Ars Regendi Simulation Forum
Welt Brasilia - Printable Version

+- Ars Regendi Simulation Forum (https://forum.ars-regendi.com)
+-- Forum: Neuigkeiten / News (/forumdisplay.php?fid=41)
+--- Forum: Neuigkeiten (/forumdisplay.php?fid=40)
+--- Thread: Welt Brasilia (/showthread.php?tid=30138)


Welt Brasilia - Malone - 30.09.2016 17:31

Deutsch Liebe Spieler, wie sollen wir denn mit dieser "neuen" Welt verfahren? Uns ist klar, dass durch die Innovationsflaute der letzten Jahre einige Spieler abgesprungen und wenige neue dazugekommen sind. Dadurch dauert das Füllen einer Welt nun doch arg lange. Habt Ihr da Vorschläge zu? Von einer Entscheidung dazu mal abgesehen, bitten wir Euch, mal ein bisschen die Werbetrommel zu rühren - es gibt ja auch Coins dafür. Vor allem wäre es schön, wenn Ihr mal Koryphäen, die sich eine Weile nicht mehr haben blicken lassen, und mit denen Ihr euch gut verstanden habt, ansprechen und auf das neue Zeitalter aufmerksam machen würdet Smile

English Dear players, how should we manage the start of the "new" world Brasilia? Sure, we've lost many players within the last years due to too few innovations, so that the start of a new world takes too much time. Well, do you have any ideas how to accelerate the start? However, it would be great if you could do some promotion and/or ask former great players to give Ars Regendi a new try, since there will be a new era of development Smile


RE: Welt Brasilia - Charlie666 - 30.09.2016 18:40

Ich denke das liegt (zumindest auch) an der bevorstehenden RP-Welt. Viele Spieler die, die RP-Welt vor Augen haben haben sich deswegen (noch?) nicht für Brasilia angemeldet Smile

Ich z.B. lege meinen Fokus derzeit klar auf die RP-Welt. Ich möchte mich dann voll auf diese konzentrieren und nicht in einer weiteren Welt spielen. Zumal ich aktuell bereits einen 1-Tick-Weltstaat habe.


RE: Welt Brasilia - Ernesto32 - 30.09.2016 20:46

Neues Zeitalter? Hab ich was verpasst?
Was kann man denn von dieser 'neuen Ära' erwarten?


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 30.09.2016 22:34

Nun, alle Vorteile die die 'neu Ära' der Inka auch zu bieten hat. Niemand fühlt sich überfordert mit neuem innovativem Technikkrimskram. Nach nur einer Woche kennst du alle Einheimischen beim Namen. Und nach dem dir die Einsicht gekommen ist, dass die Inkakultur nie wieder in altem Glanz auferstehen wird, bleibt dir nur noch zu hoffen, dass dein Weltuntergangskalender recht hat.
Diese Vorteile halt.

Aber im Ernst. Ich glaube es fehlt hier einfach ganz massiv an Werbung. Ich bin auf Ars gekommen, weil ich einst "Diktator-Spiel" in Google eingegeben habe. Ich wollte ein Spiel in dem man etwas realistischer herrscht und nicht jeden einzelnen Bogenschützen selber befehlen kann und den Bau jedes Gebäudes persönlich anordnen muss. Dieses Spiel hält ja seine Spieler schon ungewöhnlich lange. Ich habe noch nie so lange an einem Spiel festgehalten. Einerseits sollte das Spiel etwas anschaulicher gestaltet werden. Also mehr Bilder und so was und eine einfachere Einführung um neue Spieler nicht gleich wieder abzuschrecken. Andererseits sollten die neuen Medien besser eingebunden werden.

Hat Ars eine offizielle Youtube Seite? NEIN!
Hat Ars eine Instagram Seite? NEIN!
Hat Ars eine Twitter Seite? JA! Aber die ist voll lahm. Nicht ein einziges Bild. Kein Video. Nur blöde Hyperlinks!
Hat Ars eine Facebook Seite? JA! Aber sie wird auch arg vernachlässigt.

Aber was könnte man auf diesen Seiten zeigen?

Die Haushaltstabellen und die Aufgaben sind nicht sonderlich anlockend. Das Spannendste ist doch das RP und die kreativen erfundenen Geschichten hinter den Staaten. Die Gedankenwelt.

Lasst doch die Spieler etwas über Ihre RP Erfahrungen oder über eine Welt schreiben und verziert dies mit ein paar schönen Bildern aus dem RP. Die spannendsten Momente! Oder stellt ein paar interessante Staaten oder Personen vor! Wieso hat der Spieler diesen Charakter\Staat so gestaltet? Gibt es ein reales Vorbild? Wieso wurde diese reale Person als Bild für diesen Charakter gewählt? Ich würde liebend gerne mit Euch eine kurze Exkursion in meine Essjetunion machen. Ich könnte als Kryschtschow eine Führung über den Roten Platz unternehmen! Und ich habe so schöne Wappen und Flaggen gebastelt. Dies kann alles der Welt gezeigt werden! Oder die Welt Florenz und meine geheime Underdog Story mit Charlie. Das wäre viel besser als irgendwelche doofen Tabellen und kaum mehr Aufwandt für die Moderatoren. Die Spieler wollen Euch doch gerne helfen. Nutzt diese Ressource!

Wenn es etwas mehr Aufwand sein kann, könnte man sogar Videos erstellen, welche ein Einblick in das RP gewähren.

Wichtig ist, dass man nicht einmal in drei Monaten etwas postet, sondern am besten täglich oder aller paar Tage. Eine Kurzgeschichte, ein Wochenbericht aus der gegenwärtigen Welt, das Ergebnis eines Turniers. Egal was, doch Inaktivität kann für Ars nur Tod bedeuten.


Vielleicht findet sich jemand oder eine Gruppe von Leuten, die Spaß hat und sich freiwillig damit beschäftigt und die Leute bittet solche kurzen Texte zu schreiben?
Momentan sind viele der Spieler mit der Planung der RP Welt beschäftigt.
Prima! Gebt den Lesern einen kleinen sneak peek in die das geplannte Rp oder in den Staat oder in das Bündnis oder einer Person. Ihr könnt gebastelte Wappen zeigen oder Zeitungsbanner und auch Karten und Weltaufteilungen tun ihren Teil. Es muss anlocken und es sollen neue potentielle Spieler erfahren können, dass es uns gibt!


RE: Welt Brasilia - Malone - 30.09.2016 22:57

Danke für deine Anregungen. Ich bin Statistikfreak und Rollenspiel konnte ich noch nie viel abgewinnen. Ich versuche, aus deinem Beitrag zu lernen.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 30.09.2016 22:57

Ich hatte doch mal in meinen ersten Welten Interviews mit bestimmten Personen der Welten Interviews geführt. Dies könnte man wieder machen. Oder Interviews mit den Spielern selber.


RE: Welt Brasilia - Hanseat24601 - 01.10.2016 08:17

Das RP ist durchaus interessant, allerdings ist die Hauptsache bei Ars doch immer noch die Staatenführung. Allerdings macht man diese niemandem mit schlichten Screenshots von Aufgaben schmackhaft. Man müsste passende Fotos einfügen und Textunterschriften wie „Wie würdest du entscheiden?“ einfügen. Mit dem RP könnte man zwar auch werben, allerdings sollte man sich dabei nicht verheddern da die Neuen sich sicher erst mal auf die Staatsführung konzentrieren, zumal man erst ab 5 EP in eine Welt eintreten kann. Allerdings hat Esser recht, dass man in den sozialen Medien aktiver werden sollte.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 11:12

Also wenn es das RP nicht gebe, hätte ich schon lange mit Ars Regendi aufgehört. Aber das eine schließt das andere nicht aus. Und womit Ihr die Leute auf Ars aufmerksam macht ist ja im Prinzip egal. Jedoch glaube ich, dass es für Euch, die überlasteten Moderatoren/Administratoren/wasauchimmer einfacher wäre einige Spieler um eine kurze Beschreibung Ihres Staats zu bieten als jede Aufgabe medienwirksam zu verpacken.

Während meiner Arbeit mit den "sozialen Medien" habe ich einige Sachen gelernt, unter anderem, dass die Qualität der Post nicht gleichermaßen wichtig ist, wie die Aktivität.
Wenn Gronkh 2 Wochen lang nichts machen würde, dann würden seine Zahlen gleich einbrechen.

Es ist zwar super, wenn Ihr solche Bilder machen könnt, wie Hanseat empfohlen hat, aber wenn er nur einmal im halben Jahr postet, dann ist der Effekt und die Reichweite Eurer Posts gleich 0.
Soziale Medien brauchen VIEL MEHR Aufmerksamkeit, damit sie etwas bringen. Ein Post jeden Tag oder jeden zweiten Tag. (Man kann es aber auch übertreiben. Niemand mag es vollgespamt zu werden mit mehreren Posts täglich.)


RE: Welt Brasilia - Charlie666 - 01.10.2016 11:48

Okay, dann will ich mich dazu auch mal äußern.

Auch wenn mich, so wie Esser, das RP dazu bewegt dieses Spiel weiterhin zu spielen, ist das denke ich nicht der Hauptgrund warum sich jemand bei Ars anmeldet. Ich habe mich damals auch nicht angemeldet wegen des RPs, ich wusste damals nicht mal dass das existiert, sondern weil ich nach einer realistischen Politik-Simulation gesucht habe und Ars so ziemlich genau das bietet was ich mir vorgestellt hatte. Und das ist gut! Ich denke so geht es nicht wenigen. Es gibt 97.428 Regenten, wie viele machen von denen RP? Maximal 50 vielleicht. Ich habe damals verschiedenes ausprobiert und dass Ars nicht das erste war worauf ich gestoßen bin, das ist doch das Problem, oder? Genau die Tatsache, dass Ars eine gute Simulation ist muss man schmackhaft machen. Und dass man in Welten dann interagieren kann ist doch noch ein weiterer Anreiz.
Insofern stimme ich Esser zu, dass Ars viel mehr Aufmerksamkeit erregen muss. Und das geschieht in der heutigen Zeit nun mal über die Social Media Kanäle. Ich wusste bis eben nicht mal, dass es eine Twitter-Seite von Ars gibt und die hat weniger Follower als ich, das sagt doch schon viel.
Wenn man die Aktivität auf Facebook und Twitter (das sind für mich die relevanten Kanäle) hochschrauben würde, wäre das sicher nicht schlecht.

Oder habt ihr mal darüber nachgedacht das Spiel in Schulen oder Hochschulen anzupreisen? Ich habe mal etwas von Ausbildungswelten gelesen, dann bietet diese doch an. Ich denke das ist eine schöne Sache für den Politik-Unterricht (oder wie auch immer dieses Fach heißt). Vielleicht findet ihr auch so neue Spieler, die gefallen finden und nach dieser Welt dem Spiel treu bleiben.

(Und Esser, es gibt nur einen wahren Gronk und der wird ohne h geschrieben Tongue)


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 12:12

Die Zahl, die oben rechts steht, ist ja mal überhaupt nichts wert, Charlie. Da wird jeder, der sich einmal angemeldet hat und jeder Multiaccount mitgezählt. Wieviele von Ihnen führen JETZT einen Staat? Keine Ahnung! Wenn Ihr regelmäßig etwas über die Staatsführung und die Spielmechanik berichten könnt, dann will ich Euch nicht im Weg stehen. Die Diskussion, was wichtiger ist, ist auch völlig unsinnig. Hauptsache es wird endlich richtig für das Spiel geworben. Facebook halte ich für eine ungünstige Plattform für sowas. Ich hatte immer das Gefühl mit Instagram sehr viel mehr erreichen zu können. Aber es kommt auch auf die Zielgruppe an.

Frage: Liest hier irgendein Ars-Mensch mit? Wird dies überhaupt in Betracht gezogen oder ist das ganze Gespräch unnötig?


RE: Welt Brasilia - Charlie666 - 01.10.2016 12:23

Dennoch wird die Zahl der aktiven Spieler deutlich über der Zahl der Rollenspieler liegen. In den letzten 15 Minuten haben 145 Menschen Ars Regendi besucht.
Und Ars schreibt sich doch auf die Fahnen eine realitätsnahe Simulation zu sein und nicht ein Rollenspiel.

Ich kenne mich mit Instagramm nicht aus nicht aus, da ich es selbst nicht benutze, aber musst du nicht bei Facebook sein um das überhaupt zu nutzen? Zu mal du bei Facebook und Twitter Werbung schalten kannst und das die Kanäle mit dn meisten Nutzern sind.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 12:33

Ich bin bisher von einem Null-Budget-Marketing ausgegangen. Man kann natürlich auch eine Fernsehwerbung schalten. Zweifellos sehr effektiv.

Ich dachte, dass mein Vorschlag das beste Verhältnis von Medienwirksamkeit zu Arbeit (für die Moderatoren) hat. Mit dem Rahmen des Null-Budgets. So eürde ich versuchen auf Ars aufmerksam zu machen.

Aber hey, ich muss dies nicht entscheiden. Dies war nur ein Vorschlag.


RE: Welt Brasilia - Charlie666 - 01.10.2016 12:38

Esser14 Wrote:
Ich bin bisher von einem Null-Budget-Marketing ausgegangen. Man kann natürlich auch eine Fernsehwerbung schalten. Zweifellos sehr effektiv.


Ich glaube nicht dass das drin ist. Für Fernsehwerbung musst du mindestens Geld im fünfstelligen Bereich ausgeben.
Werbung auf Facebook kostet vielleicht 5 Euro oder so.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 12:45

Charlie666 Wrote:

Esser14 Wrote:
Ich bin bisher von einem Null-Budget-Marketing ausgegangen. Man kann natürlich auch eine Fernsehwerbung schalten. Zweifellos sehr effektiv.


Ich glaube nicht dass das drin ist. Für Fernsehwerbung musst du mindestens Geld im fünfstelligen Bereich ausgeben.
Werbung auf Facebook kostet vielleicht 5 Euro oder so.


Natürlich und die Werbung führt entweder direkt aufs Spiel oder auf die Facebook Seite, wo man viele kurze interessante Berichte über Staaten, Personen oder Welten lesen kann, die einen Lust machen sollen das Spiel auszuprobieren. Natürlich kann man auch einzelne Aufgaben vorstellen. Jedoch sollte man nicht zu viel verraten. Ich denke da an "Krisis auf Tauris".


RE: Welt Brasilia - Benedikt Magnus - 01.10.2016 12:50

Esser14 Wrote:
Frage: Liest hier irgendein Ars-Mensch mit? Wird dies überhaupt in Betracht gezogen oder ist das ganze Gespräch unnötig?

Ja, wir lesen mit, keine Sorge. Wink
Sehr interessiert sogar! Immerhin hat Malone diesen Thread eröffnet.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 13:00

Ihr stellt Euch vielleicht eine "professionelle" Werbung vor.

Hier das Produkt Ars Regendi.

Ars Regendi ist ein kostenloses politisches Browserspiel, bei dem Sie die Herrschaft über Staaten übernehmen, die auf echten Daten und realistischen Schätzungen aufbauen. Sie werden vor politische Entscheidungen gestellt und haben in Hunderten von Aufgabenstellungen einige Auswahlmöglichkeiten von orthodox bis subversiv - alle mit Konsequenzen für das Wohlergehen der virtuellen Bevölkerung. Es ist zudem möglich, fruchtbare Bündnisse zu schließen, weitreichende Reformen einzuleiten und den Haushalt zu regulieren. Ars Regendi stellt den Anspruch, eine äußerst komplexe und realistische Wirtschaftssimulation zu sein, bei der Sie ihre politischen und ökonomischen Fähigkeiten im Wettbewerb mit anderen Herrschern auf die Probe stellen. Und bei Scheitern Ihr Zepter abgeben müssen...
Bei diesem Multiplayer Onlinespiel erleben Sie Politik und Wirtschaft hautnah: Lehrreich, spannend und unterhaltsam.



Bla bla.. Aber wie oft kann man sich das anhören? Die Leute gehen auf Soziale Netzwerke um unterhalten zu werden. Daher muss man Ihnen etwas Unterhaltendes bieten.

Essjetunion greift Blendi an!
Ist Kryschtschow völlig durchgedreht?

Ein Blickfang hier hin.


Und dann eine kurze Beschreibung und die Informationen, die wir den potentiellen Kunden verkaufen wollen, werden hier mit untergeschoben.


Der Staat Essjetunion hat heute um 13:00 mit einer Invasion in Blendi begonnen. Es gab keine Kriegserklärung. Der Bund der Nationen hat eine Krisensitzung einberufen.
..... Dies war der Bericht aus der Welt Olympus in dem Spiel Ars Regendi und jetzt zurück zum Studio.
Sagt mir ehrlich, welche von beiden Werbungen weckt eher Euer Interesse?


RE: Welt Brasilia - Malone - 01.10.2016 13:17

Natürlich lese ich mit.


RE: Welt Brasilia - optimus rex - 01.10.2016 13:29

Ich lese nicht mit. Wink


RE: Welt Brasilia - Fingolfin - 01.10.2016 15:04

ich auch nicht


RE: Welt Brasilia - TheAnonymous - 01.10.2016 15:22

Natürlich lese ich mit...
ich lese immer alles mit...
Im Stillen. Kommentarlos. Bis wir zuschlagen.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 18:09

Meinungen? Kommentare? Beschimpfunhen?

Aber hauptsächlich Freiwillige?


RE: Welt Brasilia - optimus rex - 01.10.2016 18:47

Esser14 Wrote:
Meinungen? Kommentare? Beschimpfunhen?

Aber hauptsächlich Freiwillige?


Ich denke, es macht Sinn erst einmal euch Spieler zu Wort kommen, die Ideen und Vorschläge wirken zu lassen, um dann abschließend zu kommentieren.

"Aber hauptsächlich Freiwillige?"

Den Halbsatz verstehe ich nicht. Kopfkratz


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 01.10.2016 18:58

Nun in allen vier Sätzen habe ich "Gibt es" weggelassen.
Gibt es Vorschläge? Gibt es Kommentate? Gibt es Beschimpfungen?
Aber hauptsächlich: Gibt es Freiwillige?


RE: Welt Brasilia - Vehlicks - 01.10.2016 19:54

Der Youtuber Mythen Metzger, stellt monatlich andere Ytber oder Webseiten vor, von Leuten die ihn abonniert haben und die ihm eine Anfrage schicken. Diese Videos haben meisten ü 10 000 views, ich denke er würde das Spiel schon vorstellen...


RE: Welt Brasilia - Shenat - 01.10.2016 20:52

Ill admit now, that i haven't read all the pages here. But i just thought that id give my 2 cents.

To me, i dont think you can make the game 'exciting', its just to slow for that. I play this because its a good mental test, its logical, insightful, and a bit of a challenge.

With that regard, there are a lot of small things that you could do to make it more appealing. Most the web pages run on mostly html it seems, and a bit of sprucing u could help. For example, when you hover your mouse of 'Details' it could expand to show the sub pages.

Also, some better writing of descriptions and such could be of help to new players, while it is understandable, its not written in the best way, probably because of translations. It works fine if you know the subject, but for players who dont understand what something is, it can make it more difficult to learn.

I suggest trying to assemble teams native to each language to completely re-write the text of the game. Of course they will leave most of it alone, but many parts will get 'tweaked' and adjusted by a few words.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 02.10.2016 21:40

Ich bitte inständig darum von "For example, when you hover your mouse of 'Details' it could expand to show the sub pages." abzusehen!

Ich kann es einfach nicht ausstehen, wenn das Programm irgendwas macht, nur weil ich mit der Maus darüber "hover". Das ist einer der nervigsten Sachen, die man einbauen kann! Wenn wir schon dabei sind, lass uns gleich mehr Pop up Fenster öffnen!!! Vangry


RE: Welt Brasilia - Paulo Maxo - 06.10.2016 00:56

Ich hab das Spiel gefunden als in der Fußzeile vom PoliticalTest "Politikspiel" gelesen und mal interessiert darauf geklickt habe.
Spezielle Werbung, spezielle Kunden. Tongue

Es würde schon viel helfen, wenn man das Overlay "moderner" gestaltet.

-Neustrukturieren und Umordnung der einzelnen Bereiche. Als ich angefangen habe, war der Bereich der PNs schwer zu erreichen bzw. unnötig komplizierter Weg.
Gerade das Hauptmenü sieht unordentlich aus. Wenn man das erste Mal auf Ars Regendi ist, sieht man das Bild:

http://de.ars-regendi.com/

-Vielleicht die Seitenränder kleiner gestalten und den neu gewonnenen Platz ausnutzen.

-Tabellen, Grafiken "dynamischer" gestalten (mehr Interaktion, durch darüberwischen usw.)

-Die Länderbeschreibung kann durchaus größer ausfallen

-Profile mit mehr Symbolen (z.B. für PNs)

-Das selbe im Forum. Auch mehr Funktionen bei Forenbeiträge oder das händeln schnelle von Hand gehen lassen. Damit sind zum Beispiel Färbungen, Größenänderungen der Texte gemeint. Spart Zeit.

-Ihr habt ja schon neu Funktionen für Weltstaaten angekündigt, daher will ich darauf mal nicht rumhacken. Vor allem weil ich noch gar nicht so einen habe.

Hoffe ihr könnt was draus rausholen. Smile


RE: Welt Brasilia - Horst Heesofer - 06.10.2016 01:47

Da ich mittlerweile wohl schon zu den alten Hasen hier gehöre will ich auch mal meinen Senf zu der Diskussion dazugeben:

Was mich vor 7 Jahren zur Ars gebracht hat, war genau das, was hier häufig angesprochen wurde: Ich habe Politiksimulation auf Google eingegeben und euch so gefunden.

Und genau das ist Ars für mich: Eine politische Simulation mit gewissen Anspruch, die nunmal halbwegs realitätsnah mit Statistiken arbeitet, ganz ohne diesen Reizüberflutungsschnickschnack den man von anderen Browsergames kennt. Daher: Bitte keine übermäßigen Bilder, keine Farbexplosion und keine künstliche Überaction. Kleine kosmetische Änderungen an der Website meine ich damit natürlich nicht.

Ich würde behaupten in dem Sektor in dem sich Ars bewegt verfügt es nunmal über eine recht beschränkte Zielgruppe, hat in diesem Bereich aber quasi Monopolstellung. Ich fände es äußerst schade, wenn das zugunsten einer Annäherung an massentaugliche Spiele aufgegeben würde - und glaube auch nicht, dass Ars hier mit der finanzstarken Konkurrenz mithalten könnte.

Ich würde daher vorschlagen, ihr konzentriert euch auf das was ihr schon habt: Eine tolle, durchdachte Matrix mit solider Spielmechanik und klarem politsimulationsorientiertem Fokus, der momentan wenig Konkurrenz auf dem Markt hat.

Was aber kann man hier besser machen? Ich persönlich merke, dass meine Aktivität teilweise in einer sehr starken Amplitude verläuft: Mal bin ich über Monate hinweg täglich aktiv, mal fast ein ganzes Jahr gar nicht und im Moment schaue ich hier alle paar Tage mal sporadisch rein, was mich auch daran hindert, jetzt einen Weltstaat zu spielen, da ich diesen gerne ein größeres Maß an Aufmerksamkeit auch inklusive RP widme.

Exkurs zu RP: Für mich ist das ein nettes Gadget, auch als Statistikfan kann es mal Spaß machen, die Welt zu erobern (auch wenn man sie kurz darauf wegen überbordender Militärbudgets wieder verliert).

Was mich daran hindert, wirklich so aktiv zu sein wie in meiner Anfangsphase und später zu Anfang der Einführung der Weltstaaten, ist, dass Ars eben leider extrem repetitiv ist.

Insbesondere zu Anfang eines Staates bekomme ich immer wieder dieselben, langweiligen Aufgaben, die ich mittlerweile schon auswendig aufsagen kann.
Dann fahre ich je nach Staatentemplate entweder meinen eingefahrenen Weg - was eigentlich immer zu einer starken Wirtschaft, hoher Glücklichkeit und Exitus durch hohes Alter führt, oder aber ich experimentiere ins Extreme, wobei ich mittlerweile schon intuitiv weiß, wo ich jetzt die Grenze ziehen muss, wenn ich nicht in den nächsten 10 Quartalen Exitus gehen will.

Auf Dauer ruiniert das stark den Spielspaß und lässt meiner Meinung nach auch etliche eigentlich gewonnene Langzeitspieler abwandern.

Ich würde also eine Innovation in der Tiefe anstelle der Breite mit immer neuen Gadgets vorschlagen:

  • entwerft neue Aufgaben ständig und in erheblich größerer Zahl
  • durchschmischt die Reihenfolge der Aufgaben, sodass ich nicht immer im ersten Quartal den Parlamentsbrand bearbeiten muss
  • schafft Abwechslung

Was meine ich mit Abwechslung?
Nun, warum müssen Aufgabenlösungen eigentlich immer dieselben Effekte haben? Ich kenne zwar nicht die genauen Matrixwerte jeder Aufgabe, man weiß aber natürlich mittlerweile auswendig, was positive und was klar negative Effekte verursacht (sofern man sich das nicht ohnehin mit normalem Menschenverstand erschließen kann). In der Realität gibt es keine Schablone für den perfekten Staat.

Wenn es sagen wir gewisse gesellschaftliche Strömungen und Fraktionen gäbe, die zu Beginn zufallsbasiert bestimmt würden und sich dynamisch - also sowohl durch Regentenentscheidungen als auch Zufall - entwickeln würden (und nein, damit meine ich nicht die einfache Ansicht: Wie religiös ist mein Staat), könnte ein und dieselbe Aufgabenlösung jeweils stark unterschiedliche wirtschaftliche Effekte haben. Mir ist bewusst, dass dieser Ansatz zwar im Kern bereits existiert - faktische Unterschiede verursacht er aber eigentlich nicht.

Und um diese Unterschiede dann auch bewusst zu machen bitte ich euch auch ganz inständig eines zu tun: Dynamisiert die Lösungstexte!

Es ist und wäre auch bei der Umsetzung meiner Vorschläge sehr ermüdend, dass Lösung A zwingend zu Text B führt. Zumindest drei unterschiedliche Texte pro Lösung wären angebracht, dann wäre zumindest auch subjektiv Abwechslung gegeben und die Neugier geweckt.


RE: Welt Brasilia - Esser14 - 09.10.2016 18:05

Das sind viele kleine Änderungen, die vielleicht ganz nett wären, jedoch kaum etwas an dem gegenwärtigen Problem ändern. Oder spalten wir lieber das Problem in Teile auf:

1. Wie kann man neue Spieler finden?
2. Wie kann man die neuen Spieler auch dauerhaft für sich gewinnen?
3. Wie kann die "Abwanderung" von Altspieler verhindert/verlangsamt werden?

Zu 2. & 3. wurden hier einige interessante Ansätze gebracht, aber darüber möchte ich gar nicht sprechen. Dies wurde schon so oft getan. Ich halte es für viel wichtiger, dass hier und jetzt über 1. gesprochen wird. Da habe ich bisher kaum Vorschläge und Meinungen dazu gehört. Und wenn wir keine Resultate in Punkt 1 erzielen, sind alle Ideen für Punkt 2 in den Wind geschossen.

Ich bin mir nicht sicher, ob 3. ein so wichtiges Ziel ist. Nichts gegen Euch, aber ich möchte nicht ewig Ars spielen. Irgendwann ist es einfach genug, egal, was Ihr noch einbaut. Und Horst Heesofers 7 Jahre an EINEM Browsergame ist schon extrem viel. Daher sehe ich in Punkt 3 den geringsten Handlungsbedarf.

Einen anderen Grund habe ich noch gefunden, warum ich mich persönlich nicht an der Welt Brasilia beteiligen werde. Einerseits weil ich mich auch auf die RP Welt konzentrieren möchte, wie Charlie, aber andererseits, weil viele meiner gewohnten Mitspieler, ja sogar Freunde, nicht mitspielen, wie Charlie.

Daher fehlt eine ganze Gruppe an aktiven Spielern in der Welt Brasilia. Umso wichtiger finde ich es, dass neue Spieler von Ars erfahren, gewonnen und schlussendlich auch begeistert werden können.
Noch eine Sache, in welcher Ihr mich wohl falsch verstanden habt.
Ich habe nie eine "Annäherung an massentaugliche Spiele" vorgeschlagen!
Der Punkt auf dem ich die ganze Zeit rumreite ist, dass wir interessante, auffallende und effektive Werbung brauchen. Und ich hatte Vorschläge gemacht, wie man diese Werbung mit einem Nullbudget gestalten kann.


RE: Welt Brasilia - Duesselfighter - 28.11.2016 18:33

Hallo liebe Regenten,
ich habe dieses Spiel wieder für mich entdeckt. Auch wenn ich vorher nicht lange gespielt habe oder nennen wir es intensiv. Aber ich beobachte mit Bedauern, das viele Browser-Games den Alterstod ereilen. Angefangen mit Power of Politiks, das schon so tot ist, das man bei einer Neuregistrierung noch nichtmals eine Aktivierungsmail bekommt. Die dortigen "Alteingesessenen" ereilt der virtuelle Suizid oder die Vergessenheit in irgendeinem Altersruhebezirk. Grund dort: der Betreiber investiert keine einzige Minute mehr.

Dann Producers and Traders, welches als WiSi eigentlich top ist, dort aber seit ein paar Monaten die "Großen" auch nach und nach die Segel streichen. Vielleicht weil sie keine Steigerung mehr sehen, fast alles erreicht haben. Leider kann man nicht mehr nachfragen. Dort investieren die Betreiber aber noch viel Zeit und Ideen, es kommt immer "Nachwuchs" nach, wobei aber die Hälfte meist nach 1-2 Wochen wieder aufhört, da das Spiel ihnen vielleicht zu komplex erscheint oder der Wachstum in der Zeit zu langwierig ist. Dazu kommen in letzter Zeit 2 große Serverteilausfälle. Aber noch sehe ich dort eine Zukunft.

Dieser Spielertod darf hier aber nicht beschlossen sein, zumal ArsRegendi eines der besten Politikspiele ist, welche ich kenne, die noch aktiv sind.
Die Frage ist hier doch vielmehr, soll wirklich solange gewartet werden eine Welt zu starten, bis 100 Spieler sich für diese Welt angemeldet haben? Reichen da 50 nicht auch? Denn diese Warteperiode könnte doch genauso Spieler abspenstig machen. Sicher muß in Ruhe analysiert werden, womit dieser Spielerschwund zu tun hat, was können wir besser machen? Aber dabei darf ein wesentlicher Teil nicht vergessen werden, das Spielen selbst.


RE: Welt Brasilia - ~Seeckt~ - 14.12.2016 17:04

Huhu!

Ich mache es mal kurz: Ich fände es schön, wenn die alte Funktion der Entwicklungshilfe wieder kommt. (ohne jetzt geprüft zu haben, ob die in den Weihnachtsüberraschungen dabei ist)

Man kann nicht jeden Spieler zwingen in den Welten RP zu betreiben. Die Funktion würde aber für die Spieler, die es tun, sicherlich eine nette Zusatzfunktion darstellen.




RE: Welt Brasilia - Alexei B.Miller - 15.12.2016 04:23

I enjoy the RP, but I disagree with having my states snuffed out long before the world ends due disagreement with my RP style. Perhaps we can lower the number of states needed to start a world to 80? Some territories could be modified for these purposes to make them larger. I'm sure more countries may also appreciate access to world oceans. And perhaps allowing African and Latin American states to be more reliable. Everyone who ends up on those continents are usually doomed to fail eventually no matter how good your policies are.


RE: Welt Brasilia - MrProper - 15.12.2016 09:05

~Seeckt~ Wrote:
Huhu!

Ich mache es mal kurz: Ich fände es schön, wenn die alte Funktion der Entwicklungshilfe wieder kommt. (ohne jetzt geprüft zu haben, ob die in den Weihnachtsüberraschungen dabei ist)

Zahlungen an Staaten wurden deaktiviert, weil es damit schon länger Probleme gab. Beträge wurde beim Geldgeber in anderer Größenordnung abgebucht, als sie beim Geldnehmer ankamen.

Die Funktion wurde deswegen deaktiviert. Meines Wissens nach steht sie sehr weit oben auf der Liste von Benedikt Magnus und kommt wieder, sobald sie wie beabsichtigt funktioniert.


RE: Welt Brasilia - optimus rex - 15.12.2016 09:12

MrProper Wrote:

~Seeckt~ Wrote:
Huhu!

Ich mache es mal kurz: Ich fände es schön, wenn die alte Funktion der Entwicklungshilfe wieder kommt. (ohne jetzt geprüft zu haben, ob die in den Weihnachtsüberraschungen dabei ist)

Zahlungen an Staaten wurden deaktiviert, weil es damit schon länger Probleme gab. Beträge wurde beim Geldgeber in anderer Größenordnung abgebucht, als sie beim Geldnehmer ankamen.

Die Funktion wurde deswegen deaktiviert. Meines Wissens nach steht sie sehr weit oben auf der Liste von Benedikt Magnus und kommt wieder, sobald sie wie beabsichtigt funktioniert.


Das kann ich so nur unterstreichen. Priorität, auch bei den Weihnachtsüberraschungen, sollte u.a. die Behebung von "Fehlern" sein. Ich will Benedikt nicht vorgreifen. Wenn ich die Beiträge im Internen aber richtig gelesen habe, könnten die Zahlungen in den Welten zeitnah reaktiviert werden. Benedikt scheint da schon was programmiert zu haben, was aber noch nicht implementiert wurde. Diese Aussage ist bitte ohne Gewähr zu verstehen. Smile


RE: Welt Brasilia - Benedikt Magnus - 15.12.2016 09:50

optimus rex Wrote:
Benedikt scheint da schon was programmiert zu haben, was aber noch nicht implementiert wurde.


Pfeif