Ars Regendi Simulation Forum
Film: Bird Box - Printable Version

+- Ars Regendi Simulation Forum (https://forum.ars-regendi.com)
+-- Forum: Deutschsprachig: Die reale Welt (/forumdisplay.php?fid=50)
+--- Forum: Kunst und Medien (/forumdisplay.php?fid=1210)
+---- Forum: Filmkritiken von Malone (/forumdisplay.php?fid=1359)
+---- Thread: Film: Bird Box (/showthread.php?tid=32424)


Film: Bird Box - Malone - 04.08.2019 20:20

Bird Box ist ein Mysteriethriller von der renommierten dänischen Regisseurin Susanne Bier. Urplötzlich gerät die Welt aus den Fugen: Ein mysteriöses Wesen erscheint, dessen Anblick jeden zum sofortigen Selbstmord veranlasst. Ausgenommen sind nur Psychopathen, die das Wesen wunderschön finden und die Gesunden zu dessen Anblick zwingen wollen. Die schwangere Sandra Bullock versucht sich unbeschadet durchzuschlagen, zu einem fernen Ort, der Schutz verspricht. Was schwierig ist, wenn man sich die Augen verbinden muss. Ich fühlte mich blendend unterhalten: Man ist stets neugierig auf das Wesen und muss mitdenken, wie man ihm und seinen verrückten Schergen dennoch am besten ausweicht. Und auch auf den Zielort und inwiefern dieser Schutz bieten könnte, ist man gespannt. Obendrein ist das Werk schauspielerisch und technisch erwartungsgemäß einwandfrei umgesetzt, wobei John Malkovich in seiner Rolle zusätzlich besondere Akzente setzt.

7,5/10


RE: Film: Bird Box - Bitzoseq - 26.08.2019 13:41

Ich höre den Namen Susanne Bier andauernd, mich würde mal interessieren, warum diese Frau so berühmt ist?
Naja heute Abend kommt ein Film von ihr im Fernsehen. Darum habe ich mal ein wenig in dieses Interview gelesen
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/kino-film-theater/ich-bin-eine-ausgestossene-79349
Natürlich eine Hardcorefeministin. Solche, wie hart linke Kunstler, werden immer extrem gehyped, das wurde mir auch klar, nachdem ich mal ein paar Seiten in einem Buch von Elfriede Jelinek gelsen habe, bei Heinrich Böll genauso. Da kam gar nichts rüber.

Schiller fand, der Künstler müsse seine Idee von der perfekten Welt in seine Kunst verwandeln, um den Menschen ästhetisch zu erziehen. Deren Idee von einer guten Welt, ist aber nicht meine. Die Linken hassen nicht umsonst Thomas Mann, den großen bürgerlichen Schriftsteller.