Ars Regendi Simulation Forum
Abischnitt - Printable Version

+- Ars Regendi Simulation Forum (https://forum.ars-regendi.com)
+-- Forum: Deutschsprachig: Die reale Welt (/forumdisplay.php?fid=50)
+--- Forum: Gott und die Welt (/forumdisplay.php?fid=57)
+--- Thread: Abischnitt (/showthread.php?tid=5829)


Abischnitt - Wannabe - 16.06.2009 19:47

Hallo,

ich muss mich bis morgen 12:00 entscheiden, ob ich freiwillig eine Nachprüfung mache, um meinen Schnitt von 3,2 auf 3,1 zu verbessern. Mir fehlen leider 2 Pünktchen, aber ich bin am überlegen, ob es überhaupt einen Unterschied macht und ob es den Stress wert ist.

Ich müsste, wenn ich dann wollte, eine 4+ für den Mathe LK holen. Eigentlich keine große Sache, aber würde gerne einfach einen Schlussstrich drunter ziehen.

Was bringt es mir, wenn ich einen Schnitt von 3,1 habe?

Im nachhienein muss ich sagen, hätte ich mich mal auf mein viertes Fach ernsthaft vorbereitet, dann hätte ich da einen Punkt(würde dann ja vierfach gewertet) mehr geholt oder noch mehr, dann wäre die Sache auch erledigt.

Wannabe


RE: Abischnitt - xaoc - 16.06.2009 20:46

ich würds an deiner stelle machen, selbst wenn du kein nc hast für dein wunschstudium kommts später besser im lebenslauf, ausserdem selbst wenn du jetzt weißt dass du dein wunschstudium anfangen kannst kannst du nicht wissen ob du in einem jahr nicht doch ne ausbildung suchst und im wettbewerb zu anderen stehst...


RE: Abischnitt - Eldoran - 16.06.2009 20:52

auch wenns für dich vllt nicht relevant ist ob 3,2 od 3,1 aber vllt machst es ja um es dir selbst zu beweisen?...ein weiser mann sagte mal
lasse keine chance ungenutzt es könnte die letzte sein...oder war ich das der das immer sagt? XD

naja wünsche allen ne gute nacht und wannabe wünsch ich viel erfolg bei seiner entscheidung wie auch immer diese ausfallen mag ^^


RE: Abischnitt - Asmodean - 16.06.2009 20:58

hatte auch n schlechten abischnitt und prüfungen gerade so mit 4 bestanden um endlich fertig zu werden. mein studium hatte kein nc. geschadet hats mir nicht und bisher hats mir auch noch keine schwierigkeiten bereitet. wurde auch noch in keinem bewerbungsgespräch darauf angesprochen.
würde es vermutlich auch wieder so machen Big Grin


RE: Abischnitt - brutaler Hansi - 16.06.2009 23:39

Also ich würd mir den Streß sparen. Und mal ehrlich: ob 3,2 oder 3,1 is doch nun wirklich egal. Scheiß Schnitt bleibt scheiß Schnitt.


RE: Abischnitt - Sensey - 17.06.2009 04:06

brutaler Hansi Wrote:
Scheiß Schnitt bleibt scheiß Schnitt.


Das ist gut gesagt Wink

Ich habe nun übrigends auch mein Abi mit 2,8.

An deiner Stelle würde ich echt in die Nachprüfung gehen, da dir nur echt wenig Punkte fehlen. Du kannst dich ja somit auch nicht verschlechtern. Also würde ich sagen: Mach es einfach, wenn es schief läuft, hast du den selben Schnitt wie vorher, wenn es gut läuft einen besseren (ziemlich logisch Wink). Du kannst was gewinnen, aber nichts verlieren!
Falls du überlegst, dass du deine Lehrer nicht enttäuschen willst: Die ****** siehst du in deinem Leben nie wieder und das wird auch so bleiben...
Ich bin zwar auch äußerst froh fertig zu sein (ohne je was getan zu haben), allerdings würde ich mich wohl, trotz der Freude, noch einmal aufraffen um da was zu reißen!


RE: Abischnitt - osabedor - 17.06.2009 06:12

also ich habe vor 28 jahren meine mittlere reife gemacht (mit einem schlechteren schnitt als dem deinen) seither hat sich ausser für meine erste lehre niemand mehr für die noten im zeugnis interessiert.
wenn du dich nicht verschlechtern kannst wäre es wohl einen versuch wert, aber bestimmt nicht notwendig.


RE: Abischnitt - comfreak - 17.06.2009 06:52

Tut es auch wirklich niemand - aber ich würde es versuchen. So kannst du wenigstens sagen, dass du dich nochmal reingehängt hast und hey, ne 4+ im Mathe mündlichen ist drin, oder?

Tu es Smile


RE: Abischnitt - AtroX_Worf - 17.06.2009 08:51

Was kann den schlimmstenfalls passieren? Durchs Abi fallen? Ne 3,3 holen?

Ansonsten würde ich es auch machen, wenngleich es natürlich besser wäre, anstatt nur auf 3,1 auf 1,3 zu kommen. Wink


RE: Abischnitt - Wannabe - 17.06.2009 08:52

Ja, ich denke auch, dass es drin ist. Ich fahre jetzt hin und mach das klar. Und wenn es nicht für eine 4+ reicht, eine 4- reicht immer noch um alles zu halten. Und eigentlich habe ich ja nur so schlecht abgeschnitten, weil es ein Missverständnis mit der Aufgabenstellung gab, wollte da eigentlich noch mal nachfragen, aber es waren nicht immer Mathelehrer im Raum und habe dann gefragt als nmein Mathelehrer wieder da war und habe da etwa eine halbe Stunde Zeit verschenkt. Und das wo ich so wie so schon immer Probleme mit der Zeit in Mathe habe.


RE: Abischnitt - Wannabe - 17.06.2009 10:26

Oje, mein Mathe Lehrer traut mir zu dass ich meine Mathenote insgesamt verschlechtere.. Naja, muss da jetzt noch mal drüber nachdenken. Jetzt kenne ich zumindest die Themen.

Vektoren Groove
Logaritmus Hmm


RE: Abischnitt - Maple - 17.06.2009 10:29

Ich hatte auch einen Schnitt von 3,1 oder 3,2. Aber danach hat nun wirklich keine Sau mehr nach gefragt. Auch meine miserable Deutsch-Note hat mir nicht daran gehindert, mit Büchern arbeiten zu dürfen. Wegen 0,1 Schnitt hin oder her würde ich mir keinen Stress geben...


RE: Abischnitt - Wannabe - 17.06.2009 10:43

Ich lasse das jetzt so wie es ist. Angenehmer wird die Prüfung auch nicht grade dadurch, dass mein Lehrer nicht hinter mir steht. Und ob es wirklich einen Unterschied macht. Wohl eher nicht. Möchte ja auch NC-frei studieren.


RE: Abischnitt - Sheep - 17.06.2009 11:41

Im Grunde hattest du deine Wahl doch schon vor dem ersten Posting getroffen? Es geht dir hier scheinbar nur um die Absicherung deiner Meinung...

Die Frage "Macht +-0.1 beim Abischnitt einen Unterschied?" lässt sich (meiner Meinng nach) für deine weitere Ausbildung leicht beantworten: Nein. Interessanter ist aber, ob du dich einer schwierigen Herausforderung wie Mathe wirklich stellst, auch wenn da vielleicht bei viel Arbeit nicht viel herumkommt. Gerade wenn etwas schwierig ist, lohnt es sich, sich damit herumzuschlagen - man sollte nicht so sehr auf das offensichtliche Ergebnis schielen (Mathenote z.B. nur einen Punkt besser), sondern daran denken, dass man sich überwunden hat und sich der nächsten Herausforderung eher stellen wird.

Noch ein letzter Denkanstoss: Wer sagt eigentlich, dass du das alles allein schaffen musst? Wozu gibt es Mitschüler, Freunde, speziell aufs Abi zugeschnittene Bücher und das Internet (z.B. matheplanet.com oder auch dieses Forum)? Auch wenn du vielleicht gern den einsamen Wolf spielst, der sich allein durchbeisst, solltest du hier eine Ausnahme machen...


RE: Abischnitt - Z. Beeblebrox - 17.06.2009 13:04

Gut gesprochen wertes Schaf Applaus
Also: Tu es! Nicht für die Note, sondern fürs Selbstbewusstsein.
Non scolae sed vitae discimus.
Und falls Du Mathefragen hast ... her damit. Hier gibt's doch genug Mathecracks, die Dir gerne weiterhelfen. Jaja


RE: Abischnitt - Wannabe - 17.06.2009 13:25

Ich mache es ja jetzt nicht. Und nqatürlich hat Sheep Recht, dass stand für mich schon ziemlich vorher fest. Ich weiß ja selber, dass ich das Potential für einen 1-Komma-Schnitt gehabt hätte. Aber was will ich erwarten, wenn ich etwa 20% der Hausaufgaben nur mache und ähnliche Sachen. Wäre ja auch komisch gewesen, wenn ich es geschafft hätte jetzt in einer Woche noch mal so viel Fleiß auf zu bringen, wie ich das schon lange nicht mehr habe. Naja, weiß selber nicht, wie hart ich da mit mir selber ins Gericht gehen sollte. Ärgern tut es mich schon, aber andererseits waren die letzten 3 1/2 Jahre auch alles andere als leicht für mich. (Jetzt sage ich das selber schon. Vor 2 1/2 Jahren habe ich mich noch richtig drüber aufgeregt, wenn man meinte, dass ich es ja auch nicht grade leicht habe. Ich habe das eigentlich immer als billige Ausrede empfunden.)

Andererseits kann ich mich jetzt ganz meinem Homepage-Projekt widmen bis das Wintersemester anfängt. Da kann ich auch mein Selbstwertgefühl ein bisschen auf Vordermann bringen und vielleicht geht ja ein passives Einkommen daraus hervor. 1000EUR/Mon und mehr ist mein Ziel. Aber da muss man schauen.


RE: Abischnitt - Asmodean - 17.06.2009 13:42

Was für ein Homepage Projekt denn? Möchtest als freier Programmierer Homepages basteln oder hast was eigenes im Sinn?


RE: Abischnitt - Wannabe - 17.06.2009 14:13

Ich habe mir Reseller-Lizenzen für Ratgeber als E-Books gekauft. Morgen muss ich noch mal mit der ARGE abklären, ob und unter welchen Bedingungen ich ein Gewerbe anmelden kann. Ich habe aber schon gelb-grünes Licht bekommen. Und sonst riskiere ich halt meinen Hartz-4-Anspruch (zur Not wollte mein Onkel mir finanziell zur Seite stehen). Ist ja auch nur noch bis Anfang Oktober. Mal sehen.

So weit ich das bisher überbleicken konnte, kann man das etwa in folgende Kategorien zusammenfassen: Erfolg bei Frauen, Geld verdienen, Hunde, Geld sparen, Schönheit/Gesundheit(Abnehmen, ...) Falls jemand interesse haben sollte. Kann man mir ja eine PM schicken. Ich möchte zu jedem Ebook eine eigene kleine Homepage machen die möglichst automatisiert läuft.


RE: Abischnitt - xaoc - 17.06.2009 14:25

wenn du studieren willst solltest du dein vorhaben nicht nur mit der arge sondern auch mit dem bafög amt abklären.


RE: Abischnitt - Sheep - 17.06.2009 14:30

Hmm, die Themen sollten immer gut ankommen. Eine Website könntest du dir auch erstellen lassen - ich kriege die Preise dafür nur am Rand mit, meine aber sowas liegt in der Grössenordnung von 100 bis 500 Euro, je nachdem was man will. Ein paar Leute hier sollten sich besser damit auskennen.

Mit der reinen Webpräsenz ist es auch nicht getan - die findet so kaum jemand. SEO (search engine optimising) ist da eigentlich Pflicht, sowas wird mittlerweile auch professionell angeboten.

Dazu kommen Sachen wie Werbepartner und geschaltete Anzeigen - also hast du scheinbar drei grosse Teilaufgaben und solltest dir gut überlegen, was du davon selbst machen willst.


RE: Abischnitt - Wannabe - 17.06.2009 17:14

Ich weiß, dass du vollkommen Recht hast, aber ich muss gucken in wie weit mein Budget das noch hergibt. Werde mir da auf jeden Fall mal Gedanken drüber machen

Auf jeden Fall würde ich wesentlich schneller zum Ziel kommen, wenn ich das nicht alles selber mache, sondern mir Experten suche. Hätte dann ja auch eine ganz andere Qualität.

xaoc Wrote:
ondern auch mit dem bafög amt abklären.


Darf man beim Bafög nichts dazu verdeinen. Hmm, das könnte auch noch ein Fallstrick sein.


RE: Abischnitt - xaoc - 17.06.2009 17:23

doch das schon, sogar mehr als wenn du hartz4 bekommst (bis 400€), ich weiß nur nicht wie das bei selbstständigen ist, und auch das mit krankenversicherung ist dann so ne sache....


RE: Abischnitt - Yezariael - 17.06.2009 18:47

Hatz4 : Regelsatz sind 351 Euro plus Miete (oder nen Mietanteil jedenfalls)

Zusatzverdienste: 100 Euro
alles was drüber geht, davon darfst du 20% behalten. Also ARGE kommt dann und verlang rückwirkend Geld zurück, eben die 80% von dem was du dazuverdient hast.

ABER: ewig geht das natürlich nicht. Ziel ist es dich in ne Arbeit die Sozialversicherungspflichtig ist, zu kriegen, also angestellt.
Oder aber du machst dich selbstständig, aber rechne dann mal 250 Euro Krankenversicherung mit ein (oder mehr, je nach Kasse) und deine Zusatzversicherungen (die du dringend haben MUSST wenn du selbsständig bist), das wären dann grob nochmal 200 Euro im Monat.

Also rechne zusammen: 500 Euro zum Leben + Miete + Krankenversicherung + Zusatzversicherungen

denkst du, du kannst das jeden Monat erarbeiten?
Falls nein lass das mit der Selbstständigkeit mal lieber sein und lern was gescheites oder such dir nen Job in dem du angestellt bist. Selbstständig machen kannst du dich später auch noch und dann hast du wenigstens mehr erfahrung. Smile

Bei der Arge kann man auch nebenberuflich selbstständig sein (bin ich aktuell)

Ohne Hartz4 könnt ich nicht leben, aber die Arge will eben, das ich mich weiter bewerbe oder eben den sprung in die selbstständigkeit schaffe...
ich glaub aus zweiterem wird eher nix, dafür wirft der job einfach zu wenig kohle ab.

wir werden sehen Smile