Ars Regendi Simulation Forum
Bitzos Gedanken die er aufschreibt, um sie aus dem Kopf zu bekommen - Printable Version

+- Ars Regendi Simulation Forum (https://forum.ars-regendi.com)
+-- Forum: Deutschsprachig: Die reale Welt (/forumdisplay.php?fid=50)
+--- Forum: Kunst und Medien (/forumdisplay.php?fid=1210)
+--- Thread: Bitzos Gedanken die er aufschreibt, um sie aus dem Kopf zu bekommen (/showthread.php?tid=33045)


Bitzos Gedanken die er aufschreibt, um sie aus dem Kopf zu bekommen - Bitzoseq - 21.07.2020 10:14

Der krankhafte Zustand der sich aus der Isolation ergibt:
Der Gesunde Mensch hat seine Augen und Ohren fokussiert auf das gegenwertige Geschehen, er denkt nicht viel an den Tod, an die Vergangenheit, er denkt allgemein nicht viel. Er träumt nicht viel am Tag. Er löst seine Aufgaben wie sie kommen. Er verfällt nicht den 7 Todsünden. Er kann Nachts schlafen.
Dieser wache Zustand verfällt, wenn er nicht mit Reizen gefüttert wird. Er blickt dann wie betäubt auf einen Punkt, nimmt Geräusche wahr, ohne sie aber zu verstehen. Oder er spielt stundenlang altbekannte Videospiele.
Er findet sich mit diesem Zustand ab, aber jede Tätigkeit die neu ist, die über reine Routine hinausgeht, alles was konzentration erfordert, das lesen eines Buches, oder das Ausfüllen eines Formulars, wird zu einem Kraftakt.
Wege zum Broterwerb:
1. Zwischenmenschliche Fähigkeiten, sind der Schlüssel der meisten Menschen, besonders aber der Frauen. Diese Fähigkeit ist weit nützlicher als die zwei anderen Wege, da man zwischenmenschlich über direkte Kompetenzen hinwegtäuschen oder einen Mangel durch Gruppenarbeit beseitigen kann. Insbesondere steht diese Fähigkeit mit einer immerpositiven Just Do it Mentalität in Verbindung.

2. Verstandesmäßige Fähigkeiten, die in leichtem übermaß in Kombination mit 1. zu großem Erfolg führen können, ein Mensch, vielleicht einer von Hundert, ist ein Genie und kann alleine davon leben. In nur geringem Übermaß bringt diese Fähigkeit alleine aber gar nichts, da wie gesagt die erste Kategorie einen Mangel sehr gut kompensieren kann.

3. Körperliche Kräfte und werkzeugliche Fähigkeiten, die von den Erziehungslagern systematisch zerstört werden. Das ist eine vor allen männliche Strategie zum Broterwerb, je nach Ausprägung von 2. der ideale, Arbeiter, der Handwerker, oder der Ingenieur, nicht der Kommunikator, sondern der sachliche Experte.



Auswendiglernen:
“Quwkli plü kwawa mneme harriri plü knotle, ple manoman pleplü Pãradõ.“

Oben steht geschrieben dass es verschiedene Elefantenarten gibt, deren Gestalt sich an ihre Umwelt angepasst hat.

Ist das obere auswendigzulernen nicht viel mehr Leistung, als das darunter zu verstehen?
Wenn es bei der Bildung nur darum geht, eine Leistung zu zeigen, damit man auf einem Zettel nachgewiesen bekommt, eine Leistung erbracht zu haben, warum dann verstehen wie ein Motor funktioniert, man könnte es doch auch mit möglichst komplizierten Wörtern auswendig lernen - das wäre doch viel mehr Leistung.
Am besten man organisiert das so: Schüler und Studenten bekommen für jedes Fach, 6 Stunden vor der Klausur eine Liste mit erfundenen Wörtern, wer nach 6 Stunden die meisten Wörter abrufen kann, hat die beste Leistung erbracht.

Ich würde sagen Bildung ist es, durch einen Park zu laufen und ihn zu genießen, man versteht darunter aber durch den Park zu rennen um eine möglichst gute Zeit zu erhalten