 days for foreign airlines to submit how they will be in compliance with EU standards and will be granted 9 months to bring their EU bound flights into compliance. These EU bound craft will also need to be verified by EU inspectors which will be significantly expanded to quickly enforce and certify the massive quantity of foreign craft flying into the EU these inspectors will then sign over a certification transponders that will be need to be activated once the craft enters EU airspace.

*These standards need to be met for ALL aircraft transiting EU airspace even if not landing at EU airports.*


"Hitler wanted to destroy Russia, everyone needs to remember how that ended"

Vladimir Putin

22.05.2019 18:03
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #492
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast



Finale! Vernstetten im Freudentaumel




Paris - Nach den knappen Siegen in den letzten Runden und sogar einer Niederlage gegen die Roboter war ganz Vernstetten bereits völlig ausser sich.

Doch der erfolgreiche und entscheidende Kampf gegen die Japaner liessen erneut Jubel im gesamten Versailler Pakt aufbranden. Die Japaner waren offensichtlich noch von ihrem Fanatismus geblendet, dass da vernstettische System das unterlegene sei, jedoch zeigte ihnen die Fremdenlegion erstmal was eine Harke ist.

Die Helden von Althana zerschlugen das professionellste Team der Welt buchstäblich zu Brei. Die Häme blieb ihnen in den Hälsen stecken.

Auch das Roboter Team aus Rom war kein Gegner. Die angekündigten Anpassungen und neue Strategien von Sersan zeigten Wirkung und es war dem internationalen Team möglich einen Roboter nach dem anderen auszuschalten und den zweiten Sieg davon zu tragen.

Nun kam die Ekstase nach Vernstetten. Das gesamte Land jubelte auf der Straße dem Team zu und fiebert nun auf die Finalrunde gegen die Japaner hin.

"Wir danken dem gesamten Land für eure Unterstützung. Wir freuen uns auf den Kampf im Finale und werden dort diesen hochmütigen Japanern zeigen wie tief man fallen kann, wenn man das System aus Vernstetten unterschätzt.

Es war natürlich klar, dass die Roboter mit unseren neuen Strategien besiegt würden...sie sind einfach nicht anpassungsfähig."
heißt es aus einer Pressemeldung des Teams.

Zum Finale werden im ganzen Land Public Viewings veranstaltet, für die großte Straßen und Plätze bereitgestellt werden. Sowohl die Partei als auch die Regierung werben aktiv um Teilnahme an diesen. Um die Systemüberlegenheit live erleben zu können.

Der Generalsekretär Manos entsandte aus Paris extra eine Sonderaustattung für das Team, die extra für das Finale hergestellt und angepasst wurde.

Das gesamte Team erhält die modernste Ausrüstung, die speziell auf den Kampf im Finale angepasst werden sollen. Sollte das Team auch das Finale gewinnen so wird ihnen wohl der Titel "Helden der Arbeiterklasse! verliehen werden.


+++ Umstellung des Güter und Personenverkehrs auf die Schiene erfolgreich - größtes Infrastruktur der Geschichte abgeschlossen +++ Referendum in Algerien über Beitritt zur Revolutionären Republik +++ Investitionen ins Transportwesen sollen noch weiter verstärkt werden +++


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
22.05.2019 18:09
Find all posts by this user Quote this message in a reply
adder
Westwelt-Patriotin
**


Posts: 2,120
Words count: 573,297
Group: Premium
Joined: Aug2015
Status: Offline
Reputation: 50
Experience: 1342387
Glory Points: 160
Medals: 7

Post: #493
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Land der Kirschblüte


Sportlerfamilien wurden unter Schutz des Militärs gestellt.

Kyoto: wie das Verteidigungsministerium bekannt gab, wurden alle Angehörigen der Sportler des Teams Japan (inklusive der Sportler aus Peru) unter direkten Schutz des Militärs gestellt. Sondereinheiten der Rikusentai befreiten außerdem das mittlerweile unbrauchbar gemachte Studio der Japan Sport News und James Yamashita, dessen Familie ebenfalls unter den Schutz genommen wurde.
Ein Sprecher des Militärs: "Wir sind über diese Entwicklung äußerst entsetzt! Wie ein Premierminister das eigene Team sabotieren will... im Namen einer obskuren Ideologie, die keinesfalls mit dem Kommunismus aus Qina vergleichbar ist. Japans Militär unterstützt die Brüder und Schwestern aus Shenzou und anderen Teilen Qinas gerne. Aber diese Verräter von der Volkspartei... die sind eine andere Sache. Hätte die Kaiserin nicht eingegriffen, wären wir heute nicht mehr am Reden!"




Land of the cherry blossom


Sportsman families were placed under military protection.

Kyoto: as announced by the Ministry of Defence, all members of the Japanese team (including athletes from Peru) were placed under the direct protection of the military. Special Rikusentai units also liberated the now unusable Japan Sport News studio and James Yamashita, whose family was also placed under protection.
A spokesman for the military: "We are extremely horrified about this development! How a prime minister wants to sabotage his own team... in the name of an obscure ideology that is by no means comparable to communism in Qina. Japan's military is happy to support the brothers and sisters from Shenzou and other parts of Qina. But these traitors from the People's Party... they are another thing. If the Empress had not intervened, we would no longer be talking today!


Falls bei einem Quote kein Name steht, geht davon aus, dass der letzte Name immer noch gilt und es derselbe Post war!
Ich halte mich an meine Zitatregeln: beim ersten Zitat aus einem Post wird ein [" Quote= ]" gesetzt. Danach bis ein neuer Poster oder ein neuer Post kommt, nur ein "[ Quote "]. Falls ich zwischen Postern hin-und-herspringe, nenne ich den Poster auch häufiger.


Si vis pacem para bellum

"Alles, was der Mensch ist und was ihn über das Tier hinaushebt, dankt er der Vernunft. Warum sollte er gerade in der Politik auf den Gebrauch der Vernunft verzichten und sich dunkeln und unklaren Gefühlen und Impulsen anvertrauen?" (Ludwig von Mises)
23.05.2019 01:33
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #494
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast






Vernstetten kooperiert mit EU - Behörden - Verhandlungen über Modernisierung der Flugzeugflotte



Paris - Nachdem tragischen Unfall in Quazaqstan sprach der Generalsekretär Ravier Manos sein Beileid aus und versprach mit den EU - Behörden zu einer Verbesserung der Flugsicherheit zu kooperieren.

Kurz darauf gab das Ministerium des Inneren bekannt, dass man eine Direktive an die staatlichen Flugunternehmen rausgegeben habe. Der größte vernstettische Konern: AeroVern hat Gesprächt mit den EU Behörden begonnen um Flugsicherheit zu garantieren.

Erste Ergebnisse dieser Gespräche waren, dass die Sicherheit bereit sehr gut sei, da in Vernstetten die Luftflotte noch immer auf menschliche Piloten setze.

In ganz Vernstetten setzt die wirtschaftliche Entwicklung auf kybernetisch verbesserte Menschen. In den nächsten Monaten sollen intensive Gespräche und Beratungen stattfinden.

Die beiden Staaten gehen gemeinsam in eine enge Kooperation um die vernstettische Technologie and die aus Quazaqstan zu kombinieren und möglichst hohe Effizienz und Sicherheit zu erreichen.

Das Ministerium des Inneren gab bekannt, dass man auf menschliche Piloten jedoch nicht verzichten werde. "Schon allein um die Arbeitsplätze zu erhalten. Zudem können Piloten ermessensentscheidungen treffen."



Referendum in Algerien




Algiers - Nachdem das Wiederaufbauprogramm in Algerien durch Vernstetten abgeschlossen ist und sich dort zahlreiche auch staatliche Untenrehmen aus Vernstetten angesiedelt haben, aber auch eigene Unternehmen sich entwickelt haben, ist die Bevölkerung überaus dankbar.

Nun soll ein Referendum über die Zugehörigkeit Algeriens entscheiden. Entschieden wird zwischen: Souveräner Staat im Versailler Pakt und Anschluss an Vernstetten als teilautonome Region. Das Referendum wurde durch eine Petition ausgelöst, die von über 30% der Bevölkerung unterschrieben wurde.

ANgeschoben von der kommunistischen Partei und unterstützt durch die sozialdemokratische Partei wird die algerische Bevöllkerung in den nächsten Monaten entscheiden.

Aus Vernstetten heißt es, dass man sich in dieses Referendum nicht einmischen werde. Sogar die stationierten Rotarmisten erhalten für den Zeitraum des Referndums Ausgangsverbot. Der Einfluss der Revolutionären Republik soll gering gehalten werden.


+++ Der Plan wirkt - Wirtschaft wächst +++ Versailler Pakt begrüßt neuen Bruderstaat +++ Luftabwehr wird modernisiert +++ Kein Kommentar zu japanischer Mannschaft - keine Einmischung aus Vernstetten in Japan







Red transmitter mast






Vernstetten cooperates with EU authorities on negotiations to modernise aircraft fleet



Paris - After the tragic accident in Quazaqstan, the Secretary General Ravier Manos expressed his condolences and promised to cooperate with the EU authorities to improve aviation safety.

Shortly afterwards, the Ministry of the Interior announced that a directive had been issued to the state-owned airlines. The biggest serious contender: AeroVern has started talks with the EU authorities to guarantee flight safety.

First results of these discussions were that the safety was ready very well, since in Vernstetten the air fleet still relies on human pilots.

In all of Vernstetten, the economic development relies on cybernetically improved people. Intensive talks and consultations are to take place in the coming months.

The two states will work closely together to combine the most sophisticated technology with that from Quazaqstan and to achieve the highest possible efficiency and safety.

The Ministry of the Interior announced that human pilots would not be renounced. "Just to keep the jobs. Pilots can also make discretionary decisions.



Referendum in Algeria




Algiers - Now that the reconstruction programme in Algeria has been completed by Vernstetten and numerous state companies from Vernstetten have settled there, but also their own companies have developed, the population is extremely grateful.

Now a referendum is to decide on Algeria's affiliation. The decision will be made between: sovereign state in the Versailles Pact and connection to Vernstetten as a semi-autonomous region. The referendum was triggered by a petition signed by over 30% of the population.

The Algerian population will decide in the coming months, pushed by the Communist Party and supported by the Social Democratic Party.

From Vernstetten it is said that they will not interfere in this referendum. Even the stationed Red Army troops will be banned for the duration of the referendum. The influence of the Revolutionary Republic is to be kept small.


+++ The plan works - economy grows +++ Versailles Pact welcomes new brother state +++ Air defence is modernized +++ No commentary on Japanese team - no interference from Vernstetten in Japan


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.

This post was last modified: 24.05.2019 07:49 by Torgai.

24.05.2019 07:45
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #495
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast





Algerien tritt der revolutionären Republik bei




Algiers - 82,43% für den Beitritt zu Revolutionären Republik. Algerien ist als erstes autonomes Territorium der Revolutionären Republik beigetreten und ist nun umfassender Teil von Vernstetten.

Jedoch erhalten sie einen weitaus autonomeren Status als die Direktionen in Vernstetten. Als eine Art von Bundesland stehen sie der Revolutionären Republik gegenüber und wählen ihren Gouverneur direkt, der Generalsekretär Manos hat lediglich ein Vetorecht.

Sie wählen weiterhin ein eigenständiges Regionalparlament und unterhalten eine eigenständige Parteienlandschaft. Selbst die KPA die kommunistische Partei Algeriens ist unabhängig.

Algerien wird jedoch Teil des Wirtschaftsplanes von Vernstetten und in die Entwicklung von Vernstetten eingebunden.

Generalsekretär Manos dazu:

"Ich und die gesamte Partei sind froh über die Entscheidung aus Algerien. Wir werden fortan unsere Entwicklung gemeinsam gestalten. Besonders die ökonomische Entwicklung kann hierdurch schneller vorangehen.

Unsere Technologie wird die Entwicklung in Algerien verstärken und unsere Konzerne werden Fabriken in Algerien aufbauen. Die algerischen Rohstoffe und ihre hervorragende Erfahrung mit der Wüste und der SUche nach Rohstoffen wird die Ökonomie in Vernstetten befeuern.

Zusätzlich werden wir zum Schutz Algeriens verstärkt Kampfverbände der Roten Armee dorthin verlagern, um auch grade die Wüste von Separatisten zu befreien und eine geeinte Nation zu schaffen.

Es sind auch die ersten Fährlinien zwischen Vernstetten und Algerien eingeleitet worden. Von der Sicherheitszone in Algerien aus werden wir unsere Verantwortung wahrnehmen in ganz Afrika für Stabilität, Solidarität und ökonomische Entwicklung einzustehen.

Wir planen durch modernste Bewässerungsmethoden in Nordafrika ein neues gigantisches Agrarprojekt zu etablieren, dass die Ernährungslage in der Welt massiv verbessern wird. Und auch die Argrarressourcen für nachhaltige Produkte auf der Basis von Pflanzen liefern soll.

Spannende Zeiten stehen uns bevor."


Seitdem Algerien Vernstetten als autonome Teilrepublik beigetreten ist werden auch Rufe in Kamerun laut diesen Schritt zu gehen und ein Referendum durchzuführen.

In Vernstetten gibt es Politiker und Generäle die eine Ausweitung der algerischen Sicherheitszone nach Lybien und Marokko fordern. Sie gehen teilweise sogar soweit den Aufbau eines "roten Afrikas" zu fordern.


+++ Niederlage im Finale - "sozialistische Konkurrenz aber wird uns vorwärts bringen +++ ZK erhöht die Förderung des sogenannten "Urban Brawl" +++ Alle Mitglieder der "Helden von Althana" erhalten den Sichelorden in Silber +++ Vernstetten gründet den Konzern "NordafrikaVolksöl" - der Konzern übernimmt die Suche und Föderung von Öl in Algerien +++






Red transmitter mast





Algeria joins the revolutionary republic




Algiers - 82.43% for joining the Revolutionary Republic. Algeria became the first autonomous territory to join the Revolutionary Republic and is now an integral part of Vernstetten.

However, they are given a much more autonomous status than the Vernstetten directorates. As a kind of federal state, they face the Revolutionary Republic and elect their governor directly, the Secretary General Manos only has a veto.

They continue to elect an independent regional parliament and maintain an independent party landscape. Even the CPA, the communist party of Algeria, is independent.

Algeria, however, becomes part of Vernstetten's economic plan and is involved in the development of Vernstetten.

Secretary General Manos adds:

"I and the entire party are pleased with the decision from Algeria. From now on we will shape our development together. Economic development in particular will be able to progress faster as a result.

Our technology will strengthen development in Algeria and our companies will build factories in Algeria. The Algerian raw materials and their outstanding experience with the desert and the search for raw materials will fuel the economy in Vernstetten.

In addition, in order to protect Algeria, we will increasingly relocate Red Army combat units there in order to free the desert from separatists and create a united nation.

The first ferry lines between Vernstetten and Algeria have also been launched. From the security zone in Algeria, we will assume our responsibility to stand up for stability, solidarity and economic development throughout Africa.

We are planning to establish a new gigantic agricultural project in North Africa using the most modern irrigation methods, which will massively improve the food situation in the world. And also to supply the agricultural resources for sustainable products based on plants.

Exciting times lie ahead"


Since Algeria joined Vernstetten as an autonomous republic, there have also been calls in Cameroon to take this step and hold a referendum.

In Vernstetten, there are politicians and generals who are calling for the Algerian security zone to be extended to Libya and Morocco. Some of them even go so far as to demand the construction of a "red Africa".


+++ Defeat in the final - "socialist competition will bring us forward +++ ZK increases the promotion of the so-called "Urban Brawl" +++ All members of the "Heroes of Althana" receive the Silver Sickle Order +++ Vernstetten founds the company "North Africa People's Oil" - the company takes over the exploration and promotion of oil in Algeria +++


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
27.05.2019 16:43
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Alexei B.Miller
Co President of the Ros'Gaz Union State
*


Posts: 3,724
Words count: 630,277
Group: Basic
Joined: May2011
Status: Offline
Reputation: 74
Experience: 6268
Glory Points: 710
Medals: 26

Vlaxia
Post: #496
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Qazaq debts remains worlds safest



QCB Aktau Branch, Qazaqstan

The Qazaq Central Bank released debt projection figures on qazaq state debt. The central bank forecasted that Qazaq debt would increase only about 1.5% - 2% relative to GDP annually. With combined deficits and debt servicing totally about 6.11% of GDP but total annually growth at the 4.60% mark this currently indicates gross debt liabilities will increase by less than 2% this year alone.

The bank has recommended that the Qazaq Ministry of Finance begin to address the governments response to the slowly but surely increasing debt warning that if the Qazaq economy ever hit a snag the government would have limited tools to stymie and stave off a decline if it did not take actions now to build up barriers against a potential downfall.

With 93 trillion in liabilities 35.73% of GDP; the Qazaq Government will need to begin meaningful tax increases in order to bring the 1.5% - 2% projected annual increase to debt to gdp to below 0% in order to ensure the economy will outstrip debt accumulation and thus begin to position the nations to pay down its liabilities.


"Hitler wanted to destroy Russia, everyone needs to remember how that ended"

Vladimir Putin

27.05.2019 16:46
Find all posts by this user Quote this message in a reply
TheLastShah
Human Developer
****


Posts: 4,436
Words count: 575,468
Group: Super Moderators
Joined: Sep2013
Status: Offline
Reputation: 200
Experience: 8961887
Glory Points: 1692
Medals: 50

Post: #497
RE: Pressemeldungen | Press Releases



VOX POPULI
Die Stimme für das Volk






5 JAHRE NACH KRIEG: KALIFORNIEN WIEDER UNABHÄNGIG!



Sacramento, Sozialistische Volksrepublik Kalifornien - Nach über fünf Jahren Besatzungsregierung hat Kalifornien heute mit dem Rückzug der letzten Truppenverbände der Achsenmächte Norwegen-Deutschland-Vernstetten wieder seine Unabhängigkeit erlangt.

In vielen Städten des Landes kam es zu spontanen Feierlichkeiten, nachdem der vernstettener Vorsitzende der Besatzungsregierung in einem überraschenden Akt den Rückzug aller ausländischen Beamten anordnete, und die Staatsgeschäfte wieder in die Hand der Kalifornier legte.

"Endlich haben wir unser Leben wieder in eigenen Händen", erklärte die Sprecherin des eilig zusammengerufenen Neuen Kongresses. Am Abend beschloss der Neue Kongress der Sozialistischen Volksrepublik Kalifornien, die Führung des Landes in die Hände der Armee zu legen, bis eine reguläre Regierung gewählt wird.


General Jacqueline "Jackie" Rooserfield übernimmt ab heute bis zu den Neuwahlen im kommenden Jahr das Oberkommando über das Land. In einer ersten Amtshandlung wurden mehrere Reservisten-Divisionen zum Dienst eingezogen, um die Grenzsicherheit zu gewährleisten. Ebenfalls wurden die Nuklearstreitkräfte wieder in Bereitschaft versetzt, nachdem in den vergangenen 5 Jahren alle Atomsilos und Atom-U-Boote durch die Besatzungstruppen geräumt bzw. stillgelegt worden waren.

Beobachter rätseln noch, wie die überstürzte Auflösung der Besatzungsregierung zu verstehen ist. Laut ersten Einschätzungen kam es zu unüberbrückbaren Differenzen zwischen den ehemaligen Partnern Vernstetten und Norwegen, nachdem Norwegen massiven Druck auf die Vernstettener Führung ausgeübt hatte. Nach Wünschen Norwegens sollte Kalifornien dauerhaft als Marionettenstaat ohne eigene Rechte, in Form eines teilautonomen Gebietes, in die Staatsordnung Vernstettens einzugliedert werden, diese als Magnus-Plan bekanntgewordene Agenda lehnten Vernstettener Politiker jedoch mehrheitlich ab. "Die Autonomie, das Recht, seine eigenen Angelegenheiten selbst zu regeln, ist das größte Grundrecht eines jeden Volkes, und wir werden nicht 300 Millionen Brüdern ihre Rechte entziehen", hieß es seitens des Zentralkomittees.

Unklar ist, was der Bruch der Achse kurz- oder mittelfristig für Kalifornien bedeutet. Experten werten die jüngste Aushebung von Truppen als Zeichen dafür, dass Kalifornien weiterhin besorgt um seine Sicherheit ist. In den vergangenen 20 Jahren kamen bei militärischen Auseinandersetzungen auf kalifornischem Boden, namentlich dem I. und II. Ostpazifischem Krieg, über 15 Millionen Kalifornier ums Leben.



...wartet immer noch darauf, dass Nietzsche zurückkehrt. Geniales RP findet man hier.

- | - -

Rise early. Work hard. Strike oil.
- J. P. Getty

World Moderator / Inactive due to injury Sad
28.05.2019 00:02
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #498
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast






Ausserordentliche Pressekonferenz des Generalsekretärs Manos



Neu-Toulouse - In der neu aufgebauten Stadt tagte Heute eine ausserordentliche Pressekonferenz des Generalsekretärs Manos. Grund dafür war das dedurchsickern eines diplomatischen Dokuments aus dem Ministerium des Äusseren.

Eine Depesche aus Norwegen fiel zuerst dem Blatt "Roter Landarbeiter" in die Hände, der diese sofort abdruckte. In der Depesche fordert Jarlsberg erneut die militärische Intervention gegen Kalifornien, das grade wieder der eigenen souveränen Verwaltung übergeben wurde.

Unverzüglich zogen alle anderen Blätter der Revolutionären Republik nach es gab auch sofort Friedensdemonstrationen in den Großstädten. Sogar von Streiks gegen den Krieg ist die Rede.

Auf diesen Druck hin setzte der Generalsekretär die ausserordentliche Pressekonferenz an:

Manos: "Guten Tag, lassen sie mir zuerst einige Dinge klarstellen. Die Revolutionäre Republik und der Versailler Pakt werden keine Militärintervention in Kalifornien unterstützen.

Wir haben gegenüber Norwegen klargemacht, dass aufgrund der Verhandlungslage das Abkommen von Sacramento derzeit ausser Kraft ist.

Die Armee wurde in Alarmbereitschaft versetzt und es werden zur Stunde keine Urlaube genehmigt. Ihre Fragen bitte."

Reporterin: "Wie ist der Verhandlungsstand zwischen Norwegen und Vernstetten?"

Manos: "Nun nach der gemeinsamen Operation in Kalifornien hat der Neutrale Block Lockerungen in der Rüstungsfrage versprochen. Ja sogar um eine Aufrüstung in Kalifornien gebeten um die militärische Schlagfertigkeit des Paktes weiter zu entwickeln.

In den verhandelten Abkommen forderte der neutrale Block jedoch ein Vetorecht für Regierungen auf dem kalifornischen Boden ein.

Das lehnten wir vehement ab. Denn es wird kein Vetorecht für kapitalistische oder gar monarchistische Kräfte in der sozialistischen Welt geben. Das wäre kein Abkommen, sondern eine Kapitulation.

Wir machten dies deutlich und boten eine Rüstungsbegrenzung, die sich am durchschnittlichen Militär der Welt orientiert oder aber Sicherheit durch Bindung an den Versailler Pakt und ein folgendes Verteidigungsabkommen an.

Beides schlug der Neutrale Block aus.

Im Übrigne gab es auch unter vernstettischer Verwaltung Aufrüstung in Kalifornien. Dies gab nie Anlass zur Beschwerde. Nachdem der Pakt sich als vertrauenswürdiger Partner erwiesen hat, ist es nun offenkundig dass der Neutrale Block uns leider nicht vertraut und man wenig auf seine Versprechungen geben kann. Wir sind jedoch weiterhin auch offen für Verhandlungen. Es muss keinen Krieg geben."


Reporter: "Gibt es eine Kriegsgefahr?"

Manos: "Nun das liegt ganz und gar am neutralen Block und an Norwegen...wir setzen auf Diplomatie und werde nicht mit den Säbeln rasseln. Jedoch sagen wir ganz klipp und klar, wenn es einen Angriff auf Kalifornien gibt rufen wir den Bündnis und Verteidigungsfall aus."


Reporterin: "Warum wird Kalifornien nicht eingebunden wie Algerien?"

Manos: "Ganz einfach...das kalifornische Volk wünscht dies nicht. Es wünscht Selbstverwaltung. Wir bereiten seit Jahren eine Übernahme durch kalifornische Kräfte vor. Wir bilden sie aus und haben usn stets Wahlen gewünscht, die nun kommen werden.

Die lange vernstettische Verwaltung kam nur zustand um die Verhandlungen mit dem neutralen Block nicht zu gefährden...es zeigte sich aber, dass es auch unter vernstettischer Verwaltung keinerlei Zugeständnisse aus Norwegen gibt, daher haben wir diesen Weg aufgegeben. Und den Weg freigegeben für eine kalifornische Souveränität.

Im Übrigen wird die erste Intervention vom neu zusammengesetzten ZK deutlich kritischer gesehen...und als Fehler. Denn unser Wort zu halten, uns an die Abkommen zu halten hat weder Vernstetten noch Kalifornien noch dem Versailler Pakt irgendwas gebracht. Der Neutrale Block traut uns nach wie vor nicht und ist nicht zu Verhandlungen und auch nicht zu Kompromissen bereit. Dies ist...bedauerlich...die neueste Kriegsforderung des Jarlsberg unterstreicht die frustrierende Situation für uns."

Reporter: "Wird die Zusammensetzung des ZKs irgendwann einmal bekannt gegeben werden?"

Manos: "Sie weichen vom Thema ab. Aber ich kann dazu folgendes sagen. Die geheime Zusammensetzung des ZKs hat sich bewährt. Bei unseren Nachbarn werden Beamte, Minister, Herrscher reihenweise erschossen. Und auch unser Generalsekretär ist bereits einmal Opfer eines Attentates geworden.

Das geheime ZK gewährleistet Kontinuität und ist unanfällig gegen Sabotage und Attentate. Die Partei, die Direktionen, das Autonome Kamerun und alle Teile des Apparates in der Revolutionären Republik haben jedoch Mitspracherecht und entwickeln ein gemeinsames und starkes ZK."

Damit beendete der Generalsekretär die Pressekonferenz. Der Rote Sendemast wird sie bezüglich der Entwicklungen auf dem laufenden halten.


+++ Enge wirtschafltiche Beziehungen zwischen Kalifornien und Vernstetten erwartet +++ Diplomatie statt Krieg - fordert die Massendemonstration in Paris +++ Verwaltung bereitet Mobilmachung vor +++ "Bereit für den Verhandlungstisch, aber auch bereit unsere Brüder und Schwestern zu verteidigen." so ein General +++







Red transmitter mast






Extraordinary press conference of the Secretary General Manos



Neu-Toulouse - Today an extraordinary press conference of the Secretary General Manos took place in the newly built city. The reason for this was the leakage of a diplomatic document from the Ministry of Foreign Affairs.

A depesche from Norway first fell into the hands of the sheet "Red Agricultural Worker", who immediately printed it. In the depesche, Jarlsberg again calls for military intervention against California, which has just been handed back to its own sovereign administration.

Immediately all other leaves of the Revolutionary Republic followed - there were also immediate peace demonstrations in the big cities. There is even talk of strikes against the war.

In response to this pressure, the Secretary General held an extraordinary press conference:

Manos: "Good day, first let me clarify a few things. The Revolutionary Republic and the Versailles Pact will not support military intervention in California.

We have made it clear to Norway that the Sacramento Agreement is currently out of force due to the negotiating situation.

The army has been put on alert and no holidays are being allowed at the moment. Your questions, please."

Reporter: "What's the state of negotiations between Norway and Vernstetten?"

Manos: "Now, after the joint operation in California, the Neutral Bloc has promised to relax the arms issue. Yes, they even asked for an armament in California in order to further develop the military quick-wittedness of the pact.

In the negotiated agreements, however, the neutral bloc demanded a right of veto for governments on Californian soil.

We vehemently rejected that. For there will be no right of veto for capitalist or even monarchist forces in the socialist world. That would not be an agreement, but a capitulation.

We made this clear and offered an arms limitation oriented to the average military of the world or security through binding to the Versailles Pact and a subsequent defence agreement.

Both were rejected by the Neutral Block.

By the way, there was also rearmament in California under serious administration. This never gave cause for complaint. After the pact proved to be a trustworthy partner, it is now obvious that the Neutral Block unfortunately does not trust us and that little can be said about its promises. However, we remain open to negotiation. There must be no war'.


Reporter: "Is there a danger of war?"

Manos: "Well, that's entirely up to the neutral bloc and Norway...we're betting on diplomacy and won't rattle our sabres. But let's be clear, if there's an attack on California we'll call out the alliance and the defense case."


Reporter: "Why isn't California integrated like Algeria?"

Manos: "Quite simply...the Californian people don't want this. They want self-government. We have been preparing a takeover by Californian forces for years. We train them and have always wanted elections, which will now come.

The long-serious administration came only in order not to endanger the negotiations with the neutral bloc...but it turned out that there are no concessions from Norway even under the servile administration, so we gave up this path. And the way is clear for Californian sovereignty.

Incidentally, the first intervention of the newly assembled CC is seen much more critically...and as a mistake. Because keeping our word, keeping the agreements, has brought neither Vernstetten nor California nor the Versailles Pact anything. The Neutral bloc still does not trust us and is not prepared to negotiate or compromise. This is...regrettable...the latest war demand of the Jarlsberg underlines the frustrating situation for us."

Reporter: "Will the composition of the CC ever be announced?"

Manos: "They deviate from the topic. But I can say the following. The secret composition of the CC has proved its worth. In our neighbours, officials, ministers and rulers are shot by the dozen. And our General Secretary has also been the victim of an assassination attempt.


The secret ZK guarantees continuity and is immune to sabotage and attacks. The Party, the Directorates, the Autonomous Cameroon and all parts of the apparatus in the Revolutionary Republic, however, have a say and are developing a common and strong Central Committee".

This was the end of the press conference for the Secretary General. The Red Mast will keep them informed of developments.


+++ Close economic relations between California and Vernstetten expected +++ Diplomacy instead of war - demands mass demonstration in Paris +++ Administration prepares mobilization +++ "Ready for the negotiating table, but also ready to defend our brothers and sisters" so a general +++


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
28.05.2019 11:56
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Torgai
Leon Gonzales
**


Posts: 1,816
Words count: 361,667
Group: Premium
Joined: Nov2011
Status: Offline
Reputation: 91
Experience: 2656
Glory Points: 930
Medals: 36

Post: #499
RE: Pressemeldungen | Press Releases

Roter Sendemast







Rote Armee startet Stabilisierungseinsatz in Katsunami




Paris - Heute autorisierte die oberste Militärführung Vernstettens und das ZK einen Stabilisierungeinsatz in Katsunami. Dem voraus gingen mehrere diplomatische Depeschen an die Regierung, die allesamt ignoriert wurden.

Seit Monaten gibt es Proteste und gewaltätige Aufstände, die von der Regierung die Lösung der anliegenden Probleme einfordern. Schliesslich wurden Bild von heftigen Schiessereien und dem Einsatz von Artillerie gegen das eigene Volk bekannt.

Zum Widerstand und an die Spitze der Volksbewegung setzte sich schliesslich die sozialistische Partei, die schon seit Jahren Unterstützung aus Paris erfährt.

Schliesslich erreichte die Revolutionäre Republik ein Bittschreiben der Katsunamischen Genossen, dass man endlich einschreiten möge und die volks und arbeiterfeindliche Regierung absetzen solle.

Dem nachfolgend kam es in Katsunami zu heftigen Repressionen. Die sozialistische Partei wurde verboten und es gab tausende Verhafte sowie mindestens 50 Todesopfer bei Schiessereien.

Daraus entwickelte sich der Beschluss des ZKs nun endlich einzugreifen.
Sie erteilte der 3. Gardearmee den Auftrag die gegenwärtige Regierung abzusetzen und eine Interimsregierung einzusetzen sowie die Lage zu stabilisieren, bis ordentliche demokratische Neuwahlen durchgeführt werden können.

Wir wünschen den Genossinnen und Genossen viel Glück auf ihrem Einsatz zum Wohl der Arbeiter, Bauern sowie des gesamten Volkes von Katsunami.


+++ Mobilmachung in Kraft +++ Kasernierte Volkspolizei übernimmt Verteidigungsanlagen +++ Erhöhte Alarmbereitschaft befohlen - melden sie sich bei ihren örtlichen Parteisekretären +++ Kamerun entsendet Delegation nach Paris um über Staatsbeziehungen zu beraten +++ Investitionsprogramm soll Schwerindustrie stärken und der Armee den nötigen Rückhalt bieten +++








Red transmitter mast







Red Army starts stabilization mission in Katsunami




Paris - Today the top military leadership of Vernstetten and the ZK authorized a stabilization mission in Katsunami. This was preceded by several diplomatic depesches to the government, all of which were ignored.

For months there have been protests and violent uprisings demanding that the government solve the problems at hand. Finally, pictures of violent shootings and the use of artillery against their own people became known.

Finally, the Socialist Party, which had been receiving support from Paris for years, joined the resistance and became the leader of the popular movement.

Finally, the Revolutionary Republic received a petition from the Katsunamische comrades to finally intervene and dismiss the people and the anti-worker government.

This was followed by violent repression in Katsunami. The socialist party was banned and there were thousands of arrests and at least 50 deaths in shootings.

This led to the decision of the Central Committee to finally intervene.
It gave the 3rd Guard Army the order to remove the present government and to establish an interim government as well as to stabilize the situation until proper democratic elections can be carried out.

We wish the comrades good luck in their efforts for the good of the workers, peasants and the entire people of Katsunami.


+++ Mobilisation in force +++ Barracks People's Police takes over defensive facilities +++ Increased alert orders - report to your local party secretaries +++ Cameroon sends delegation to Paris to discuss state relations +++ Investment program to strengthen heavy industry and provide necessary support for the army +++


Arnheim
Herbert Landers: Vorsitzender der Volkskommission / Generalsekretär des Pakts von Houston
Jefferson Hiden: Außenminister der Volksunion Texas
Cathrine Plinkton: Vorsitzende der Generalversammlung der AVA
Jenn Vortez: Verteidigungsministerin der Volksunion Texas

Prinzipiell gilt: Ich bin sehr offen für alles denkbare im RP. Auch zwischenstaatlich. Sprecht mich ruhig an.
30.05.2019 20:59
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Alexei B.Miller
Co President of the Ros'Gaz Union State
*


Posts: 3,724
Words count: 630,277
Group: Basic
Joined: May2011
Status: Offline
Reputation: 74
Experience: 6268
Glory Points: 710
Medals: 26

Vlaxia
Post: #500
RE: Pressemeldungen | Press Releases

(QazCosMin Group mining derrick on lunar plot Beta E-11)


QCM Group announces 1.2 trillion plan to expand lunar resource base



Novo Terra, Qazaq Lunar Territory

Qazaq space mining conglomerate QCM Group has announced plans to further develop the lunar resource base. On the news of the collapse of Ruthenia the QCM Group made news that it would expand its mineral extraction operation on the far side of the moon. The new investment will expand production capacity by 20% over the next 10 years and will see the additional of 5,000 new jobs with an average annual pay of 1.2 million tenge annually. QCM Chairman made a brief announcement.

"As the Qazaq economy continues to expand so does its insatiable appetite for advanced resources. The QCM Group of one of few companies able to adequately meet this increase in demand over the years."

QCM shares rose 6.2% on the news.


"Hitler wanted to destroy Russia, everyone needs to remember how that ended"

Vladimir Putin

31.05.2019 15:16
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites
Rate This Thread:

Forum Jump: